Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

.t1mo

well, yeah!
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
102
Servus,

das G16 verleitet irgendwie zum Experimentieren: ich habe mal wieder am G16 gebastelt und wieder einen Stahldämpfer im Heck verbaut. Lange habe ich mit dem EXT geliebäugelt aber mir sind die 1000 Euro dann doch etwas zu ambitioniert. Aus dem Gespräch mit einem renntechnisch sehr erfolgreichen Nicolai Mitarbeiter :D habe ich zudem mitgenommen, dass sich der neue Marzocchi Bomber CR Dämpfer in dem G15-16 Rahmen sehr gut fahren soll. Da der Fox VAN RC nahezu baugleich ist, habe ich den Versuch gestartet und mir den Dämpfer relativ preiswert in 222mm Einbaulänge mit Fine-Tuning passend für den Specialized Status Hinterbau (Medium Rebound, Low Compression) organisiert.


Der Dämpfer hat eine 400er Feder. Wirkt vom SAG ganz gut (ca. 90kg + Ausstattung). Mein damals verbauter Vivid Coil mit M/M Tune fuhr sich mit einer 550er Feder nicht sonderlich gut. Vermutlich war zum einen die Feder zu hart - zum anderen die Compression zu viel.

Welche Federhärte fahrt ihr bei welchem Gewicht im G16?

Leider werde ich krankheitsbedingt erst in ein paar Tagen zum Fahren kommen. Als Nächstes möchte ich mal Nadellager ausprobieren. Habt ihr hiermit schon Erfahrungen gesammelt?

Grüße
Bist du seit dem Umbau schon ein bisschen gefahren und kannst was zur Performance des Van RC sagen? Was hast du an ihm verändert oder ist das Fine-Tuning lediglich auf das Specialized Tune bezogen?


Ich fahre seit Anfang an, Januar 2018, einen Vivid Coil R2C M/M. Zu Beginn mit 400er Feder, dann 450er und aktuell 500er - aktuell bei 95kg

So wirklich zufrieden bin ich nicht. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht an was es liegt. SAG passt. Rebound passt auch. Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass der Dämpfer ziemlich schnell verhärtet. Den Federweg gibt er allerdings, in starken Kompressionen oder bei harten Landungen gut frei.

Auf Wurzelteppichen ist er allerdings nicht wirklich komfortabel.

Jemand eine Idee?
 
Dabei seit
23. September 2012
Punkte für Reaktionen
89
Standort
Hannover
Bist du seit dem Umbau schon ein bisschen gefahren und kannst was zur Performance des Van RC sagen? Was hast du an ihm verändert oder ist das Fine-Tuning lediglich auf das Specialized Tune bezogen?


Ich fahre seit Anfang an, Januar 2018, einen Vivid Coil R2C M/M. Zu Beginn mit 400er Feder, dann 450er und aktuell 500er - aktuell bei 95kg

So wirklich zufrieden bin ich nicht. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht an was es liegt. SAG passt. Rebound passt auch. Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass der Dämpfer ziemlich schnell verhärtet. Den Federweg gibt er allerdings, in starken Kompressionen oder bei harten Landungen gut frei.

Auf Wurzelteppichen ist er allerdings nicht wirklich komfortabel.

Jemand eine Idee?
Also ich fahre in meinem G16 normalerweise einen 2018er X2, habe als Ersatzdämpfer aber ebenfalls einen Vivid Coil R2C mit 350er Feder bei ca. 70kg fahrfertig. Vom Gesamtpaket ist der X2 natürlich der modernere, überlegendere Dämpfer im Enduro (soweit man das bei Stahl ggü. Luft überhaupt sagen kann), aber der Vivid macht seinen Job auch echt gut. Gerade wenn es richtig schnell und rumpelig wirkt, gefällt er mir im Park fast genauso gut wie der X2. Da spielt der Stahlfederdämpfer eben seine Sensibilität aus. Die beschriebenen Probleme habe ich nicht. Ich fahre dabei wenig LSC, einen ausgewogenen LSR und einen relativen schnellen HSR (bei RS heißt es ja Beginning und Ending Stroke). Man muss aber fairerweise sagen, dass der Vivid bisher nur wenige Tage in den Harzer Bikeparks zum Einsatz kam. Wie es auf alpinem Gelände bei längeren Abfahrten ist, weiß ich nicht. Dort hat der X2 bisher voll und ganz überzeugt.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.277
Standort
bei HH
Ich fahre seit Anfang an, Januar 2018, einen Vivid Coil R2C M/M
Der Vivid hat, anders als der X2, keine getrennten Kanäle für die unterschiedlichen Dämpfungen, daher beeinflussen sie sich gegenseitig. Insofern ist der X2 in Sachen Dämpfung weit überlegen.

Ich nutze den Vivid im G13, mit nahezu offener LSR. Gegen das Kicken hilft der HSR. Die LSC habe ich auch recht weit offen, da im Aftermarket-Standardtune (M/M) eigentlich fast zu langsam für die G-Modelle. Die direkten Werte werden Dir nicht helfen, da anderes Modell (G13), aber gegen das Verhärten bei schnellen Schlägen hilft eigentlich nur geringe LSR.

Wenn das alles nicht hilft, dann kannst Du den Vivid noch immer bei MST anpassen lassen. Ein Bekannter hatte ähnliche Schwierigkeiten und nach Anpassung einen super Dämpfer.
 

Kalle Blomquist

Peking-Ente
Dabei seit
22. April 2003
Punkte für Reaktionen
278
Standort
Niedersachsen
Hi
Bist du seit dem Umbau schon ein bisschen gefahren und kannst was zur Performance des Van RC sagen? Was hast du an ihm verändert oder ist das Fine-Tuning lediglich auf das Specialized Tune bezogen?


Ich fahre seit Anfang an, Januar 2018, einen Vivid Coil R2C M/M. Zu Beginn mit 400er Feder, dann 450er und aktuell 500er - aktuell bei 95kg

So wirklich zufrieden bin ich nicht. Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht an was es liegt. SAG passt. Rebound passt auch. Allerdings habe ich immer das Gefühl, dass der Dämpfer ziemlich schnell verhärtet. Den Federweg gibt er allerdings, in starken Kompressionen oder bei harten Landungen gut frei.

Auf Wurzelteppichen ist er allerdings nicht wirklich komfortabel.

Jemand eine Idee?
Hi,
Ja, ich bin den Fox van rc nun schon gefahren. Bei ähnlichem Gewicht bin ich erst mit der 450er federg gestartet und habe am Ende auf die 400er gewechselt, gefühlt ohne Durchschlag im bikepark (222mm Dämpfer). Fuhr sich gut aber unauffällig. Muss ich nochmal testen. Ein stahldämpfer hat halt nie den Popp eines luftdämpfers. Das von dir beschriebene Wurzelproblem habe ich aber nicht,
Der Dämpfer wurde ab Werk für das Status anders abgestimmt und hat weniger hsc, was dem g16 Hinterbau gut tut. Der Vivid mit mm Tune hatte mir nicht so gut im g16 gefallen – ich werde ihn demnächst aber auch nochmal probieren. :daumen: bei den Vivids kann ich grundsätzlich empfehlen, den Endung stroke rebound komplett reinzudrehen und den Dämpfer dann nur über den beginning rebound abzustimmen. Das funktioniert bei einem höheren Gewicht sehr gut und reduziert eine Variable (Empfehlung von Vorsprung Suspension).
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.216
Standort
Hottentottenstaat
Klingt für mich auch nach zu viel HSC. HSC brauchen die G Modelle nicht so viel. Außer du hast wirklich Durchschläge.
Kann aber auch an der HSR liegen. Einfach mal ausprobieren.

Fahrwerksabstimmung braucht seine Zeit. Die sollte man sich nehmen.
 

Simbl

Puffparkbetreiber
Dabei seit
10. November 2009
Punkte für Reaktionen
823
Standort
Plänkschter Gängschta
Bike der Woche
Bike der Woche
Willst du das Pivot auch mal testen?
Schon ne geile Kiste...Samstag evtl. am KS?
Bin dem Guru seins schon im Bikepark gefahren. Geile Sch.... der Hinterbau. Nur leider passt wohl die Stahlflexleitung der Direttissima nicht durch den Rahmen. Und an der Bremse wird nix verändert :D Sonst wärs wohl ein Pivot geworden. Morgen kommt der neue Rahmen beim Guru an. Vielleicht schaff ichs bis Samstag das Bike auf die Beine, äh Räder zu stellen.
 
Dabei seit
19. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
469
Standort
Heidelberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Bin dem Guru seins schon im Bikepark gefahren. Geile Sch.... der Hinterbau. Nur leider passt wohl die Stahlflexleitung der Direttissima nicht durch den Rahmen. Und an der Bremse wird nix verändert :D Sonst wärs wohl ein Pivot geworden. Morgen kommt der neue Rahmen beim Guru an. Vielleicht schaff ichs bis Samstag das Bike auf die Beine, äh Räder zu stellen.
Guter Hinweis mit der Leitung. Trifft ja bei mir auch zu. Allerdings gibt es ja auch noch die schwarzen Leitungen von Trickstuff.
 

guru39

Plattenflicker.
Dabei seit
11. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
1.849
Standort
Epp. bei Hd
Bike der Woche
Bike der Woche
Bin dem Guru seins schon im Bikepark gefahren. Geile Sch.... der Hinterbau. Nur leider passt wohl die Stahlflexleitung der Direttissima nicht durch den Rahmen. Und an der Bremse wird nix verändert :D Sonst wärs wohl ein Pivot geworden. Morgen kommt der neue Rahmen beim Guru an. Vielleicht schaff ichs bis Samstag das Bike auf die Beine, äh Räder zu stellen.
Das die SF Leitung nicht durch den Rahmen passt halte ich persönlich für ein Gerücht.

Samstag sollte kein Problem sein.

Dann tippe ich mal drauf, dass es ein Ibis wird. ;)
Falsch.

Tipp: Männer die sich als Frauen verkleiden :D
 

.t1mo

well, yeah!
Dabei seit
28. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
102
Also ich fahre in meinem G16 normalerweise einen 2018er X2, habe als Ersatzdämpfer aber ebenfalls einen Vivid Coil R2C mit 350er Feder bei ca. 70kg fahrfertig. Vom Gesamtpaket ist der X2 natürlich der modernere, überlegendere Dämpfer im Enduro (soweit man das bei Stahl ggü. Luft überhaupt sagen kann), aber der Vivid macht seinen Job auch echt gut. Gerade wenn es richtig schnell und rumpelig wirkt, gefällt er mir im Park fast genauso gut wie der X2. Da spielt der Stahlfederdämpfer eben seine Sensibilität aus. Die beschriebenen Probleme habe ich nicht. Ich fahre dabei wenig LSC, einen ausgewogenen LSR und einen relativen schnellen HSR (bei RS heißt es ja Beginning und Ending Stroke). Man muss aber fairerweise sagen, dass der Vivid bisher nur wenige Tage in den Harzer Bikeparks zum Einsatz kam. Wie es auf alpinem Gelände bei längeren Abfahrten ist, weiß ich nicht. Dort hat der X2 bisher voll und ganz überzeugt.
Okay, am Vivid kann man ja LSC und HSC nicht separat einstellen. Wenn ich die Compression komplett auf (also auf -) drehe rauscht er in Anliegern bzw. Kompressionen komplett durch und ich habe das Gefühl, dass der Hinterreifen platt ist :ka:

Weniger LSC mit verkleinerter luftkammer eventuell....?
Hmm - siehe oben :confused:

Der Vivid hat, anders als der X2, keine getrennten Kanäle für die unterschiedlichen Dämpfungen, daher beeinflussen sie sich gegenseitig. Insofern ist der X2 in Sachen Dämpfung weit überlegen.

Ich nutze den Vivid im G13, mit nahezu offener LSR. Gegen das Kicken hilft der HSR. Die LSC habe ich auch recht weit offen, da im Aftermarket-Standardtune (M/M) eigentlich fast zu langsam für die G-Modelle. Die direkten Werte werden Dir nicht helfen, da anderes Modell (G13), aber gegen das Verhärten bei schnellen Schlägen hilft eigentlich nur geringe LSR.

Wenn das alles nicht hilft, dann kannst Du den Vivid noch immer bei MST anpassen lassen. Ein Bekannter hatte ähnliche Schwierigkeiten und nach Anpassung einen super Dämpfer.
Okay, offener 'LSR' werde ich mal probieren und anderfall auch mal bei MST anfragen.

Hi,
Ja, ich bin den Fox van rc nun schon gefahren. Bei ähnlichem Gewicht bin ich erst mit der 450er federg gestartet und habe am Ende auf die 400er gewechselt, gefühlt ohne Durchschlag im bikepark (222mm Dämpfer). Fuhr sich gut aber unauffällig. Muss ich nochmal testen. Ein stahldämpfer hat halt nie den Popp eines luftdämpfers. Das von dir beschriebene Wurzelproblem habe ich aber nicht,
Der Dämpfer wurde ab Werk für das Status anders abgestimmt und hat weniger hsc, was dem g16 Hinterbau gut tut. Der Vivid mit mm Tune hatte mir nicht so gut im g16 gefallen – ich werde ihn demnächst aber auch nochmal probieren. :daumen: bei den Vivids kann ich grundsätzlich empfehlen, den Endung stroke rebound komplett reinzudrehen und den Dämpfer dann nur über den beginning rebound abzustimmen. Das funktioniert bei einem höheren Gewicht sehr gut und reduziert eine Variable (Empfehlung von Vorsprung Suspension).
'Ending-Stroke-Rebound' Komplett rein heißt in dem Falle komplett auf gedämpft, also Schildkröte?

Klingt für mich auch nach zu viel HSC. HSC brauchen die G Modelle nicht so viel. Außer du hast wirklich Durchschläge.
Kann aber auch an der HSR liegen. Einfach mal ausprobieren.

Fahrwerksabstimmung braucht seine Zeit. Die sollte man sich nehmen.

Okay, danke - also deutet alles irgendwie auf die HSC hin - blöderweise wird's mit weniger HSC in Anliegern und Kompressionen "schwammig"
 
Oben