Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNC9EeWZpX0NvbnRpX1NoaWZ0X01hcmNoXzIwMjItMDc0My5qcGc.jpg
Continental verabschiedet sich von alten Gewohnheiten und präsentiert ein komplett neues Reifen-Sortiment für den Gravity-Bereich. Ganze 5 brandneue Reifen gibt es zum Launch – in Kombination mit drei Karkassen und drei Gummimischungen soll dabei alles von harten Böden bis Matsch abgedeckt werden. Alle Infos und einen ersten Praxis-Eindruck der neuen Continental MTB-Reifen gibt es hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Neue Continental MTB Reifen Gravity Range: Der Kaiser ist tot, es lebe Gripology!

Was sagt ihr zu zum brandneuen Gravity-Portfolio von Continental?
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
14.655
Ort
Köwi
Das war aber klar*, mit den homöopathischen Stückzahlen zum Lau(n)ch.
RL-Fotos vom Argo gefallen mir weniger, Enduro-Karkasse nur (Mittel)soft….nun ja…🧐






*aus informierten Kreisen
 
Dabei seit
13. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
464
Kann es sein, dass die neuen Reifen nicht mehr in Deutschland hergestellt werden? Wenn ich auf der Conti Seite bei den Filtern "Made in Germany" auswähle, sind nur noch die alten bekannten wie Kaiser und Baron sichtbar, aber keiner der neuen. Weiss da jemand mehr?
Ich habe nachgefragt bei Conti und die Antwort war, dass die DH und die Enduroreifen in Deutschland hergestellt werden, die Trailreifen aber in Asien.
Keine Lust mir 22 Seiten durchzulesen. Conti wollte wollte doch Black Chilli in Deutschland halten. Neue Führung, oder was hat sich bei denen geändert?
Bin da jetzt doch bissl enttäuscht, war für mich ein Grund Conti zu kaufen. Mal schauen, wie lange es die Alten noch Made in Germany gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2021
Punkte Reaktionen
695
Keine Lust mir 22 Seiten durchzulesen. Conti wollte wollte doch Black Chilli in Deutschland halten. Neue Führung, oder was hat sich bei denen geändert?
Keine Ahnung was sich da geändert hat. Jedenfalls werden die Enduro und DH Reifen weiterhin in D produziert, laut Aussage von Conti, mit Ausnahme der 2.6" Enduroreifen. Da hat hier jemand einen Foto gezeigt von einem Reifen, auf dem "Made in China" stand.
 
Dabei seit
16. März 2022
Punkte Reaktionen
132
So, Versuch gestartet, Tiefkühltruhe ist bestückt.
IMG_20220413_190624.jpg

Werde demnächst mal meine ermittelten Shore A Werte (@23° & @0°C) für die drei neuen Mischungen mitteilen. Als Vergleich zur Kälteresistänz dient ein im Winter angefahrener Baron PA :D

Allerdings finde ich Shore Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch, sind wirklich nur recht grobe Schätzungen, da keine genormten Laborbedingungen vorliegen. Je nach dem wer und wie misst, können ganz unterschiedliche Werte herauskommen. Der Vergleich warme vs. kalte Werte sollte trotzdem eine idee liefern wie sich die Mischungen verhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 603449

Guest
So, Versuch gestartet, Tiefkühltruhe ist bestückt.
Anhang anzeigen 1457491
Werde demnächst mal meine ermittelten Shore A Werte (@23° & @0°C) für die drei neuen Mischungen mitteilen. Als Vergleich zur Kälteresistänz dient ein im Winter angefahrener Baron PA :D

Allerdings finde ich Shore Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch, sind wirklich nur recht grobe Schätzungen, da keine genormten Laborbedingungen vorliegen. Je nach dem wer und wie misst, können ganz unterschiedliche Werte herauskommen. Der Vergleich warme vs. kalte Werte sollte trotzdem eine idee liefern wie sich die Mischungen verhalten.
ich habe den Vergleich zwischen Vee Snap WCE und KR SuperSoft. Verdreht man die Stollen, fühlt sich das gleich an. Drückt man hingegen mit dem Fingernagel in den Stollen, dann ist zum einen der Abdruck im KR tiefer und es dauert länger, bis er sich zurückbildet. Aber noch weicher als der WCE kann der KR doch nicht sein. Frage ist, wie bewertet man die Shore Härte
 
Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
1.750
Ort
BaWü
Auf was für Bikes fahrt ihr den Supersoft denn alle?
Tretet ihr damit rauf? etc usw:ka:

Reine Interessensfrage :)
Hab zwar momentan noch andere Reifen drauf die ich erst runterfahren werde, aber ich werd mir am Enduro vorne einen SuperSoft draufpacken. Hinten dann bisschen was leichtrollenderes, aber vorne find ich ist der Rollwiderstand von so weichen Reifen noch ertragbar
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
2.205
Ort
bei Heidelberg
So, Versuch gestartet, Tiefkühltruhe ist bestückt.
Anhang anzeigen 1457491
Werde demnächst mal meine ermittelten Shore A Werte (@23° & @0°C) für die drei neuen Mischungen mitteilen. Als Vergleich zur Kälteresistänz dient ein im Winter angefahrener Baron PA :D

Allerdings finde ich Shore Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch, sind wirklich nur recht grobe Schätzungen, da keine genormten Laborbedingungen vorliegen. Je nach dem wer und wie misst, können ganz unterschiedliche Werte herauskommen. Der Vergleich warme vs. kalte Werte sollte trotzdem eine idee liefern wie sich die Mischungen verhalten.
Also ich hatte beständig 50-52 Shore(A) gemessen beim Baron Projekt. Und im Kalten dann so ca. 56.

 
Dabei seit
8. August 2004
Punkte Reaktionen
3.058
So, Versuch gestartet, Tiefkühltruhe ist bestückt.
Anhang anzeigen 1457491
Werde demnächst mal meine ermittelten Shore A Werte (@23° & @0°C) für die drei neuen Mischungen mitteilen. Als Vergleich zur Kälteresistänz dient ein im Winter angefahrener Baron PA :D

Allerdings finde ich Shore Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch, sind wirklich nur recht grobe Schätzungen, da keine genormten Laborbedingungen vorliegen. Je nach dem wer und wie misst, können ganz unterschiedliche Werte herauskommen. Der Vergleich warme vs. kalte Werte sollte trotzdem eine idee liefern wie sich die Mischungen verhalten.
es gab da mal so freaky Zeiten, da ist man die Reifen gefahren, und hat dann beurteilt ob die was taugen...
 
D

Deleted 603449

Guest
Auf was für Bikes fahrt ihr den Supersoft denn alle?
Tretet ihr damit rauf? etc usw:ka:

Reine Interessensfrage :)
ich fahre den auf meinem einzigsten Bike, dem Titan, als Allrounder.
finde der Supersoft fährt sich sogar etwas leichter als der 26“ Baron den ich jahrelang hinten fuhr. Bis vor kurzem kurzem war bei mir der Snap WCE drauf, gleiche Liga…

Bei wirklich langen Aphaltanfahrten pumpe ich auf ca. 2bar auf, ansonsten gehts halt entspannt auf der Straße. Im Wald sind’s dann 1,2/1,3 bar - macht schon Laune.
Ist kein Dissector, schon klar. aber mit so Reifen wie WCE oder jetzt KR Superflummi macht’s mir Spaß an die Grenzen zu gehen.
 
Dabei seit
16. März 2022
Punkte Reaktionen
132
Hier sind die Ergebnisse meiner Shore A Messungen von gestern:
1649916679384.png

Wie ich schon mal erwähnte, ich erheben keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit der Werte, da solche Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch sind und je nach dem wer, wie und mit was misst, unterschiedliche Ergebnisse herauskommen werden.
Diese Werte sind mit dem selben Messinstrument, immer auf die gleiche Art und weise, von mir am gleichen Tag unter jeweils konstanter Temperatur gemessen worden. Werte sind gemittelt aus jeweils ca. 10 Einzelmessungen.

Was mir aufgefallen ist:
  • Der Härteunterschied zwischen Soft und Endurance scheint gering zu sein, aber der Soft Compound hat ein deutlich langsameren Rebound und ist in der Hand beim Befummeln deutlich klebriger. Da ist mehr unterschied als es die Shore Werte zeigen.
  • Für mein persönliches Empfinden ist der alte BlackChilli Compound vom Kaiser & Baron PA noch am ehesten mit dem Endurance vergleichbar, Härte, Rebound und vom Gefühl in der Hand.
  • Der Endurance Compound verhärtet verdächtig wenig bei abfallender Temperatur auf 0°C, ich konnte es nicht glauben und hab den Test damit mehrfach wiederholt, kam aber immer in etwa gleich raus. Keine Ahnung was Conti da für eine PKW Winterreifen Mischung verwendet hat, die angeblich auch noch eine hohe Abriebfestigkeit haben soll :eek: Vielleicht kann/wird jemand diesen Test wiederholen um eine Bestätigung zu haben.
  • Ab wohl die Werte zwischen den äußeren und mittleren Profilblöcken unterschiedlich sind, denke ich nicht das es unterschiedliche Mischungen auf der Lauffläche gibt. Die Messwerte fallen unterschiedlich aus wegen der jeweiligen Form, Größe und Höhe der gemessenen Stollen. (Beispiel: Soft Compound, mittlere Stollen gemessen, Argotal 52 Sh. A (gleicher wert wie außen da relativ große Blöcke) vs. Xynotal 55 Sh. A (gleicher Compound aber deutlich niedrigere Blöcke, außen aber ebenfalls 52 Sh. A).

Persönliche Meinung:
Überbewerten sollten man Shore Werte im allgemeinen nicht, Härte ist nicht alles, gibt viele andere wichtige Faktoren für die Fahreigenschaften die nicht aus den Shore Werten abgeleitet werden können, wie Rebound & Dehnungsverhalten (damit auch Dämpfung), Haftreibung (Rollwiderstand), Nasshaftung, Kälteresistenz, Riss- und Abriebfestigkeit usw.

So, nun aber genug geschwafelt, aufs Bike steigen, die Kaiser Kombo muss noch runter geraspelt werden :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2013
Punkte Reaktionen
167
Hier sind die Ergebnisse meiner Shore A Messungen von gestern:
Anhang anzeigen 1457730
Wie ich schon mal erwähnte, ich erheben keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit der Werte, da solche Messungen an Reifen grundsätzlich kritisch sind und je nach dem wer, wie und mit was misst, unterschiedliche Ergebnisse herauskommen werden.
Diese Werte sind mit dem selben Messinstrument, immer auf die gleiche Art und weise, von mir am gleichen Tag unter jeweils konstanter Temperatur gemessen worden. Werte sind gemittelt aus jeweils ca. 10 Einzelmessungen.

Was mir aufgefallen ist:
  • Der Härteunterschied zwischen Soft und Endurance scheint gering zu sein, aber der Soft Compound hat ein deutlich langsameren Rebound und ist in der Hand beim Befummeln deutlich klebriger. Da ist mehr unterschied als es die Shore Werte zeigen.
  • Für mein persönliches Empfinden ist der alte BlackChilli Compound vom Kaiser & Baron PA noch am ehesten mit dem Endurance vergleichbar, Härte, Rebound und vom Gefühl in der Hand.
  • Der Endurance Compound verhärtet verdächtig wenig bei abfallender Temperatur auf 0°C, ich konnte es nicht glauben und hab den Test damit mehrfach wiederholt, kam aber immer in etwa gleich raus. Keine Ahnung was Conti da für eine PKW Winterreifen Mischung verwendet hat, die angeblich auch noch eine hohe Abriebfestigkeit haben soll :eek: Vielleicht kann/wird jemand diesen Test wiederholen um eine Bestätigung zu haben.
  • Ab wohl die Werte zwischen den äußeren und mittleren Profilblöcken unterschiedlich sind, denke ich nicht das es unterschiedliche Mischungen auf der Lauffläche gibt. Die Messwerte fallen unterschiedlich aus wegen der jeweiligen Form, Größe und Höhe der gemessenen Stollen. (Beispiel: Soft Compound, mittlere Stollen gemessen, Argotal 52 Sh. A (gleicher wert wie außen da relativ große Blöcke) vs. Xynotal 55 Sh. A (gleicher Compound aber deutlich niedrigere Blöcke, außen aber ebenfalls 52 Sh. A).

Persönliche Meinung:
Überbewerten sollten man Shore Werte im allgemeinen nicht, Härte ist nicht alles, gibt viele andere wichtige Faktoren für die Fahreigenschaften die nicht aus den Shore Werten abgeleitet werden können, wie Rebound & Dehnungsverhalten (damit auch Dämpfung), Haftreibung (Rollwiderstand), Nasshaftung, Kälteresistenz, Riss- und Abriebfestigkeit usw.

So, nun aber genug geschwafelt, aufs Bike steigen, die Kaiser Kombo muss noch runter geraspelt werden :D
cool, thanx!
Bestätigt meinen Plan, zusammen mit der obigen Einschätzung: Endurance Trail und das sollte tun 😁
...wer "maxxgripp" will: nach oben kommt ja noch was (;
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte Reaktionen
870
Ort
Westpfalz
Vor allem kann der Normalo auch Endurance vorne fahren. Frage mich wie der Unterschied in der Karkasse ist was das Walkverhalten angeht im Vergleich zu PA. Das macht - anekdotisch und gefühlt - ja doch gut was am Rollwiderstand aus. Ein Exo war da geschmeidiger.
 
Dabei seit
16. März 2022
Punkte Reaktionen
132
Frage mich wie der Unterschied in der Karkasse ist was das Walkverhalten angeht im Vergleich zu PA. Das macht - anekdotisch und gefühlt - ja doch gut was am Rollwiderstand aus. Ein Exo war da geschmeidiger.
Zur Trail Karkasse habe HIER schon was geschrieben, vielleicht hilfreich.

Hab hier noch ein alten Dissector EXO (ohne Plus) und der ist schon spürbar geschmeidiger von der Karkasse als die neue Conti Trail. Ich persönlich will die EXO aber nicht wieder fahren, für mich zu instabil/wabbelig und braucht mehr druck.
 
Dabei seit
16. März 2022
Punkte Reaktionen
132
Kann es sein, dass beim Argotal die Rotationsbeschriftung falsch herum ist?
So wie es angeschrieben ist, würden die angeschrägten Mittelstollen nach hinten zeigen. Die müssten doch nach vorne zeigen.
Du hast recht, da stimmt was nicht o_O

Jetzt ist die geballte Schwarmintelligenz gefragt, was stimmt hier nicht? :D
IMG_20220414_122600.jpg

Oder soll es so sein? Für DH Rollwiderstand egal, Grip Grip Hurra! :lol: Und für Enduro doch die übliche Anordnung?
IMG_20220414_122655.jpg


Und hier noch mal der Beweis für unterschiedliche Herstellorte (Musste den einen Reifen für die Aufnahme wenden).
IMG_20220414_122811.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
1.106
Völlig absurd, erstmal müssen neue Reifen in Tiefkühler, unbedingt! Wetter war eh viel zu gut zum testen
Also ich kann das gut nachvollziehen und freue mich, dass er das gemacht hat. Die alte BlackChili-Mischung war für mich der perfekte Reifen zum Biken im Winter und da muss man jetzt, nachdem die auf Halde liegenden Reifen aufgebraucht sind, dringend passenden Ersatz finden. :D
 
Oben Unten