Pedale (Click) mit längerer Achse gesucht

DarkGreen

Stadtschlampenflüsterer
Registriert
23. November 2009
Reaktionspunkte
43
Ort
München
gibt es außer den von SQ-Lab
502 (Kombi-Pedal einmal click einmal Bärentatze)
511 (zwei mal Klick)
in Ausführung mit langer Achse?
http://www.sq-lab.com/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=19&Itemid=238

noch andere Clickpedale wo der Clickmechanismus weiter aussen liegt als bei Shimano SPD-Pedalen ?

mit der Standardlänge schleifen meine Fersen immer an der Kurbel, auch bei maximal innen sitzenden Cleats und selbst bei 3 Pedal-Unterlegscheiben zwischen Pedal und Kurbel, die Cleats muss ich so schief stellen damit ich keine Knieprobleme bekomme.

Bei den SQ-lab sind es +15mm
Aber ich denke +7,5mm oder +10mm sollten für mich auch reichen, wären besser.
In Verbindung der heutigen Kurbeln mit hohem Q-Faktor und den SQ-lab Pedalen kriege ich auch wieder Probleme mit den Knien.

Jetzt habe ich gerade ein Rad auf vorsintflutlichen 4-Kant umgebaut - mit 110mm Innenlager, einer FC-MC30 Kurbel deren 4 Kant Aufnahme vielleicht auch schon etwas aufgeweitet ist erreiche ich da einen für MTB-3fach wohl fast rekordverdächtigen niedrigen Q-Faktor von 165mm.
Da scheint es ganz gut in Kombination mit den SQ-lab zu gehen. Kettenlinie ist wohl ziemlich daneben aber finde ich nebensächlich.

Nun habe ich aber schon die breiter bauenden Kurbeln an meinen Rädern und SQ-Lab verlangt ja auch "Apothekenpreise".

Oder hat vielleicht schonmal jemand die Achsen von Shimano-SPD Pedalen gegen längere getauscht? Was für ein Aufwand wäre für die Achsen nötig? Das tauschen an sich krieg ich sicher selber hin - Die Spezialwerkzeuge zum Spiel einstellen an den Pedalen hab ich schon.
 
das 2011er EXUSTAR E-PM86 könnte interessant sein, wiegt lt. hersteller 319 gramm, lt. meiner digitalwaage 330 gramm ohne reflektoren:
 

Anhänge

  • tmb_epm86.jpg
    tmb_epm86.jpg
    16,4 KB · Aufrufe: 58
das 2011er EXUSTAR E-PM86 könnte interessant sein

Und wie ist da die Achslänge im Vergleich?
Du hast also welche da kannst du bitte mal den Abstand von der Fläche mit der das Pedal an die Kurbel stößt bis zur Mitte des Clickmechanismus messen? Dann kann ich mit den Shimanos bzw. Sq-labs vergleichen. Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn ich das richtig verstehe ist dein Ziel deine Fersen sehr weit nach innen drehen zu können ohne anzustossen und ohne dabei die Pedalkörper zu weit aussen stehen zu haben.

Ich würde zuerst noch nach schmäler bauenden Kurbeln suchen solange das dein Hinterbau zulässt. 160mm waren früher mal üblich mit einer 47er Kettenlinie bei 3-Fach.

Die Stx dürfte da garnicht schlecht sein, die XTR dieser Zeit hatte glaube ich ein 107er Lager.
 
Ja, andere Variante. Im Moment fahr ich ja die langen SQ-lab Pedale mit der Vierkant-Kurbel, die mit 110mm Innenlager 165mm Q-Faktor hat am Alltagstrecker.
Und das scheint meinen Knien gut zu tun, Fersenfreiheit auch massig. Dabei habe ich im Moment die Cleats noch gar nicht verstellt, da ist also auf jeder Seite noch 2,5mm Luft nach innen.
In Kombination SQ-lab lang und 2004 XT HTII war grausam, ruckzuck Knieschmerzen. Jetzt haben die sich wieder normalisiert, obwohl ich an der Garnitur wegen fortgeschrittenem Verschleiss des mittleren nur das große Kettenblatt fahren kann. (Ersatz ist schon bestellt)

Also an dem Rad werde ich die Kombination so weiterfahren.

Bleibt die Frage, was ich an meinen 3 anderen Rädern mach die auch mit Click gefahren werden.
*Am Liegerad ist ne 4Kant 3fach Rennrad Kurbel und 113mm Innenlager, könnte eng genug sein, ggf auch noch Lagertausch auf 110mm, werde mal Q messen
*Am gerade gekauften Corratec 29er ist ne aktuelle 3x9 XT HTII Kurbel, da muss ich also auch tauschen gegen was mit kleinem Q-Faktor
*am Tourentrecker ist ne RaceFace, die soll 170mm Q-Faktor haben (hab ich noch nicht nachgemessen. Muss ich Probieren ob das geht in Verbindung mit den Pedalen. Ich hätt aber jetzt auch keine Bedenken da 2-2,5mm tief das Pedalgewinde aufzubohren, um die Sq zu versenken gäbe dann wieder den gleichen Q-Faktor

Die Stx dürfte da garnicht schlecht sein, die XTR dieser Zeit hatte glaube ich ein 107er Lager
kannst du mir etwas genauere Angaben über die Kurbeln machen, ne FC-MC Kodenummer oder Jahr, war die STX ne eigene Gruppe?
 
Zuletzt bearbeitet:
FC-MC30 sollte eine Stx sein, ich habe nur deine Kurbel ergoogelt.

Bei denn RR-Kurbel solltest du dir wegen Q-Faktor keine Sorgen machen, normalerweise sind die schmaler als MTB-Kurbel. 3 Fach DuraAce war bei 156mm.

Ich bin wegen meiner Knie jahrelang Speedplays gefahren. Die haben eine sehr große Verdrehfreiheit ohne Widerstand. Da muss man sich dran gewöhnen, muss man mögen. Einstieg klappt nach kurzer Eingewöhnung gut. Die Pedale mögen viele nicht, die meisten haben sie aber wahrscheinlich nicht ausprobiert. Ich bin durch das RR-Pedal drauf gekommen. Man setzt seine Füße so, wie man möchte, nicht wie Pedal oder Cleat das vorgeben.
Verdrehfreiheit mit Widerstand finde ich und meine Knie grausam.
 
Und wie ist da die Achslänge im Vergleich?
Du hast also welche da kannst du bitte mal den Abstand von der Fläche mit der das Pedal an die Kurbel stößt bis zur Mitte des Clickmechanismus messen? Dann kann ich mit den Shimanos bzw. Sq-labs vergleichen. Danke.

hab gerade nachgemessen: das von dir nachgefragte maß ist 54 mm.
 
Zurück
Oben Unten