Orbea Rallon 5 - 29" Enduro

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
201
Ort
Stuttgart
hm... ist das Rallon nicht auch irgendwie ein eingelenker ?
Ich finde ja das System mit drehpunkt auf der Hinterradachse nach wie vor super. (Rallon, Wild, Trek,....) stabil und funktioniert gut.

Ich bin das neue leicht levo gefahren und mir hats überhaupt nicht getaugt.
Aber jeder hat andere Anforderungen. Ich hätte keine Anwendung dafür. Da ist das Rallon im Fahrwerk besser, vor allem bergab. Leicht genug das man es auch mal tragen kann ist es auch nicht. Und die Motor power und Akku sind ein Witz.
Das Levo SL vereint für mich die Nachteile beider Welten.


Preise lass ich wie immer außen vor. Da zu diskutieren bingt so viel wie übers Design zu reden.

zwischen Rallon und Wild liegen 5-6 kg. dafür bekomme ich dann auch ein Bike mit Power und ausdauer. Und top fahrwerk.
Mit dem Tiefen Schwerpunkt kann man das besser in schnellen Kurvenwechseln von Seite zu seite schmeißen als das Rallon. Und es liegt durchs gewicht unglaublich fett.
Einzig die selbsüberschetzung ist echt da. Man kapiert öfter nicht wie schnell man ist. (so wie wenn man auf der Autobahn 2 stunden 200 fährt und dann in die Ausfahrt... )

Rallon ist auch ein Eingelenker ;) genau wie das Forestal ein abgestürzter Eingelenker (linkage driven single pivot). Das wild finde ich auch echt überragend! Kannst halt 2 Mal kaufen gegenüber dem Levo SL oder? Ein Freund von mir hat das Lapierre mit Fazua und ich finde das System genial. Ist halt ein leichtes E-Bike und ein normales Bike in einem. Fazua bringt grad auch Updates raus, damit wird die Abstimmung besser (war seither schon der Schwachpunkt scheinbar). Aber finde eigentlich das beim Levo SL die Idee von Fazua halbiert würde (rausnehmbar gespart) und für mehr Geld verkauft wird...iwie schwach von Specialized....und die Preise finde ich schwer zu akzeptieren wenn es so viel Konkurrenz gibt....
 
Dabei seit
21. Mai 2009
Punkte Reaktionen
42
Ort
Reichenbach unter Rechberg
Soooo heute kam endlich mein Rallon M-Team an.

Grün (Matt) / Orange (Glänzend) Größe L
Update auf XTR Bremsen
Hope Vorbau
Hope Pedale
Hope Sattelklemme

Gewogen 14,6kg mit Anhängerkupplung (200g).

Die erste kleine Ausfahrt musste ich natürlich sofort machen.
Tolles Bike kann ich nur sagen (bis jetzt).
Uphill wirklich klasse für so ein Bike, und runter muss ich erst noch bisschen mehr Fahren ?



Schön!
Da bin ich jetzt neidisch... Viel Spaß mit deinem neuen Spielzeug :daumen:
Warte auf mein Rallon schon seit 3 Monaten :heul:
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
1.618
Ort
Weyarn
Rallon ist auch ein Eingelenker ;) genau wie das Forestal ein abgestürzter Eingelenker (linkage driven single pivot).

Ah ok dachte immer das Rallon wär eine andere Art Eingelenker da es ja den Dämpfer noch über die Linkwippe ansteuert, anders als das Forestal oder Orange die direkt am Dämpfer hängen.

Oder versteh ich da was falsch?!
 

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
201
Ort
Stuttgart
Ah ok dachte immer das Rallon wär eine andere Art Eingelenker da es ja den Dämpfer noch über die Linkwippe ansteuert, anders als das Forestal oder Orange die direkt am Dämpfer hängen.

Oder versteh ich da was falsch?!

Eingelenker bedeutet dass sich der Abstand zwischen unterem Lager und Hinterradachse nicht verändern lässt, sprich die Kettenstrebenlänge bleibt immer gleich durch den ganzen Federweg. Z.B. ein Orange ist ein normaler Eingelenker, hier ist der Dämpfer direkt an der Schwinge befestigt. Hier wird das Übersetzungsverhältnis über den Federweg hinweg nicht manipuliert.
Mit einer Umlenkung (wie beim Rallon oder Evil) kann nochmal Einfluss auf die Kinematik genommen werden. Das Rallon hat dann auch noch den Drehpunkt auf der Hinterradachse, dadurch behält es praktisch Traktion beim Bremsen (was bei anderen Eingelenkern nicht der Fall ist, siehe Orange aber auch Evil, trotz Abstützung). Vlt meintest du das?
Gruß Philipp
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
1.618
Ort
Weyarn
Eingelenker bedeutet dass sich der Abstand zwischen unterem Lager und Hinterradachse nicht verändern lässt, sprich die Kettenstrebenlänge bleibt immer gleich durch den ganzen Federweg. Z.B. ein Orange ist ein normaler Eingelenker, hier ist der Dämpfer direkt an der Schwinge befestigt. Hier wird das Übersetzungsverhältnis über den Federweg hinweg nicht manipuliert.
Mit einer Umlenkung (wie beim Rallon oder Evil) kann nochmal Einfluss auf die Kinematik genommen werden. Das Rallon hat dann auch noch den Drehpunkt auf der Hinterradachse, dadurch behält es praktisch Traktion beim Bremsen (was bei anderen Eingelenkern nicht der Fall ist, siehe Orange aber auch Evil, trotz Abstützung). Vlt meintest du das?
Gruß Philipp

Jap, genau das meinte ich und das war wohl auch genau der Unterschied den ich zwischen Orange und Rallon gemerkt hab. Vor allem der Traktionsverlust beim Bremsen hat gestört.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:

PhilBoss

Student of velosophy and professional idiot.
Dabei seit
10. November 2014
Punkte Reaktionen
201
Ort
Stuttgart
Jap, genau das meinte ich und das war wohl auch genau der Unterschied den ich zwischen Orange und Rallon gemerkt hab. Vor allem der Traktionsverlust beim Bremsen hat gestört.

Danke!

Ich fand allerdings z.b. das Offering deutlich spaßiger als das Rallon gerade durch den Gripverlust beim Bremsen. Lädt zum Driften ein...
 

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.314
Ort
Reutlingen
Also ich muss der Truppe hier ja echt mal nen dickes Lob aussprechen:
Egal, über was man sich hier unterhält; selbst über die IBC-verhassten eBikes; es gab in 262 Seiten nicht eine einzige Maulerei, bzw. persönliche Beleidigungen. Mega. Gibt es das in irgendeinem anderen Thread
Egal, wer mein Rallon kaufen sollte; ich werde ihm definitiv diesen Thread hier empfehlen.
Das Levo SL vereint für mich die Nachteile beider Welten.
Ich glaube, es ist eine Frage des Blickwinkels.
Ich bin zu schlapp für ein Pushbike; schrieb ich ja mehrfach; aber ein herkömmliches eBike ist definitiv zu schwer. Also suche ich was mit ein wenig Unterstützung. Und jede Art der Mini Unterstützung ist für mich Gold wert. Glaube also wirklich von SL profitieren zu können. Bin es aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gefahren.
Klar ist man mit dem Rallon verwöhnt.
Ich denke aber, es ist keine Frage welche Marke o.ä., sondern welcher Motor, welches System man mag.
Mir könnte man den Shimano Motor und auch den neuen Bosch schenken, ich würde ihn nicht nehmen. Somit bleibt aktuell nur das SL.
Selbst der Chris Schleker hat den Unterschied vom SL zum Zesty als groß und nicht vergleichbar gefunden.
Daher sehe ich aktuell keine Konkurrenz zum SL. Schön wäre, wenn Forestal seine „Drohung“ wahr macht. Aber das wird nicht werden.
Specialized wird den Mahle Motor nicht für andere Firmen frei geben und ob Bafang das darf, sei auch mal dahingestellt. Fazua muss seine Ankündigungen auch erst noch beweisen.
Man wird also sehen, wo die Reise hin geht. Ich bin gespannt, Trauer dem Rallon jetzt schon hinterher, aber es ist einfach zu schade, es im Keller verrotten zu lassen. Zumal es einen neuen Link dabei gibt.


Sascha
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.249
Ort
München
Also ich muss der Truppe hier ja echt mal nen dickes Lob aussprechen:
Egal, über was man sich hier unterhält; selbst über die IBC-verhassten eBikes; es gab in 262 Seiten nicht eine einzige Maulerei, bzw. persönliche Beleidigungen. Mega. Gibt es das in irgendeinem anderen Thread

Ist leider echt selten geworden.

Vielleicht gehören die rallon Fahrer eher zu zivilisierten Randgruppe
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
5.210
Ort
Berlin
Kleines upgrade an der front. Und generell der Wechsel von mt7 auf xt 8120.
IMG_20200330_203025_compress21.jpg
 
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
22
Ort
Bergisches Land
Kleines upgrade an der front. Und generell der Wechsel von mt7 auf xt 8120.

Funktionell bestimmt allererste Sahne, aber an die Optik glaube werde ich mich nicht gewöhnen :-(
Soooviiiieeelll Material, oder täusche ich mich da. Warum schwimmend verstehe ich im MTB Bereich auch nicht ganz, für mich unnötig.

Trotzdem viel Spass mit dem Pizzateller :)
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.249
Ort
München
Magura macht so einiges was erst mal keinen Sinn ergibt. 4 Kolben mit 4 belägen usw...
und der Marketing Text zu den Scheiben verursacht echte Schmerzen.

Finde die trotzdem irgendwie gut. sind vom Preis noch nicht zu abgehoben und scheinen ja auch zu funktionieren.
optik ist subjektiv, find ich aber sehr gelungen.

berichte mal wie die sich so machen. Resin beläge ? würd mcih interessieren wie die kombi vom Geräusch ist.
 
Dabei seit
12. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
22
Ort
Bergisches Land
Was mich auch ein bisschen überrascht..... die Scheibchen werden immer grösser und grösser..... aber die Aufnahmen passen sie nicht an.
Sowohl Sattel auch als Scheibe, das ist im Verhältnis schon langsam magerkost 8-)
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.249
Ort
München
vor 5 Jahren wurde beim Forumsbike noch heftig gestritten das am Rahmen maximal eine 180mm Aufnahme dran ist besser 160...
unterdessen gibts ebike mit 223mm hinten direkt aufnahme.

ich finde das als minimum 203 vorne und hinten ohne Adapter sein müsste. Vorne auch gerne 223. Aber dann passen die MAgura scheiben mit 220mm nicht :)

warum es 200/203 und 220/223 geben muss hab ich eh nicht nie verstanden.
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
5.210
Ort
Berlin
Ist schon richtig, im Vergleich zu den Shimano Scheiben sind die magura sehr technisch und massiv vom look. Insgesamt aber recht stimmig am 29" laufrad.

Schwimmend/Zweiteilig - nie wieder ohne. Hatte mit mehreren Einteiligen das Problem, dass die Scheiben sich massiv verzogen haben unter extremer Hitzeeinwirkung. Das ist echt unangenehm. Solche Probleme dürften mit Zweiteiligen nicht auftreten.

Auch 4 Beläge bei 4 Kolben fand ich super. Die MT7 ist schon eine hervorragend performante Bremse. Damit geht dann aber leider ein recht kleiner Lüftspalt einher, der es bei mir notwendig machte in regelmäßigen abständen die Bremse neu auszurichten. Wirklich schleiffrei war sie nie. Dafür war die Hebelergonomie für mich perfekt mit den langen/normalen hebeln und die Handkräfte sennsationell gering.

Ich hab die Metallbeläge drauf, kommen so im Kit von BC. Werde berichten, befürchte aber das Magura das Lochdesign immer noch nicht so gut umsetzt wie Shimano. Hinsichtlich rubbeln und ähnliche geräusche.
 
Dabei seit
13. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
3.249
Ort
München
das verziehen hast du bei schwimmenden genau so. Vor allem bei den bike scheiben die oft gar nicht wirklich schwimmend sind.
Wenn ich da an die Formula scheiben denke... waren die schlecht gemacht.
Außerdem leiten die einteiligen die Wärme besser ab.
Und wenn dir eine schwimmende mal verbiegt - viel spaß da ist nicht viel mit gerade richten.

bei den zweiteiligen "schwimmenden" gibt es 2 Vorteile: Optik und teilweise Gewicht. (manche schaffen es die sogar schwerer als die einteiligen zu machen).

Wenn einem das Gewicht egal ist finde ich die Dickeren scheiben besser. nehmen mehr Wärme auf, verbiegen nicht so schnell und halten ewig.
Die 2,25mm Intendscheiben nach einer Saison mit echt vielen Höhenmetern immer noch die gleiche dicke. Bei Shimano ice tech hab ich schon zwei scheiben in einem Jahr geschafft.

Fahre unterdessen keine Sinter mehr. Da ist mir der Scheibenverschleiß echt zu hoch. Und so viel besser waren sie dann auch nicht. (wobei ich jetzt gar nicht weiß was Orbea in Serie liefert - hat mal jemand geschaut was Orbea für Beläge verbaut ? nehme an Resin weil günstiger ?)
 

Eisbein

Trailtrialer
Dabei seit
8. Januar 2005
Punkte Reaktionen
5.210
Ort
Berlin
Resin ist eigentlich Standard bei Shimano.

Wie gesagt, zum Thema Einteilig / Zweiteilig sind das meine gesammelten Erfahrungen und auf Grundlage derer treffe ich meist meine Entscheidungen. Aber klar, Problemlos sind die auch nicht.
 

FJ836

HAHA
Dabei seit
8. September 2016
Punkte Reaktionen
1.618
Ort
Weyarn
Hier mal die Formula in 220mm ... fällt eigentlich gar nicht so wirklich auf.

Die Aufnahmen könnten wirklich mal n Schritt nach größer machen ... 200/203er Scheiben vorne sind ja bei 29" inzwischen Standard.

IMG_5755.jpg
 
Oben Unten