Fully Kaufberatung: Trek Fuel EX oder Propain Tyee AM CF

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.535
@ S-H-A:
war das jetzt schon alles, was Du 29er zu schreiben hast?
Ja, deine Argumente waren einfach unschlagbar:daumen:.
Wenn jemand ne Beratung will, sollte er nicht nur pro29er Argumente bekommen.
Bin selber in der Größe zuhause und hab auch ne Handvoll 29er "AM" probiert... NEVER!!

Du musst 1,70 sein, damit du weist, was du hier empfielst... jemand mit 1.90 kann das nicht ansatzweise nachvollziehen, das hab ich damit gemeint.
Glaub Canyon baut manche 29er Modelle in Größe S als 27,5 - zurecht!
Ich bin überzeugt von 29ern. Aber ich bin bei dir was die Körpergröße betrifft. Unter 175cm kann ich mir gut vorstellen das man dann Passagier ist. Mit über 180cm taugen 29er schon deutlich besser.
Ich würde dem TE zum Propain raten....
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Ein 29er AM mit 150mm Federweg ist eh schon fragwürdig und dann noch in der Größe... wie sag ichs höflich?
Schon alleine das durch die größeren Laufräder höhere Oberrohr ist bei ner Schrittlänge < 80 schwierig.
Das Fahrverhalten - wenn man Trails fährt, will man ein agiles Bike.
Jetzt kommt wahrscheinlich gleich wieder einer, der sagt "Man kann aich mit nem 29er Trails fahren"
=> Ja es geht!! DU kannst auch mit dem Bagger über die Alpen fahren.
Leute, die sowas empfehlen, sind entweder 1,90 groß, oder haben sich den Fehlkauf noch nicht selber eingestanden. :ka:

:dope:


...Florent29 :winken:
Ich bin 1,90 groß. Mich kannst du nicht meinen.

Und es ging mir hauptsächlich darum, dass 29er natürlich auch Nachteile haben, keine Frage. Aber dass einer davon der Rollwiderstand sein soll, das ist schlicht hanebüchen.

P.S.: Die Debatte ist übrigens längst beendet. 29er sind die neuen Überbikes. Das ist jetzt keine persönliche Meinung, das ist angesichts von Bikes wie dem Pole Machine, dem Raaw Madonna, dem Tranny Sentinel, dem Whyte S-150, dem Commencal DH 29er, dem Intense DH 29er und dem Orbea Rallon schlicht Fakt.
 
Zuletzt bearbeitet:

___Al_Carbon___

Carbon statt Kondition!
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
363
Standort
nähe AC
...
Der Reifensatz war nicht beschissen, ich denke mal das wäre mit meiner Beschreibung 'ausgewiesener Marathon-Leichtreifen' klar beschrieben. Nö, aber interessant dass du das so siehst! Die Klassifizierung als "Marathonreifen" sagt bzgl. des Rollwiderstands erst einmal nur sehr wenig aus. Da spielen noch viele andere Faktoren ein wichtige Rolle.
Wodurch mir das Rad so unglaublich zäh in der Beschleunigung vorkam, möchte ich gar nicht groß bewerten (klar, weil du das vermutlich auch gar nicht kannst), sonst ......
...
Die Pro-Argumentation der 29er-Jünger scheint ja sehr dünn bis gar nicht vorhanden zu sein, Hauptsache mal herumdröhnen (du hast eine wirklich schlechte Selbstwahrnehmung wie es scheint)..
Schade, ich hatte gehofft, dass du ein paar sinnvollere Argumente liefern könntest (siehe Basti), aber letztlich bist du mal wieder einer von den selbsternannten "Experten", die nur weil Sie eine schlechte Erfahrung mit einer neuen Technologie gemacht haben, diese direkt und kompromisslos verteufeln.
Was du hier im Forum mir und dem Rest vorwirfst (29 Jünger - wie professionell von dir!!!) machst du selber in keinster Weise besser!
Zumal ich bereits sagte, das für mich jede Laufradgröße ihren Einsatzzweck hat! ;)

Zurück zum Thema:
Was Basti zur Problematik mit der Körpergröße geschrieben hat würde ich prinzipiell genauso sehen. Dass man mit 29ern weniger gut auf Trails zurechtkommt, mag bei engen Spitzkehren und im verblockten Gelände durchaus zutreffen. Aber ganz so dramatisch (Stichwort Bagger) würde ich es nicht sehen.

Ich fahre derzeit übrigens ein 27er Propain Twoface aus 2016, welches sehr ähnlich zum Tyee ist. Im Vergleich dazu bin auch bereits das Trek Fuel Ex 8 in 29" gefahren und kann die Argumentation unseres "Experten" in keinster Weise nachvollziehen.
Der Hinterbau des Trek ist für mein Befinden etwas "besser" was die Feinfühligkeit und das Ansprechverhalten, gerade bei Bremsvorgängen angeht (sind aber halt auch komplett unterschiedliche Dämpfer verbaut). Ansonsten bin ich mit dem Twoface sehr zufrieden, werde aber bald zum Trek Fuel Ex wechseln, da mich die Vorteile der 29er überzeugen konnten. Und gerade bei größeren Fahren, hat man hier mehr das Gefühl "im Rad" zu sitzen. Aber genau das, könnte für kleinere Fahrer kontraproduktiv sein, weswegen die Argumente von Basti für mich durchaus nachvollziehbar sind.

Aufgrund deiner Körpergröße würde ich dir, bei deinen genannten bikes, auch eher zum 27er Tyee raten. Die Jungs von Propain machen einen richtig guten Job und man bekommt definitiv etwas für sein Geld! Das Jeffsy kenne ich nicht aber die YT Bikes taugen mir prinzipiell optisch überhaupt nicht :D (was natürlich technisch gesehen gar nichts heißen soll).
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
640
P.S.: Die Debatte ist übrigens längst beendet. 29er sind die neuen Überbikes.
Oh, oh, ich gehe mal davon aus, daß Du das nicht wirklich meinst, daß die Debatte längst beendet sei, vorallem die Sache mit den angeblichen 'Überbikes' (da wird die Attitüde ja gleich in den Himmel gehängt).

Das hätte die Industrie vielleicht gerne. Die Bikehändler tun mir echt leid, die aufgrund des Drucks der Industrie diese 29er auch an Leute verkaufen müssen, zu denen die gar nicht passen, weil die Händler ganz einfach wirtschaftlich überleben müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Die Bikehändler tun mir echt leid, die aufgrund des Drucks der Industrie diese 29er auch an Leute verkaufen müssen, zu denen die gar nicht passen, weil die Händler ganz einfach wirtschaftlich überleben müssen.
Meister, du hast so keine Ahnung von den Realitäten im Fachhandel.

Geh mal in einen beliebigen Feld-Wald-und-Wiesen-Bikeshop und versuch, da ein hochwertiges MTB zu kaufen, egal ob 29 oder 27,5. Wenn sie dir nicht nach spätestens 5 Minuten ein E-Bike mit Plus-Bereifung andrehen wollen, bekommst du von mir einen Keks. Was anderes haben die nämlich gar nicht mehr im Sortiment.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.734
Genau, E Bikes sind die besseren Überbikes :D
Gibt aber Leute, die noch Fahrradfahren wollen, so richtig mit treten!

Nochmal aufs Oberrohr eingehend:
Bis zu nem gewissen Grad ist die Laufradgröße unabhängig von der Rahmenhöhe.
Es ist bei mir so, dass ich beim 26er Fullie mit 150mm Federweg so, dass ich permenent am Oberrohr anstehe - was kein Problem darstellt wegen dem Sag, komme auch prima zurecht. Wenns nicht zu viel wird. Das mit der Faustbreite Platz geht hier nicht.
Beim 29er finde ich das aber wirklich sehr unangenehm, trotz stark abfallender und gebogener Oberrohre.

Ne Mitfahrerin mit 165 kommt mit ihrem frisch gekauften 29er Hardtail aus dem Grund nicht zurecht - sie hat einfach Angst im Gelände aprupt absteigen zu müssen:ka:
Das Oberrohr ist stark abfallend, hilft aber nichts, weil man beim Absteigen vor den Sattel geht und da ists wieder hoch. Ansonsten würde Größe S bestens passen. Es hilft auch kein fahrtechnikkurs, weil sie steht vor nem Manöver und traut sich nicht, weil sie nicht auf den Boden kommt, ohne schief zu halten.:ka:
Jetzt setz die mal auf ein 29er Fullie...:rolleyes: was denkt sich jemand, der in der Größe sowas baut?

Bioncon baut übrigens noch 26 Zoll :love:
Meiner Meinung nach bei 170 die beste Laufradgröße. Quasi ne Art Überbike.
Die Kombination 26Zoll Laufräder, kleiner Rahmen und geringe Körpergröße ist nämlich viel schneller/effizienter als jemand mit 190, 29er und XL Rahmen:
- Windschlittiger
- Nidriger Schwerpunkt
- Niedrigeres Systemgewicht
- Geringere Unfallgefahr (In der Höhe hängen weniger Äste)


:dope:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte für Reaktionen
640
Hier werden ja ziemlich harsche Argumente ausgeteilt, muss schon sagen...

Schade, ich hatte gehofft, dass du ein paar sinnvollere Argumente liefern könntest (siehe Basti), aber letztlich bist du mal wieder einer von den selbsternannten "Experten", die nur weil Sie eine schlechte Erfahrung mit einer neuen Technologie gemacht haben, diese direkt und kompromisslos verteufeln.
Ich habe geschrieben, daß man bei einer Probefahrt genau prüfen soll, welche Radgröße einem am besten passt. Von 'kompromislos verteufeln' kann ich von meiner Seite her nix erkennen. Sehr wohl aber die harschen Anwürfe anderer, wenn man anderer Meinung ist.

Ich empfand ein probegefahrenes 29er für mich als zu träge, das mögen andere anders sehen, sehr schön. Sonst noch was?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.535
Hier werden ja ziemlich harsche Argumente ausgeteilt, muss schon sagen...



Ich habe geschrieben, daß man bei einer Probefahrt genau prüfen soll, welche Radgröße einem am besten passt. Von 'kompromislos verteufeln' kann ich von meiner Seite her nix erkennen. Sehr wohl aber die harschen Anwürfe anderer, wenn man anderer Meinung ist.

Ich empfand ein probegefahrenes 29er für mich als zu träge, das mögen andere anders sehen, sehr schön. Sonst noch was?
Welches Bike war das denn?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Ich habe geschrieben, daß man bei einer Probefahrt genau prüfen soll, welche Radgröße einem am besten passt. Von kompromislos verteufeln kann ich von meiner Seite nix erkennen. Sehr wohl aber die harschen Anwürfe anderer, wenn man anderer Meinung ist.

Ich empfand ein probegefahrenes 29er für mich als zu träge, das mögen andere anders sehen, sehr schön. Sonst noch was?
Nein, das hast du nicht geschrieben. Du hast Folgendes geschrieben:

"Davon abgesehen bin ich letztens selber mal ein 29er gefahren und war einfach nur entsetzt über die richtig schlechte Leichtläufigkeit mit diesen großen Rädern, trotz ausgewiesenen Marathon-Leichtbaureifen an diesem Rad. Wie schlecht würden diese Räder erst laufen mit einer Trail-Bereifung? Nur meine Meinung: wer sich das antut, der muss das schon mit festem Willen dazu machen, wie auch immer."

Und diese Aussage ist nach wie vor hanebüchener Quatsch. Da kommst du jetzt nicht mehr raus, sorry.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Ne Mitfahrerin mit 165 kommt mit ihrem frisch gekauften 29er Hardtail aus dem Grund nicht zurecht - sie hat einfach Angst im Gelände aprupt absteigen zu müssen:ka:
Fahrtechnikkurs?

Wer bringt Anfängern eigentlich immer noch bei, über das Hinterrad abzusteigen? Gute Fahrtechniklehrer machen das schon lange nicht mehr. Das führt nur dazu, dass der Schwerpunkt zu weit nach hinten wandert, die Kontrolle am VR flöten geht und der- oder diejenige erst Recht vom Rad fliegt.

Genau so passiert bei einer Anfängerin in meiner Gruppe am letzten Samstag: Rutschige Treppen gefahren, Körper zu starr und zu weit hinten, Rad hat sich erst aufgeschaukelt und dann ist das Vorderrad weggeschmiert. Zum Glück nix Schlimmes passiert. War übrigens ein 27,5er Spezi Enduro, kein 29er.
 

___Al_Carbon___

Carbon statt Kondition!
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
363
Standort
nähe AC
...Davon abgesehen bin ich letztens selber mal ein 29er gefahren und war einfach nur entsetzt über die richtig schlechte Leichtläufigkeit mit diesen großen Rädern, trotz ausgewiesenen Marathon-Leichtbaureifen an diesem Rad. Wie schlecht würden diese Räder erst laufen mit einer Trail-Bereifung? Nur meine Meinung: wer sich das antut, der muss das schon mit festem Willen dazu machen, wie auch immer....
Nööö, du hast das schon völlig sachlich und ohne jedes Vorurteil dargestellt... komm lass gut sein.

Du haust hier mächtig auf den Busch und wunderst dich dann, dass du hier von anderen Usern dafür zerfleddert wirst. Bleib mal bei den Tatsachen und bausch nicht immer alles so auf, dann passiert so etwas auch nicht!!!
 

Tom33

҉ BEISSER ҉
Dabei seit
8. Februar 2006
Punkte für Reaktionen
95
Der arme TE... kann man wenigstens schon ein Fazit ziehen?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Ach ja richtig, der TE...

@vanbov Kehren wir mal zu den Bikes zurück: Deine drei bzw. vier Picks unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten voneinander:

1. Geometrie - Während das Propain Tyee mit seinem kurzen Hauptrahmen und laaangen Kettenstreben fast schon oldschool wirkt und das Jeffsy 29 eine eher neutrale Geometrie aufweist, haben Jeffsy 27,5 und vor allem das Trek Fuel Ex 29 eine "moderne" lange und tiefe Geometrie abbekommen.

Das Propain vertraut also auf einen flachen Lenkwinkel und lange Kettenstreben, um Laufruhe bergab zu generieren. Das selbe will das Jeffsy 27,5 durch einen längeren Hauptrahmen und das Jeffsy 29er durch dir großen Laufräder erreichen.
Das Trek hat beides, aber dafür einen steileren Lenkwinkel, damit es nicht zuuuu laufruhig wird. Vorteil des steileren Lenkwinkels: Langsames Klettern bergauf wird leichter. Nachteil: Im steilen Gelände wirds früher sketchy, was aber zum Teil durch den langen Reach ausgeglichen wird.

Unterschiedliche Geometriekonzepte also, die man mal ausprobieren sollte und die gut zu den unterscheidlichen Gesamtkonzepten passen.

2. Gesamtkonzept: Weil das Propain Tyee AM den Rahmen mit dem Enduro Tyee teilt, kann man es getrost als "Mini-Enduro" bezeichnen. Quasi ein Bike für alle, die ein Enduro wollen, aber nicht ganz das Terrain dafür haben.

YT hingegen hat die Jeffsy Reihe doch deutlich weiter unterhalb des Enduros Capra einsortiert - vor allem das Jeffsy 29 soll eher spaßiges Trailbike für flowige, schnelle Strecken denn Mini-Enduro sein.

Trek wollte hingegen mit dem Fuel Ex ein seriöses "do-it-all" Trailbike schaffen, was vom XC-Trail bis zum Alpentrail alles mitmacht.

Wo ordnest du dich ein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
502
Standort
Kelheim
@Florent29:
Erst mal vielen Dank für den Return zum Wesentlichen und in besonderem für deine ausführliche Erläuterung.

Zu 1.:
Nachdem ich, wie gesagt, noch ein Anfänger bind, würde mir die besagte und vielmals zittierte Laufruhe des Tyee mich eigentlich schon ansprechen.
Was verstehst du beim Trek unter "langsames Klettern wird leichter"? Ich dachte immer ein steilerer LW lässt das VR eher kommen?!

Zu 2.:
Nachdem ich für dieses Jahr doch einige Touren und Ausflüge in andere Gefilde plane (z.B. Alpencross, Altmühltaler Panoramaweg, Kronplatz) sollte das neue Bike eine gewisse Sicherheit auf dem Trail vermitteln, aber auch noch für entsprechenden Uphill geeignet sein.
Ob hier "Enduro" Terrain dabei ist kann ich nicht wirklich sagen.
Wir haben hier in meiner Gegend eigentlich sehr viele Trails, welche zum Teil superflowig sind und zum Teil ein wenig ruppiger sein können.
Welches Konzept hierfür besser geeignet ist, kann ich nicht beurteilen.
 

PST

frechdax
Dabei seit
27. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.008
Standort
Lake Ammer North Shore
Ich habe noch zwei, drei Anmerkungen:

1) Meiner Absicht nach kann man das YT nur entweder in 27,5” oder 29” ordern. Umrüsten geht wohl nicht, zumindest habe ich keinen einzigen Hinweis dahingehend auf deren HP gefunden.

2) Deine Frau fährt ein 29”? Ist sie denn soviel größer wie du? SCNR

3) Ich bin das Propain nicht gefahren, aber die Geo.-Daten finde ich jetzt nicht grad so sexy und progressiv. Die Kettenstrebe ist etwas lang und der Reach eher kurz. Wahrscheinlich läute ich nun den nächsten Glaubenskrieg ein, aber hey, viel ist hier eh grad nicht mehr los:aetsch::lol::bier:

oh sorry, mal wieder die Updates verpasst...
 
Dabei seit
24. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
502
Standort
Kelheim
Ich habe noch zwei, drei Anmerkungen:

1) Meiner Absicht nach kann man das YT nur entweder in 27,5” oder 29” ordern. Umrüsten geht wohl nicht, zumindest habe ich keinen einzigen Hinweis dahingehend auf deren HP gefunden.

2) Deine Frau fährt ein 29”? Ist sie denn soviel größer wie du? SCNR

3) Ich bin das Propain nicht gefahren, aber die Geo.-Daten finde ich jetzt nicht grad so sexy und progressiv. Die Kettenstrebe ist etwas lang und der Reach eher kurz. Wahrscheinlich läute ich nun den nächsten Glaubenskrieg ein, aber hey, viel ist hier eh grad nicht mehr los:aetsch::lol::bier:

oh sorry, mal wieder die Updates verpasst...
Da hast du recht! Das Jeffsy kann man nicht mit beiden Laufradgrößen fahren. Entweder, oder! Aber das Jeffsy steht auch gar nicht zur Debatte.

Meine Frau ist sogar kleiner... :D (1,68m bei 78 SL).
Sie hat sich letztes Jahr ein Ghost SL AMR 7 LC (29 Zoll, 130mm, Carbon) http://www.ghost-bikes.com/bikes/fully/bike/sl-amr-7-lc/ in der Größe „M“ geholt und ist total glücklich damit.

Was meinst du mit „nicht gerade sexy und progressive“? Welche Geo ist den aktuell sexy?
 

PST

frechdax
Dabei seit
27. August 2004
Punkte für Reaktionen
1.008
Standort
Lake Ammer North Shore
Ich drück mich leider nicht so wortgewandt aus, wie @Florent29 es vermag. Er hat es ja in seinem letzten Post sehr ausführlich beschrieben, wie sich die Geometrien unterscheiden und, ganz wichtig, wie sich das auf’s Fahren auswirkt!

Wenn deine Frau glücklich ist, dann würde ich mich an deiner Stelle auch nicht sooo sehr davon beeindrucken lassen, ob man eine Mindestgrösse für einen bestimmten Laufraddurchmesser mitbringt. Wichtiger ist doch, dass du damit klar kommst, egal ob 24, 26, 27,5 oder 29 Zoll.

Zum Trek kann ich noch hinzufügen, dass es deinen Anforderungen zu 100% entspricht. AC(27,5+), check; Gardasee(27,5+), check; Mittelgebirge(27,5+), check; Stoneman Glaciara(29), check; heimische Alpen(27,5+,29), check, ach ja, Hausrunde(27,5+,29), check
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
3.734
Probiers aus und lass das Popometer entscheiden :)
Lass dir aber unbedingt das Fahrwerk abstimmen, sonst ist ein Vergleich nicht sinnvoll.

Laufruge bringt auch ein flacher Lenkwinkel und ein breiter Lenker. Was AM und Enduros sowieso haben.
Kurze Vorbauten fühlen sich agil an , lange eher nicht.

Den Lenkwinkel kann man bei einigen beeinflussen, indem man z.B: bei der befestigung des Dämpfers etwas umdreht.
Sollte nicht größer als 67,66 Grad sein. Das fährt sich dann freihändig sehr sicher und laufruhig, sogar auf Feldwegen.
Richtiger Luftdruck, nicht zu viel, dann brennt in Sachen Laufruhe nichts an.
Man kann den lankwinkel auch beeinflussen, imdem man beim Dämpfer mehr Sag fährt und bei der Gabel weniger.

Hingegen fährt sich ein CC Bike mit steilem lenkwinkel wepsig.


Meine Meinung ist halt, was für jemanden wie Florent sein 29er ist, für dich ein 27,5er - weil eben die proportionen passen. Wieso fährt Florent kein 36 Zoll, das wäre noch laufruhiger... :ka:
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
6.982
Standort
Heidelberg
Zu 1.:
Nachdem ich, wie gesagt, noch ein Anfänger bind, würde mir die besagte und vielmals zittierte Laufruhe des Tyee mich eigentlich schon ansprechen.
Laufruhig ist das Trek wegen des langen Hauptrahmens und der großen Räder auch - andere Mittel, gleiches Ergebnis.

Vorteil des langen Hauptrahmens: Klettert besser. Weil siehe unten.

Was verstehst du beim Trek unter "langsames Klettern wird leichter"? Ich dachte immer ein steilerer LW lässt das VR eher kommen?!
Nein, das hat mit dem Lenkwinkel nix zu tun. Wann das Vorderrad abhebt, hat mit der Gewichtsverteilung auf dem Rad zu tun. Und das wiederum hängt von Stack oder Lenkerhöhe, Oberrohrlänge und Hinterbaulänge ab. Je aufrechter und hecklastiger die Sitzposition relativ zum Radstand, desto eher hebt das Vorderrad ab.

Das Vorderrad an meinem 29er Hardtail zB hebt trotz 70° Lenkwinkels so gut wie nie ab, weil die Front so tief und das Oberrohr so lang ist.

Was ich meine ist was anderes: Ein sehr flacher Lenkwinkel neigt beim langsamen Fahren zum "Abkippen", vor allem in Kurven. Gerade als Anfänger kann das ein bißchen nerven.

Was meinst du mit „nicht gerade sexy und progressive“? Welche Geo ist den aktuell sexy?
Lang (Hauptrahmen), flach (Lenkwinkel), tief (Tretlager) ist die Gegenwart und Zukunft. Dazu noch einen relativ kurzen Hinterbau sowie einen sehr steilen Sitzwinkel und fertig ist die "moderne" Geo.

Das Propain ist zwar tief und flach, aber nicht sehr lang. Muss man mögen. Ich mag es nicht.

Nachdem ich für dieses Jahr doch einige Touren und Ausflüge in andere Gefilde plane (z.B. Alpencross, Altmühltaler Panoramaweg, Kronplatz) sollte das neue Bike eine gewisse Sicherheit auf dem Trail vermitteln, aber auch noch für entsprechenden Uphill geeignet sein.
Ob hier "Enduro" Terrain dabei ist kann ich nicht wirklich sagen.
Wir haben hier in meiner Gegend eigentlich sehr viele Trails, welche zum Teil superflowig sind und zum Teil ein wenig ruppiger sein können.
Welches Konzept hierfür besser geeignet ist, kann ich nicht beurteilen.
Sorry, aber @PST hat recht: das klingt mega nach Trek Fuel Ex. Nicht wegen 29er, sondern weil besserer Allrounder.

Wieso fährt Florent kein 36 Zoll, das wäre noch laufruhiger... :ka:
Na ist doch logisch: Weil's nicht mehr auf meinen Fahrradträger passt.
 

___Al_Carbon___

Carbon statt Kondition!
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
363
Standort
nähe AC
Ich werde heute erst mal auf einem Fuel Ex probesitzen und werde dann mal berichten!
Kann halt sein, dass du bei deiner Größe (SL 79 - ohne Schuhe hoffe ich ^^) Probleme mit der Überstandshöhe (ca. 73 cm) hast oder evtl. zu gestreckt sitzt (über den eh schon kurzen Vorbau lässt sich da nur wenig kompensieren). Daher dachte ich eher an das Propain.
Du solltest bei der Probefahrt unbedingt mal versuchen, in einem steilen Berg mittig über dem Oberrohr zu stehen. Oder halt das Vorderrad dabei auf einen erhöhten Bordstein stellen. Wenn es dabei "klingelt", würde ich die Finger davon lassen. Du tust dir nachher im Gelände keinen Gefallen mit so einem Rahmen.
Aber falls es doch passen sollte, machst du mit dem Trek auch nichts falsch... ganz im Gegenteil.
 
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
425
Standort
Seligenstadt
Prüfe den Lenkanschlagbegrenzer beim Trek... Der Einschlagwinkel ist bei dem Bike derart begrenzt das es für manchen Grund genug war das Bike nicht zu kaufen...
 

Werratte

Systemabsturz
Dabei seit
14. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.749
Standort
Ingolstadt
Nimm das Tyee und nimm die Formula Selva dazu (sollte eigentlich auch im Konfigurator sein, oder?)
Hinten ist der Fox ok.
Bei deiner Größe ist mit 27,5er alles im grünen Bereich. Selbst im DH-Weltcup sind nur die langen Lulatsche auf den 29ern geblieben.

EDIT: Hab grade mal nachgesehen - da gibt´s tatsächlich keine Formula :ka:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben