Orbea Oiz Carbon OMR 2019

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.154
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
So ist, das, wenn man vor der Veröffentlichung nicht alle Informationen hat 8-)
Schön, dass das M10 preiswerter wird. Das weggefallene XTR-Schaltwerk ist da leicht zu verschmerzen. Schade ist das fehlende MyO. Auch schade, dass es diese blaue Lasur-Lackierung erst mit dem M Pro gibt. Die ist schon richtig cool.
Wobei...ist mir eigentlich alles völlig schnuppe. Ich will eh kein neues Rad kaufen. ?‍♂
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Hannover
Über die fb-Seite von Brujula Bike ist ein Artikel verlinkt, wo das neue Oiz vorgestellt wird; zwar leider nur auf spanisch und engl., aber ggf. kann ja jemand hier mal die "Basics" für uns zusammenfassen ? Und Bilder in real gibt's auch.
Der leichte OMX Rahmen mit Dämpfer und in Gr. M soll 1740g wiegen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
27. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
8
Standort
DD
Kennt jemand die Gewichte bzw gibt es offizielle Angaben von den verschiedenen 2021er Rahmen Versionen in Größe "x" (Hydro, OMR, OMX) auch im Vergleich zu den 2020er Version.

Wird es den OMX Rahmen auch einzeln zum Kauf geben?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juli 2020
Punkte für Reaktionen
13
Kennt jemand die Gewichte bzw gibt es offizielle Angaben von den verschiedenen 2021er Rahmen Versionen in Größe "x" (Hydro, OMR, OMX) auch im Vergleich zu den 2020er Version.

Wird es den OMX Rahmen auch einzeln geben?
Da gehe ich schon von aus, das es den früher oder später einzeln geben wird. Wie soll sonst Ersatz bei einem Schaden kommen
 
Dabei seit
4. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
259
Kann mir jemand erklären wie der 3 stufige Lockout beim Oiz funktioniert?
Wie der twinloc von Scott oder andersrum?
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
2.275
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
@Beaumont Wurde hier schon mindestens 20 mal erklärt o_O . Die Mittelstellung ist eine künstliche Stufe, die durch penible Einstellung der Zugspannung gehalten wird. Fox hat nämlich eigentlich nur 2 Stufen. Im Gegensatz zu Scott, ist die Bedienlogik auch "verkehrt herum", weil Orbea den Fox Standard Push-to-Unlock beibehält. Scott verwendet auf Push-to-Lock umgebaute Fox Fahrwerke, was meiner Meinung nach das deutlich bessere System ist.
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.850
Standort
Allgäu
@Beaumont Wurde hier schon mindestens 20 mal erklärt o_O . Die Mittelstellung ist eine künstliche Stufe, die durch penible Einstellung der Zugspannung gehalten wird. Fox hat nämlich eigentlich nur 2 Stufen. Im Gegensatz zu Scott, ist die Bedienlogik auch "verkehrt herum", weil Orbea den Fox Standard Push-to-Unlock beibehält. Scott verwendet auf Push-to-Lock umgebaute Fox Fahrwerke, was meiner Meinung nach das deutlich bessere System ist.
Dem würde ich teilweise widersprechen. hab an meinem HT PTL und oft das Problem, dass die Gabel nach dem unlock nur mit Nachdruck wieder öffnet. Das ist vor allem nervig, wenn du schnell wieder das Fahrwerk benötigst.

Bei PTU hab ich mit dem Twistloc null Probleme. Der ist immer gelockt, brauch ich das gelockte Fahrwerk drück ich den Knopf, zum unlock kurz drehen. Alles prima und 100% zuverlässig.
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte für Reaktionen
283
Standort
Hannover
Wie auch immer - das neue 2021er Oiz "bewirbt" ORBEA ja mit 3-Positionen, was ja wohl auch drei "echte" Positionen heißen soll, so zumindest mein Verständnis.
Ich nehme an, darauf bezog sich die Frage des @Beaumont .
 

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.154
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
das neue 2021er Oiz "bewirbt" ORBEA ja mit 3-Positionen
Das haben sie in der Vergangenheit auch schon gemacht, wenn ich nicht irre.
was ja wohl auch drei "echte" Positionen heißen soll, so zumindest mein Verständnis.
Warten wir's ab. Wissen werden wir es erst, wenn wir die erste ID einer Gabel haben, um bei Fox die Spezi nachzugucken.
Am Ende heißt es dann vielleicht, frei nach Loriot: "Dann stimmt etwas mit deinem Verständnis nicht". :lol:

Baut Fox denn dreistufige Gabeln und/oder Dämpfer mit Remote?
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.850
Standort
Allgäu
Das haben sie in der Vergangenheit auch schon gemacht, wenn ich nicht irre.

Warten wir's ab. Wissen werden wir es erst, wenn wir die erste ID einer Gabel haben, um bei Fox die Spezi nachzugucken.
Am Ende heißt es dann vielleicht, frei nach Loriot: "Dann stimmt etwas mit deinem Verständnis nicht". :lol:

Baut Fox denn dreistufige Gabeln und/oder Dämpfer mit Remote?
Also an meinem alten AMS war der Dämpfer und die Gabel 3-stufig mit Remote. Allerdings war das Baujahr 2015. Mein HT von Stevens hat auch eine FOX SC von 2017, die ist auch 3-stufig inkl. Remote.
 
Dabei seit
26. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
192
Standort
Frammersbach
Da ich im Bereich des Dämpfers ein Knacken habe möchte ich ihn heute abend mal ausbauen. Packt ihr beim zusammenbauen ordentlich Fett auf die Schrauben/Bolzen etc.?

Gruß
Marcus
 
Dabei seit
4. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
259
@Beaumont Wurde hier schon mindestens 20 mal erklärt o_O . Die Mittelstellung ist eine künstliche Stufe, die durch penible Einstellung der Zugspannung gehalten wird. Fox hat nämlich eigentlich nur 2 Stufen. Im Gegensatz zu Scott, ist die Bedienlogik auch "verkehrt herum", weil Orbea den Fox Standard Push-to-Unlock beibehält. Scott verwendet auf Push-to-Lock umgebaute Fox Fahrwerke, was meiner Meinung nach das deutlich bessere System ist.
Naja, wollte jetzt nicht 174 Seiten durchforsten...
Aber danke für die Erklärung, heißt also nichts gedrückt ist gesperrt, Mittelstellung eh klar und voll durchgedrückt ist offen oder?
Beim Orbea System würde man dann bei Versagen des Lockouts mit geschlossener Gabel weiterfahren müssen...
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte für Reaktionen
1.850
Standort
Allgäu
Naja, wollte jetzt nicht 174 Seiten durchforsten...
Aber danke für die Erklärung, heißt also nichts gedrückt ist gesperrt, Mittelstellung eh klar und voll durchgedrückt ist offen oder?
Beim Orbea System würde man dann bei Versagen des Lockouts mit geschlossener Gabel weiterfahren müssen...
Ja, das ist allgemein der größte Nachteil an PTU. Wenn das bei Fox aber mittlerweile Standard (???) ist betrifft das nicht nur Orbea, sondern (fast) alle Hersteller die auf Fox setzen und sich das nicht umbauen lassen.
 
Dabei seit
27. August 2014
Punkte für Reaktionen
2.275
Standort
Pirna
Bike der Woche
Bike der Woche
Dem würde ich teilweise widersprechen. hab an meinem HT PTL und oft das Problem, dass die Gabel nach dem unlock nur mit Nachdruck wieder öffnet. Das ist vor allem nervig, wenn du schnell wieder das Fahrwerk benötigst.

Bei PTU hab ich mit dem Twistloc null Probleme. Der ist immer gelockt, brauch ich das gelockte Fahrwerk drück ich den Knopf, zum unlock kurz drehen. Alles prima und 100% zuverlässig.
Da hast du absolut recht und der Fox Service weißt auch darauf hin. Das PTL das bessere System ist, bezog sich eigentlich weniger auf den Umbau bei Fox sondern allgemein auf die Bedienlogik. Rock Shox ist ja ein gutes Beispiel, wo es keine (mir bekannten) Probleme mit PTL gibt.

Mit dem Twistloc habe ich nach der richtigen Positionierung aber auch keine Probleme mehr mit PTU :daumen: .

Naja, wollte jetzt nicht 174 Seiten durchforsten...
Aber danke für die Erklärung, heißt also nichts gedrückt ist gesperrt, Mittelstellung eh klar und voll durchgedrückt ist offen oder?
Beim Orbea System würde man dann bei Versagen des Lockouts mit geschlossener Gabel weiterfahren müssen...
War nicht böse gemeint :D .
Genau, so isses. Ich fahre das 100 mm Fox Fahrwerk mit RS Twistloc und habe entsprechend nur 2 Stufen - auf und zu. Bei den Trainingsrunden wo es um Geschwindigkeit geht, habe ich das Fahrwerk zu ca. 80 % der Zeit gesperrt. Das schöne ist nämlich, dass Gabel und Dämpfer bei stärkeren Schlägen trotzdem etwas Federweg freigeben. Bergab oder wenns zu rumpelig wird, ist natürlich alles offen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TitusLE

Kein Geisterfahrer mehr
Dabei seit
12. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.154
Standort
Oberhausen. Das zwischen Duisburg und Essen.
Mit dem Twistloc habe ich nach der richtigen Positionierung aber auch keine Probleme mehr mit PTU
Ja, das stimmt.
Den Hebel von Orbea fand ich dagegen suboptimal. Da bin ich ab und an auf der Suche nach dem Hebel zum Absenken der Sattelstütze auf den Fahrwerk-Hebel gekommen und *zack war das Fahrwerk gelockt. Jetzt habe ich Twistloc und den Sattelremote von Shimano. Passt.
 
Oben