MYOG: Nähen einer Front- und Seatbag.

Dabei seit
27. März 2004
Punkte für Reaktionen
324
Standort
Wien
Jetzt habe ich noch für den Rennradlenker eine Handlebarbag genäht.

Abstandhalter damit der Sack nicht am Steuerrohr reibt und mit den Zügen interferiert (hängt an der Schraube für den Canti Gegenhalter):


Verzeiht das schlechte Foto, es ist spät und ich bin gerade fertig geworden:


Ich habe oben eine Platte zur Versteifung und Abstandshalter eingearbeitet, damit der Oberlenker noch komplett nutzbar bleibt. Leider hab ich da nicht ganz symmetrisch gepackt.


In der Tasche sind Tarp, Moskitonetz, Schlafsack und Unterlegefolie (bisschen Platz wäre noch). Ich plane noch eine kleine Tasche mit Reißverschluss die man schnell demontieren kann. Die würde oben drauf kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sigggi

Ditfurter
Dabei seit
31. Dezember 2005
Punkte für Reaktionen
375
Standort
Köln
Ich plane noch eine kleine Tasche mit Reißverschluss die man schnell demontieren kann. Die würde oben drauf kommen.
Ich habe den Deuter Hokus-Pokus oben auf der Lenkerrolle. Das ist ein Faltrucksack/Hüfttasche. Da habe ich auch alle Papiere und mindestens eine Tüte Gummibären drin.
Sehr praktisch wenn man, kurz vor dem Nachtlager, noch mal Vorräte einkauft. Dann wird das Ding zum Rucksack ausgerollt und der "Grosseinkauf" kommt in den Rucksack.
Als Rucksack ist das Ding erstaunlich stabil und lässt sich gut tragen.
 
Dabei seit
27. März 2004
Punkte für Reaktionen
324
Standort
Wien
Ich habe den Deuter Hokus-Pokus oben auf der Lenkerrolle. Das ist ein Faltrucksack/Hüfttasche. Da habe ich auch alle Papiere und mindestens eine Tüte Gummibären drin.
Sehr praktisch wenn man, kurz vor dem Nachtlager, noch mal Vorräte einkauft. Dann wird das Ding zum Rucksack ausgerollt und der "Grosseinkauf" kommt in den Rucksack.
Als Rucksack ist das Ding erstaunlich stabil und lässt sich gut tragen.
Danke dir. Ich habe mir tatsächlich auch überlegt die Zusatztasche derart zu gestalten, dass ich die auch als Hüfttasche tragen kann (dort wären dann alle Dokumente drinnen). Zusätzlich hätte ich noch einen ganz leichten minimalistischen Daypack genäht um Einkäufe ins Camp transportieren zu können. Alles in einem zu vereinen wäre eine überlegenswerte Idee...
 
Oben