Kurbelproblem: Truvativ Descendant

Jester

Amok Balance Chaos
Dabei seit
27. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
11
Ort
Bergisches Land
Nee wie soll das gehen?:lol: Sind doch keine Bohrungen für ein kleineres Kettenblatt vorhanden. Kannst sie höchstens "nachrüsten" wenn du die Kenntnisse und Möglichkeiten hast
 
Dabei seit
11. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Nürnberg
Hallo,

ich hab ein ganz anderes Problem, und zwar lösen sich bei mir immer die Pedale. Das ganze ging soweit, dass ich mir auf der Antriebsseite das Gewinde rausgerissen hab. Jetzt hab ich ne neue Kurbel von YT bekommen (da es das BB30 System nicht zu kaufen gibt), die hatte aber ne kürzere Achse, hab also nur die Antriebsseite verbaut. Jetzt löst sich das Pedal immer noch hinzu kommt, dass sich der Kurbelarm nun auch immer loslöst nach 2-3 Abfahrten.

An was kann das mit den Pedalen liegen? Was mach ich gegen das Loslösen des Kurbelarmes? Loctite?
 
Dabei seit
18. November 2009
Punkte Reaktionen
135
Ort
Nörten Hardenberg
Hallo,

ich hab ein ganz anderes Problem, und zwar lösen sich bei mir immer die Pedale. Das ganze ging soweit, dass ich mir auf der Antriebsseite das Gewinde rausgerissen hab. Jetzt hab ich ne neue Kurbel von YT bekommen (da es das BB30 System nicht zu kaufen gibt), die hatte aber ne kürzere Achse, hab also nur die Antriebsseite verbaut. Jetzt löst sich das Pedal immer noch hinzu kommt, dass sich der Kurbelarm nun auch immer loslöst nach 2-3 Abfahrten.

An was kann das mit den Pedalen liegen? Was mach ich gegen das Loslösen des Kurbelarmes? Loctite?

Was für Pedale hast du dran ???
Warum gibts das so nich zu kaufen ??? Verstehe ich das richtig ,du hast Ersatz von YT bekommen ,was aber nich komplett gepasst hat oder wie ???
 
Dabei seit
11. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Nürnberg
Hallo,

hab AtomLab Pimplite. Ja war ja nur die Antriebsseite ausgerissen und die passte ja von der neuen Kurbel. Die Achse, die an der nicht-antriebsseite sitzt ist zu kurz. (Is ja auch egal eigentlich)
Wie gesagt die Pedale lockern sich am alten und am neuen Teil der Kurbel.

Grüße
 

Surtre

HT-Fahrer wider dem Aktualisierungsdruck
Dabei seit
6. Juli 2005
Punkte Reaktionen
773
Ort
Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Ist evtl. das Gewinde der Pedalachse zu kurz bzw. der Freistich nicht richtig ausgebildet, so dass gar nicht die Planfläche hinter dem Gewinde am Kurbelarm anliegt?
 
Dabei seit
11. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Nürnberg
Hatte die Pedale vorher an ner Saint und da gab es keine Probleme. Schauen auch auf der Rückseite vom Kurbelarm raus und liegt plan an.

Kann ja auch nicht sein, dass bei zwei verschiedenen Kurbelarmen das Gewinde defekt ist.

Ach ja, die BB30 Descendant gibt es so noch nicht auf dem Aftermarket, aber das Problem haben scheinbar eh nur Demo und YT.Fahrer.
 
Dabei seit
18. November 2009
Punkte Reaktionen
135
Ort
Nörten Hardenberg
Hatte die Pedale vorher an ner Saint und da gab es keine Probleme. Schauen auch auf der Rückseite vom Kurbelarm raus und liegt plan an.

Kann ja auch nicht sein, dass bei zwei verschiedenen Kurbelarmen das Gewinde defekt ist.

Ach ja, die BB30 Descendant gibt es so noch nicht auf dem Aftermarket, aber das Problem haben scheinbar eh nur Demo und YT.Fahrer.

das die sich immer so viel zeit lassen mit dem aftermarket ..is ne frechheit ..bei dem acros steuersatz is es nich anders ,was die aftermarket geschichte angeht
 
Dabei seit
31. Mai 2009
Punkte Reaktionen
0
Meine Descendant benützt das Lager auf der Antriebsseite als Gleitlager :confused:
Genauer gesagt die Achse "gleitet"/schleift auf dem Kunststoffring(Flansch), der sich genauso wenig dreht wie das Lager. Lager läuft aber einwandfrei wenn man es von Hand ausprobiert. Auf der polierten Fläche auf der Achse sind auch schon Schleifspuren zu erkennen.
Tretlagergehäusebreite ist 73mm. Montiert ohne Spacer und das ganze ist auch Spielfrei. Tretlager ist neu. Problem tritt sowohl auf wenn die Kurbel fest montiert ist als auch wenn man nur die Antriebsseite reinsteckt.
Bin für jeden Tipp dankbar
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
43
hi, hab auch ein problem. habe keinen spalt auf der antriebsseite....drehe ich nun die kurbelschraube fest, dreht sich gar nix mehr.... und mit loser kurbel fahren ist auch nich so dolle. Hab ich evtl. ein teil vergessen oder so ? verstehs auch nich ganz bei meiner shimano ist es ja auch so und die kann ich festziehen und die dreht sich noch....
 

Surtre

HT-Fahrer wider dem Aktualisierungsdruck
Dabei seit
6. Juli 2005
Punkte Reaktionen
773
Ort
Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Wie oft denn noch: HTII-Kurbeln sind komplett anders festgelegt. Bei Problemen beim Einbau von GXP-Kurbeln nützt der Vergleich rein gar nichts.

Es könnte sein, dass:
a) zu viele Spacer verbaut sind,
b) die Innenlagerschalen nicht richtig eingeschraubt sind,
c) die Kurbel zu kurz für das Innenlagergehäuse ist.

Es könnte auch sein, dass dein Innenlager mittlerweile kaputt ist, weil es bei der Montage statisch überlastet wurde.
 
Dabei seit
5. Juni 2008
Punkte Reaktionen
43
OK, ein dicker ca. 5mm Spacer ist unter der innenlagerschale der Antriebsseite, dachter der ist dort, wegen der KeFü. Werd den mal rausnehmen und sehen was passiert.
 
Dabei seit
3. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
38
Ort
Stuttgart
kann jmd nochmals ganz konkret sagen, ob und wieviele Spacer ich brauche bei 83mm Innenlagerbreite?
habe mometan nur einen Spacer auf der nicht-Antriebsseite. Mein Lager auf der Antriebsseite ist nun nach nicht mal 2 Monaten komplett durch. Ich vermute ich habe es falsch zusammengebaut/falsch gespacert ?!?!?!
 
Dabei seit
5. September 2012
Punkte Reaktionen
9
Ich versuche nun seit Tagen eine Truvativ Descendant in Verbindung mit einem 83mm BSA Tretlager zu verbauen, allerdings hat diese immer im eingebauten Zustand Spiel und ich verstehe einfach nicht weshalb.

Ohne Spacer habe ich das Problem, dass sich die Kurbel nicht ganz in das Lager einführen Lässt (durch die Tatsache, dass die Kurbelwelle ja nach der Verzahnung dicker wird und das dann am Innenlager an der nicht Antriebsseite ansteht). Mittletweile habe ich 3 Ringe bei den Tretlager drinnen und die Kurbel geht rein, hat aber immer noch Spiel, wenn ich alles fest ziehe und ich verstehe einfach nicht, weshalb das nicht weg geht.
Wenn ich noch eine dünne Scheibe unterlege, dann lässt sich die Sache nicht mehr zudrehen, ohne dass das Lager sehr schwergängig wird (selbes Problem wie oben gerade erwähnt).

Das die Kurbel nicht passt kann auch nicht sein, da diese bereits in deinem Bike verbaut war (keine Angst, das Tretlager ist neu), welches ebenfalls ein 83 mm BSA Innenlager besitzt.

Habe mir inzwischen dutzende Einbauvideos und Threads durchgelesen und komme einfach nicht dahinter.

Also hat noch irgendwer einen Ratschlag? :(
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
532
Ort
Nürnberg
... auf die Gefahr, dass Teile aus dem alten Thread wiederholt werden:
Das Prinzip bei der GXP ist, dass die Kurbelachse durch die linke, innere Lagerschale fixiert wird. An diese legt sich der von Dir beschriebene Bund nach der Verzahnung an. Mit Aufschrauben des linken Kurbelarmes und der dicken Dichtscheibe darunter (wichtig!!!) wird das festgeschraubt. Das kannst Du auch im komplett ausgebauten Zustand prüfen. Wenn dort nach Festziehen der linken Kurbel die linke Lagerschale wackelt (Axialspiel), ist dort das Problem. Die Spacer auf der linken Seite bestimmen, wie weit Du die linke Lagerschale in das Tretlager einschrauben kannst und wie weit damit die Kurbel nach rechts heraus reicht. Zu viele Spacer führt z.B. dazu, dass zu wenig Gewindegänge auf der linken Seite wirken (Stabilität der linken Lagerschale) und das die ganze Kurbel zu weit nach links verschoben ist.
Wenn Dein Problem Radialspiel auf der KB-Seite ist, dann könnte die rechte Lagerschale nicht auf dem verdickten Bund auf der rechten Seite der Kurbelachse kurz vor dem KB sich abzustützen. Dann stimmen aber die gesamten Maße nicht. Weiterhin muss auf der rechten Seite eine Kunststoffschale auf das rechte Lager gesetzt werden, das genaue diese Abstützung auf dem verdickten Bund auf der Welle macht. Ohne diese Schale wackelt es radial.
Ziemlich viel Text, hoffe es ist verständlich.
 

Surtre

HT-Fahrer wider dem Aktualisierungsdruck
Dabei seit
6. Juli 2005
Punkte Reaktionen
773
Ort
Hannover
Bike der Woche
Bike der Woche
Zur Vollständigkeit zu der guten Zusammenfassung von @Mario8:
-Wurde das recht hohe Anzugsmoment des Kurbelarms beachtet?
-Sind alle Innenlagerinnereien vorhanden? (Kunstoffkerne, Abdeckungen etc.)?
-Sind Kurbel und Innenlager neu oder gebraucht?
-Wo und in welche Richtung (siehe oben) tritt Spiel auf?
 
Dabei seit
5. September 2012
Punkte Reaktionen
9
Ich habe jetzt einfach einen Spalt zwischen Kurbel und Lager auf der Antriebsseite gelassen und jetzt funktionierts, danke jedenfalls für die Antwort.

Komischerweise wird in kaum einem Tutorial die Sache mit dem Spalt erwähnt
 
Dabei seit
12. Januar 2013
Punkte Reaktionen
532
Ort
Nürnberg
Ich habe jetzt einfach einen Spalt zwischen Kurbel und Lager auf der Antriebsseite gelassen und jetzt funktionierts, danke jedenfalls für die Antwort.

Komischerweise wird in kaum einem Tutorial die Sache mit dem Spalt erwähnt
.... ja, klar ist da ein Spalt zwischen dem rechten Aussenrand der Lagerschale und dem Ansatzpunkt des Spiders. Wenn wir das gleiche meinen, bei mir grob 4mm. Das ist völlig in Ordnung und ist z.B. der Unterschied zur Hollowtech II, die hier ein komplett anderes Prinzip hat.
 
Oben