Ninja Skin-Schienbeinschützer: Minimalistische Protektoren aus Dresden

Ninja Skin-Schienbeinschützer: Minimalistische Protektoren aus Dresden

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wOC9uaW5qYS1za2luLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Ninja Skin-Protektoren sind ein neuer Ansatz für einen minimierten Schienbeinschutz, der vor allem – aber nicht nur – vor den Pins von Flatpedalen schützen soll. Das Dresdner Start-up stellt die Protektoren jetzt auf Kickstarter vor!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Ninja Skin-Schienbeinschützer: Minimalistische Protektoren aus Dresden

Was sagt ihr zu den Ninja Skins? Eine Alternative zu anderen Schienbeinschonern?
 
Dabei seit
8. September 2014
Punkte Reaktionen
4.389
Schau dir doch die Realität an, kaum jemand trägt Schienbeinschoner.
Wenn sie keine Nachteile hätten (man könnten auch sagen: wenn sie nicht ungeeignet wären) dann würden doch wesentlich mehr Leute Schienbeinschoner fahren. Und genau das ist unser Ziel. Nachteile verringern, was beim Schienbeinschoner heißt: So wenig wie möglich stören.

Unsere Zielgruppe ist die große Anzahl von Leuten die hauptsächlich Fronteinschläge haben. Für Leute mit Wadeneinschlägen werden wir vielleicht auch was anbieten, aber das ist mit diesem Schonermodell nicht das Ziel.

Wenn man versucht es allen recht zu machen kommt man bei einem universellen Produkt an, was oftmals nichts richtig gut kann. Deswegen haben wir uns auf ein Nutzungsszenario konzentriert, den Mountainbiker der Fronteinschläge hat.

Dafür verzichten wir auf: Wadenschutz
Dafür gewinnen wir: Deutlich höheren Tragekomfort mit „merke garnicht das ich ihn anhabe“ Gefühl
Und das ist die Kernkompetenz eures Produktes und darin ist es augenscheinlich auch gut. Dann stelle es auch so dar. Und nicht dieses ständige "sämtliche anderen Produkte am Markt sind für MTB vollkommen ungeeignet", denn das ist gelogen (weil abhängig vom Einsatzgebiet und Kundenansprüchen) und arrogant. Mehr sage ich doch eigentlich nicht. Aber ok, ich benutze dafür sehr viele Wörter, damit haben in der heutigen Zeit ja einige so ihre Probleme...

Euer Schoner stört so wenig wie möglich, aber dafür schützt er eben auch so wenig wie möglich. Für ein bestimmtes Anwendungsgebiet ist das gut, für andere aber nunmal unzureichend. Es ist ein für spezielle Anforderungen sehr gutes Produkt, aber weder hightech noch DER ultimative Schoner. Daher meine Kritik an eurem Auftreten hier, weniger am Produkt.
 

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.201
Ort
Dresden
Lässt dich auch vom Erstjahrs-Doc operieren gell?
Wird jetzt heftig OT hier!

Hatte mir Kronen machen lassen von einer Studentin der Zahnmedizin als Prüfstück für die entsprechende Prüfung.
SO gründlich bin ich noch nie untersucht worden, so dermaßen sorgfältig wurde noch nie gearbeitet.

Ich bin dafür, dass nur noch Firmen mit 10jähriger Marktpräsenz gründen dürfen.
Sach mal, bist Du in der HR-Abteilung beschäftigt und suchst nach jungen, billigen Fachkräften mit 15 Jahren Erfahrung in genau Deiner Branche?
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
Und das ist die Kernkompetenz eures Produktes und darin ist es augenscheinlich auch gut. Dann stelle es auch so dar. Und nicht dieses ständige "sämtliche anderen Produkte am Markt sind für MTB vollkommen ungeeignet", denn das ist gelogen (weil abhängig vom Einsatzgebiet und Kundenansprüchen) und arrogant. Mehr sage ich doch eigentlich nicht. Aber ok, ich benutze dafür sehr viele Wörter, damit haben in der heutigen Zeit ja einige so ihre Probleme...

Euer Schoner stört so wenig wie möglich, aber dafür schützt er eben auch so wenig wie möglich. Für ein bestimmtes Anwendungsgebiet ist das gut, für andere aber nunmal unzureichend. Es ist ein für spezielle Anforderungen sehr gutes Produkt, aber weder hightech noch DER ultimative Schoner. Daher meine Kritik an eurem Auftreten hier, weniger am Produkt.
So wenig wie möglich würde eine Socke schützen. ;-)
Er schütz von vorne zu 100% und verzichtet dafür auf 300% Oberfläche und Material, im Vergleich zu BMX Schonern die alles Schützen.

Für den größeren Teil der Mountainbiker könnte es der ultimative Schoner sein, denn sie hätten ihn, im Vergleich zu allen anderen, tatsächlich an. Da nutzt es einem nichts das der BMX Schützer auch hinten schütz, oder der Fussballschoner so viel billiger war, wenn er am Ende nicht getragen wird.
 
Dabei seit
6. August 2021
Punkte Reaktionen
2
Für alle die, die sich für das Produkt interessieren hier eine kurze Zusammenfassung meiner „Aspekte“, die ich u.a. beim Testen der Schoner feststellen konnte. Kurz vorab: Ich fahre Enduro, bin regelmäßig in Bikeparks und am Berg unterwegs sowie ab und an mit dem Dirtbike am Homespot. Mein Sohn fährt BMX.

Passform:

Die Schoner haben eine sehr gute Passform, sodass sie am gesamten Schienbein aufliegen und (entgegen meinen Erwartungen) unter der Leggins NICHT verrutschten und sogar dem Knieschoner besseren Halt gewährten. Zudem gibt es unterschiedliche Varianten, die je nach Schienbeinlänge den optimalen Schutz für das GESAMTE Schienbein gewähren.

Mein Sohn hat Schoner vom Fußball zum BMX´en an…-die Erfüllen derzeit noch gut ihre Aufgabe, im direkten Vergleich sind sie jedoch aufwendiger anzuziehen, da man immer die Schuhe ausziehen muss und sie sind beim Fahren spürbar, da sie nicht überall perfekt anliegen und leicht verrutschen.

Tragekomfort:

Durch das geringe Gewicht und das Material auf der Innenseite sind die Schoner am Schienbein sehr angenehm zu tragen, sodass sie kaum zu spüren sind.. „gefühlsecht“ quasi J. Man hat keine Druckstellen oder Abschürfungen wie bei anderen Produkten. Ich testete die Schoner im Herbst, wo ich sie als angenehm wärmend empfand. Ich denke, dass gerade bei geringeren Temperaturen am Dirt-Spot oder Matschtagen im Bikepark ein gewisser Mehrkomfort entsteht. Sicherlich sind die Schoner im Sommer/ an Hitzetagen auch warm, da wäre in dem Punkt Schienbeinschutz/ Temperatur abzuwägen…-das würde jedoch im weiteren Sinne auch die Option Helm und Knieschoner etc betreffen…Man bekommt eben nicht alles J

Material

Das Material macht einen robusten, gut verarbeiteten Eindruck, mit keinen „Schwachstellen“. Das Verschleißteil Klettband kann man weglassen oder bei Bedarf problemlos auswechseln. Der Schoner ist leicht und hält dennoch Schläge von Steinen oder Pins ab. Das Design gefällt mir persönlich aufgrund der Schlichtheit gut. Vielleicht kann bei Bedarf aber noch die Zielgruppe erweitert werden durch verschiedene Farben oder Akzente…-der Großteil der Biker sind eben auch Styler…

Produktion

Die Schoner werden in Dresden produziert und sind quasi dem Zeitgeist entsprechend „regional“ und „fairtrade“,- so zumindest die harten Fakten…daraus kann dann jeder machen was er will;) Die Idee, die Herstellung und die Verbesserung des Produktes erfolgten durch leidenschaftliche Biker, die für sich selbst und UNS was Nützliches schaffen wollten. Ich denke das ist auch gelungen. Jedenfalls ist es immer ein guter Ausgangspunkt, wenn Leute hinter einer Produktidee stecken, die nicht aus rein wirtschaftlichen Interessen, sondern aus jahrelangen Erfahrungen und Leidenschaft heraus Neuerungen, Ideen und Verbesserungen versuchen zu etablieren.

Dass das ganze Geld kostet, ist allen von uns klar. Ich denke auch, dass jeder selbst für sich abwägen muss, wie viel er wofür ausgibt oder nicht. Das ist am Ende immer eine Gratwanderung zwischen Idealismus, theoretischem Wert und realem Nutzen…Generell sehe ich den MTB- Sport in allen Facetten eher mit größeren Ausgaben verbunden, seien es Bikeparkeintritte, das Bike selbst oder etwaige Styleprodukte drum herum…-demnach passen die Schoner rein kostenmäßig auch gut in diese Schiene ;)

Fazit:

Wenn ich mich für Schienbeinschoner entscheide, dann würde meine Wahl auf dieses Produkt fallen. Mein Sohn übt gerne Tricks, wo die Pedalen öfters das Schienbein küssen- da ist der Bedarf groß. Seine nächsten Schienbeinschoner sind von Ninjaskin. Die Kosten wären mir den Tragekomfort und die leichte Handhabung wert. Und letztendlich werde ich mich auch freuen, ein paar leidenschaftliche Biker mit dem Kauf zu unterstützen, die irgendwann mal eine Idee hatten….
 

Albschrat

Exilschwabe
Dabei seit
16. Mai 2018
Punkte Reaktionen
2.114
Für alle die, die sich für das Produkt interessieren hier eine kurze Zusammenfassung meiner „Aspekte“, die ich u.a. beim Testen der Schoner feststellen konnte. Kurz vorab: Ich fahre Enduro, bin regelmäßig in Bikeparks und am Berg unterwegs sowie ab und an mit dem Dirtbike am Homespot. Mein Sohn fährt BMX.

...

Fazit:

Wenn ich mich für Schienbeinschoner entscheide, dann würde meine Wahl auf dieses Produkt fallen. Mein Sohn übt gerne Tricks, wo die Pedalen öfters das Schienbein küssen- da ist der Bedarf groß. Seine nächsten Schienbeinschoner sind von Ninjaskin. Die Kosten wären mir den Tragekomfort und die leichte Handhabung wert. Und letztendlich werde ich mich auch freuen, ein paar leidenschaftliche Biker mit dem Kauf zu unterstützen, die irgendwann mal eine Idee hatten….

:D:D

Ein Schelm wer Böses denkt...
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
:D:D

Ein Schelm wer Böses denkt...
Eine positive Meinung, hier im Forum, das kann nicht echt sein. Und dann noch frisch angemeldet, eindeutig Fake ;-)

Ja, wir haben Freunde und die schauen hier ins Forum rein und wollen uns unterstützen. Die Wissen was wir an Arbeit und Mühe reingesteckt haben und wie gut die Schoner sind. Dafür bin ich sehr dankbar. Den ohne die Unterstützung, die Nachrichten, die persönlichen Gespräche wären wir sicher nicht motiviert uns hier in dieser Arena den Gladiatoren zu stellen ;-)
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
30 Gramm pro Seite, 10,- im VK: Der Platzangst aus den Socken mit zwei Streifen endlos Klett inkl Belüftungslöcher… :aetsch:

Anhang anzeigen 1318609
Eine gute Minimallösung ist das bestimmt. Funktioniert sicherlich in dem Bereich den er abdeckt, bei der Kürze kann man halt nur hoffen, dass das Pedal nicht in den ungeschützten Bereichen trifft.

Aber wenn man sich anschaut wie viel Bandspannung nötig ist, um ihn an Schienbein zu pressen, sieht das nicht gerade gemütlich aus.

Zumindest würde ich dir gerne unsere Klettbänder geben, die sind wesentlich weicher und weniger kantig.
 
Zuletzt bearbeitet:

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.201
Ort
Dresden
30 Gramm pro Seite, 10,- im VK: Der Platzangst aus den Socken mit zwei Streifen endlos Klett inkl Belüftungslöcher… :aetsch:

Anhang anzeigen 1318609
Vieel zu umständlich. Und Geld für was anderes außer Haus und Benz ausgegeben :oops:
Der Schwabe in dir in Ehren, aber jetzt kommt der "mirhattenjanüschtundesmussteochgehen"-Ossi:



 

Albschrat

Exilschwabe
Dabei seit
16. Mai 2018
Punkte Reaktionen
2.114
Die Frage ist, ob ein Schienbeinschoner tatsächlich mehr abdecken muss. Generell habe ich in meinen 30 Jahren auf dem MTB selber noch keinen Pedaleinschlag in der oberen Schienbeinhälfte gehabt, und auch keinen in meinem Umfeld erlebt. Nun ist das ja sehr subjektiv und stellt auch keine allgemeingültige Aussage dar. Nur, da wo mein jetziger Schienbeinschoner aufhört, fängt dann halt in der Regel schon mein Knieschoner an. Mag sein, dass das für Jungs/Mädels/Diverse vom Dirt/Trial nochmal anders ist, aber wir sind hier ja beim Anwendungsfall fürs MTB... However, mein Thema ist, wie auch von einigen anderen auch, eher das Auftreten der Firma hier. Wer das Teil braucht, kauft es halt. So viele sind das bisher aber anscheinend nicht, wenn man sich das auf Kickstarter mal anschaut...

Vieel zu umständlich. Und Geld für was anderes außer Haus und Benz ausgegeben :oops:
Der Schwabe in dir in Ehren, aber jetzt kommt der "mirhattenjanüschtundesmussteochgehen"-Ossi:

Mag sein, dass das jetzt Dein persönliches Weltbild etwas ins Wanken bringt, aber weder fahre ich Benz, noch wohne ich in BaWü. Und selbst wenn ich das täte: Zu einem Benz kommt man jedenfalls nicht, in dem man für allen Kram Mondpreise bezahlt. So viel weiß dann der Kapitalist in mir...
Also, werd' ruhig weiter persönlich (so wie gestern...) wenn es Deiner persönlichen Therapie dient und es Dir dann besser geht ;-)
 

tanztee

trinkt gern Kaffee
Dabei seit
18. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.201
Ort
Dresden
Ja ich sehe ein, dass ich bei meinem Konsumverhalten (überteuertes Stück Plastik, was man mir als "Shin Guard" angedreht hat) unweigerlich in die Altersarmut rutschen werde.

Aber mit gesunden Schienenbeinen, das ist doch wenigsten was.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
Jetzt sollen sich aber bitte alle Nutzer von Ninkaskin hier anmelden und ihr positives Feedback im ersten Beitrag abgegeb ;-) wenn dann richtig
Das ist ein guter Vorschlag (auch wenn er nicht erst gemeint ist :p ). Könnten wir machen, aber dann wäre ja der ganze Spaß weg. Außerdem bin ich mir nicht sicher ob das in den Forumsregeln erlaubt ist, so viel positives Feedback in den Kommentaren 🙃
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
Die Frage ist, ob ein Schienbeinschoner tatsächlich mehr abdecken muss. Generell habe ich in meinen 30 Jahren auf dem MTB selber noch keinen Pedaleinschlag in der oberen Schienbeinhälfte gehabt, und auch keinen in meinem Umfeld erlebt.
Ich erlebe mehr Einschläge oben, egal in welchem Sportbereich.

Ist ja auch logisch. Bei einer 175mm Kurbel sackt man um 175mm ab und die Kurbel dreht sich 175mm nach oben. (Wohlgemerkt natürlich im stehen, im sitzen passiert ja nicht viel beim abrutschen)

Die 350mm, die sich da ergeben, sind direkt unter dem Knieschoner. Bisschen Trägheit kommt jetzt natürlich noch dazu, so dass das Pedal vielleicht so bei 300mm einschlägt und dann auf 350mm rutscht, so kommt es auch zu den längeren Spuren, wenn es nicht nur ein kurzer Schlag ist.
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
Vieel zu umständlich. Und Geld für was anderes außer Haus und Benz ausgegeben :oops:
Der Schwabe in dir in Ehren, aber jetzt kommt der "mirhattenjanüschtundesmussteochgehen"-Ossi:



Deine Idee gefällt mir gut. Am besten man nimmt ihn immer nur auf der Seite, auf der man als nächstes abrutsch, da spart man sich die andere Seite :-D

Wie wäre es mit einem Seitenschläferkissen? Da könntest du rechts und links in einem Schoner kombinieren und hättest sogar noch mehr geschützt.

Aber das kann natürlich nicht mit deiner Lösung konkurrieren, du hast ja schon alles Zuhause was du brauchst. Ultimativ gespart.
 
Dabei seit
11. November 2013
Punkte Reaktionen
2.770
Ort
Siegen
Was habt ihr eigentlich erwartet? Das alle „ endlich gibt es supi Weltklasse Knieschoner“ schreien?
Wäre wohl besser gewesen ihr hättet nicht kommentiert.
Das Auftreten hier im Forum ist schon echt semi.
Da kann man sich schon wirklich fragen wie ihr mit einer Reklamation umgeht. Bekommt man dann auch solche Kommentare? Oder ist es euer Ziel maximal unsympathisch rüber zu kommen? 🤔
 
Dabei seit
3. August 2021
Punkte Reaktionen
57
Was habt ihr eigentlich erwartet? Das alle „ endlich gibt es supi Weltklasse Knieschoner“ schreien?
Wäre wohl besser gewesen ihr hättet nicht kommentiert.
Das Auftreten hier im Forum ist schon echt semi.
Da kann man sich schon wirklich fragen wie ihr mit einer Reklamation umgeht. Bekommt man dann auch solche Kommentare? Oder ist es euer Ziel maximal unsympathisch rüber zu kommen? 🤔
Ehrlich gesagt hätte ich nicht erwartet das unser Schienbeinschoner für den weltbesten Knieschoner gehalten wird. Ich hoffe so eindeutig waren unsere Video und Foto :-D

Was mir einige gesagt haben ist (und was wir nicht erhofft, aber womit wir rechnen konnten): dass es im Forum eher kritisch zu geht und eher negative Meinungen geäußert werden, ganz unabhängig vom Thema und von einer kleinen Gruppe. Das hat sich ja dann auch als passende Prognose bestätigt.

Was hast du den erwartet? Wie wir auf Ali Express Fussballschoner, Dachrinnenvergleiche und billiger, billiger Rufe reagieren? Da knicken wir weder ein noch verstecken wir uns. Das mag vielleicht nicht so üblich sein, daher tut es mir leid wenn das für dich unsympathisch sein mag.

Unsere oberstes Ziel ist ein sehr gutes Produkt und da gehört auch dazu, das man sich um den Kunden kümmert, wenn er nicht zufrieden ist. Um Kunden die Reklamationen hätten, würden wir uns mit voller Aufmerksamkeit und Freundlichkeit kümmern.

Wenn Mountainbiker mit ihren Fussballschonern oder BMX Schonern vollkommen zufrieden sind, dann ist doch alles gut für sie, da brauchen wir niemanden überzeugen. Aber wenn mir jemand erklärt das diese Lösungen für die meisten gleich wenn nicht besser sind als unserer Schoner, dann stehen wir zu unsere Meinung und unseren Schienbeinschonern.

Das kann man jetzt unsympathisch finden, wenn jemand zu seiner Meinung steht, das tut mir auch bisschen leid, aber das ist dann halt leider so.
 

Albschrat

Exilschwabe
Dabei seit
16. Mai 2018
Punkte Reaktionen
2.114
Das kann man jetzt unsympathisch finden, wenn jemand zu seiner Meinung steht, das tut mir auch bisschen leid, aber das ist dann halt leider so.

Dein letzter Post zeigt deutlich, dass Du nicht verstanden hast worum es geht. Unsympathisch ist nicht, dass Ihr zu Eurem Produkt steht, sondern WIE Ihr zu Eurem Produkt steht und WIE Ihr und Eure Fanbase Euch hier gebt. Klar, unsachliche Kritik muss sich keiner geben, aber da wäre es dann vielleicht angebrachter, einfach mal die Füße still zu halten statt weiter Öl ins Feuer zu gießen. Ihr wollt schließlich was im Forum erreichen (Werbung für Euch/Euer Produkt...), nicht umgekehrt...

Andererseits gibt es hier nicht wenige Leute, die länger auf dem Rad sitzen als ihr teilweise alt seid, aber Du stellst Dich allen ernstes hin und behauptest, Dein persönlicher Qualitätsanspruch zähle mehr als irgendwelche Prüfnormen... Jupp, kann man vielleicht so machen wenn man Dirk Zedler oder Jo Klieber heißt, aber von deren Reputation bist Du noch ganz weit weg. Wunder Dich also nicht, wenn das bei den Meisten nicht so gut ankommt. Ist dann halt leider auch so, um mal Deine eigenen Worte zu verwenden.

Mit etwas Geschick hätte man hier auch durchaus was rausziehen können, sachliche Hinweise und Hilfestellungen gab es zwischendurch einiges, wenn man gewollt hätte. Funzt nicht, wenn man von sich selbst so überzeugt ist, dass alles abgewertet oder sich drüber lustig gemacht wird. Oder man Nutzer hier ins Lächerliche ziehen will oder mit irgendwelchen Ost-West Klischees ums Eck kommt, statt sachlich zu diskutieren und Kritik/Feedback auch mal annimmt.

Als seriöses Start-Up wird man so jedenfalls nicht wahrgenommen, egal um welches Produkt es sich handelt.
 
Dabei seit
17. Februar 2008
Punkte Reaktionen
1.169
Ort
München
BMX Schonern vollkommen zufrieden sind, dann ist doch alles gut für sie
Warum äusserst du dich immer so negativ über BMX Schoner, die bieten mehr Schutz und wiegen nicht mal 100g mehr als eure Schoner. Du tust immer so als wenn die für MTB nicht tragbar wären. Ich kann dir sagen, als einer der Anfang der 80er schon mit BMX angefangen hat, dass man sich beim BMX fahren viel öfters das Schienbein anschlägt als beim MTB. Und das die BMX Schützer dabei seit Jahren gute Dienste leisten, auch jetzt auf dem Mountainbike. Von Bikepark, Dirtbike, Tour bis Pumptrack, kann man die gut Tragen. Bei den BMXern/Dirtbikern siehst du die nicht so oft, weil die in der Regel unter der Jeans getragen werden. Und auch sehr oft ohne Knieschützer!
 

alleyoop

faul, aber langsam!
Dabei seit
10. April 2014
Punkte Reaktionen
1.885
Ort
Tirol
Darüber wie gut sie sitzen könnte man sich streiten, vor allem wenn man mal unsere an hatte (und wenn man mal die gerade rechteckige Platte anschaut ,die oft in den BMX Schonern eingebaut sind, Ergonomie geht anders ;-) ).

Aber vor allem ist das ganze mit viel und noch viel mehr wärmendem Polstermaterial an allen Seiten bitter erkauft.

Ja sie sind billiger, aber was nutz einem das, wenn sie Zuhause verstauben, weil sie viel zu groß, fett und bewegungseinschränkend sind? Was nutzen sie den Leuten wenn sie sie nie tragen?

Es gibt billigere, es gibt kleiner und es gibt mit Knieschonern kombinierte. Aber mal ganz ehrlich, was nutzen einem Schoner wenn man sie nicht an hat?

Die besten Schoner sind die, die man anhat, wenn man sie braucht. Und da sind unsere Schoner weit vorne, den man merkt sie praktisch nicht.
Angeblich soll vorm Kauf An- und Durchprobieren helfen. Hab ich gehört. Vom Schwippschwager des Kollegen dritten Grades der Oma meiner Frau. Ach so, ich bin ja gar nicht verheiratet.. ^^

Edit: Minimum 25 Jahre alt, noch immer nicht kaputtzukriegen, rutschen (bei mir) nicht. Waren damals glaub 15-20 deutsche Mark, dürften TSG gewesen sein (Druck ist abgerubbelt). Wer an der Stelle schwitztechnisch "schwimmt", hat bezüglich Schweiß längst an 100 anderen Stellen wesentlich größere "Probleme".. :lol:

tscan_2.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten