Geometron. Diskussions und Bilder Thread.

Dabei seit
15. Dezember 2016
Punkte für Reaktionen
69
Standort
Bergisches Land
Komplette Inhousefertigung, Bikeleidenschaftler auf jedem Posten, Premiumpreise, da darf der Rahmen doch so nicht in den Versand........ o_O
Gebe ich Dir ansich Recht.
Mein Bike war aber nicht im Versand. Das wurde noch während der Hausmesse fertig gebaut damit ich es bei der Messe mitnehmen kann.
Die 2 Farbtöne fielen mir auch erst später auf bei anderem Lichteinfall.
Zudem war es das erste E-BOXX in Farbe dass gebaut wurde, und das Unterrohr aus Magnesium ist anscheinend eh etwas bockig beim Pulvern.
Somit kann ich da drüber weg sehen, zumal das ja noch neu gemacht wird.

Bei einem normalen G16 wundert mich das auch.
Oder ist speziell das Atomic Yellow so anfällig für Farbunterschiede?
 
Dabei seit
11. September 2013
Punkte für Reaktionen
186
Standort
Aachen
Gebe ich Dir ansich Recht.
Mein Bike war aber nicht im Versand. Das wurde noch während der Hausmesse fertig gebaut damit ich es bei der Messe mitnehmen kann.


Die 2 Farbtöne fielen mir auch erst später auf bei anderem Lichteinfall.
Zudem war es das erste E-BOXX in Farbe dass gebaut wurde, und das Unterrohr aus Magnesium ist anscheinend eh etwas bockig beim Pulvern.
Somit kann ich da drüber weg sehen, zumal das ja noch neu gemacht wird.

Bei einem normalen G16 wundert mich das auch.
Oder ist speziell das Atomic Yellow so anfällig für Farbunterschiede?
Mh....joar....ist schon n kleines Trostpflaster.
Passiert sowas bei einer Teufelsmarke, wie Giant, oder Radon, wird direkt wieder draufgehauen.
Ich stehe absolut zu Nicolai, aber solche Geschichten sollten sich in Grenzen halten.
Mit dem Eloxal gibts/gabs ja auch gerne Schwankungen.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
527
Standort
Bonn
Mh....joar....ist schon n kleines Trostpflaster.
Passiert sowas bei einer Teufelsmarke, wie Giant, oder Radon, wird direkt wieder draufgehauen.
Ich stehe absolut zu Nicolai, aber solche Geschichten sollten sich in Grenzen halten.
Mit dem Eloxal gibts/gabs ja auch gerne Schwankungen.
Ja und beim Eloxal ist ja dadurch die Farbauswahl mittlerweile eingegrenzt bzw. Kalle sagte selbst bei der Führung im April dass sie von bestimmten Tönen abraten, da diese mit der Zeit sich "verfärben" würden also aus einem Rot ein fast schon Violett wird!

Daher bleib ich beim Raw, das ist da bis halt auf Kratzer und die erwähnten Probleme mit ständiger Feuchtigkeit harmlos!
 
Dabei seit
19. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
469
Standort
Heidelberg
Bike der Woche
Bike der Woche
So, DHX2 von Mojo ist im G13 (oder besser G14) und das Urteil nach ein paar Runden am Hometrail: Huiiiiii!!!!

Bergauf ist der Luftdämpfer komfortabler (gibt im Trail-Setting etwas mehr Federweg frei), aber bergab ist das eine komplett andere Welt.
Das Bike fühlt sich satter und aktiver zugleich an (soll heißen, dass das Heck wesentlich ruhiger ist, aber sich das Bike bei entsprechendem Impuls ganz easy in die Luft heben läßt).

Von mir gibt's eine klare Kaufempfehlung.

ps: ich hab G14 geschrieben, weil sich mit 57mm Hub natürlich auch theoretische 148mm FW ausgehen. In der Praxis wird durch den Bump-Stop aber "nur" etwa 140mm übrig bleiben. Daher bleibt die 36er auch in der 140mm Einstellung und die gewohnte Geo somit erhalten.

Perfektes Upgrade für alle die das G13 hin zu mehr DH-Performace trimmen wollen.
Danke für deinen ausführlichen Bericht!
Was hast du den zuvor für einen Luftdämpfer gefahren um einen Vergleich zu haben.
Bist du dir sicher das sich durch den längeren Dämpfer und 10mm mehr Federweg die Geo nicht geändert haben?
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
527
Standort
Bonn
Danke für deinen ausführlichen Bericht!
Was hast du den zuvor für einen Luftdämpfer gefahren um einen Vergleich zu haben.
Bist du dir sicher das sich durch den längeren Dämpfer und 10mm mehr Federweg die Geo nicht geändert haben?
Hab mit Paul von Mojo auch darüber geschrieben und laut denen ist das ein Custom made Dämpfer von Mojo Hood also Fox UK und daher passt der im Gegensatz zum normalen X2/DHX2 ins G13 und generiert mehr Federweg!
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.509
Standort
bei HH
Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass ein 200/57er Dämpfer in der Low-Einstellung funktionieren würde, wobei sich dann die High-Geo ergibt, nur mit mehr Federweg. So machen es ja auch viele SC Hightower Besitzer und das Bike hat einen viel kürzeren Hinterbau.
 
Dabei seit
19. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
469
Standort
Heidelberg
Bike der Woche
Bike der Woche
Hab mit Paul von Mojo auch darüber geschrieben und laut denen ist das ein Custom made Dämpfer von Mojo Hood also Fox UK und daher passt der im Gegensatz zum normalen X2/DHX2 ins G13 und generiert mehr Federweg!
Verstehe ich das richtig, der Dämpfer hat mehr Hub, aber die gleiche Einbaulänge wie der Luftdämpfer? Also 190mm?
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
527
Standort
Bonn
Verstehe ich das richtig, der Dämpfer hat mehr Hub, aber die gleiche Einbaulänge wie der Luftdämpfer? Also 190mm?
Ja so wie ich die Engländer verstanden habe. Kann mir auch schwer vorstellen, wie das gehen soll! Finde aber nur bei Instagram was zum Dämpfer aber sonst nirgendwo! Aber wenn er keine 190mm hat, wie soll er sonst passen?! Offsetbuchsen gehen ja scheinbar nicht zu realisieren weil man sonst mit dem Sitzrohr kollidiert!

IMG_8850.jpg
IMG_8851.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
31. August 2013
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Datteln
Ich könnte mir aber schon vorstellen, dass ein 200/57er Dämpfer in der Low-Einstellung funktionieren würde, wobei sich dann die High-Geo ergibt, nur mit mehr Federweg. So machen es ja auch viele SC Hightower Besitzer und das Bike hat einen viel kürzeren Hinterbau.
Darüber denke ich auch schon länger nach. Derzeit fahre ich das G-13 notgedrungen mit 160mm (warte auf eine andere Kartusche von Fox)an der Front und in der High Einstellung. Schon seit dem ich das Rad habe. Da ich mich eh von meinem alten Rad umgewöhnen musste, muss ich sagen so fährt das auch sehr gut. Für mich zumindest. Es wird bestimmt einige geben die sagen so ist das unfahrbar.
Wenn ich jetzt die Gabel auf 160 mm lasse und einen 200x57 mm Dämpfer reinstecke habe ich rechnerisch 148,2mm Federweg am Heck und 160mm an der Front. In der Low-Einstellung wäre der Unterschied nicht so groß zur Original-Konfiguration. Leider hab ich keinen Dämpfer zum testen da, aber von der Idee her sollte das doch gehen oder übersehe ich was?
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
527
Standort
Bonn
Darüber denke ich auch schon länger nach. Derzeit fahre ich das G-13 notgedrungen mit 160mm (warte auf eine andere Kartusche von Fox)an der Front und in der High Einstellung. Schon seit dem ich das Rad habe. Da ich mich eh von meinem alten Rad umgewöhnen musste, muss ich sagen so fährt das auch sehr gut. Für mich zumindest. Es wird bestimmt einige geben die sagen so ist das unfahrbar.
Wenn ich jetzt die Gabel auf 160 mm lasse und einen 200x57 mm Dämpfer reinstecke habe ich rechnerisch 148,2mm Federweg am Heck und 160mm an der Front. In der Low-Einstellung wäre der Unterschied nicht so groß zur Original-Konfiguration. Leider hab ich keinen Dämpfer zum testen da, aber von der Idee her sollte das doch gehen oder übersehe ich was?
Ja theoretisch sollte das mit Offset-Buchsen passen, aber laut Nicolai könnte ein Ausgleichsbehälter mit dem Sitzrohr kollidieren!

Darum hat Mojo dann diesen Custom DHX2 kreiert! Preislich liegt das aber nicht günstiger als mit einem Maßrahmen, wie ihn Paul von Mojo fährt und in den dann durch geänderte Dämpferaufnahmen ein X2 im "normalen" 200er Maß passt!
 
Dabei seit
31. August 2013
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Datteln
Ja theoretisch sollte das mit Offset-Buchsen passen, aber laut Nicolai könnte ein Ausgleichsbehälter mit dem Sitzrohr kollidieren!

Darum hat Mojo dann diesen Custom DHX2 kreiert! Preislich liegt das aber nicht günstiger als mit einem Maßrahmen, wie ihn Paul von Mojo fährt und in den dann durch geänderte Dämpferaufnahmen ein X2 im "normalen" 200er Maß passt!
Meinst Du das der Ausgleichsbehälter mit dem Oberrohr kollidiert? Sitzrohr kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Habe testhalber die hintere Schraube der Dämpferbefestigung rausgedreht und den Hinterbau um 1 cm auseinandergezogen. Da ist sich eigentlich alles ausgegangen ohne Kollisionen an irgendwelchen Bauteilen.
Ich fahre einen XXL Rahmen und habe auch nach oben zum Oberrohr reichlich Platz.
 

RobG301

Endurist
Dabei seit
13. August 2012
Punkte für Reaktionen
527
Standort
Bonn
Meinst Du das der Ausgleichsbehälter mit dem Oberrohr kollidiert? Sitzrohr kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Habe testhalber die hintere Schraube der Dämpferbefestigung rausgedreht und den Hinterbau um 1 cm auseinandergezogen. Da ist sich eigentlich alles ausgegangen ohne Kollisionen an irgendwelchen Bauteilen.
Ich fahre einen XXL Rahmen und habe auch nach oben zum Oberrohr reichlich Platz.
Ja ich konnte mir das auch nicht vorstellen! Weil die Engländer mir auch als Lösung Offsetbuchsen vorgeschlagen hatten um einen X2 ins G13 zu bekommen! Die DHX2 Lösung ist natürlich viel eleganter! Glaube aber ein Coil ist für mich nichts!
 
Dabei seit
9. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
655
Standort
Goslar
Ich bin das G13 (large) am Sonntag Test gefahren und mein Urteil ist das mein Konto wohl ziemlich leiden wird :D
Ich bin unter 180 und nur von den Geo Daten her, wäre ich nie das L gefahren aber es hat sich perfekt angefühlt, jetzt muss ich mich nur noch entscheiden zwischen dem G15 oder G13 :rolleyes:

 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.509
Standort
bei HH
Eigentlich genügt das G13, wenn Du nicht zu schwer bist. Aufgrund der geringeren Dämpferübersetzung würde ich, ohne es gefahren zu sein, bei schweren Menschen das G15 empfehlen.

Kleines Update zum Coil-Dämpfer am G13:
Gestern war erste richtige Bewährungsprobe. Wir haben einige Höhenmeter mit teilweise steilen Rampen vernichtet, auf denen der Coil naturgemäß, (da keine Plattformdämpfung) etwas "lebhafter" war, als der Luftdämpfer im Plattform-Modus. Bergab war es allerdings eine ganz andere Welt. Obwohl 133 mm Federweg nun einmal "nur" 133 mm Federweg sind und nicht zum Staubsauger werden, klebte das HR am Boden. Die Gabel (2016er Pike mit AWK) konnte da mit ihren 150 mm nicht mithalten und fühlte sich hölzerner an. Mit Luftdämpfer war das Verhältnis eher ausgewogen.

Jetzt muss ich nur noch 200/57 als Coil probieren. Falls also jemand ein gutes Angebot hat....
 
Dabei seit
9. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
655
Standort
Goslar
Eigentlich genügt das G13, wenn Du nicht zu schwer bist. Aufgrund der geringeren Dämpferübersetzung würde ich, ohne es gefahren zu sein, bei schweren Menschen das G15 empfehlen.
Ich wiege fahrfertig unter 80 kg und würde das G13 auch mit Stahldämpfer fahren wollen,gibt es ausser Öhlins und Fast noch andere alternativen?. Bei dem G15 bilde ich mir nur ein das es nicht so im Bikepark (Racepark Schulenberg) leiden wird aber ich fahre schon mehr Enduro touren als park.
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
17
Ich bin unter 180 und nur von den Geo Daten her, wäre ich nie das L gefahren aber es hat sich perfekt angefühlt, jetzt muss ich mich nur noch entscheiden zwischen dem G15 oder G13 :rolleyes:
Bezüglich der Größe des Rades würde mich interessieren wie lang deine Beine sind.
Ich bin kürzlich direkt in Lübbrechtsen sowohl das G13 als auch das G15 gefahren. Verglichen mit deinem Foto war bei mir (etwa 178 cm mit einer Schrittlänge von 87-88 cm) die Sattelstütze deutlich weiter ausgezogen in Rahmengröße M.
 
Dabei seit
9. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
655
Standort
Goslar
Bezüglich der Größe des Rades würde mich interessieren wie lang deine Beine sind.
Ich bin kürzlich direkt in Lübbrechtsen sowohl das G13 als auch das G15 gefahren. Verglichen mit deinem Foto war bei mir (etwa 178 cm mit einer Schrittlänge von 87-88 cm) die Sattelstütze deutlich weiter ausgezogen in Rahmengröße M.
Meine Schrittlänge ist ca 83 cm...ich bin das G13 gestern auf einer ca 60km und 1500hm tour mit typsich Harzer Wurzel Trails Gefahren und saß nicht gestreckt auf dem Rad und bergab hat sich die größe auch gut angefühlt.

Ps: Das Bike auf dem Bild ist ein L
 
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
17
Danke :)
Leider habe ich kein Foto der Räder gemacht um es direkt vergleichen zu können.
Mir kam die Gr. M auch angenehm vor auf knapp 40 km. In L bin ich das G13 nie länger am Stück gefahren (nur in St. Andreasberg beim Germanys finest Testevent), aber auch das erschienen passend. Für mich wird es dennoch ein Rahmen in M.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte für Reaktionen
2.509
Standort
bei HH
Ich wiege fahrfertig unter 80 kg und würde das G13 auch mit Stahldämpfer fahren wollen,gibt es ausser Öhlins und Fast noch andere alternativen?. Bei dem G15 bilde ich mir nur ein das es nicht so im Bikepark (Racepark Schulenberg) leiden wird aber ich fahre schon mehr Enduro touren als park.
Ja, gibt es. Aktuell habe ich einen Marzocchi Roco verbaut. Den gibt es maximal noch gebraucht. Es gibt aber den CCDB Inline Coil. Alle anderen kosten eher das Doppelte.
Gerade wegen der schwachen Auswahl möchte ich 200/57 testen. In der Größe gibt es fast alle bekannten Coil-Dämpfer.
 

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte für Reaktionen
190
Standort
Düsseldorf
Mal eine Frage an Geometron/Geolution-Besitzer: Das G19 hat doch im Vergleich zu den anderen Geolution/Geometron-Bikes einen deutlich kürzeren Reach bei nominell gleicher Größe. Laut Chris Porter muss ja angeblich der Reach kürzer werden oder das Vorderrad weiter nach vorne (vom Lenker aus gesehen) wandern, wenn es steiler wird, damit man sich noch hinter dem Lenker abstützen kann. Die Leute von Nicolai sagen selber, dass der Radstand der Bikes in gleicher Größe gleich sein soll, sodass eine DH-Bike mit langer Gabel, flachem Lenkwinkel etc. einen kürzeren Reach haben muss.
Beide Begründungen erscheinen mir seltsam: Angeblich soll die lange Geometrie doch gerade für steile Abfahrten super sein, warum also jetzt bei den Downhillbikes wieder zurückrudern? Und warum soll der Radstand gleich bleiben? Downhillbikes sind doch für wesentlich rauerers Terrain bei hohen Geschwindigkeiten gemacht, sollte da der Radstand nicht länger sein?
Für mich müsste nämlich der Reach (und Stack) für eine Körpergröße gleichbleiben denn dies beinflusst wie viel Bewegungsspielraum man auf dem Bike hat.

Würde mich über eine Antwort freuen.
 
Oben