MTB Reifen mit super rolleigenschaften (evtl. Tubeless)

P3x

Dabei seit
31. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Guten Abend,

mein neues gebrauchtes Fahrrad kam mit 27,5 Zoll Schwalbe magic mary Bereifung und tubeless daher. Damit macht es superviel Laune, den Wald runter zu brettern und durch matsch zu fahren. Durch das dicke Profil macht das (bergauf) fahren auf der Straße sehr viel weniger Spaß. Nun bin ich auf der Suche nach Reifen, welche super Rolleigenschaften haben, aber auch noch etwas Profil besitzen, um damit auf Feldwegen fahren zu können. Eventuell sollte ich wieder mit schlauch fahren, wenn ich die Reifen öfters wechsle. Jedes mal neue Dichtmilch lohnt sich da bestimmt nicht.


Vielen Dank für eure Antworten =)
 

P3x

Dabei seit
31. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Von einer Magic Mary direkt auf einen Race King......:oops:
Wenn der TE uns mal etwas von seinem Bike verraten würde?
Gibt bestimmt noch etwas zwischen den beiden Extremen das besser passt.
Also ich habe ein Canyon Strive race L aus dem Jahr 2016 mit 1x11 Gang.😬

Reifen und den Rock Shop Monarch r (ein wirklich sehr weicher Dämpfer) pumpe ich immer auf Max Bar auf. Die Gabel kann ich zum Glück verstellen.

Auf den Touren liegen je nachdem 2 - 3 Trails, ansonsten geht es die ersten 25km mit ein paar Berge/Hügel runter bis man erst ins flache Gebiet kommt. Das muss ich aber auch alles wieder hochfahren.😃
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.782
Ort
Allgäu
Also ich habe ein Canyon Strive race L aus dem Jahr 2016
Dann kannst den Race King mal streichen wenn das Bike artgerecht bewegen willst.


Reifen und den Rock Shop Monarch r (ein wirklich sehr weicher Dämpfer) pumpe ich immer auf Max Bar auf. Die Gabel kann ich zum Glück verstellen
Willst dich mal damit beschäftigen wie man ein Fahrwerksetup macht.
So wäre es auf jeden Fall nicht sinnvoll.
 

P3x

Dabei seit
31. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Dann kannst den Race King mal streichen wenn das Bike artgerecht bewegen willst.



Willst dich mal damit beschäftigen wie man ein Fahrwerksetup macht.
So wäre es auf jeden Fall nicht sinnvoll.
Ja das wäre nicht schlecht und müsste ich mal machen. Mein Gedanke: weniger wippen = leichteres fahren.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte Reaktionen
2.008
Das Rad sagt recht wenig über Gelände und Fahrstil aus.
Gerade wenn die Reifen und Dämpfer tot gepumpt werden, kann da nicht soviel Gelände sein.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.782
Ort
Allgäu
Das Rad sagt recht wenig über Gelände und Fahrstil aus.
Gerade wenn die Reifen und Dämpfer tot gepumpt werden, kann da nicht soviel Gelände sein.
Ich bin Optimist und glaube noch immer daran, dass die Leute sich ein passendes Bike zum Einsatzzweck aussuchen.
Sag jetzt bitte nichts, das mit dem Osterhasen und dem Weihnachtsmann war schon schwer für mich ;)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.782
Ort
Allgäu
Und selbst mit dem tot gepumpten Dämpfer ist es viel angenehmer den Wald runter zu fahren als mit einem Dirtbike.
Natürlich ist es besser als mit einem Dirt. Aber in diesem Zustand kannst du nicht mal 50% von deinem Bike nutzen.
Mach dir wirklich die Mühe erst ein Reifen und Fahrwerkssetup zu machen bevor über Reifen und tubeless reden willst. Tubeless mach im aktuellen Ist-Zustand keinen Sinn.
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
110
Angefangen mit Bontrager XR3 Expert (29x2.3 mit Schlauch) bei der Auslieferung über Conti TrailKing (29x2.4 mit Schlauch und nicht wegen guter Rolleigenschaften gekauft) bin ich vor ein paar Monaten beim Maxxis Ikon (29x2.2 tubeless unter dem Aspekt besserer Rolleigenschaften) gelandet.
Da das Gelände bei uns nicht so ruppig ist und ich mit dem Bike auch mal eher auf Feldwegen bzw. flachen Trails herum fahre bin ich mit dem Reifen sehr zufrieden.
 

Bejak

Ein Bejak hat drei Räder.
Dabei seit
6. August 2017
Punkte Reaktionen
2.226
Ort
Dietzenbach
Bei dem Einsatzgebiet sage ich GRAVEL!!
Gravelbikes sehen schick aus, liegt aber nicht jedem. Hab das mal neulich auf ner Tour probiert, mit nem Bekannten getauscht. Mit den Rennradlenkern muss man sich sehr tief runterbücken. Das ging vielleicht mal als ich 20 war (da hatte ich kurzzeitig mal ein Rennrad, bis es mir geklaut wurde), aber irgendwann kann man so einen Katzenbuckel nicht mehr machen, und wenns nur ist, weil man mit den Oberschenkeln ständig gegen die eigene Wampe klopft (wie der Bekannte, der versucht durch diese "Massage" die Wampe flach zu bekommen). Ich hatte jedenfalls nach 10 km mit dem Gravel Schmerzen im Rücken, Schultern und Handgelenken und war froh, wieder auf mein MTB mit seiner aufrechten Haltung umzusteigen, wo ich auch mal freihändig die Hände entlasten kann. Und so ne Federgabel ist auch was feines, wenns etwas ruppiger wird.

Hinten Speedking und vorne auch, oder vorne X- oder Mountainking und dann ist das ne feine Sache wenn man eh nur S0 fährt. Die Contis halten auch schon lange, die Schwalbes die ich vorher drauf hatten, waren nach der Hälfte der aktuellen Distanz schon fertig, die Contis sind immer noch gut. Scheint eine härtere Gummimischung in den Knubbels zu sein.
 
Dabei seit
24. Januar 2009
Punkte Reaktionen
309
Ort
Südschwarzwald
Guten Abend,

mein neues gebrauchtes Fahrrad kam mit 27,5 Zoll Schwalbe magic mary Bereifung und tubeless daher. Damit macht es superviel Laune, den Wald runter zu brettern und durch matsch zu fahren. Durch das dicke Profil macht das (bergauf) fahren auf der Straße sehr viel weniger Spaß. Nun bin ich auf der Suche nach Reifen, welche super Rolleigenschaften haben, aber auch noch etwas Profil besitzen, um damit auf Feldwegen fahren zu können. Eventuell sollte ich wieder mit schlauch fahren, wenn ich die Reifen öfters wechsle. Jedes mal neue Dichtmilch lohnt sich da bestimmt nicht.


Vielen Dank für eure Antworten =)
Um mal in der Schwalbe-Welt zu bleiben, nach Grip abnehmend und Rolleigenschaften aufsteigend sortiert:
Magic Mary
Hans Dampf
Nobby Nic
Rocket Ron
Racing Ray vo./Racing Ralph hi.
Thunder Burt

Um auf Feldwegen zu fahren, reicht die Liga Rocket Ron - Racing Ralph locker aus.
Zu beachten ist, dass es die Reifen alle in verschiedenen Karkassenausführungen (Pannenschutz) und Gummimischungen (Grip- und Rollverhalten) gibt.
Für den Rollwiderstand ist vor allem der Hinterreifen verantwortlich, weil da viel mehr Gewicht lastet. Du könntest also auch deinen vorhandenen Magic Mary vorne mit einem weniger profilierten Typ hinten kombinieren.
 
Dabei seit
24. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.596
Ob ein Ron schlechter rollt als ein Ray/Ralph glaube ich nicht.
Wer letztendlich mehr Grip hat liegt wohl am Einsatzbereich/Untergrund.
Aber ich betreibe jetzt Haarspalterei, insoweit passt deine Aufstellung schon.

Was man evtl. noch anmerken sollte sind die stark gestiegenen Gewichte der neuen Schwalbe-Karkassen.
Liegen z.T. deutlich über denen der Mitbewerber, somit würde ich heute nur noch eingeschränkt die Schwalben empfehlen. Wer z.B. den Durchschlagschutz nicht braucht, sollte sich bei der Konkurenz umschauen.
 
Dabei seit
24. Januar 2009
Punkte Reaktionen
309
Ort
Südschwarzwald
Ob ein Ron schlechter rollt als ein Ray/Ralph glaube ich nicht.
Wer letztendlich mehr Grip hat liegt wohl am Einsatzbereich/Untergrund.
Aber ich betreibe jetzt Haarspalterei, insoweit passt deine Aufstellung schon.

Was man evtl. noch anmerken sollte sind die stark gestiegenen Gewichte der neuen Schwalbe-Karkassen.
Liegen z.T. deutlich über denen der Mitbewerber, somit würde ich heute nur noch eingeschränkt die Schwalben empfehlen. Wer z.B. den Durchschlagschutz nicht braucht, sollte sich bei der Konkurenz umschauen.
Der Ralph hat halt deutlich weniger Profil als der Ron. Den Ray bin ich persönlich noch nicht gefahren, alle anderen schon.
Die Liste sollte dem TE ja nur aufzeigen, wo er seine Mary einsortieren muss.
Mit den neuen Super-duper-Karkassen habe ich noch keine Erfahrung. Ich kaufe mein Reifen gerne im Sale oder von privat, da bin ich oft eine Generation hinterher.8-)
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
707
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Der Ron rollt eindeutig besser als Ray & Ralph.
Vom Grip her ist der Ron auch überm Ralph angesiedelt, hat aber einen höheren Verschleiß.

Ich sehe da auch Conti CK & RK am ehesten, oder wenn Gewicht absolut überhaupt gar keine null-komma-nix Rolle spielt eben Ron, Ray oder Ralph.

Ansonsten finde ich die ungefragten Empfehlungen alà "kauf Dir ein Gravel" einfach nur lächerlich & peinlich überheblich. Ich denke es kann jeder für sich selber sehr gut ausmachen welches Bike er am liebsten mag. Selbst wenn für den angedachten Einsatzzweck ein anderes Radl evtl. besser geeignet wäre, so heißt das doch noch lange nicht, dass man sowas mag, geschweige denn dann auch fahren muss :ka:
 
Oben