Kaufberatung neue 26''-Reifen

Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.704
Ich will untermauern, dass es egal ist ob 26er oder 29er. Es gibt viel zu viele bucklige 29er mit angeblicher top Renneignung, die einfach nur schlechter sind als ein ausgereiftes 26er Renngerät aus dem Jahr 2009. Bei wem ein z.B. Cube Elite gemeidiger rollt, als sein alter 26er, dessen 26er war dann einfach nicht toll.
Ja.
 
Dabei seit
16. September 2011
Punkte Reaktionen
15
Hey!

Ich wollte mich nochmals für Eure Beratung bedanken.

Hab mein Rad also mit Cross-King und Race-King ausgestattet. Das ist nun echt ein ganz neues Fahrgefühl. Ich hab nun viel mehr Vertrauen in den Grip meiner Räder als ich es je hatte. Wirklich angenehm.

Bei der ersten Wald-Ausfahrt ist auch ein Freund dabeigewesen, der sich nach einem Rad-Diebstahl ein neues 29er (eher günstiges Preissegment) kaufen musste. Er war - insbesondere beim runterfahren über die Wurzelpiste - deutlich schneller. So wie es viele hier schon erwartet haben ;-)

Aber ich glaub trotzdem, dass ich mehr Spaß an der Strecke hatte :p
 
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
5
Habe das gleiche Bike, und Hinten in der Zwischenzeit mal einen Satz Conti RaceKing RS abgefahren, und soweit zufrieden. Nur macht es einen Unterschied ob ich die RS, ProTection oder Performce Variante nehme in Sachen Pannenschutz
 

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.369
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Interessant, was die Leute so alles in Stein meißeln...

Ich habe ein 1998er Specialized Stumpjumper mit, dank bei Rewel angeschweißtem Adapter, Scheibenbremsen und 2003er Rock Shox SID, die Butterweich federt mit 80 mm Travel, 26x2,25er Reifen, Schwalbe Evo und ein 2013er Cube Elite mit gleich breiten Reifen Rocket Ron und Racing Ralph miteinander verglichen.
Mit dem Cube war ich zuvor auch von Riva hochgefahren, während ich mit dem Stumpi den Shuttle benutzt habe, weil ich unserer Tochter die Abfahrt zum Geburtstag schenkte.
Mit dem Stumpi war ich danach trotzdem fertig und mit dem Cube ausgeruht. Lenk und Sitzwinkel sind übrigens bei beiden gleich. Und am Stumpi habe ich auch den Vorbau ähnlich hoch. Es sind einfach dessen kleinere Räder, welche sich eher an Hindernissen festbeißen, wo die 29er lässig drüberrollen.
Tja, Illusionen haben langfristig keine Chance gegen die Realität. 29er rollt per se besser als 26er aufgrund der Physik.
Ich hatte selbst mehrere '90s Stumpies bei mir, aktuell noch ein 1995er, jetzt mit neuer Reba RL 80mm. Ich liebe das Radl über alles (mein erstes gescheites MTB überhaupt, frisch aus dem US Laden damals) und nachdem ich zwei 29er im Keller stehen habe, ist das 26er nur noch auf der Rolle im Winter im Einsatz. Die 29er sind einfach schneller und rollen im Gelände besser.
Aber es gibt Abhilfe, die 26er rollen um so besser, um so ebener der Fahrbahnbelag ist. (Eine Güterlock mit winzigen Laufrädern rollt ja genauso gut wie eine Express Dampflock mit Riesenrädern. Den Schienen ist es egal). Deshalb ist ein 26er mit dicken Reifen ideal für eine Gravelbike Umbau.
Beim leichten Graveln merkt man kaum einen Unterschied, da kaum Hindernisse auf dem Belag sind.
Hab's im Radlbauer mal abgemessen: ein 26x2.25 ist im Durchmesser bis auf eine kleine-Finger-Breite genauso groß wie ein 650Bx1.4" (angeblich meistbenutzte Größe bei Gravel Bikes).
 
Dabei seit
16. September 2011
Punkte Reaktionen
15
Das ist eigentlich eine super Idee. Wenn ich mal doch ein neues Rad haben will, wird das Bulls ein Gravel Bike - 2 Fliegen mit einer Klappe!

Aber derzeit macht mir das Rad wirklich noch zu viel Freude im Gelände. Klar rollt's nicht so gut wie ein 29'' - aber genau das macht es ja aus:

Schwierigere Strecken würd ich mich sowieso nicht fahren trauen aber mit dem 26'' muss ich so viel "manövrieren", dass es lustig und anspruchsvoll bleibt.
 
Oben Unten