Kenevo SL Umbauthread

Dabei seit
8. September 2017
Punkte Reaktionen
336
Gerade Bergab liebe ich es am allermeisten :D
Und Abzieher an kleinen Wurzeln funktionieren mit so einem 25kg Bomber auch, man muss nur schneller sein :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
397
Ich saß gestern das erste mal auf einem dicken E-Bike.

Schon als ich es aufhob war die Überraschung groß, wie schwer so ein Rad sein kann. Es wiegt knapp unter 25kg. So bin ich dann erst einmal im ECO Modus einen Anstieg hoch und ja, der ECO bei diesem Rad ist wie der Turbo bei meinem.

Danach im Boost noch mal hoch. Wow! Das Teil fliegt nach oben. Nun weiß ich auch, warum die E-Biker die ich immer sehe recht oft noch lange Kleidung anhaben, wenn ich schon im Sommerlook unterwegs bin.

Das ganz kurze Stück bergab war schon bezeichnend. Das liegt wirklich sehr sehr satt auf dem Trail. Man kann es aber nur schwer manövrieren. Ein Bunny Hop fand ich fast unmöglich (gut, ich stand mit Joggingschuhen auf sehr kleinen Kombipedalen). Alles nichts neues aber für mich ein AHA Erlebnis. Hoch wäre das schon schön, runter irgendwie nicht so.
Wie war der Eco eingestellt?
Beim EP8 kannst den Eco relativ schwach/stark einstellen.

Nicht das das irgendwie relevant wäre wenn man ein light emtb mit sonem Teil vergleicht, aber auch beim EP8 mit 630WH Akku kann man sichs so geben wie du es für dich mit deinem light emtb auch machst.
2 Bekannte von mir haben z.b. letztens den Eco auf ganz schwach eingestellt und sind dann ~2400 hm 55km gefahren in 4h irgendwas, weis die genaue Zeit jetzt nicht mehr.
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.154
Ort
Reutlingen
Ist aber auch uninteressant. Das Bleigewicht und die unglückliche Gewichtsverteilung bleibt weiterhin bestehen.
So ein Teil ist einfach nicht mit einem Light eBike vergleichbar. In keinster Weise und auch nie und nimmer.




Sascha
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte Reaktionen
397
Ist aber auch uninteressant. Das Bleigewicht und die unglückliche Gewichtsverteilung bleibt weiterhin bestehen.
So ein Teil ist einfach nicht mit einem Light eBike vergleichbar. In keinster Weise und auch nie und nimmer.




Sascha
Sry aber das ist leider individuell.
Ein light emtb welches dann trotzdem 19 kg oder mehr hat unterscheidet sich nicht soooo dermaßen im Handling wie eines mit z.b. 23kg.
Manche fahren ja sogar schwere Enduro Motorräder die ein vielfaches wiegen durchs Gelände, dürfte nach der Logik ja garnicht funktionieren....

Snip
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
11.245
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich brauch/möchte ein Rad für alles. Ich steh sonst vor der Garage und muss mich entscheiden, welches ich nehme. Das hatte ich schon einmal und es gefiel mir nicht.

Mein Rad ist auf jeden Fall einiges agiler (soweit ich das nach der kurzen Zeit auf dem Canyon beurteilen kann).
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.154
Ort
Reutlingen
Das Gewicht ist tatsächlich nicht der entscheidende Faktor. Die Geo hat natürlich einen Einfluss. Aber die Gewichtsverteilung ist doch viel interessanter.
Daher wird ein 19 kg Levo nie und nimmer die Fahreigenschaften und das Fahrgefühl eines 19kg LSL/KSL/Rise/etc. haben.
Und nur, weil es Enduro-Maschinen mit Verbrennungsmotor gibt, die sich ebenfalls im Gelände gut bewegen lassen, heißt das noch lange nicht, dass es die 20kg S-Works Modelle ebenfalls so tun.
Muss man mal drüber nachgedacht haben: die Enduro-Maschinen haben ja eine ganz andere PS/Kg-Verteilung.
Punktum: die aktuellen eBikes haben entweder a) zu wenig Leistung für ihr Gewicht. Oder b) zu viel Gewicht für ihre Leistung.
Da die Leistung/Kraft der eBikes in meinen Augen eh zu hoch ist, bin ich für b).
Fakt ist, die eBikes werden nie an die/das Fahrleistung/Fahrgefühl eine light eBikes kommen und gleich gar nicht an ein MTB, was das Marketing einer jeden Firma und aber immer vermitteln will.
Totaler Blödsinn.



Sascha
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
11.245
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
was das Marketing einer jeden Firma und aber immer vermitteln will.
Totaler Blödsinn.
Das Marketing zeigt irgendeinen Profi, der das Ding im Slopestyle Kurs springt, was suggerieren will, dass es agil ist. So ein Brummer von circa 25kg ist sicher nicht agil und lässt sich leicht manövrieren. Klar, mit Geschwindigkeit bekommt man einiges hin aber so einfach mal an einer Wurzel abziehen ist nicht. Das ist selbst mit dem leichteren KSL nicht so ohne weiteres möglich.

Hier bin ich aber überzeugt, dass das Gesamtgewicht und vor allem die Kraft des Fahrers nicht zu unterschätzen ist. Ich habe sehr lange Kraftsport gemacht und bin mit 95kg auch nicht der Leichteste (also der perfekte Bergfahrer :D). Ich kann so ein schweres Rad aber sicher besser rumwuchten als ein 75kg Leichtgewicht (wenn man mal die Technik außer acht lässt).
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.154
Ort
Reutlingen
Hier ging; oder geht es ja immer noch; um dein KSL. Und nicht um die Diskussion MAB - eBike im klassischen Sinne. Die ist müßig zu führen.
Ich möchte auch nicht im Keller stehen und mich entscheiden wollen, welches bike ich jetzt fahre. Nervt in der Tat. Als ich noch das Levo hatte, war es eher eine Hassliebe und es blieb in der Regel in der Ecke stehen und ich habe mich dann doch lieber gequält.
Jetzt besitze ich ein 17 kg LSL mit Mullet und 160er Gabel, sowie ein Santa Cruz 5010.
Beide Bikes sind so unterschiedlich wie Heidi Klum und Greta Thunberg.
Ich komme also gar nicht mehr in die Versuchung. Je nachdem, mit wem ich fahre, wähle ich das Bike. Fahre ich alleine, stellt dich die Frage gar nicht: SLS. Da es sich eben wie ein normales MTB fährt und ich mit den lädierten Knien im Bedarfsfall Unterstützung habe.


Sascha
 
Dabei seit
8. September 2017
Punkte Reaktionen
336
Habe ja auch stark mit dem KSL geliebäugelt und es jetzt auch einige Zeit getestet, da mein eigentliches Wunschbike immer noch nicht lieferbar ist und ich mit meinen nur gut 70kg dachte, so 5-6kg weniger am Bike würden mir schon auch entgegen kommen!?
Die Motorleistung hätte mir jetzt tatsächlich (im Turbomodus) auch gereicht, aber Vorteile im fahren habe ich keine festgestellt, eher das Gegenteil, was auch an den sperrigen 29" liegen kann, im Ganzen hat mich dann nur die begrenzte Akkuleistung genervt!
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.154
Ort
Reutlingen
Du kommst halt von einem waschechten eBike. Da ist der Wechsel ein gefühlter Rückschritt.
Ich komme mit dem LSL weiter, als ich je mit meinem Levo gekommen wäre. Klar, bei mehr Anstrengung.
Aber, ich habe halt MTB-Feeling. Und nicht ein Gashahn-Gefühl.


Sascha
 
Dabei seit
8. September 2017
Punkte Reaktionen
336
Vielleicht hätte ich das mit Rangeextender auch in den Griff bekommen, aber ich hab jetzt beschlossen doch noch etwas zu warten, da ich eben für meine Strecken keine Vorteile bemerkt habe.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
11.245
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ohne E wäre ich das heute nicht gefahren bei der Hitze. 3 Stages und knapp 900hm.

Bildschirmfoto 2022-06-30 um 13.46.33.png


tempImagenTivQS.png


Die MXA geht jetzt erst mal ans KSL. Vorn ist sie schon montiert, hinten kommt sie noch dran, sobald ich die blanke Goodridge habe. Trickstuff hat auf meine Anfrage sehr schnell geantwortet und ich habe nach zwei Tagen schon die Zahlungsaufforderung für die Teile bekommen.

Ich werde den Deckel enteloxieren, weil mir das Orange nicht gefällt. Ich bin auch wieder von TRP 223mm auf Trickstuff HD 203 runter. Hinten dürfte jetzt auch eine 180er reichen. Dann brauch ich keinen Adapter, denn der von Intend passt mit der MXA leider nicht.

Ich werde auch die Bandschellen und Sram Interfaces enteloxieren und fahren. So komplett in silber sieht es dann einfach besser aus. Das Kabel der Fernbedienung und die Leitung der MXA werden dann auch noch mit einem Schrumpfschlauch versehen, wenn ich die Leitung vorn gekürzt habe.

tempImagef1VE7g.png
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
11.245
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich habe heute drei ältere Wanderer überholt. Diese hatte mich schon von weitem gehört. Einer drehte sich um, schaute auf mein Tretlager und meinte "Super, noch einer mit einem normalen Rad." und die anderen stimmten ihm zu.

Haben die gedacht, dass mein Reifen am Rahmen schleift oder wieso meinen sie, dass ich ohne Motor unterwegs bin. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. Juni 2021
Punkte Reaktionen
270
Fakt ist, die eBikes werden nie an die/das Fahrleistung/Fahrgefühl eine light eBikes kommen
Light ist an den kastrierten E Bikes ja nur das Drehmoment und die Akku Kapazität. Somit wird es halt um die paar Akkuzellen leichter. Würde man den Akku hochrechnen Gewichtstechnisch plus das bisschen Material was am Rahmen mehr benötigt wird ist man wieder beim klassischen E MTB.

So wirklich light ist auch beim "Light E" nichts gewichtmäßig.

Kann man also gleich auch ein dickes fahren und ans Gewicht gewöhnt man sich schon mit der Zeit. Mit einmal fahren natürlich nicht.

Da fühlt sich das an wie ein Klumpen Blei zwischen den Beinen. Ein "Light E MTB" aber auch wenn man vom Bio kommt.

Blickt mal 9 oder 10 Jahre zurück. Da hatten klassische E MTB das Gewicht Heutiger Ligth EMTB. 🙂

Klar kann man sich auch was mit 16kg aufbauen, aber wer von der breiten Masse soll das bezahlen?

Das machen ein paar Individualisten, die Mehrheit aber gurkt mit 19kg durch die Gegend.

Angeblich 17,6 kg +/-100g in M
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.204
Mir hat es heute im Wassertal den E13 zerlegt. Wie genau das passiert ist, kann ich mir nicht vorstellen. Der ist ja an der Wulst gerissen... in die Tonne und den Kaiser Downhill hinten drauf gemacht. Dann brauch ich auch kein Insert mehr und vom Gewicht bin ich krasserweise auf das Gramm genau gleich. :)
Sowas hatte ich vor einigen Jahren mal an einem Mountain King von Conti. Das so auch so was, wie wenn sich der Wulst geöffnet hätte und der kefla Ring raus gekommen is.
 
Oben Unten