Manitou Mezzer

Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.815
pinkbike ist öfters mal recht schonungslos ehrlich. Aber in der aktuellen Bike hat die Mezzer leider auch nicht so richtig überzeugt.
Auch gerade gelesen. Bikeradar ist begeistert, sind sie auch nicht immer.

Interssant auch bei pinkbike sind die Kommentare, in denen User die auch grip2 hatten das genaue Gegenteil schreiben von dem was im Test der Mezzer steht.

Das Spiel ist blöd und ich hoffe es ist kein allgemeines Problem. Kazimer muss krass Spiel gehabt haben, wenn er das deutlich beim fahren gespürt hat. Ich hätte schon Gabeln mit ordentlich Spiel im Stand, beim fahren hat man das aber nicht gemerkt. Auch die oft in Tests hoch gelobten Bos Gabeln hatten immer recht viel Spiel. Das große Spiel bei pinkbike könnte sogar die anderen negativen Aspekte und gegenteilige Erfahrungen von dem was andere berichten komplett erklären.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Jo, bike radar spiegelt im grunde den ganzen rest außer den pinkbike bericht äußerst positiv wieder
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.815
Im Ami-Forum steht, das schmieröl in der Mezzer ist das motorex power synt 4t 5w 40.
Kann das jemand bestätigen?

Das Kartuschenöl ist ja wohl Maxima Synthetic All-Temperature 3Wt Fork Oil.


So ein bisschen nervig finde ich schon, dass es keine gescheite Bedienungsanleitung gibt
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Bezüglich des BIKE tests der Mezzer. Hatte gerade mal in das Magazin amkiosk reingeschaut. Die Öhlins m2, die gerade bei vital mtb total abgefeuert wird und die nach den slow no Aufnahmen auch wirklich danach aussieht, hat sogar nur ein GUT bekommen. Hilft vllt noch mehr beim zwischen den Zeilen lesen
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Das sind doch sowieso unsinnige Tests, in denen subjektives Empfinden zum Ausdruck gebracht wird.
Die Ergebnisse aus dem Labor sind da schon viel interessanter; oder wenn eben wie im Pinkbike Test, die Gabel technische Mängel aufweist.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Das sind doch sowieso unsinnige Tests, in denen subjektives Empfinden zum Ausdruck gebracht wird.
Die Ergebnisse aus dem Labor sind da schon viel interessanter; oder wenn eben wie im Pinkbike Test, die Gabel technische Mängel aufweist.
Naja, defekte, die bei einem test gegenüber mehreren äußersten Positiven Tests auftreten, sagen etwas über ein Montagsmodell und im schlimmsten Fall etwas über ein Serienproblem aus, aber in Anbetracht der erwähnten konträren Tests, dann nicht viel über die Feder Performance im Allgemeinen.

Da meine Gabel zu Hause Werkeln in einem Zustand geistiger Umnachtung des Helfenden beim Werkeln beschädigt wurde, konnte ich sie leider noch nicht fahren, da sie beim Teile Tausch ist. Werde dann aber als bald berichten.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Ja eben. Die Aussagen zum subjektiven Empfinden eines Testers kann man getrost vergessen.
Fox ist immer Testsieger. Fox ist auch jene Marke, die 90% der Kunden an ihrem Bike haben wollen.
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
335
Also ich fand den Test bei Pinkbike glaubhaft geschrieben.
Und bikeradar hat definitiv nicht gejubelt, sondern die Gabel positiv bewertet.
Wenn man im mtbr Forum aber mal die ganzen Beiträge zur Mezzer liest, dann stimmt das Bild von PB wohl am ehesten.
Da berichten viele von extremer Feinfühligkeit bei 2 psi Druckunterschied in der Hauptkammer (wie stimme ich das denn bei unterschiedlichen Umgebungsluftdrücken bei Nullen meines digitalen Manometers ab???), da haben Leute mit gleichem Gewicht völlig unterschiedliche Luftdrücke (teilweise das Doppelte bei gleichem Gewicht!) um den Federweg zu nutzen und manche merken jeden Klick und bei manche merken über den kompletten Verstellbereich überhaupt keinen Unterschied.
Dazu staubtrockene Dichtungen, Spiel in den Buchsen und mal mehr und mal weniger Öl in der Gabel.
Doku seitens des Herstellers sind nen paar Youtube Videos und das war's...

Für mich ergibt das alles ein sehr zwiespältiges Bild.
Scheint so als ob Manitou dringendst an ihrer Qualität arbeiten muss weil die Gabeln mal hervorragend funktionieren und mal Schrott sind.
Da scheint nicht viel zu stimmen in dem Laden was QS angeht...

Finde ich persönlich schade, weil die Mezzer eigentlich ganz oben auf der Wunschliste für's nächste Bike stand.
Aber für so ne Wundertüte lege ich keine 850€ auf den Tisch, da werde ich was nehmen was schlicht und einfach funktioniert...
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Schau ich jetzt mal. Wo meine eh bei Hayes zur Reparatur ist, habe ich gebeten, vorsichtshalber auf das Buchsenproblem zu prüfen.
Öl, war bei meiner im casting, die Ringe waren vollgesogen, Gestänge waren gefettet und an den liftkolben jedoch nicht komplett Fett. Das habe ich nachgeholt und mehr Öl in due standrohre gegeben.
Hatte zuerst gedacht, Fett würde an den abstreufern fehlen, aber das soll da wohl eh nicht hin, laut manitou bzw skf speziell zu diesen verwendeten, sondern ausschließlich Öl.

Sollte ich wirklich Pech haben, und due Gabel wirklich nicht gut gehen, dann hat man nach 2 mal Reklamation und Mangelbehebung eh Recht auf Rückgabe, und dann wird es Etwas anderes. Trotzdem kein RS oder Fox. Da hatte ich auch schon genug leid und die Performance der von der Stange Produkte war noch nie mein Liebling.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Also ich fand den Test bei Pinkbike glaubhaft geschrieben.
Und bikeradar hat definitiv nicht gejubelt, sondern die Gabel positiv bewertet.
Wenn man im mtbr Forum aber mal die ganzen Beiträge zur Mezzer liest, dann stimmt das Bild von PB wohl am ehesten.
Da berichten viele von extremer Feinfühligkeit bei 2 psi Druckunterschied in der Hauptkammer (wie stimme ich das denn bei unterschiedlichen Umgebungsluftdrücken bei Nullen meines digitalen Manometers ab???), da haben Leute mit gleichem Gewicht völlig unterschiedliche Luftdrücke (teilweise das Doppelte bei gleichem Gewicht!) um den Federweg zu nutzen und manche merken jeden Klick und bei manche merken über den kompletten Verstellbereich überhaupt keinen Unterschied.
Dazu staubtrockene Dichtungen, Spiel in den Buchsen und mal mehr und mal weniger Öl in der Gabel.
Doku seitens des Herstellers sind nen paar Youtube Videos und das war's...

Für mich ergibt das alles ein sehr zwiespältiges Bild.
Scheint so als ob Manitou dringendst an ihrer Qualität arbeiten muss weil die Gabeln mal hervorragend funktionieren und mal Schrott sind.
Da scheint nicht viel zu stimmen in dem Laden was QS angeht...

Finde ich persönlich schade, weil die Mezzer eigentlich ganz oben auf der Wunschliste für's nächste Bike stand.
Aber für so ne Wundertüte lege ich keine 850€ auf den Tisch, da werde ich was nehmen was schlicht und einfach funktioniert...
PS,

Bus auf diebuchsensache, lese it Ch eher, dass due Leute von der Performance sau zufrieden sind. Der 2 Psi Punkt wurde dort auch an die Techniker gestellt.
A. Du bekommst sie auch mit weniger Genauigkeit schon zu einer sehr guten Gabel
B. Die Luftdruck Schwankung der Höhe hat keine Auswirkung, wurde schon beantwortet. Hatte ich bei der mattoc oder awk ausgerüsteten gabeln auch nicht.
C. Wenn jemand mit allen möglichen, Lyrik, ner 36 Fit und Diamond sowie einer getunten DVO EMERALD mit coil und Bis dämpfung, sie als beste sc Gabel, die er hatte, betitelt, und einige über 100 Kilo Fahrer ebenfalls sehr zufrieden sind, klingt das nicht gerade schlecht
 
Dabei seit
12. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
335
PS,

Bus auf diebuchsensache, lese it Ch eher, dass due Leute von der Performance sau zufrieden sind. Der 2 Psi Punkt wurde dort auch an die Techniker gestellt.
A. Du bekommst sie auch mit weniger Genauigkeit schon zu einer sehr guten Gabel
B. Die Luftdruck Schwankung der Höhe hat keine Auswirkung, wurde schon beantwortet. Hatte ich bei der mattoc oder awk ausgerüsteten gabeln auch nicht.
C. Wenn jemand mit allen möglichen, Lyrik, ner 36 Fit und Diamond sowie einer getunten DVO EMERALD mit coil und Bis dämpfung, sie als beste sc Gabel, die er hatte, betitelt, und einige über 100 Kilo Fahrer ebenfalls sehr zufrieden sind, klingt das nicht gerade schlecht
Bitte genau lesen...

A sagt jeder in den Foren etwas Anderes, wenn ich das richtig lese bist Du sie auch noch nicht gefahren?
B hat sehr wohl eine Auswirkung je nachdem wo Du Dein digitales Manometer nullst! Bei analogen kein Problem.
C erzählt Jeder was Anderes, das auf eine Meinung eines Dir unbekannten Typen in einem anderen Land an einem anderen Berg auf einem anderen Rad zu beziehen halte ich für etwas gewagt.

Aber Du kannst uns ja dann berichten nachdem Du verschiedene Einstellungen getestet hast!
Am Besten natürlich mit Vergleichen zu anderen Gabeln, da haben wir eine weitere Meinung zur Mezzer und müssen uns nicht nur auf andere Foren beziehen...
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Bitte genau lesen...

A sagt jeder in den Foren etwas Anderes, wenn ich das richtig lese bist Du sie auch noch nicht gefahren?
B hat sehr wohl eine Auswirkung je nachdem wo Du Dein digitales Manometer nullst! Bei analogen kein Problem.
C erzählt Jeder was Anderes, das auf eine Meinung eines Dir unbekannten Typen in einem anderen Land an einem anderen Berg auf einem anderen Rad zu beziehen halte ich für etwas gewagt.

Aber Du kannst uns ja dann berichten nachdem Du verschiedene Einstellungen getestet hast!
Am Besten natürlich mit Vergleichen zu anderen Gabeln, da haben wir eine weitere Meinung zur Mezzer und müssen uns nicht nur auf andere Foren beziehen...

Irgendwelche Typen sind auch Tester, das sind keine Übermenschen, das solltest du bedenken. Also wenn dann jemand entsprechende Gabeln seines Fundus als Referenz angibt und auch ordentlich wiegt, neige ich dazu ihm auch eine begründete Bedeutung bei zu messen. Genau wie einem Tester der aber auch seine Vorlieben im Kopf hat, und auch eben manchmal Geld anderer Anbieter. Pinkbikes Kazimer hatte offensichtlich eine Gabel, wo mehrere Defekte zusammenkamen, was auch blöd ist und nicht passieren sollte. Aber genauso kann ich ohne Defekte einige positive Reviews als Gegenpol heranziehen, und du wirst mir wohl erlauben müssen, auch diesen eine gewisse Bedeutung bei zu messen. Ich hoffe auf was Gutes, sehe aber auch die schlechten Punkte, schließe deswegen aber nicht auf ein allgemein schlechtes a produkt,wahrend du es wohl nicht nüchtern zu betrachten scheinst, sondern ausschließlich negativ betrachten willst. Schließlich lässt du ja keinen positiven Aspekt gelten. Bikeradar s review ist schon ein Abfeiern, weil sie dort so ziemlich die perfekte Gabel beschreiben. Und wenn es dahin ginge, wäre das natürlich ein Träumchen und ich hoffe von diesem Defektteufel verschohnt zu bleiben. Normalerweise wird Hayes, wo sie gerade ist, auf mein Nachfragen das zur Sicherheit hoffentlich gründlich untersuchen. Ich bin gespannt.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Der mtbr Thread ist sowieso der Hammer. Da sind ein paar krasse Fanboys unterwegs. Abweichungen beim Luftdruck? Gut möglich. Die meisten Pumpen zeigen völlig falsche Werte an. Immerhin sind die reproduzierbar, wenn man immer dieselbe Pumpe verwendet.

Interessant finde ich die Diskussion auf der Pinkbike Seite. Da kamen dann doch einige, die schon mit der Mattoc Probleme hatten oder mit Manitou Produkten generell. Und da spreche ich nicht von den Sherman Zeiten.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Der mtbr Thread ist sowieso der Hammer. Da sind ein paar krasse Fanboys unterwegs. Abweichungen beim Luftdruck? Gut möglich. Die meisten Pumpen zeigen völlig falsche Werte an. Immerhin sind die reproduzierbar, wenn man immer dieselbe Pumpe verwendet.

Interessant finde ich die Diskussion auf der Pinkbike Seite. Da kamen dann doch einige, die schon mit der Mattoc Probleme hatten oder mit Manitou Produkten generell. Und da spreche ich nicht von den Sherman Zeiten.

Jo, ist halt stark wechselnd und manche haben Pech und immer wieder dieselben Probleme, andere nicht. Und überall finden sichLeute, die über a anitou, RS oder Fox schimpfen.

Bin dann mal gespannt auf die eigene Praxis.

Ich hatte 3 mattocs. Keinen Dorado Effekt, kein Knarzen, keine luftwandern, kein Buchsenspiel und der Vorbau hielt fest genug, dass ich im Fahrt Betrieb (Hometrails, bikepark, finale ligure, Bozen) nie ein Verdrehen beim Fahren hatte.
Vielleicht hatte ich nur viel Glück, aber immerhin nur positive Erfahrungen.

Würde mich natürlich freuen, wenn es so bliebe. Gut von den eigentlichen Features ist sie ja, die Verarbeitung ist recht hochwertig und schön.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte für Reaktionen
78
Der mtbr Thread ist sowieso der Hammer. Da sind ein paar krasse Fanboys unterwegs. Abweichungen beim Luftdruck? Gut möglich. Die meisten Pumpen zeigen völlig falsche Werte an. Immerhin sind die reproduzierbar, wenn man immer dieselbe Pumpe verwendet.

Interessant finde ich die Diskussion auf der Pinkbike Seite. Da kamen dann doch einige, die schon mit der Mattoc Probleme hatten oder mit Manitou Produkten generell. Und da spreche ich nicht von den Sherman Zeiten.
Stimmt, teils krasse Fanboys, wie überall, ABER gerade die, welche ich nannte, sind ja eher von vielen anderen Gabeln gekommen.

Und gut, Mullen ist Testfahrer und DOUGAL ebenfalls sowie Vertrieb. Daher müsste etwas, wie du andeutet, natürlich schon wirklich schlecht sein, damit sich deren Meinung änderte. Doch zugestehen muss man Ihnen, dass sie schon auch bewusst überzeugt zu sein scheinen
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Ich denke, man bringt es auf den Punkt, wenn man sagt: "Konzeptionell super, in der Fertigung besteht noch Luft nach oben".
ich fahre ja derzeit ein Fahrwerk von Cane Creek. Da ist man es schon gewohnt, dass es gnadenlos verrissen wird. ;)
 
Dabei seit
28. August 2017
Punkte für Reaktionen
34
Standort
Hallein
Hallo, nachdem die tests in den medien durwachsen ausfallen ist es umso wichtiger sich selbst ein bild von der lage zu verschaffen...
bin mit der mezzer jetzt schon einige knackige trails gefahren, also nicht nur murmelbahnen und kann folgendes berichten:
-kein buchsenspiel
-keine geräusche oder ölige dichtungen
-kein luftdruckverlust bei kälte

Sie macht einfach was sie soll...
Einfach ausprobieren hilft...
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.815
Mezzer liegt im Keller und kommt ins Bike, das Ich neu Aufbaue. Das hat sich durch ein paar unvorhergesehene Dinge verschleppt und es dauert länger bis ich alle Teile habe. Wird spätestens Weihnachten bis das Ding steht, dann werde ich gerne berichten...
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Dann könntest du die Gabel zwischenzeitlich ja mal zerlegen. ;)

Leider rückt Manitou zur Gabel aktuell kaum Dokumente raus. Wäre schon interessant, wie die dann konkret aufgebaut ist.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.815
Ich mach sie vorher mal auf zum Federweg ändern, aber Infos wie sie aufgebaut ist kursieren doch schon reichlich. Gab doch sogar ein komplettes Zerlege-Video, war halt auf italienisch.
Den Dämpfer zerlege ich erstmal nicht grundlos. Hätte ich früher aus Neugier gemacht, aber heute mit kleinem Kind, Haus etc. hab ich dafür schlichtweg keine Zeit. Der wird aufgemacht wenn er mit Wartung dran ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.815
Ja, zerlegten Dämpfer kenn ich auch noch nicht.
Interessant für die Einstellung ist, dass der Hauptshim der Highspeeddruckstufe recht leicht ausgeführt sein soll. Das erklärt auch weshalb so viele Tests gemeint haben, Die lowspeedverstellung macht nicht viel Unterschied. Die sind aber alle recht offene Highspeed-Dämpfung gefahren. Da scheint dann wenig über die Lowspeeddämpfung zu laufen, weil HSC schon leicht öffnet. Auch aus den Ami-Foren war zu hören, dass die LSC Verstellung einen deutlichen Unterschied macht, wen HSC mindestens 2-3 Klicks zu gedreht wird und dann die HSC nich schon im LSC Bereich öffnet. Ich denke Manitou hat das gemacht um auf keinen Fall einen harschen Übergang von LSC zu HSC zu bekommen. Das kann passieren wenn der Erste Shim auf dem Ventil der HSC sehr stramm ist und spät öffnet.
Ist halt beim Einstellen der Mezzer zu beachten und ist definitiv anders als bei RS oder Fox. Geht man beispielsweise bei der Mezzer mit der HSC hoch, kann es Sinn machen die LSC weiter zu öffnen um diese gleich zu lassen.
Ich denke, die Mezzer ist in manchen Dingen ganz anders einzustellen wie die Konkurrenz der großen. Von denen gewohnt haben das auch einige Tester es nicht richtig hinbekommen. Daher auch die extrem unterschiedlichen Testergebnisse.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.655
Standort
unter irren
Erst mal hat die Mezzer einen doppelten Durchschlagschutz via IVA und HBO. Viele Anwender werden dadurch eine leichte HSC fahren können.
 
Oben