Oneup Dropper Post

Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
38
Hab grad eine neue OneUp erstanden und mal eine Frage: Die Stütze war teils ausgefahren (6cm, siehe Foto) und ich kann sie von Hand hochziehen (allerdings auch nur knapp über 16cm, also keine 17cm wie beworben :() und wieder bis auf die Ausgangslage wie im Foto runterschieben. Sie geht allerdings nicht ganz runter sondern bleibt bei 6cm wieder stehen.

Kannte das von meinen bisherigen Stützen nicht (KS), weiss daher jemand ob das normal ist? Falls nicht, würde ich sie gar nicht erst montieren, sondern wieder zurück senden.

Danke!
 

Anhänge

prolink

Bird of Prey
Dabei seit
31. August 2002
Punkte für Reaktionen
257
Standort
Steiermark / nähe Graz
da kann was nicht stimmen. meine geht ganz normal raus und wieder rein
versuche mal die endkappe abzuschrauben und etwas zu schmieren bzw. denn Luftdruck zu überprüfen 250-300psi
vielleicht hilft es ja
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
38
da kann was nicht stimmen. meine geht ganz normal raus und wieder rein
versuche mal die endkappe abzuschrauben und etwas zu schmieren bzw. denn Luftdruck zu überprüfen 250-300psi
vielleicht hilft es ja
Luftdruck ist genau in der Mitte (270psi) - werds dann mal mit schmieren probieren wie auf der OneUp Seite unter Service verlinkt, danke.

Hast du denn volle 17cm Auszug? Wenn ich die Stütze per Hand rausziehe komme ich auch nur auf knapp 16cm.
 

prolink

Bird of Prey
Dabei seit
31. August 2002
Punkte für Reaktionen
257
Standort
Steiermark / nähe Graz
ist der Volle auszug. der geht aber etwas über denn Rand der Stütze oben wo sie schon breiter wird
zerlege sie mal. vielleicht ist etwas verklemmt drinnen
anleitung gibts e bei oneup
 
Dabei seit
21. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.057
Der weiße Reduziershim ist aber nicht montiert, oder?
 
Dabei seit
29. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
38
Nein, Reduziershim war nicht drin, hatte auch daran gedacht, aber der Tipp mit dem Zerlegen nach Anleitung hats gebracht.

Was wars: die Acutator Pins waren nicht in der Nut des Lower Shafts (zum nachvollziehen: Step 3 und 9 aus der Anleitung hier).

Jetzt funktionierts wie von andern Stützen gewohnt :) - danke für die Hilfe.

Weiß jetzt nur nicht, ob ich wg der Lösung erleichtert sein oder mich noch einige Zeit über die falsche Montage ab Werk ärgern soll. Na ja, wenn ich morgen versuche die Leitung im Rahmen zu verlegen habe ich vermutlich ganz andere Probleme :D
 
Dabei seit
20. April 2015
Punkte für Reaktionen
8
Standort
66440
Könnte mir mal Jemand bei der 150 mm Version das Maß von Oberkante Klemmkopf (quasi dort, wo die Sattelrails sind) bis Unterkante des Rings messen (wo dann im Rahmen die Sattelklemme vom Sitzrohr wäre).

Es würde mich interessieren, ob ich statt meiner 125er Reverb die 150er Oneup einsetzen könnte.

Ah halt! Gibts ja beim Hersteller. ISt das der Wert C: Stack Height (Collar to rail - Min Extension) 187mm ?
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.108
Standort
Köln
Meine Oneup 170er Stütze zickt wieder rum. Vorab: Luftdurck ist bei 280 PSI und alles frisch mit SRAM Butter gefettet. Selbst im ausgebauten Zustand macht die Stütze diese zicken wodurch es nicht an der Sattelklemmung liegen kann.

Wenn ich die Stütze ein paar Mal hintereinander ein- und ausfahre wird die Ausfahrgeschwindigkeit immer langsamer bis Sie dann schlussendlich den letzten cm nicht mehr von selbst frei gibt. Erst beim zweiten betätigen der Remote oder durch ziehen am Sattel erreicht die Stütze erst Ihren Endanschlag der auch nur bei 167mm liegt. Wenn ich die Stütze ein paar Minuten später wieder benutze funktioniert Sie ein paar Mal (s.o.) bis der Spaß von vorne los geht.

Kennt wer dieses Problem? Sütze bei BC (dort gekauft) reklamieren?
 
Dabei seit
21. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.057
Klingt ja nicht so gut :ka: Vielleicht doch zu wenig Fett? Bei mir muss ich auf jeden Fall mehr als großzügig Fett draufschmieren, damit das länger fluppt. Was die 167mm angeht, die Stütze sinkt ja ganz oben auch noch ein bisschen mit dem verdickten Teil ein, kann man im Bild am Schmutzring sehen. Sind das vielleicht die fehlenden 3 mm?
20190519_164910.jpg
 

Anhänge

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.108
Standort
Köln
Klingt ja nicht so gut :ka: Vielleicht doch zu wenig Fett? Bei mir muss ich auf jeden Fall mehr als großzügig Fett draufschmieren, damit das länger fluppt. Was die 167mm angeht, die Stütze sinkt ja ganz oben auch noch ein bisschen mit dem verdickten Teil ein, kann man im Bild am Schmutzring sehen. Sind das vielleicht die fehlenden 3 mm?
Anhang anzeigen 864327
Es sind definitiv keine 170mm. Das Einsinken bis in die Schmutzdichtung ist auch berücksichtigt, siehe Fotos.

Foto 19.05.19, 17 33 22.jpg

Foto 19.05.19, 17 37 52.jpg

Foto 19.05.19, 17 37 42.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
4.195
Da die ja weitgehend identisch zur TranzX sein sollte: auch die TranzX (BrandX etc) 170 hat nur 167mm.

Wegen dem Defekt reklamieren, logisch.
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.108
Standort
Köln
[...]
Vielleicht doch zu wenig Fett? Bei mir muss ich auf jeden Fall mehr als großzügig Fett draufschmieren, damit das länger fluppt.
[...]
Kommando zurück.
Ich habe gerade mal einen "Full Service" der Stütze gemacht und jetzt ist alles wieder ok! An den Messingstiften und der inneren Buchse klebte eine richtig schwarze Pampe...mit frischem Fett kein Vergleich zu vorher. Also das alleinige schmieren der oberen Buchse reicht wohl nicht immer aus.
 
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
195
Standort
Nürnberg
Kommando zurück.
Ich habe gerade mal einen "Full Service" der Stütze gemacht und jetzt ist alles wieder ok! An den Messingstiften und der inneren Buchse klebte eine richtig schwarze Pampe...mit frischem Fett kein Vergleich zu vorher. Also das alleinige schmieren der oberen Buchse reicht wohl nicht immer aus.
genau diesen Service habe ich vor etwa einem Monat gemacht.
Heute ist die Stütze dann plötzlich die letzten 2 cm nichtmehr ausgefahren und ich musste sie von Hand ausziehen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass das gesamte Fett verschwunden ist, weiß aber nicht, was es sonst sein sollte. Luftdruck passt.
Beim Einfahren quietscht sie im letzten Drittel...
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.108
Standort
Köln
Kommando zurück.
Ich habe gerade mal einen "Full Service" der Stütze gemacht und jetzt ist alles wieder ok! An den Messingstiften und der inneren Buchse klebte eine richtig schwarze Pampe...mit frischem Fett kein Vergleich zu vorher. Also das alleinige schmieren der oberen Buchse reicht wohl nicht immer aus.
genau diesen Service habe ich vor etwa einem Monat gemacht.
Heute ist die Stütze dann plötzlich die letzten 2 cm nichtmehr ausgefahren und ich musste sie von Hand ausziehen.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass das gesamte Fett verschwunden ist, weiß aber nicht, was es sonst sein sollte. Luftdruck passt.
Beim Einfahren quietscht sie im letzten Drittel...
Ich muss hier auch wieder Kommando zurück zurück machen. :wut:

Gerade die Stütze nochmal getestet wobei ich feststellen musste dass der Fehler weiterhin vorhanden ist. Werde die Stütze wohl doch reklamieren müssen. :rolleyes:
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.794
Standort
bei Heidelberg
Huh, die neuen muss ich noch eintragen in meiner Liste.
Hab ich grad gemacht.

Die neuen OneUps sind in der nicht versenkbaren Länge nochmal ein paar Millimeter kürzer geworden, dafür ist die Gesamtlänge ohne Ansteuerung größer geworden, die Ansteuerung selbst aber wieder geschrumpft.

Wenn man die neue 180er mit dem Spacer auf 170mm runtertravelt, dann hätte man im Vergleich zur alten 170er 6mm 4mm mehr Spielraum beim Auszug (man muss sie also nicht so weit versenken bei gleicher Sitzhöhe), 5mm weniger bei der Einstecktiefe (sie braucht also mit ihrem vollem Umfang mehr Platz im Sitzrohr) und 12mm weniger Gesamtlänge, wenn man die Ansteuerung noch mit einbezieht.
Im Endeffekt also 1mm gespart länger.

Plus eben die 12mm bei der Ansteuerung, die auch noch wegfallen, diese ist in der Regel aber auch geringer im Umfang als die Sattelstütze, d.h. eventuelle Hindernisse wie Biegungen, Schweißstellen oder Bohrungen behindern diese nicht unbedingt. Für die Bohrung des Austrittlslochs ist diese aber dennoch von Bedeutung.


// Edit
Dummfug gerechnet, falsch abgelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. März 2011
Punkte für Reaktionen
35
Standort
Berlin
Hat jemand schon die neuen V2 Posts getestet? Wie ist da mit der Remote? Die alte MMX-Remote war ja direkt mit dem Magura-SRAM-Adapter und der Magura-Bremse kompatibel, bei der neuen siehts irgendwie danach aus, als würde es nicht mehr einfach so passen. Schon jemand dran, also Magura MT5/7 + neue Remote? :)
 

xyzHero

Genussbiker
Dabei seit
22. April 2011
Punkte für Reaktionen
2.142
Standort
Koblenz
Ich habe nun auch Probleme mit der 170mm Variante. Diese fährt nur sehr schwergängig aus.
Die Stütze ist frische geserviced (komplett gefettet) und der Druck liegt bei 280psi.
Das Problem ist, dass zischen dem weißen Kunststoffring und Schaft eine sehr hohe Reibung entsteht, trotz neuem Fett.
Kann man den Kunststoffring irgendwo einzeln kaufen, der läuft sehr rauh?

Gruß xyzHero
 

Dice8

Oooweee
Dabei seit
3. September 2012
Punkte für Reaktionen
1.108
Standort
Köln
Ich habe nun auch Probleme mit der 170mm Variante. Diese fährt nur sehr schwergängig aus.
Die Stütze ist frische geserviced (komplett gefettet) und der Druck liegt bei 280psi.
Das Problem ist, dass zischen dem weißen Kunststoffring und Schaft eine sehr hohe Reibung entsteht, trotz neuem Fett.
Kann man den Kunststoffring irgendwo einzeln kaufen, der läuft sehr rauh?

Gruß xyzHero
War bei meiner genauso bzw. ähnlich. Habe das Fehlerbild hier weiter oben im Fred schonmal beschrieben. Bei mir lief die gerade auf dem letzten Zentimeter sehr schwergänig.
Die Stütze habe ich bei BC, wo ich sie gekauft habe, reklamiert und bekomme eine neu auf Gewährleistung.
 
Oben