Mit Helikopter ausgeflogen: Gee Atherton erleidet schweren Sturz

Mit Helikopter ausgeflogen: Gee Atherton erleidet schweren Sturz

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9kMGQ5NjM3ZDU5NDdmZTdjYWI3YTVjNjQ2MWI1Y2EzNzE5OGM1YTZiLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Am gestrigen Freitag erlitt Downhill-Star Gee Atherton bei einem Filmdreh einen schweren Sturz. Der britische Ex-Weltmeister musste mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden und hat sich mehrere Knochen gebrochen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Mit Helikopter ausgeflogen: Gee Atherton erleidet schweren Sturz
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.847
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Wahnsinn...die Aussenaufnahme ist brutal...was der Kerl schon eingesteckt hat Wahnsinn.
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte Reaktionen
926
Ich hätt ja gedacht, dass er so einen richtigen high speed downhill racing Abflug gemacht hat. Derweil:

Beim Stolperbiken!



Ja hatte schon gehört dass er eine Klippe oder so runtergefallen ist. Richtig blöd gelaufen aber trotzdem noch richtig viel Glück gehabt. Wenn man sich anschaut wie arg sein Bein geschwollen war, muss er eh froh sein dass das noch dran ist.
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.246
Ort
Münster (Flachland)
wow. die PoV am Anfang sieht schon übel aus. Und sich mit den Verletzungen hinstellen, und sagen "ach eigentlich habe ich Glück gehabt" ist schon krass.
Wobei womit er definitiv recht hat ist, man muss vorher wissen worauf man sich einlässt.
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.394
Immer wieder die Leier, Red Bull ist böse, die armen Athleten werden gezwungen, Leib und Leben für schnöden Mammon und kurze Augenblicke der Berühmtheit aufs Spiel zu setzen, etc. etc. :rolleyes: Ist das so? Ich glaube nein. Jedenfalls nicht ausschlaggebend. Geht's mir um Fame und Kohle, mach ich was anderes als mit dem Bike irgendwo runterfallen, es gibt ungleich lukrativere Optionen. Warum fährt eine/r DH WC oder Rampage? Warum macht Gee seine Videoproduktionen mit krassen Linien und massiven Sprüngen. Ich glaube, in erster Linie weil er das tun will. Weil er ein krasser Kerl ist und Spass am Biken und am Spiel mit dem Limit hat.
Vielleicht weil er das am Besten kann und nichts anderes auf gleichem Level? Das soll nicht despektierlich klingen, aber es könnte eine Erklärung sein.

Bis vor kurzem dachte ich mir auch, was einen Brook MacDonald nach einer temporären Lähmung dazu treibt, wieder auf`s Bike zu steigen. Wenn er im Interview sagt, dass er den grössten Teil seines Lebens auf dem Bike verbracht hat, sieht man das etwas anders. In einem anderen Clip sagt Danny Hart, dass er nach der Schule direkt als Berufsfahrer angefangen hat. Das dürfte auch auf MacDonald zutreffen. Man hat das Talent, ist an der Spitze und weiss, dass man "all in" gegangen ist. Ohne die Auffangmöglichkeit einer Erstausbildung und zusammen mit einer sicher höheren Schmerzbefreiung als der Durchschnittsbiker lässt es dich Entscheidungen treffen, die für den Normalbiker nicht so ohne weiteres nachvollziehbar sind.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.847
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielleicht weil er das am Besten kann und nichts anderes auf gleichem Level? Das soll nicht despektierlich klingen, aber es könnte eine Erklärung sein.

Bis vor kurzem dachte ich mir auch, was einen Brook MacDonald nach einer temporären Lähmung dazu treibt, wieder auf`s Bike zu steigen. Wenn er im Interview sagt, dass er den grössten Teil seines Lebens auf dem Bike verbracht hat, sieht man das etwas anders. In einem anderen Clip sagt Danny Hart, dass er nach der Schule direkt als Berufsfahrer angefangen hat. Das dürfte auch auf MacDonald zutreffen. Man hat das Talent, ist an der Spitze und weiss, dass man "all in" gegangen ist. Ohne die Auffangmöglichkeit einer Erstausbildung und zusammen mit einer sicher höheren Schmerzbefreiung als der Durchschnittsbiker lässt es dich Entscheidungen treffen, die für den Normalbiker nicht so ohne weiteres nachvollziehbar sind.
Gerade am Beispiel von McDonald weißt deine Erklärung Schwächen auf. Die Jungs gehen nicht das Risiko ein weil sie kein Beruf im Hintergrund haben, MCDonald ( und das trifft weitestgehend sicher auch auf Gee zu) liebt den Downhillsport wie kaum ein anderer und gibt's dafür schlichtweg alles. Der kann gar nicht ohne. Atherton lebt den Sport auch in allen Facetten und fordert sich eben auch heraus. Es ist ein Sport mit hohen Risiko, das weiß aber jeder der oben am Berg losfährt und dann will er es einfach auch eingehen
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.141
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hätt ja gedacht, dass er so einen richtigen high speed downhill racing Abflug gemacht hat. Derweil:

Beim Stolperbiken!


Boah, ist das grauslich....

Bei all den wahnsinnigen Stunts die man in der Vergangenheit schon gesehen hat, hat's halt meistens zumindest einen Parameter gegeben, der zumindest für etwas Sicherheit gesorgt hat. Seien es die geshapten Lines bei der Rampage, die gerade den Ticken Sicherheit geben, oder das langsame Tempo von den Trial Irren, die am Abgrund zum Tod herum turnen, oder seien es Sicherheitsmaßnahmen im DH Sport.... Aber dieses Video? Technisch arg, nix gebaut/umgebaut, ausgesetzt UND schnell. Das sind für mich einfach zu viele Parameter am Limit. Der hat da echt alles an Risiko in Kauf genommen. Pfoah, harter Typ! Gut, dass das so ausgegangen ist! Ich find die Athertons ja durch die Bank super!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.394
Gerade am Beispiel von McDonald weißt deine Erklärung Schwächen auf. Die Jungs gehen nicht das Risiko ein weil sie kein Beruf im Hintergrund haben, MCDonald ( und das trifft weitestgehend sicher auch auf Gee zu) liebt den Downhillsport wie kaum ein anderer und gibt's dafür schlichtweg alles. Der kann gar nicht ohne. Atherton lebt den Sport auch in allen Facetten und fordert sich eben auch heraus. Es ist ein Sport mit hohen Risiko, das weiß aber jeder der oben am Berg losfährt und dann will er es einfach auch eingehen
Ich denke, die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte und kristallisiert sich im Laufe der Zeit heraus. Klar, die Begeisterung für eine Sache ist die Basis um dran zu bleiben. Irgendwann stellen sich Erfolge ein und man merkt, dass das Talent auch vorhanden ist um eventuell ganz weit vorzustossen. Spätestens dort muss man für sich die Weichen stellen und eine Entscheidung treffen. In Biografien erfolgreicher Leute liest man ab und zu von solchen Einschnitten. Aber eben, von denen, wo der Schuss nach hinten losging, hört man natürlich nichts.
 
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.104
Hatte er nochmal glück und seine muskelviechkonstitution hat ihn vielleicht vor schlimmeren bewahrt. Das gopro ist nur erträglich weil er durchdem das er das bewustsein verloren hat nicht schreit und man durch die 100 überschläge nichts mehr sieht.
In utah scheint das gestein und die sturzzonen noch einigermassen fehlerverzeihend aber diese messerscharfen riffe... Es ist Zeit den euro ridgelinetrend zu beenden.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.141
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Hatte er nochmal glück und seine muskelviechkonstitution hat ihn vielleicht vor schlimmeren bewahrt. Das gopro ist nur erträglich weil er durchdem das er das bewustsein verloren hat nicht schreit und man durch die 100 überschläge nichts mehr sieht.
In utah scheint das gestein und die sturzzonen noch einigermassen fehlerverzeihend aber diese messerscharfen riffe... Es ist Zeit den euro ridgelinetrend zu beenden.
Auch wenn der letzte Satz evtl. Net ganz ernst gemeint ist... Aber ich denke auch, dass das bei uns einfach Wahnsinn ist, so zu fahren. In Utah ist das Zeug wenigstens etwas lose. Das baut Energie ab. Das wo gee da rein fällt, erinnert an einen Sturz in einen beton Wellenbrecher hinein, nur halt noch schärfer usw. Völlig irre, sowqs auf Tempo überhaupt zu probieren.
 
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.104
Da merkt man auch bei den warnschüssen die es braucht den unterschied vom normalo zum pro. Das sind schon andere level. Siehe auch nina hoffmann.
 
Dabei seit
16. August 2014
Punkte Reaktionen
1.108
Ich mag den harten Hund Gee einfach. Alles authentisch bei ihm. Er lebt seinen Sport in allen Facetten. Hoffentlich übertreibt er dabei nicht mal. Er hat nur einen Body.
Best recovery Gee.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
8.196
Ort
Rostock
Ja, ich bin da auch ein bisschen am Grübeln, ob man mit RedBull da auch etwas ins Gericht gehen muss mittlerweile. Aber das ist wohl eine anderen Baustelle.
Ich bin halt nicht sicher, ob und wie RB hier in irgendeiner Art direkt oder indirekt Druck ausübt. Auf jeden Fall sind sie bei dem ganzen Thema nicht unbeteiligt. Sind für meine Begriffe schon zu viele RB Sportler gestorben. Es geht einfach nur noch darum wer mehr Risiko eingeht ist der Größte. Und RB verdient mit den Crashes und riskantem Material auch noch Kohle.
Ich lege jedem diese Doku ans Herz

Gee wünsche ich nach diesem Horror Crash, der ihm hätte ganz schnell das Leben kosten können, gute Besserung und dass er seiner Liebe bald wieder nachkommen kann.
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
2.034
Ort
Mülheim
Klar puscht RB, aber zwingen tun sie niemanden, jeder kann sich aussuchen was er macht oder nicht, aber wen man Geld und Ruhm geil ist, geht man halt schon mal ein Risiko ein.
Wenn man es nicht macht kann es natürlich den Sponsor kosten oder den Job, aber dessen ist man sich doch vorher bewust.

Und nein ich habe die Doku nicht gesehn und werde sie mir auch nicht anschauen.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
19. August 2003
Punkte Reaktionen
2.246
Ort
Münster (Flachland)
Ich habe das Gefühl, sobald ein RB Athlet involviert ist haut irgendjemand irgendwann diese Doku von vornzig Jahren raus..
Dabei ist es doch jetzt schon soweit, das RB erkannt hat das ein Recovery Center hit für's Image ist (und da wohl sehr gute Arbeit gemacht wird)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.847
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich bin halt nicht sicher, ob und wie RB hier in irgendeiner Art direkt oder indirekt Druck ausübt. Auf jeden Fall sind sie bei dem ganzen Thema nicht unbeteiligt. Sind für meine Begriffe schon zu viele RB Sportler gestorben. Es geht einfach nur noch darum wer mehr Risiko eingeht ist der Größte. Und RB verdient mit den Crashes und riskantem Material auch noch Kohle.
Ich lege jedem diese Doku ans Herz

Gee wünsche ich nach diesem Horror Crash, der ihm hätte ganz schnell das Leben kosten können, gute Besserung und dass er seiner Liebe bald wieder nachkommen kann.
Irre das auch Athleten sich ohne Red Bull in unfassbar waghalsige Aktionen stürzen...RB hat dazu eine extrem gute Versorgung für die Athleten im Falle von Verletzungen. Ich bin kein Fan von Red Bull aber niemand kann gezwungen werden irgendwelche Verträge zu unterschreiben bzw sich irgendwo herunterzustürzen. Und viele sind einfach auch komplett wahnsinnig für aussenstehende.
Und die Fakten der Doku...na ja wird sich auch passend zurechtgelegt, halt auch doof das man nur über gestorbene Athleten redet die dahergelagerte Behauptungen nicht wiederlegen können.
Natürlich geht's um Geld, wie bei jeder Firma. Und RB ermöglicht vielen Sportarten überhaupt erst das grosse Publikum und setzen ihr Geld auch in grossen Stil ein.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
3.438
Ort
Neustadt
Vielleicht weil er das am Besten kann und nichts anderes auf gleichem Level?
Könnte eine Erklärung sein....greift aber denke ich zu kurz.

Er LEBT das Biken. Es ist sein Ein und Alles.
Ich kann das, auf ganz anderem Level natürlich, nachvollziehen.
Ich habe mir schon alles gebrochen, bin immer wieder verletzt...viele in meinem Umfeld sagen "warum tut man sich das an?"
Weil ich darin aufgehe, es mich ausfüllt. Es ist mein Leben...ich BIN Biken.

Ich glaube nicht an ein "Karriere-Ende" ... sobald Gee wieder kann, sitzt der wieder aufm Bike! :daumen:
 
Oben Unten