OneUp V2 EDC Multitool mit Threadless Carrier im Test: Farbenfroh versteckt

OneUp V2 EDC Multitool mit Threadless Carrier im Test: Farbenfroh versteckt

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNC8zMjhBNTA5MC5qcGc.jpg
Das neue OneUp V2 EDC Tool ist da: Das überarbeitete integrierte Multitool kommt dank „Threadless Carrier“-Käfig auch ohne Gewinde im Gabelschaft aus. Hier ist der Test des farbenfrohen Tools!

Den vollständigen Artikel ansehen:
OneUp V2 EDC Multitool mit Threadless Carrier im Test: Farbenfroh versteckt
 
Dabei seit
7. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
145
Wenn man auf so einen hässlichen Klotz über dem Vorbau steht, dann kann man durchaus Freude an diesem Spielzeug haben.
Aber mal ehrlich, ein gutes, sogar qualitativ besseres Multitool, kostet maximal die Hälfte und wiegt deutlich weniger.

Das ein einzelnes Tool leichter ist ist klar.

Ich hab ja auch immer meine Tools im Rucksack dabei. Aber das nervt. Ich mach manchmal Quickspins und da will ich einfach alles Notwendige am Bike haben ohne nen Rucksack am Rücken.

Für genau solche Situationen will ich eben ein Tool fix im Bike haben.

Mir taugts und ich überleg mir das jetzt anzuschaffen da ich mich immer gegen das Gewindeschneiden in der CSU gesträubt habe.
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Das ein einzelnes Tool leichter ist ist klar.

Ich hab ja auch immer meine Tools im Rucksack dabei. Aber das nervt. Ich mach manchmal Quickspins und da will ich einfach alles Notwendige am Bike haben ohne nen Rucksack am Rücken.

Für genau solche Situationen will ich eben ein Tool fix im Bike haben.

Mir taugts und ich überleg mir das jetzt anzuschaffen da ich mich immer gegen das Gewindeschneiden in der CSU gesträubt habe.
Ja das Gewinde schneiden war ein K.O. Kriterium, Garantie direkt hinfällig
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
542
Ort
Kronach
Schade, hatte mich gefreut bei der Ankündigung.
Dann hab ich die minimalen Gabelschaftlängen gelesen... Für alle meine Bikes zu lang.
Oder schließt die angegebene Gabelschaftlänge den Teil in der Gabelkrone mit ein? 🤔

Ach aber selbst dann passt es nicht, da ich RS Gabeln hab. Da braucht man ja wieder min. 210 mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 410405

Guest
Oneup ist qualitativ völlig in Ordnung.
Und das Multitool für die Hälfte musst halt inne Tasche packen was hier entfällt.
Hatte das crank Brothers m19 bisher, das packst vom Hippack in Rucksack und andersherum, das spart man sich, und mit Flaschenhalter am Rahmen brauchst für die kleine Runde erstmal nix aufsetzen.

Ich sehe gegenüber einem stinknormalem, einfachen, Multitool keinerlei Vorteile !
Bei 3 Bikes müsste ich entweder 3 Stück EDC Threadless Carrier Einsätze kaufen und ein EDC V2 Tool und bin dann hier auch ständig am Toolwechseln je nachdem welches Bike ich heute nehme.
Oder man kauft sich 3 EDC V2 Tools und hat in jedem Bike ein Tool und der Wechsel entfällt, wäre aber preislich der absolute Horror.

Wie du selbst siehst, hast du also die Möglichkeit an meinem Bsp. 300 Euro auszugeben um jedes Bike auszurüsten, oder gibst 180 Euro aus für 3x EDC Threadless Carrier und 1x EDC V2 Tool... musst hier aber das Tool dann umsetzen.

Wo also sind die Vorteile gegenüber einem normalem Tool ?
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich sehe gegenüber einem stinknormalem, einfachen, Multitool keinerlei Vorteile !
Bei 3 Bikes müsste ich entweder 3 Stück EDC Threadless Carrier Einsätze kaufen und ein EDC V2 Tool und bin dann hier auch ständig am Toolwechseln je nachdem welches Bike ich heute nehme.
Oder man kauft sich 3 EDC V2 Tools und hat in jedem Bike ein Tool und der Wechsel entfällt, wäre aber preislich der absolute Horror.

Wie du selbst siehst, hast du also die Möglichkeit an meinem Bsp. 300 Euro auszugeben um jedes Bike auszurüsten, oder gibst 180 Euro aus für 3x EDC Threadless Carrier und 1x EDC V2 Tool... musst hier aber das Tool dann umsetzen.

Wo also sind die Vorteile gegenüber einem normalem Tool ?
Bei drei Bikes ist es sicher zu teuer wenn man es immer an jeden Bike haben will.

Bei einem Bike hat es sicher Vorteile wie geschrieben. Muss ja jeder für sich entscheiden.
Allein es nicht aus den Rucksack holen zu müssen bei ner Kleinigkeit ist schon nen Vorteil, und du hast es immer am Start, kannst es nicht vergessen.
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
542
Ort
Kronach
oder gibst 180 Euro aus für 3x EDC Threadless Carrier und 1x EDC V2 Tool... musst hier aber das Tool dann umsetzen.
Den Nachteil versteh ich nicht. Ich kann doch eh nur 1 Bike gleichzeitig fahren. Das Tool aus dem einen Carrier raus und in den anderen rein dauert 5 Sekunden.
Und da man beim losfahren sieht, ob ein Tool im Schaft steckt, ist die Gefahr es zu vergessen gering.
Jedenfalls geringer als die Gefahr den falschen Ersatzschlauch in den Rucksack zu packen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Den Nachteil versteh ich nicht. Ich kann doch eh nur 1 Bike gleichzeitig fahren. Das Tool aus dem einen Carrier raus und in den anderen rein dauert 5 Sekunden.
Und da man beim losfahren sieht, ob ein Tool im Schaft steckt, ist die Gefahr es zu vergessen gering.
Jedenfalls geringer als die Gefahr den falschen Ersatzschlauch in den Rucksack zu packen. :D
Er bräuchte halt für jedes Rad einen Carrier weil er wohl drei Bikes für grosse Touren permanent nutzt
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
42.919
Ort
null-8cht-n9un
Ja das Gewinde schneiden war ein K.O. Kriterium, Garantie direkt hinfällig
ist das wirklich mal irgendjemandem passiert? den denkansatz kenn ich - aber hat wirklich tatsächlich irgendwann mal irgendein hersteller einen schaft getauscht oder einen garantiefall verweigert wegen dem gewinde?

Er bräuchte halt für jedes Rad einen Carrier weil er wohl drei Bikes für grosse Touren permanent nutzt
da is die threaded version halt geil - einmal das tool, dazu dann topcaps à 25 €.
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
ist das wirklich mal irgendjemandem passiert? den denkansatz kenn ich - aber hat wirklich tatsächlich irgendwann mal irgendein hersteller einen schaft getauscht oder einen garantiefall verweigert wegen dem gewinde?
Keine Ahnung.
Aber würde mich nicht wundern. Bei ner teuren Gabel ist das ein Risiko welches ich nicht unbedingt eingehen muss. Die Lösung jetzt, mit entfallen der kralle, ist super...und irgendwie seltsam das man da nicht eher drauf gekommen ist sondern erstmal die Lösung mit dem Gewinde hatte
 

Nanatzaya

Schönwetterfahrer
Dabei seit
6. Juni 2016
Punkte Reaktionen
542
Ort
Kronach
Er bräuchte halt für jedes Rad einen Carrier weil er wohl drei Bikes für grosse Touren permanent nutzt
Ich sollte beim zitieren etwas konkreter sein. Ich meinte konkret den Satz "musst hier aber das Tool dann umsetzen." ^^
Dass man bei 3 Bikes 3 Carrier braucht ist tatsächlich nicht grad günstig. Aber dann den Wechsel noch als zusätzlichen Nachteil aufzuführen versteh ich nicht.
 
Dabei seit
5. Januar 2002
Punkte Reaktionen
1.823
Ich sehe gegenüber einem stinknormalem, einfache, Multitool keinerlei Vorteile !
Bei 3 Bikes müsste ich entweder 3 Stück EDC Threadless Carrier Einsätze kaufen und ein EDC V2 Tool und bin dann hier auch ständig am Toolwechseln je nachdem welches Bike ich heute nehme.
Oder man kauft sich 3 EDC V2 Tools und hat in jedem Bike ein Tool und der Wechsel entfällt, wäre aber preislich der absolute Horror.

Wie du selbst siehst, hast du also die Möglichkeit an meinem Bsp. 300 Euro auszugeben um jedes Bike auszurüsten, oder gibst 180 Euro aus für 3x EDC Threadless Carrier und 1x EDC V2 Tool... musst hier aber das Tool dann umsetzen.

Wo also sind die Vorteile gegenüber einem normalem Tool ?

Du benutzt das Tool an drei Bikes, du willst/kannst nicht für drei Bikes Halter kaufen, dann ist das nicht dein Tool :ka:

Du kannst aber nicht sagen, dass das Tool "keinerlei Vorteile" hat. Es ist ein großer Vorteil, kein Tool in Tasche oder Rucksack haben zu müssen. Und wenn man es sich leisten kann, hat man deutlich was gewonnen.
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
42.919
Ort
null-8cht-n9un
die gewindelösung ist nach wie vor die kostengünstigste und leichteste :) bin froh, dass ich das so hab und würde es jederzeit wieder so machen - das handling beim vorspannen is mMn besser als mit kralle (schief?) oder expander (rutschen gern). mit dem carrier kann one up halt auch noch carbon- und stahlschäfte, durchgängige 1 1/8" usw. abfrühstücken. hat ja auch was. und gerade die xc-fraktion is ja gern mit leichtem gepäck unterwegs.

für mich is das gewinde nach wie vor die überlegene lösung - wenn es denn geht.
 
D

Deleted 410405

Guest
Den Nachteil versteh ich nicht. Ich kann doch eh nur 1 Bike gleichzeitig fahren. Das Tool aus dem einen Carrier raus und in den anderen rein dauert 5 Sekunden.

Das wäre ja dann das selbe das Szenario, welches @xMARTINx dargestellt hat mit dem normalen Multitool, welches man hin und her aus dem Rucksack in das Hipbelt oder in die Hosentasche packt... je nachdem.
Mit einem EDC V2 Tool und 3 EDC Einsätzen ändert sich da nix... das muss dann auch hin und her gewechselt werden.
Und da man beim losfahren sieht, ob ein Tool im Schaft steckt, ist die Gefahr es zu vergessen gering.

Das hat jeder selbst in der Hand, ob er das kontrolliert oder nicht.
Ich fahre so oder so nur mit kleinem Rucksack. Die Feierabendrunde seit kurzem mit kleinem Hipbelt.
Da ist man selbst noch günstiger dran, wenn man zwei normale Multitools kauft (für jede Tasche eines) als ein EDC System

Jedenfalls geringer als die Gefahr den falschen Ersatzschlauch in den Rucksack zu packen. :D

Kann ich denn in dem EDC System auch den passenden Ersatzschlauch unterbringen ?
 

xMARTINx

Echter Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
9.262
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
die gewindelösung ist nach wie vor die kostengünstigste und leichteste :) bin froh, dass ich das so hab und würde es jederzeit wieder so machen - das handling beim vorspannen is mMn besser als mit kralle (schief?) oder expander (rutschen gern). mit dem carrier kann one up halt auch noch carbon- und stahlschäfte, durchgängige 1 1/8" usw. abfrühstücken. hat ja auch was. und gerade die xc-fraktion is ja gern mit leichtem gepäck unterwegs.

für mich is das gewinde nach wie vor die überlegene lösung - wenn es denn geht.
Die kostengünstigste und leichteste ?! Okay das ist jetzt nicht wirkich nachvollziehbar. Die neue Lösung ist die einfachere, einfach reinbauen und gut, ohne Gewinde in Schaft schneiden. Das Werkzeug dafür braucht man ja auch noch...günstiger dürfte es somit am Ende auch nicht wirkich sein.
Aber wenn's dir passt ist ja gut
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
42.919
Ort
null-8cht-n9un
Die kostengünstigste und leichteste ?! Okay das ist jetzt nicht wirkich nachvollziehbar.
*für mehrere bikes. und du sparst halt den kompletten carrier mit schraube. die topcap wiegt vielleicht 3 gramm, der plastestopfen unten geschätzte 12.

kosten für so'n werkzeug werden bei uns im freundeskreis geteilt - oder halt 1:1 gemauschelt. dann muss ich mir z.b. das dt-swiss-nabenzahnringdingensausdrehwerkzeug nicht kaufen.
 
Dabei seit
14. März 2021
Punkte Reaktionen
20
Kurz zum Thema „Erlöschen der Hersteller-Garantie“:
Das eingeschnittene Gewinde hat bei einer kürzlich reklamierten 38 niemanden bei Fox Deutschland interessiert. Da wurde alles anstandslos durchgezogen und repariert und kein einziges Wort dazu verloren. Natürlich nur ein Einzelfallbericht meinerseits, aber vielleicht ja trotzdem wertvoll und informativ für den ein oder anderen hier :)
 

null-2wo

materialeinsatzbereichsgrenzposten
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
42.919
Ort
null-8cht-n9un
...war bei meiner cane creek helm (bei cosmic sports) nämlich das gleiche - derartige erfahrungen gibts im bekanntenkreis auch für rockshox und dt swiss.
 
D

Deleted 410405

Guest
Du benutzt das Tool an drei Bikes, du willst/kannst nicht für drei Bikes Halter kaufen, dann ist das nicht dein Tool :ka:

Du kannst aber nicht sagen, dass das Tool "keinerlei Vorteile" hat. Es ist ein großer Vorteil, kein Tool in Tasche oder Rucksack haben zu müssen. Und wenn man es sich leisten kann, hat man deutlich was gewonnen.

Einziger Vorteil, den ich an dem EDC Tool System erkenne, ist, dass das Werkzeug immer am, bzw. im Bike ist.
Das war es dann aber auch schon mit Vorteilen.
Nachteile:
Als System für ein Bike bereits sehr teuer. Noch teurer wird es, wenn man mehrere Bikes hat und man ein EDC V2 Tool für mehrere Bikes nutzen möchte. Dann kommt der Wechsel noch dazu.
Wiederum noch teurer wird es, wenn man dem ständigen Wechsel umgehen möchte und alle seine Bikes komplett damit ausstattet.
Weiterer Nachteil, dass es optisch jetzt nicht so der Burner ist.

Genau... in dem Fall würde ich ganz gerne das Tool für 3 Bikes benutzen. Ist mir aber insgesamt zu teuer 3 Bikes EDC-Ready auszustatten (3x EDC Threadless Carrier und 1x EDC V2 Tool) oder 3 komplette EDC Systeme zu kaufen.
Nochmals... ich sehe hier keinerlei nennenswerte Vorteile gegenüber einem stinknormalem, einfachen, Multitool.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.520
Ort
Hessen
Seitdem ich mir im Bikepark ein Multitool in die Hosentasche gesteckt habe (da ich im Bikepark keinen Rucksack nutze)und volle Lotte nach einem verkorksten Sprung direkt drauf gefallen bin, liebäugel ich auch schon länger mit dem EDC Tool.

Die Frage stellt sich für mich gar nicht. Touren: Rucksack - Bikepark, schnelle Runden: Nur das nötigste. Gibt nix schlimmeres als irgendwo in der Pampa zu stehen weil sich irgendwas gelockert hat und es nun an einem Sechskant scheitert...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
149
... ich sehe hier keinerlei nennenswerte Vorteile gegenüber einem stinknormalem, einfachen, Multitool.
Braucht es doch auch nicht, wenn für dich das normal Tool passt, Super!
Wenn andere happy sind weil sie ihre Tools immer nicht dabei haben wenn sie es mal brauchen und so das Tool immer am Start haben, Super!
Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben