Neuaufbau eines Mountain Cycle San Andreas

Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Ja bestimmt @165mm! Ich möchte natürlich nicht auf den Hub und dadurch resultierenden Federweg verzichten. Ich weiß ja, das es geht anhand des Stratos Helix mit 190mm.

Kennt jemand einen 190er Dämpfer, der da rein passt?



6ix-pack
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Das Problem ist gelöst - der Fox-Dämpfer passt doch!

Hier die ganze Geschichte - übernommen aus dem Mountain Cycle Thread

Problem & Lösung:

1. Problem:

- Fox Float RL 190/50 - High Volume (2011)

Das stört:


...ja, ich habe es anders herum & auch nach oben /nach unten gedreht (alle 4 Positionen) ausprobiert.
Nix passt :mad:

Dann

2. Lösung:
Mensch olsche, das war ein Geistesblitz: auf deinem Bild sehe ich die Lösung meines Problems:

Du hast die asymmetrische Aufnahme, die ja aus 2 Hälften besteht anders herum eingebaut!!

Ich musste nur rechte und linke hälfte tauschen und komme so ca. 1,5 cm weiter nach hinten.
Dann noch den lockouthebel abgebaut - passt!

...Sogar die Buchsen aus dem Stratos passen in den Fox ohne Probleme!

3. Ergebnis:

Detailbild: Dämpferaufnahme umgedreht, alles passt!


Bis jetzt ohne Lockouthebel - der muss noch gebastelt werden!


Das Teil wird angepasst:


Danke @all!

:winken::daumen:

-----------
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Und weil es jetzt noch mehr Spaß macht, das aktuelle "Winterkleid" :lol: des MC:



  • Matschreifen hinten für ordentliche Traktion im Schnee
  • Minischutzblech hinten gegen Dämpferbeschuss
  • Verhüterli (Schlauch) über die absenkbare Sattelstütze

:daumen:

Notiz an mich:
-> schaltbare KeFü noch installieren - gerne mit gesamt neuer 2-fach Kurbel :i2:

Gruß
6ix-pack
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
So - gegen die sich drehenden Griffe bei der Nutzung von GripShift habe ich mir in Willingen zum Enduro-Rennen was gebaut:

Überlange Schraubgriffe:

Günstig gekauft auf dem Festival, 3 cm aus der Mitte rausgesägt & dann beide Enden verschraubt.



Der Typ vom Acros-Stand fand die Idee gut, meinte aber ich hätte keine Chance das das mal in Serie geht... :dope:

Gruß 6ix-pack
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte Reaktionen
907
Ort
Im Taunus
Das ist wieder Improvisation wie sie mir gefällt...sehr gut...sieht zwar beim genauen Hinschauen etwas komisch aus der Griff, aber was solls...erfüllt seinen Dienst:daumen:
 

Thias

気にしない
Dabei seit
28. März 2004
Punkte Reaktionen
2.567
Ort
Tübingen
Mal ne vielleicht blöde Noob-Frage eines Dämpfer-Unerfahrenen:
Was spricht eigentlich dagegen, den Dämpfer über Kopf einzubauen? Passt das schlichtweg nicht? Oder arbeiten sie dann nicht richtig?
 
Dabei seit
14. Februar 2008
Punkte Reaktionen
907
Ort
Im Taunus
Wenn da an der Schwinge nix im Weg ist beim Einfedern, dann hätte ich fast gesagt in dem Fall macht es mehr Sinn, weil man besser an die Dämpfungsverstellung kommt...
Aber ich hab keinen Plan, ob das dem Dämpfer was ausmacht wie rum? Andererseits gibts ja in vielen Systemen auch Dämpfer, die quer liegen...das schadet offenbar auch nichts...
 

elementer

...
Dabei seit
8. November 2004
Punkte Reaktionen
10
ODI und Lizard Skins haben kurze Schraubgriffe im Programm. Und dem Dämpfer ist es wirklich schnuppe, in welcher Lage er seinen Dienst verrichten darf. Es ist nur günstig ihn immer so einzubauen, dass der Dreck abfallen kann und nicht auf dem Kragen der Hülse liegen bleibt, wo er beim Einfedern dann immer schön den Kolben zerkratzt.
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
ODI und Lizard Skins haben kurze Schraubgriffe im Programm. Und dem Dämpfer ist es wirklich schnuppe, in welcher Lage er seinen Dienst verrichten darf. Es ist nur günstig ihn immer so einzubauen, dass der Dreck abfallen kann und nicht auf dem Kragen der Hülse liegen bleibt, wo er beim Einfedern dann immer schön den Kolben zerkratzt.
@dämpfer: der passte anders herum nicht rein (Ventil vs. Sitzdom)

@Schraubgriffe Odi & lizardskins:
Die habe ich getestet und als zu kurz empfunden. Da liegt die Hand bei meinen Schalthebels immer komplett auf dem Griff. Den habe ich lieber ein kleines Stück weiter daneben...
Daher ging nur "do it yourself", wie immer wenn kleine Randgruppen nicht von der bike-industrie bedient werden!
 

elementer

...
Dabei seit
8. November 2004
Punkte Reaktionen
10
Meine Antwort zum Dämpfer war eher auf Thias' Frage bezogen. Du hast ihn ja schon so montiert, dass der Dreck vom Kolben abgestreift wird. Und bzgl. Griffe und GripShift bin ich selber noch immer bei der klassischen Kombination aus abgeschnippeltem normalem Griff + Haarspray. Hatte auch mal überlegt umzusteigen, weil das Wechseln doch um einiges komfortabler ist. Aber die (meist) saftigen Preise, gepaart mit der dürftigen Auswahl an kurzen Griffen, waren mir dann den Wechsel einfach nicht wert. Und da bei mir nichts rutscht oder verdreht, bleibt es eben weiterhin so ... :)
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Nachtrag: Kurbeltausch Race Face iBeam -> Race Face Atlas

Der Kurbeltausch mit dem Ziel, eine schaltbare Kettenführung fahren zu können und Anfangs, um auf 2-fach umzubauen.

Ausgangsbasis:


Das neue Teil - Race Face Atlas (gebraucht geschossen im Bikemarkt)

Gefällt mir ganz gut, nachdem keine Kurbel in orange mit dem richtigen Achslänge zu bekommen war - ja da gibt es Unterschiede, wenn man dem Vierkant abschwört! :aufreg:
Wusste ich auch nicht, bevor ich das falsche Teil zurück geschickt habe... :heul:



Die Überraschung kam allerdings auf der Waage:
Gewogen wurde immer das vollständige Set

Alt: Race Face iBeam - Syncros Hardcore Innenlager mit Stahlachse - Shimano SG Kettenblätter 24-36-46 = 899 gr. :anbet:


Neu: Race Face Atlas - inkl. Innenlager - Race Face Kettenblätter CompactDrive 22-32-42 = 925 gr. :eek:


Hier der erste Versuch mit schwarzen Kettenblättern - 2-fach + Shaman Racing KeFü


Fand ich aber optisch nicht sehr ansprechend - zu dunkel! :wut:
War ja klar - die schwarzen Kettenblätter waren ja auch ursprünglich für die orange Kurbel gedacht!

Also wurde es dann doch die Variante mit dem großen silbernen Kettenblatt - was übrigens sehr schön glänzt und diesen auch nicht verliert.
Und dann wieder zurück auf 3-fach - alles andere ist neumodischer Quatsch mit dem man sich nur irgendwo selbst beschneidet.
Als ich das kleine Kettenblatt weggelassen habe fehlte mir der Berggang - wenn auch bei dem hohen Schwingendrehpunkt wenig genutzt.
Prio war von Anfang an, das große Kettenblatt wegen der Endgeschwindigkeit zu belassen. :i2:

Endstand:

Sorry für die schlechte Handyqualität!

So fährt es jetzt schon seit gut einem Jahr perfekt.

:bier:

Viele Grüße
6ix-pack
 
Dabei seit
1. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
1.736
Ort
bei Nürnberg
schaut doch schick aus, und wenn s dann noch perfekt fährt...! :daumen::daumen:

Das Mehrgewicht der Kurbel incl. Innenlager und Blätter wundert mich rein vom hinschauen nicht..
Bei dem Bild dachte ich zuerst: " Woah, fett !!" = schwer ;):D
1759884-fxhfgviuwk0a-img_3894-medium.jpg
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Nach diversen kleineren Anpassungen lief das MC die ganze Zeit tadellos. U.a. bei einigen Enduro-Veranstaltungen wie der Trailtrophy.


Für die Saison 2017 bekommt "mein neuestes Pferd im Stall" ein Update auf 1-fach-Kurbel:



Detail: (sorry für schlechte Handy-Qualität)


An dieser Maschine werden einfach neuere Teile getestet.

Hier sieht man noch die Version mit 1x9 XTR.

Zukünftig sollen es 1x11 von Shimano werden, da ich dann den Freilauf behalten kann.


Folgendes wird in den nächsten Wochen/Monaten kommen:
(muss erstmal meinen Skiunfall auskurieren - mit gebrochenem Schienbein fährt sich so schlecht MTB...)

- XTR 11-fach Hebel
- XTR Schaltwerk M9000 (kurzes Schaltwerk)
- Kassette Sunrace 11-46

Vielen Dank nochmals für die Hilfe von @jack_steel zu diesem "neumodischen Kram" von hier:
Eine gute Auflistung was so möglich ist mit 1x11


Viele Grüße
6ix-pack
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Nach der ersten Fahrt so wie oben gezeigt, ist mir - aufrund der fehlenden Extra-Kettenspannung des alten Schaltwerks - natürlich die Kette (nach innen) abgesprungen. :mad:

Das war blöd, denn mal eben mit dem Umwerfer wieder hochschalten ist nicht!

Somit war klar: eine vordere, minimale Kettenführung muss her.
Die ISCG Aufnahme gab es 2004 noch nicht :hüpf: daher habe ich mir diese Version in der Bucht für kleines Geld bestellt:


Aber: passt nicht, da der Umwerferdom nicht tief genug sitzt und daher viel zu hoch hängt - würde vielleicht mit einem 48er Blatt funktionieren... :wut:

Ich habe von der alten Kurbel noch die Blackspire Stinger.


Es sollte aber eigentlich eine für oben sein, da unten ja das zukünftige Schaltwerk ordentlich Zug auf die Kette bringen soll.

- Hat jemand eine Idee/einen Link?

:confused:


Gruß
6ix-pack
 

BigJohn

Big & beautiful? (╬ ಠ益ಠ)
Dabei seit
6. November 2011
Punkte Reaktionen
11.218
Ort
Franken
Ich hätte noch eine Rohloff Kettenführung aber die sitzt wahrscheinlich auch zu hoch. Die obere Kettenführung ist übrigens Mist. Die hat bei mir meistens nur verhindert, dass ich die Kette wieder aufs Blatt bekomme, nachdem sie sich trotzdem verabschiedet hat. Und wir reden hier über ein Stadtrad und kein hochbeanspruchtes MTB.

e13 hätte noch die XCX für Tretlagermontage:
16574714.jpg


Der preis ist natürlich völlig daneben...
 
Dabei seit
17. August 2009
Punkte Reaktionen
746
Ort
Sauerland
Ich hätte noch eine Rohloff Kettenführung aber die sitzt wahrscheinlich auch zu hoch. Die obere Kettenführung ist übrigens Mist. Die hat bei mir meistens nur verhindert, dass ich die Kette wieder aufs Blatt bekomme, nachdem sie sich trotzdem verabschiedet hat. Und wir reden hier über ein Stadtrad und kein hochbeanspruchtes MTB.

e13 hätte noch die XCX für Tretlagermontage:
16574714.jpg


Der preis ist natürlich völlig daneben...

Die Rohloff sitzt zu hoch, die habe ich am DH-San aNdreas. Aber mit nem 42er Blatt:D
Da passt das von der Höhe her...
 
Oben