Genesis Fugio

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
Schlagworte:
  1. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Die Spatzen haben es ja schon von den Dächern gepfiffen, dass Genesis auch auf den Road Plus-Zug aufspringt. Nun ist das Genesis Fugio da. Recht ansehnlich ist es ja geworden...

    Allerdings haben die Briten auch gleich die Preise bei Croix de Fer, Vagabond usw. angezogen. Und 2000 Pfund für das Fugio ist auch nicht ohne für MjÖlnir und Shimano 105 Krams.


    21458205_1554219897975842_6174028374714856_o.
    21457948_1554220051309160_2116200391179933367_o.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Was ist der Zweck der nach unten verbogenen rechten Kettenstrebe? Bekommt man so eng bauende Rennradkurbel und -was sind das ... 45er??- Reifen unter einen Hut?
    Edit: 650x50C ... oefter mal was neues ... Jetzt haben sie ueberall 650B (584), da bringt man dann zur Abwechslung mal wieder 650C (571) ins Spiel :D
    Wobei es, wenn man die Felge googlet, dann wieder 650B - bzw. 27.5" heisst ...
    http://www.maddux-wheels.com/Rim-XC-xm-420.html
    OK, dann ist das C bei den Reifen vermutlich falsch.
    Super. Iss ja bald wie mit der Eigentumswohnung: Zum Glueck hab ich das Zeug schon :lol:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2017
  4. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Die Kettenstrebe ham sie sich beim Open U.P. abgeguckt.
     
  5. DerBergschreck

    DerBergschreck ...fährt ohne Betäubung

    Dabei seit
    10/2004
    Mit den aktuellen Shimano-Kurbeln kann man (vielleicht ausser einem aufgeblasenen Carbonrad) eigentlich jedes Rad verschandeln.

    Genesis hat wirklich mal schöne Räder gebaut :rolleyes:
     
  6. Monolithic

    Monolithic Cargobiker

    Dabei seit
    04/2007
    Ich find's sehr schick, sogar besser als Ruut Rondo ST, das ja auch die runtergezogene Kettenstrebe hat. Farben kommen auch gut. Wenn das Pfund so schwach bleibt ist zumindest der Preis für das Rahmenset ganz ok. Immerhin mit Carbongabel und Headset.
     
  7. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Heute kam der Newsletter von Genesis Bikes
    Das heisst dann also nun doch 650B ... was das 'c' zu sagen hat, was sie den Clement Reifen beigeordnet haben, ist mir nicht ganz klar.
    Ich kenne sonst das 'C' noch in gross als Angabe bei Felgen (Hakenfelge, was wiederum eigentlich Standard ist, zumindest wenn Drahtreifen drauf sollen), ansonsten koennte es noch fuer 'clincher' stehen, was auf Deutsch Drahtreifen heisst, und wiederum ebenfalls der Standard ist (Faltreifen sind naemlich auch Drahtreifen. Halt welche, die man falten kann :D).
    Das C aus den franzoesischen Reifengroessen wie z. B. 700C hat hier jedenfalls nix verloren weil es nicht 650C, sondern 650B ist.

    Die Reifengroesse, die sie hier verbaut haben, heisst dann also normgemaess 50-584 und franzoesisch 650x50B

    In Zoll koennte man sie entweder 26 x 1 1/2 x 2 nennen oder vermutlich eher 27.5 x 2.0
    Kennt sich noch irgendwer aus??
    :lol:
    von damals ... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2017
  8. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
  9. MrGrey

    MrGrey

    Dabei seit
    08/2015
    frag doch mal bei Traffic nach ... die sind glaub ich Genesis Importeur für Deutschland.
     
  10. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
  11. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
    20180514_120517.
    Endlich da. Auf die Schnelle ein hässliches Bild von einem schönen Rad. Die Farben sind in natura deutlich dunkler als auf den Fotos von Genesis.co.uk. V. a. das Weiß wirkt anders. Cremedunkelweißhellgrau. Oder so.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 10
  12. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Da kommen sicher ja noch schönere Bilder vom feinem Rad?! =)
     
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
    20180518_160636.
    Wenn ich dazu komme mache ich mal bessere Bilder.
    Die Zugeinstellschräubchen gefallen.
     
  15. Hallo,

    schönes Fugio, ist die Höhe des Steuerrohrs mit den ausenliegenden Lagerschalen gemessen (fugio Gr. L hat 18,5cm und das Croix de fer ti hat ebenfalls 18,5cm und hat keine ausenliegenden Lagerschalen)

    Wie ist das Gewicht des Rahmens und wie hochwertig ist das Geröhr (mjölnir) anzusehen bzw zu vergleichen mit namhaften Anbietern ala Reynolds, Columbus....?
     
  16. a.nienie

    a.nienie <.v.n.+.

    Dabei seit
    05/2006
    hatte gestern am stand von andreas / crossladen.de das orange/schwarze fugio begutachtet.
    gefällt mir richtig gut :)
    es waren wtb nano in 2.1 (650b) auf hunt felgen montiert, der freigang für steine, schlamm war nicht üppig aber ausreichend.
    leider FM und 12mm achsen.
     
  17. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
    Die Steuerrohrlänge wird meines Wissens am nackten Rahmen ohne Lagerschalen gemessen.
    Bei Gelegenheit halte ich mal nen Zollstock dran.
    Das Gewicht des Rahmens kenne ich nicht. Ist für mich ohne Bedeutung.
    Mjölnir wird wohl Standard 4130 Stahlrohr sein. Reynolds, Columbus, Deda usw. haben das sicher auch als Basisrohrsätze im Programm.
    Wichtig ist die Konstruktion. Ich habe ein Cotic Roadrat aus 4130 Rohren. Die sind von recht geringem Querschnitt. Der Rahmen fühlt sich unter mir, ich bin nämlich auch recht schwer, sehr flexibel an. Mag ich nicht so. Für das Croix de Fer verwendet Genesis Reynolds 752 Rohre. Das Material ist vermutlich etwas zugfester als 4130. Damit kann man die Wandstärken geringer ausfallen lassen und zugleich (geringfügig) leichter und steifer bauen.
    Ich habe gestaunt, wie steif das CdF ist.
    Das Fugio ist aber nicht minder fahrstabil...
    trotz 4130...
    die Konstruktion halt...
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  18. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
    Nochmal kurz zu den Stählen.
    4130 hat um die 700-950 N/mm^2 Zugfestigkeit.
    Ich habe noch einen RR Rahmen von Agresti aus Dedacciai EOM. Dieser Stahl ist mit einer Zugfestigkeit von 16500 N/mm^2 angegeben. Höhere Werte für Fahrradrahmenstahl gibts kaum oder nicht.
    Die Wandstärken der Rohre sind extrem dünn, der Querschnitt dagegen eher nicht und der Rahmen ist enorm steif und leicht und gleichzeitig überhaupt nicht alltagstauglich oder fehlerverzeihend. Als ich noch jung und dumm war und von nix eine Ahnung hatte, habe ich das RR selbst aufgebaut und dabei beispielsweise den Umwerfer mit etwas zuviel Schmackes drangeschraubt. Hab mich gewundert, warum in der Werkzeug führenden Hand das Gefühl von "jetz isses fest" ausblieb. Dafür hab ich den schrillenden Alarm nicht verstanden, den mir das quarkige Gefühl der plastischen Verformung durch Finger und Hand geschmettert hat. Hab vermutlich weng deppert auf der Wäsche geschaut und weitergedreht am Imbusschlüssel. Bis sich die Schellenenden des Umwerfes berührt haben und ich mein Gefühl hatte von "jetz isses fest".
    Da ich zu der Zeit das Verdrängen bereits in Perfektion beherrschte, hab ich mir weiter nix bei gedacht und bin gefahren mit dem Rad. Viele Hm hoch und auch wieder runter. Durch den Schwarzwald und die Alpen. Etliche Jahre lang.
    Und neulich, weise geworden und mehr in der Lage, dem Schicksal ins Auge zu blicken, hab ich das ausgediente Rad spaßeshalber demontiert.
    Hätt ich seinerzeit wirklich gewusst, welchen Mist ich da gebaut hatte, dann wäre ich entweder
    ▪ nie mit dem Rad gefahren oder
    ▪ hätte mich auf der ersten alpinen Abfahrt mit Tempo 70 wegen Rahmenbruchs (verdienterweise) auf die Fresse gepackt.
    Aber zum Glück wüsste ich nichts (davon). Und so hats gehalten.
    Aber ich schweife ab...

    Einige Links meiner Wahl:
    http://www.gebla.de/Technik/Rahmenmaterialien.html

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Zugfestigkeit

    https://www.google.com/url?q=https:...2CaUQFggLMAA&usg=AOvVaw3x7rtUd_a-Sh0N9igBdC2I
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2018
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  19. mAwA88

    mAwA88

    Dabei seit
    05/2018
    Gibt es einen deutschen Händler wo man es bekommen kann ?
     
  20. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
  21. kona.orange

    kona.orange ~~~~~~~~~~

    Dabei seit
    10/2005
    @Specialk@Specialk
    Das Steuerrohr ist nachgemessen 18,5cm lang bei Rahmengröße L. Mit original Steuersatz sind es 21,5cm.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. alf2

    alf2

    Dabei seit
    05/2006
    Ich überlege grad mir einen Gravel Rahmen mit 650b aufzubauen. In der engeren Auswahl habe ich:
    • Genesis Fugio
    • Cotic Escapade
    • Norco Search XR-S
    Wie sind denn die bisherigen Erfahrungen mit dem Fugio?
    Gibts schon ein Rahmengewicht?
    Ich möchte einen Rahmen, der nicht bocksteif und knallhart ist (habe ein Kona Sutra - das ist mir eigentlich zu steif und ein Scapin S6, da mag ich das Schluckvermögen vom Columbus Spirit Rahmen)
     
  23. Fairlight Secan?
     
  24. alf2

    alf2

    Dabei seit
    05/2006
    Sprengt mein Budget (Kostet doppelt so viel wie die anderen Rahmensets), wäre aber exakt das was ich suche!:love:
     
  25. Stimmt nicht ganz, Fugio 899, Secan ca. 1200. Aber ja, es ist teuer!
     
  26. alf2

    alf2

    Dabei seit
    05/2006
    Wenn du dir die Straßenpreise anschaust, dann stimmt es wieder:
    - Escapade 499 Pfund (weniger als die Hälfte)
    - Fugio aktuell 623 Pfund (etwas mehr als die Hälfte - wird gegen Herbst wahrscheinlich noch billiger)
    - über das Norco bin ich auch schon irgendwo um 700€ gestolpert (Was etwas mehr als die Hälfte ist)

    Egal, das Secan gefällt mir, liegt aber über meinem Budget. 853 hatte ich schon bei meinem Rocky vor einem Jahrzehnt und aktuell bei meinem Cotic Rocket. Das Rahmenmaterial mag ich jedenfalls!

    Beim Fugio gefällt mir die Geo auch gut, bin mir aber nicht sicher, ob ich mir mit dem Rahmen ein schweres, steifes Trum einhandle. Das möchte ich jedenfalls vermeiden.
     
  27. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Frame + Gabel wird im Netz mit 3,5 kg veranschlagt. Rahmen ohne Gabel 2,38 kg (Size M). Das Genesis-Aufbau in Größe M 11,34 kg.
    Der Mjölnir Stahl ist etwas schwerer als Reynolds 725, der beim Genesis Croix de Fer usw. vertüdelt wird.