Hope Tech3 V4 / E4 / X2

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.731
Ich kann zu meinen Aussagen von Seite 129 heute noch aktuell hinzufügen, das mein LRS vom LRS Bauer meines vertrauens nun auch am Freitag ankommen wird. Es hat jetzt fast ein Monat gedauert von Bestellung bis Auslieferung. Es hat alles auf die Hope Naben in Orange gewartet.

Vor etwas über einer Woche habe ich von kleinst Händler relativ schnell ein V4 vorne/hinten set, Hope Kurbel, Hope Kettenblatt usw. geliefert bekommen. Das da nix geht würde ich so nicht bestätigen wollen.

Noch viel Lagerware. Bike24 z.B. hat noch einige Hope Pro4. Eilt nicht. Hab ja grad was neu aufgebaut, ginge nur um's 2.Bike.
Hope Kettenblätter hab ich auch noch eines im Rückstand, soll Ende Juni kommen.
 
Dabei seit
6. November 2004
Punkte Reaktionen
148
Nein keines der Hope Produkte war Lagerware. Weder beim LRS Bauer, noch beim kleinst Händler. Kam alles direkt aus dem UK.
 
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
323
Ich bin dieses Jahr im Ambassador Programm und habe vor 5-6 Wochen das letzte Mal Kontakt gehabt.
Momentan ist keiner zu erreichen...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.731
Ich bin dieses Jahr im Ambassador Programm und habe vor 5-6 Wochen das letzte Mal Kontakt gehabt.
Momentan ist keiner zu erreichen...
Jo, außer das sie sporadisch versenden, bekommt man nix mit. Geht ja auch nicht darum ein paar Wochen zu warten, scheißegal, sondern das ich hoffe das solche "kleinen" Firmen wie Hope diese Krise gut überstehen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.731
Hab nette Hilfestellung aus UK bekommen. Sind da tatsächlich noch erreichbar. Großes Lob. Bestätigt meine Entscheidung letzten Winter, das gesamte Portfolio ans Bike zu bauen. Ans Fully kommt nun auch definitiv die V4.
 
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
16
Moin moin,

ich fahre seit 2015 die Tech 3 E4 und bin, seit mir ein guter Freund vor einigen Jahren in Saalbach gezeigt hat, wie man denn richtig bremst (z.B. ohne, dass die Scheiben hoffnungslos überhitzen...), super happy. Schöner Druckpunkt, gute Leistung und nie einen defekt o.ä. gehabt.

Nun baue ich mir einen neuen Rahmen auf, wo eine neue Bremse her muss, die auch ins Farbkonzept passt. Dachte da nun an die V4 mit Stahlflexleitungen und habe dazu eine Frage. Ich hatte die V4 mit Stahlflexleitungen zwischendurch ~2 Jahre am DH-Bike bis ich dieses verkauft habe. Da war der Druckpunkt vorne top und hinten deutlich weicher. Nicht ansatzweise ein Vergleich zu vorne oder der E4. Es war auch nahezu unmöglich das Hinterrad zum Blockieren zu bekommen, wenn ich das mal getestet habe. Ich habe mich irgendwann dran gewöhnt aber ideal war das nicht. Hatte sie letztendlich auch 2 mal vom Fachmann entlüften lassen, ohne, dass es wirklich besser wurde. Aussage war am Ende, dass sich der deutlich Druckpunkt aus der Leitungslänge und dem Material ergibt und man da nichts machen könne.

Wie sind denn hier die Meinungen der Experten? Hatte ich einfach nur Pech? Denn einen minimal weicheren Druckpunkt hinten aufgrund der Leitungslänge würde ich ja noch einsehen, aber gerade Stahlflexleitungen sollen doch eigentlich thermisch stabiler sein und sich weniger Ausdehnen. Stehe ich irgendwo auf dem Schlauch? Glaube ich brauche nur mal wen, der mir deutlich die Meinung sagt und sagt, dass meine Zweifel aufgrund der einen Erfahrung Humbug sind. ?

Danke euch!
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.632
Ort
Niederbayern
Moin moin,

ich fahre seit 2015 die Tech 3 E4 und bin, seit mir ein guter Freund vor einigen Jahren in Saalbach gezeigt hat, wie man denn richtig bremst (z.B. ohne, dass die Scheiben hoffnungslos überhitzen...), super happy. Schöner Druckpunkt, gute Leistung und nie einen defekt o.ä. gehabt.

Nun baue ich mir einen neuen Rahmen auf, wo eine neue Bremse her muss, die auch ins Farbkonzept passt. Dachte da nun an die V4 mit Stahlflexleitungen und habe dazu eine Frage. Ich hatte die V4 mit Stahlflexleitungen zwischendurch ~2 Jahre am DH-Bike bis ich dieses verkauft habe. Da war der Druckpunkt vorne top und hinten deutlich weicher. Nicht ansatzweise ein Vergleich zu vorne oder der E4. Es war auch nahezu unmöglich das Hinterrad zum Blockieren zu bekommen, wenn ich das mal getestet habe. Ich habe mich irgendwann dran gewöhnt aber ideal war das nicht. Hatte sie letztendlich auch 2 mal vom Fachmann entlüften lassen, ohne, dass es wirklich besser wurde. Aussage war am Ende, dass sich der deutlich Druckpunkt aus der Leitungslänge und dem Material ergibt und man da nichts machen könne.

Wie sind denn hier die Meinungen der Experten? Hatte ich einfach nur Pech? Denn einen minimal weicheren Druckpunkt hinten aufgrund der Leitungslänge würde ich ja noch einsehen, aber gerade Stahlflexleitungen sollen doch eigentlich thermisch stabiler sein und sich weniger Ausdehnen. Stehe ich irgendwo auf dem Schlauch? Glaube ich brauche nur mal wen, der mir deutlich die Meinung sagt und sagt, dass meine Zweifel aufgrund der einen Erfahrung Humbug sind. ?

Danke euch!

Da war halt Luft drin :ka: habe zwei V4s, ein Mal Stahlflex, ein Mal Kunststoff. Stahlflex ist härter vom Druckpunkt.
 

Muckal

Stimme der Vernunft - fordert den Weltfrieden
Dabei seit
12. November 2011
Punkte Reaktionen
4.632
Ort
Niederbayern
Genau das ist ja auch der Vorteil von dem Zeugs ?

Achsooo o_O

Ich muss sagen, dass ich das aber auch nur im direkten Vergleich merke. Kunststoff reicht für mich auch locker aus. Es gibt ja schließlich sogar Leute, die fahren Mahura Bremsen, die sich anfühlen wie eine Aneinanderreihung von Squashbällen :ka:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.731
Moin moin,

ich fahre seit 2015 die Tech 3 E4 und bin, seit mir ein guter Freund vor einigen Jahren in Saalbach gezeigt hat, wie man denn richtig bremst (z.B. ohne, dass die Scheiben hoffnungslos überhitzen...), super happy. Schöner Druckpunkt, gute Leistung und nie einen defekt o.ä. gehabt.

Nun baue ich mir einen neuen Rahmen auf, wo eine neue Bremse her muss, die auch ins Farbkonzept passt. Dachte da nun an die V4 mit Stahlflexleitungen und habe dazu eine Frage. Ich hatte die V4 mit Stahlflexleitungen zwischendurch ~2 Jahre am DH-Bike bis ich dieses verkauft habe. Da war der Druckpunkt vorne top und hinten deutlich weicher. Nicht ansatzweise ein Vergleich zu vorne oder der E4. Es war auch nahezu unmöglich das Hinterrad zum Blockieren zu bekommen, wenn ich das mal getestet habe. Ich habe mich irgendwann dran gewöhnt aber ideal war das nicht. Hatte sie letztendlich auch 2 mal vom Fachmann entlüften lassen, ohne, dass es wirklich besser wurde. Aussage war am Ende, dass sich der deutlich Druckpunkt aus der Leitungslänge und dem Material ergibt und man da nichts machen könne.

Wie sind denn hier die Meinungen der Experten? Hatte ich einfach nur Pech? Denn einen minimal weicheren Druckpunkt hinten aufgrund der Leitungslänge würde ich ja noch einsehen, aber gerade Stahlflexleitungen sollen doch eigentlich thermisch stabiler sein und sich weniger Ausdehnen. Stehe ich irgendwo auf dem Schlauch? Glaube ich brauche nur mal wen, der mir deutlich die Meinung sagt und sagt, dass meine Zweifel aufgrund der einen Erfahrung Humbug sind. ?

Danke euch!

Da waren mit sehr großer Wahrscheinlickeit die Kolben schlecht mobilisiert. Wenn die Kolben ungleich kommen, ergibt sich ein weicher und schwammiger Druckpunkt. Ist bei jeder Bremse so, bei Hope aber, warum auch immer, besonders deutlich.
 
D

Deleted 173968

Guest
@EndURisk der Unterschied im Druckpunkt bei stahlummantelten Leitungen (sog. Stahlflex) und Leitungen ohne ist quasi nicht vorhanden. Ich fahre beide und bei mir ist es so (bla, bla...der Druckträger ist halt bei einem Kunststoff, beim anderen eine PTFE-Leitung. Stahlgewebe ist der mechanische Schutz).

Das Du hinten keinen vernünftigen Druckpunkt hattest, liegt sicher nicht an Luft im System sondern an einer nicht richtig ausgerichteten und zentrierten Bremse (wurde hier bereits mehrfach und ausführlich erklärt). Beim Ausrichten ist die Hope eine Diva, aber richtig gemacht, hast Du Deinen Druckpunkt.

Viel Erfolg!
 
Dabei seit
6. November 2017
Punkte Reaktionen
56
Ich hatte mal einen Kolben der bei ner E4 schlecht lief. Nachdem jegliche Mobilisierung nicht half, hab ich ihn mal komplett zerlegt und ein kleines Stück Papier darin gefunden. Nach dem Zusammenbau hatte ich bis dato nie wieder Probleme mit der Bremse.
 
Dabei seit
26. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
16
Moin,

was ihr da sagt kann durchaus sein. Insbesondere das Mobilisieren der Kolben hat an der E4 mal etwas Liebe gebraucht, aber sie läuft insgesamt so problemlos, dass ich da gar nicht mehr dran gedacht habe. Habe gar nicht dran gedacht, dass das, wie auch das Ausrichten, hier auch relevant ist. Top, danke!
 
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
24
Ort
Freiburg
Servus zusammen, hat jemand Erfahrungswerte für die Hope E4/X2 im Vergleich zwischen Trickstuff Dächle HD/UL und Hope Floating gesammelt ? Mich würde insbesondere interessieren, ob die Dächle aufgrund der größeren Dicke weniger anfällig gegenüber Seitenschlag ist (sprich einfacher schleiffrei zu bekommen ist) und ob sich der nach optischem Eindruck massivere Reibring (Dächle HD) in Kombination mit seiner Lochung positiv bemerkbar macht.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.731
Servus zusammen, hat jemand Erfahrungswerte für die Hope E4/X2 im Vergleich zwischen Trickstuff Dächle HD/UL und Hope Floating gesammelt ? Mich würde insbesondere interessieren, ob die Dächle aufgrund der größeren Dicke weniger anfällig gegenüber Seitenschlag ist (sprich einfacher schleiffrei zu bekommen ist) und ob sich der nach optischem Eindruck massivere Reibring (Dächle HD) in Kombination mit seiner Lochung positiv bemerkbar macht.
Hab zwar nicht den Vergleich zur Floating, aber die HD ist echt gut. Hab sie in der V4, und Verzug hatte ich nie, schleifen tut da gar nix.
 

Martin1508

Sauerländer
Dabei seit
11. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1.080
Ort
Iserlohn
Servus zusammen, hat jemand Erfahrungswerte für die Hope E4/X2 im Vergleich zwischen Trickstuff Dächle HD/UL und Hope Floating gesammelt ? Mich würde insbesondere interessieren, ob die Dächle aufgrund der größeren Dicke weniger anfällig gegenüber Seitenschlag ist (sprich einfacher schleiffrei zu bekommen ist) und ob sich der nach optischem Eindruck massivere Reibring (Dächle HD) in Kombination mit seiner Lochung positiv bemerkbar macht.

Die Dächle HD ist meiner Meinung nach die Scheibe schlägt hin. Die Fertigungsqualität ist super aber viel wichtiger ist die Standfestigkeit. Dadurch, dass die Scheibe dicker ist und mehr Material hat, steckt sie selbst Dauerbremsungen von 95Kg Brocken locker weg
 

ders

distanziert
Dabei seit
17. Juni 2014
Punkte Reaktionen
573
Ort
Hamburg
Die Dächle HD ist meiner Meinung nach die Scheibe schlägt hin. Die Fertigungsqualität ist super aber viel wichtiger ist die Standfestigkeit. Dadurch, dass die Scheibe dicker ist und mehr Material hat, steckt sie selbst Dauerbremsungen von 95Kg Brocken locker weg
Sehe ich anders. Ja, du hast Recht, super Brems-Qualität und kommt bestimmt nicht so schnell an ihre Grenzen, ABER ich hatte noch nie eine Scheibe die so laut war. Am lautesten sogar mit den Trickstuff Power Belägen. Meine „Nonplusultra-Kombi“ ist die 223mm Galfer Scheibe mit Trickstuff Power in meiner V4.

lg
 
Oben