GX AXS mit XT-Kassette

Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte Reaktionen
593
Ort
Witten
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo Leute,

nachdem ich nun lange genug 11-fach (Shimano XT) gefahren bin dachte ich mir, so eine AXS mit knackigen kurzen Schaltwegen, das wäre doch was.

Bestellt habe ich dann die AXS GX mit einer CS-M8100 und eine SLX Kette. Leider ist die Schaltperformance aber nicht so prickelnd wie gedacht.
Grundsätzlich schaltet die GX wie sie soll, nur auf dem größten Ritzel hüpft die Kette immer wieder weil das Schaltwerk nicht weit genug nach Innen (Richtung Speichen) geht.
Die Anschlagschraube ist weit genug rausgedreht, wenn ich nun etwas mehr "Zugspannung" (via MicroAdjust) gebe dann reibt die Kette in den kleineren Ritzeln wieder.

Die B-Schraube habe ich auch bereits in mehreren Position (zuvor habe ich die Einstellung nach Lehrbuch versucht) eingestellt. Keine Besserung.
Das Kettenblatt ist nun auch weiter nach innen gewandert.

Ich habe schon in mehreren Berichten gelesen, dass genau diese Kombination gut zusammen passt.

Ein Schaltauge habe ich auch schon neu eingebaut. Leider habe ich noch kein passendes Richtwerkzeug (scheinbar müssen auch neue Schaltaugen gerichtet werden).

Hier ein Video davon:


Ich würde gerne bei Shimano Kassetten bleiben. Hat jemand da eine Lösung für mich?
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
952
Ort
Stuttgart
Grundposition nochmal checken. Sonst scheint mir die B-Schraube etwas zu weit drin. Viel Erfolg.
ps: wir haben die Kombi im Laden schon dreimal erfolgreich montiert… ist also grundsätzlich top.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
629
Tatsächlich sind die Ritzelabstände bei Sram und Shimano 12 Fach leicht unterschiedlich.
Laut: https://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?t=152690
Sollte das allerdings genau umgekehrt zu dem von dir beobachteten Verhalten sein da Sram etwas größere Gangsprünge hat.

(Ich meine das sich meine Kombination aus Sram Kassette und Shimano Schaltung auch entsprechend dem Forumsbeitrag verhält, bin mir aber nicht 100% sicher. Sicher ist nur das es definitiv nicht gut schaltet.)

Ansonsten spielt natürlich auch die verwendete Kette eine Rolle. Shimano hat leicht verlängerte Außenlaschen so das die Kette etwas steifer ist.
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.217
Wie lang ist deine Kette? Das sieht beim schalten auf das größte Ritzel so aus als würde es den Käfig fast in die Waagrechte hochziehen?
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.217
Hast du mal ein Foto, wenn die Kette auf dem größten Ritzel liegt? Wie sieht das seitlich dann aus (Foto auf dem man den kompletten Kettenverlauf sehen kann)
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
952
Ort
Stuttgart
Tatsächlich sind die Ritzelabstände bei Sram und Shimano 12 Fach leicht unterschiedlich.
Laut: https://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?t=152690
Sollte das allerdings genau umgekehrt zu dem von dir beobachteten Verhalten sein da Sram etwas größere Gangsprünge hat.

(Ich meine das sich meine Kombination aus Sram Kassette und Shimano Schaltung auch entsprechend dem Forumsbeitrag verhält, bin mir aber nicht 100% sicher. Sicher ist nur das es definitiv nicht gut schaltet.)

Ansonsten spielt natürlich auch die verwendete Kette eine Rolle. Shimano hat leicht verlängerte Außenlaschen so das die Kette etwas steifer ist.
Nach unseren Messungen, vielen verschiedenen Kombis die auch gefahren werden und auch Aussage vom Paulchen, ist dem nicht so. Immer 3.69 und Übersetzung Shifter Schaltwerk auch funktionell. Grundsätzlich kann man ab 11fach Shimano/Sram nach Belieben mixen solange die Kapa vom Schaltwerk passt. Wenn dann ist Kette/Kassette vielleicht mal ein Thema. In dem Fall hier imThread: schwer zu sagen. eigentlich ist das Plug‘nPlay 🤷🏻‍♂️
Das obere Jockey Wheel scheint sehr weit weg (B Schraube). Leider sieht man die Grundstellubg nicht in der Flucht. Wenn die bisschen off ist wird’s nix.
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
952
Ort
Stuttgart
Ps: Fürs Richten reicht auch ein langer Imbus. Damit wirds mindestens so genau wie mit der Lehre. Hab noch keine in einer Werkstatt gesehen, zumindest nicht in Benutzung.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
1.074
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Ps: Fürs Richten reicht auch ein langer Imbus. Damit wirds mindestens so genau wie mit der Lehre. Hab noch keine in einer Werkstatt gesehen, zumindest nicht in Benutzung.
Das ist Quatsch. Sowohl die Aussage zur Genauigkeit, als auch die Aussage, dass Werkstätten keine benutzen würden. Zu 8-Fach Zeiten reichte ein langer Inbus vielleicht noch, aber spätestens seit 11-Fach kommt man damit nicht mehr weit.

@Nforcer
Das bekommste so nicht 100% sauber ans laufen!
Gibt zwar Leute die sich damit zufrieden geben, aber irgendwo auf den 12 Gängen hapert es dann immer etwas.
Wenn es wirklich präzise, leise & sauber laufen soll, dann bist Du gezwungen mindestens Shifter, Schaltwerk & Kassette markenrein zu verbauen.
Die Ketten kann man austauschen solange man Sram oder KMC Kettenschlösser benutzt. Die Shimano Kettenschlösser sind für einige Kettenblätter zu schmal innen.
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
952
Ort
Stuttgart
Das ist Quatsch. Sowohl die Aussage zur Genauigkeit, als auch die Aussage, dass Werkstätten keine benutzen würden. Zu 8-Fach Zeiten reichte ein langer Inbus vielleicht noch, aber spätestens seit 11-Fach kommt man damit nicht mehr weit.
hm doch doch tut gut. Hat sich auch nie jemand beschwert bzw es nicht geklappt. Gerade ist gerade. Ob S-Works oder Pinarello 11 oder 12fach. Ist halt auch Übung und Erfahrung. Ich steh auch zu der oauschalen Aussage dass sich die beiden „S“ ab 11fach grundsätzlich mischen lassen. Möchte aber niemand absprechen wenn er gegenteiliges erlebt hat. Oft liegt es eben doch an der Installation.
Ich sage das alles damit Leute die hier lesen Geld, Zeit und Nerven sparen können. Und nicht meinen sie müssen sich gleich zum Händler oder das Wochenende fällt flach. Besser als irgendwelche Kassetten-Pitch Rechenspielchen aus nem uralten weight weenie thread und deswegen gar nicht probieren. Keine Raketenwissenschaft das Ganze.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mischpoke

Sie nannten ihn Random
Dabei seit
16. Juli 2006
Punkte Reaktionen
249
Grundsätzlich schaltet die GX wie sie soll, nur auf dem größten Ritzel hüpft die Kette immer wieder weil das Schaltwerk nicht weit genug nach Innen (Richtung Speichen) geht.

Hi, ich habe auch gerade dein Problem (gehabt). Meine Konfig: GX AXS mit Shimano XT Kassette, SLX Kette und Unite Shimano Kettenblatt. Mir hat der Artikel in der BikeMag geholfen. D.h. konkret:
1644311674605.png

Probiere mal aus den Abstand einzustellen. Bei mir läuft es seit diesem Setup Schritt okay - noch nicht zufriedenstellen. Leider glaube ich, in Sachen B-Screw und Microadjust bereits 95% aus dem System herausgeholt zu haben. Was ich noch probieren werde sobald das Werkzeug eintrifft: Schaltauge ausrichten. Bei mir geht es übrigens auch um ein Neubike (Propain Tyee).

Viel Erfolg.
 
Dabei seit
8. Juni 2002
Punkte Reaktionen
593
Ort
Witten
Bike der Woche
Bike der Woche
Hi, ich habe auch gerade dein Problem (gehabt). Meine Konfig: GX AXS mit Shimano XT Kassette, SLX Kette und Unite Shimano Kettenblatt. Mir hat der Artikel in der BikeMag geholfen. D.h. konkret:
Anhang anzeigen 1416595
Probiere mal aus den Abstand einzustellen. Bei mir läuft es seit diesem Setup Schritt okay - noch nicht zufriedenstellen. Leider glaube ich, in Sachen B-Screw und Microadjust bereits 95% aus dem System herausgeholt zu haben. Was ich noch probieren werde sobald das Werkzeug eintrifft: Schaltauge ausrichten. Bei mir geht es übrigens auch um ein Neubike (Propain Tyee).

Viel Erfolg.
Danke. Habe ich auch probiert. Bringt keine Lösung:


Kette ist nun auch länger. Komisch ist halt, dass alle unteren Gänge funktionieren. Nur das Größte Ritzel will nicht gehalten werden.

SChaltauge ist auch gerade.
 
Oben Unten