Neue Reifenmarke: Wolfpack

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
607
Standort
Trailcenter Deister
Was denkt ihr in 650b als leichtes Trail-Sommer-Setup: Enduro 2,6 / Speed 2,4 sinnvoll?
Trail als HR ist bei mir raus, fand ich für das Gewicht nicht gut.
Andere Ideen immer gerne.
Alternativ bin ich bei Kaiser / MK oder sogar Crossking oder Dissector / DHRII Dual 2,3
Die WP variante wirkt nicht stimmig. Das wäre wie Kaiser-RaceKing
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
607
Standort
Trailcenter Deister
Da muss ich nochmal nachhaken, Mary hab ich noch nie gefahren, aber 2019er Baron 29x2,4 und DHF 29x2,5 Exo Maxxterra hab ich selber vorne. Da merke ich sehr große Rollunterschiede, im Gelände bergab und auf moderaten Trails.
Grad bei Schwalbe und Maxxis muss man zumindest sagen welche der drei Mischungen es war.

Wenn der WP Enduro besser gefällt als alle anderen oder einfach super ausgewogen ist, gerne, hab nix gegen nen tollen Reifen ;-)
Wir waren in der Gruppe unterwegs die anderen Reifen (alle 27,5) fuhren um mich herum auf einem einfache Schotterweg bergab.
Mit den fetten Dingern falle ich immer zurück - jetzt nicht.

=> ohne vernünftige Datenbasis.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte für Reaktionen
42
Auf so nem Schotterweg bremst mich der Baron über 10km/h gegen den DHF, DHF teils anbremsen, Baron nicht lol.
Druck, Laufrad, Hinterrad gleich, Geschwindigkeitssignal hinten.

Hinten wäre der Race nett zur Probe, aber nicht meine Größe, habe halt derzeit auf Mischgröße gesetzt. lol
Im Prinzip komm ich mit Exo hinten zu 95% klar, in der Klasse gibt's auch wenig mit Apex.
Außer Nobby Nic oder Hans Dampf. Letzteren bin ich früher gern gefahren.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
546
Standort
Hessen
Das verstehe ich auch nicht so richtig. Im Prinzip vorne und hinten gleiches Gewicht und Volumen: beim Gewicht vorne Stollen und hinten Karkasse, Volumen vorne Grip und hinten Schutz.
habe nahezu keine Probleme mit Durchschlägen oder Platten hinten. Wenns vorne was leichtes in der Kaiser-Grip-Klasse gibt, wäre ich sehr offen. Da der WP Enduro 2,6 ca 100g unterm Kaiser ist, dachte ich, da geht auch ein halbwegs voluminöser Speed... hier hats wenig scharfkantiges wie Felsen und Gedöns. Aber Stimmt, Speed ist ja RK Kategorie, das wird dann wohl zu wenig wobei es auf dem XC Fully auch rangenommen wird (gleiche Strecken blos langsamer).
Klar wäre ein Doppelkarkassiger Speed natürlich besser 8-) Wäre der Cross "stabiler"? Den Trail mag ich wie gesagt nicht (hatte ich aber nur in 2,25 für 730g).
Ich habe nicht sehr viel Platz im Hinterbau, der 2,4WT DHR II passt geradeso rein. Der ist allerdings auch wieder deutlich in der >900g Kategorie. Der DHR II dual 2,3 war eigentlich ideal aber ich probiere halt gerne, in dem Fall, wie viel weniger immer noch funzt.
Und alle Kommentare zum Baron stimmen... der ideale Herbst/Winterreifen, da wirds auch bergab nie kalt
 

JensDey

Denker am Lenker
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
952
Standort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Meine Antwort war eher genereller Natur.
Für mich ist der Trail vom Profil-Design her ein reiner VR.
Beim Cross bin ich aktuell nicht sicher, ob er "nur" Trail-Reifen ist, oder ob die Karkasse wirklich etwas abkann. Ich würde aber vermuten, dass WP noch kein HR-Pendant zum Enduro hat, wir z.B. Maxxis Aggressor.
Aber ist vermutlich eher ein Zeitgeist-Problem, dass man vorne und hinten unbedingt zwei verschiedene Reifen fahren muss. ;)
 
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
218
Standort
Schwarzwald
Aber ist vermutlich eher ein Zeitgeist-Problem, dass man vorne und hinten unbedingt zwei verschiedene Reifen fahren muss. ;)
Hat halt Vorteile wenn man selbst hochtreten will.
Aber wenn der Unterschied Vorne/Hinten zu groß ist sicher unsinnig.
Mehr als eine Klasse Unterschied finde ich grenzwertig.

Nachdem ich jetzt Jahre mit Mischbereifung unterwegs war bin ich noch unschlüssig.
2x Cross oder Cross/Race in 29x2,4.
Aber wahrscheinlich letzeres;)
 
Dabei seit
29. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
218
Standort
Schwarzwald
Mit dem Butcher, die AM Version nicht DH, hatte ich ja einen Gripstarken Reifen vorne.
Aber nachdem der Trail in 2,4 erst später kommt und ich auch weniger Rollwiderstand möchte versuche ich mal den Cross.
Obwohl ich den von allen Wolfpack am schlechtesten einordnen kann.
Ich hoffe etwas grippiger als ein 2.4 er XKing:D
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
28
Aber nachdem der Trail in 2,4 erst später kommt und ich auch weniger Rollwiderstand möchte versuche ich mal den Cross.
Obwohl ich den von allen Wolfpack am schlechtesten einordnen kann.
Ich hoffe etwas grippiger als ein 2.4 er XKing:D
Ich hatte den X-King 2.4 vorher aufgezogen, der Cross hat deutlich mehr Gripp und ist viel gutmütiger in Kurven. Bei Nässe ist der Cross noch weiter vorn, dazu hat er eine bessere Dämpfung. Der Cross kann mehr als man ihm zutraut. Ich bin gespannt auf den 2.4er.
 
Dabei seit
6. März 2019
Punkte für Reaktionen
42
Ich finde ja grade die Profile bei Race und Cross gut, wenn die wirklich so auffallend besser Grip geben als vergleichbare, jedenfalls für hinten bei Trail/AM/Downcountry, watt weiß ich was für ne Kategorie sich einer morgen ausdenkt.
Bei mir paßt leider nichtmal nen 29x2,4 hinten und nen 2,2 mit leichter Karkasse traue ich ehrlich gesagt nicht.
Schade.

Und alle Kommentare zum Baron stimmen... der ideale Herbst/Winterreifen, da wirds auch bergab nie kalt
Genau, bergab treten hatte ich auch aber in Grip und Komfort echt super.
Das Griplevel von DHF oder früher Hans Dampf soft reichen mir vorne eigentlich bisher.
Ich sehe schon das nen 29x2,4 Enduro mal nen Test wert ist.
 

schoeppi

Bergaufbremser
Dabei seit
9. Januar 2009
Punkte für Reaktionen
1.622
Standort
Nackenheim bei Mainz
Noch kein Schotter in Sicht bisher, nur Matsch. 😄
Aber allein vom anschauen sehe ich den Race 2.4 schon eine Kategorie über "Race", also auf Down-Country oder Shorttravel Bikes.
 
Dabei seit
11. August 2001
Punkte für Reaktionen
437
Standort
Regensburg
Gestern meinen Race 29x2,25 auf einer Newmen 30 mm Felge montiert. Sollte die nächsten Wochen noch einen Tick breiter werden. Der 2,4er sollte dann schon gut 60 haben
A6A123D9-6C6B-42DD-952D-9FA6A00CFD6A.jpeg
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
28
Gestern meinen Race 29x2,25 auf einer Newmen 30 mm Felge montiert. Sollte die nächsten Wochen noch einen Tick breiter werden. Der 2,4er sollte dann schon gut 60 haben
Wie ist deine Erfahrung mit einer so breiten Felge mit einem 2.25 er Reifen?
Ich habe mir den Speed in 2.4 bestellt und denke auch über eine Felge mit 30mm Innenweite nach.🤔
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte für Reaktionen
147
Standort
Mülheim
Wie ist deine Erfahrung mit einer so breiten Felge mit einem 2.25 er Reifen?
Ich habe mir den Speed in 2.4 bestellt und denke auch über eine Felge mit 30mm Innenweite nach.🤔
Ich bin den Trail in 2,25 letztes Jahr auf einer Felge mit 30 Maulweite gefahren, hatte auch so 58mm in der Breite, ansonsten unaufällig gut.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
11. August 2001
Punkte für Reaktionen
437
Standort
Regensburg
Wie ist deine Erfahrung mit einer so breiten Felge mit einem 2.25 er Reifen?
Ich habe mir den Speed in 2.4 bestellt und denke auch über eine Felge mit 30mm Innenweite nach.🤔
Ich fahr den 2,25 Race auf dem Hardtail mit einer 20 mm Felge und auf dem Trail bike mit einer 30 mm Felge. Auf der 30 mm Felge fühlt sich der Reifen deutlich stabiler an.
 
Dabei seit
5. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
28
Das nenne ich Speed, gestern bestellt und heute angekommen👏. Das 🚵 Wochenende ist gesichert.
Hat 658 Gramm auf der geeichten Küchenwaage.
IMG_20200305_192109.jpg
 
Oben