Production Privée Downhill-Bike in Aktion: Erst fräsen, dann fräsen

Production Privée Downhill-Bike in Aktion: Erst fräsen, dann fräsen

Wir hatten bereits über den CNC-gefrästen, neuen Untersatz von Alex Marin berichtet – im neuen Video gibt es den Production Privée-Downhiller in Aktion zu sehen. Film ab!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Production Privée Downhill-Bike in Aktion: Erst fräsen, dann fräsen
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.412
Steile These:
Die Menschen dort wissen schon was sie tun. Besser als ihr.
Bin absolut der gleichen Meinung! Dass es ein Prototyp ist, geht aus dem Clip klar hervor. Das dient zur Erprobung und nix anderes. Da kann es schon mal sein, dass man eine Naht entgraten muss. Das muss nicht das Auge erfreuen. Wo da ein Problem sein soll, entzieht sich meinem Verständnis. Die Handgriffe, das Equipment, Pläne, Zeichnungen und generell die Atmosphäre die im Clip rüberkommt, wirken durchaus professionell. Vermutlich muss man mal in einer Werkstatt gearbeitet haben um das zu erkennen.

Und zur Kritik an den zusammengebruzzelten Halbschalen, die ich auch zu erkennen glaube; ob das den eigenen Geschmack trifft, ist jedem selber überlassen. Sie versuchen diesen Weg und werden sich etwas dabei gedacht haben, was im kurzen Clip nicht tiefschürfend erklärt werden kann.

Nur beide Hälften so herzustellen, dass sie spiegelgetreu aufeinanderpassen und dann so zusammen zu schweissen, dass alles in der Flucht bleibt und sich nicht verzieht - das ist absolut kein Problem und kann von 99.99% der Kommentarschreiber locker nach Feierabend gelöst werden...
 
Dabei seit
11. Februar 2002
Punkte Reaktionen
15
Ort
Wertingen
Nur beide Hälften so herzustellen, dass sie spiegelgetreu aufeinanderpassen und dann so zusammen zu schweissen, dass alles in der Flucht bleibt und sich nicht verzieht - das ist absolut kein Problem und kann von 99.99% der Kommentarschreiber locker nach Feierabend gelöst werden...
Das ist der Punkt. Die Fräse arbeitet auf den tausendstel Millimeter genau. Der Hitzeeintrag durch die meterlangen Schweißnähte sorgt natürlich für einen Verzug, der auf der Richtbank wieder ausgeglichen werden muß, was die Präzsion der Fräsarbeit wieder ad absurdum führt.
Schweissen ist aber einfacher als kleben, und mit der Fräse ist man frei in der Formgebung, deshalb wird's halt so gemacht. Sinnhaftigkeit ist bisweilen sekundär.
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1.256
Ort
RGB <> FFM
Ich finds n ziemlich geiles bike... Gefällt mir total :)
Bin gespahnt (Achtung Wortspiel!) was da noch so alles von PP kommt.
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
727
Das ist der Punkt. Die Fräse arbeitet auf den tausendstel Millimeter genau. Der Hitzeeintrag durch die meterlangen Schweißnähte sorgt natürlich für einen Verzug, der auf der Richtbank wieder ausgeglichen werden muß, was die Präzsion der Fräsarbeit wieder ad absurdum führt.
Schweissen ist aber einfacher als kleben, und mit der Fräse ist man frei in der Formgebung, deshalb wird's halt so gemacht. Sinnhaftigkeit ist bisweilen sekundär.

Ich garantiere dir, das Schweißen nicht einfacher als Kleben ist.

An der TU Darmstadt gibt's einen speziellen Kleber in den Werkstätten des Instituts für konstruktiven Leichtbau, der hält LKW-Antriebswellen zusammen. Ich habe den selbst schon verwendet & auch selbst schon geschweißt. Ich würde definitiv den Kleber vorziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Februar 2002
Punkte Reaktionen
15
Ort
Wertingen
Ich garantiere dir, das Schweißen nicht einfacher als Kleben ist.

An der TU Darmstadt kann gibt's einen speziellen Kleber in den Werkstätten des Instituts für konstruktiven Leichtbau, der hält LKW-Antriebswellen zusammen. Ich habe den selbst schon verwendet & auch selbst schon geschweißt. Ich würde definitiv den Kleber vorziehen.

In 12 Jahren in der Fertigung im Aluminium-Fassadenbau konnte ich oft und auch gerne Bauteile WIG-Schweißen. Es machte mir immer viel Spaß. Von dem her ist meine Meinung auch persönlich geprägt. Heute werden bei uns auch diverse Verbindungen geklebt und ich sehe dort einen höheren Aufwand wie beim Schweißen. Gerade in der Vorarbeit. Beides sind letztlich sehr spezielle Tätigkeiten und keine davon einfach.

Im Falle hier wäre das Kleben die bessere Fügetechnik wie das Schweißen, da stimme ich dir voll zu. Dennoch, wird ein Bikerahmen aus Metall gefertigt ist der Schweißbrenner halt doch schneller zur Hand wie der Klebstoff, aus pragmatischen Gründen.
 
Oben