Projekt Lightfreerider/Enduro - Teil 2

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Auf dem Parkplatz herumrollen durfte ich schon damit. So lange ich wollte! Aber bloß nirgendwo sonst hin... :lol:
Die beiden Händler, die am nächsten an mir dran sind, haben beide nix in XL da. L habe ich wie gesagt schon probegerollt, das fühlte sich nicht schlecht an.
Mit dem XL wirst du aber wohl (leider?) Recht haben, bisher waren die Tipps dahingehend sehr eindeutig :bier:

Kannst du nicht irgendwo ein Yeti probefahren ? Wenn dich schon eins interessiert.
Ich bin für Tipps absolut offen! :D Der nächste Händler ist knapp 50km weg, dort stehen seit einem halben Jahr dieselben zwei Räder. Kein 29er, auch kein XL dabei. Der nächst weitere Händler ist schon anderthalb Autostunden weg, auch dort leider Fehlanzeige.

Was ich interessant finde: Alle reden vom "upsizing" und wie selbst kleinere Leute größere Räder nehmen. Trotzdem findet sich nirgends ein großes Rad.
Bisher bin ich auch schon zwei Mal über sehr schicke Vorjahres-Angebote gestolpert (würde mir auch optisch eher zusagen), nur nie in XL.

Aber: Ich habe bald nochmal einen Tag frei, da werde ich vorher mal telefonieren und schauen, ob jemand weiter weg nicht noch so ein Rad hat.
Mindestens will ich halt mal die zwei Größen, oder eine ähnliche Geo in zwei ähnlichen Größen, im Vergleich fahren können. Noch lieber wäre es mir gewesen, mal das SB150 gegen das SB130 LR getestet zu haben. Von dem Gedanken löse ich mich langsam, denke das wäre zu viel Rad für einen alten Mann :D
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
rhetorische Fragen:
du bist 190cm, wer ausser dir sollte ein XL fahren?
einer der 210cm groß ist?
und wieviel Leute gibt es wohl die 210 groß sind?
 

san_andreas

Angstbremser
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
9.123
Standort
München
Bin auch kein junger Fahrer mehr, fühle mich aber mit 1,86m auf meinem XL Nomad 4 auch sehr wohl.
Mit 1,90m ist die Sache doch eh klar, denke ich.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Nein, was heißt klar. Ich bin bisher halt immer kleinere Rahmen gefahren wenn es für länger war und lt der Liste von Yeti kann man L noch bis 1,91 fahren, wo ich halt nur knapp drüber liege.
Früher war die Sache für mich klar weil ich nie ein elendig hohes Rad haben wollte.
Jetzt unterscheidet sich quasi nur die Länge maßgeblich, so dass es wieder zur Debatte steht.
Weil ich es nie länger gefahren bin sind mir halt auch die Vorzüge nicht geläufig bzw meine Furcht war noch, dass es in Verbindung mit 29“ sehr träge sein könnte.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Mal ein kleines Update: Hatte die Chance ein sehr schickes Rad in XL fahren zu können, um genauer zu sein ein Ibis Ripmo AF.
Entgegen meiner Befürchtungen war das Rad zwar selbst riesig, fuhr sich aber wunderbar. Nicht träge, kein langes Eingewöhnen auf die neue Geo, vom Gefühl her beim Sprint sogar eher noch eine Winzigkeit zu kurz als zu lang. Wirklich gut.
Was mir auffiel ist allerdings, wie schnell man bei den Biestern Bodenkontakt mit Kurbel & Pedal hat, was ich in dem Ausmaß vorher nicht kannte.

Interessant war auch, um das eher aufs Thema zu bringen, wie angenehm das modernere Rad dann doch geklettert ist trotz der 3,5kg Mehrgewicht zu meinem Rocky. Schön zu sehen auch irgendwo, daß die Technik (wenn man lange genug wartet :D ) dann doch wirklich Fortschritte macht die man deutlich spüren kann.

Ob ich dieses Jahr noch was kaufen kann steht dank der Pandemie noch in den Sternen, die großen Fragen sind aber so langsam durch. Muß mich halbwegs sputen, sonst gibt es schon wieder neue Modelle & Standards die mir meinen wohlfeinen Plan durchkreuzen :lol:
Angepeilt ist, das Gewicht zu halten und irgendwo zwischen 11,5-12,5kg zu landen.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.814
Standort
Hamburg
Solides Ziel :eek: Trotzdem voll Bikeparktauglich?

Das mit der Länge ist halt schon spannend. Ich hatte auch eine Eingewöhnungszeit von 2 (norddeutschen) Abfahrten auf dem neuen Rad und finde auch, dass es noch einen oder zwei cm länger sein dürfte.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Jain. Ich würde mir für solche Späße immer einen anderen LRS hernehmen und vermutlich auch den Sattel zu was Einfachem, Unempfindlichem wechseln. Pedale ggf auch, da bin ich noch am überlegen bzw. werde wohl regulär 2 Sätze nutzen.
Wenn das klappt wie geplant wäre das Rad dann für alles nutzbar, scheint mir aktuell so einfacher zu sein als "egal wie" alles unter eine Konfiguration werfen zu müssen.

Am Ende muß es sich eh erstmal hier in der Kante bewähren eh ich damit auf weitere Ausflüge gehe :)
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
Mit einem 4kg Rahmenset wird man wohl eher nicht unter 13kg kommen es sei denn man schraubt lauter XC Zeug aus 2008 und mit 26" drauf.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.814
Standort
Hamburg
Wo wir schon beim Thema sind, steige ich hier mal wieder ein. Mein Hyrax LT / Slakline ist momentan bei 14.14kg im Tourensetup mit Papierreifen. Nicht das, was ich mir wünsche, aber abgesehen von Kleinigkeiten, sind Ersparnisse von >100g richtig schnell im Bereich mehr als 3€ pro 100g. Auf 13kg zu kommen wird da schon eher ein Gewaltakt.

Hyrax_LT.JPG


Ideen sind trotzdem gerne gesehen. Die Ideen tendieren im Moment zu XTR 11-fach komplett inklusive Kurbel. Das spart dann insgesamt wahrscheinlich so 50g. Carbonlenker wären nochmal 70g. Bremse geht nicht so viel wie ich erwartet hätte. Pedale ohne Käfig wären möglich, aber nicht sinnvoll.
Hinzu kommt, dass ich ernsthaft über Coil in der Gabel nachdenke.
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.140
Das ist aber auch nix Leichtes dran, gefühlt - abgesehen von Pedalen. Am Antrieb kannste schon 50g mit ner Garbaruk-Kassette sparen (dürfte günstiger als ne XTR sein), Carbonlenker gibts bei RCZ immer wieder. Ich persönlich liebe Odi O oder Odi Longneck SL Griffe (wären dann >> 100g Ersparnis für << 100€). Das Kurbelkonstrukt ist ja auch eher von der schweren Sorte. 280g für Milch und Inserts sind auch ein Wort.

Bleibt die Frage inwieweit du das Fahrgefühl verbessern kannst durch Gewichtsreduktion...
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.814
Standort
Hamburg
Das ist aber auch nix Leichtes dran, gefühlt - abgesehen von Pedalen. Am Antrieb kannste schon 50g mit ner Garbaruk-Kassette sparen (dürfte günstiger als ne XTR sein), Carbonlenker gibts bei RCZ immer wieder. Ich persönlich liebe Odi O oder Odi Longneck SL Griffe (wären dann >> 100g Ersparnis für << 100€). Das Kurbelkonstrukt ist ja auch eher von der schweren Sorte. 280g für Milch und Inserts sind auch ein Wort.

Bleibt die Frage inwieweit du das Fahrgefühl verbessern kannst durch Gewichtsreduktion...
Genau mein Problem. Es wurde mit vorhandenem Aufgebaut und es ist nichts wirklich leichtes dran, deutlich leichter ist bei gleichfunktionellen Teilen aber schwierig oder teuer.
Griffe: Ich mag Lock-On. War kurz davor auf ESI Chunky zu wechseln, hatte dann aber einen Purzler mit der Racefeile und habe festgestellt, dass die doch recht empfindlich sind.
Kassette: Schau ich mal an.
Carbonlenker: RCZ ist natürlich ne Idee. Eigentlich soll aber ein Syntace dran. Hab da doch hohes Vertrauen.
Milch: Das stimmt nicht mehr. Die 120ml Milch waren im alten Reifen. Inzwischen sind das nur noch 80ml.
Fahrgefühl: Genau das Problem. Eigentlich ergibt bei den Möglichkeiten nur Gewichtsreduktion außen an den Laufrädern noch Sinn, aber weniger als EXO mag hier um Hamburg funktionieren, 200km weiter südlich sieht das dann schon anders aus. Ansonsten sind Carbonfelgen möglich, bringen aber vielleicht 80g overall.

Aber Leichtbau ist ja nicht sinnvoll :D
 

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.140
Genau mein Problem. Es wurde mit vorhandenem Aufgebaut und es ist nichts wirklich leichtes dran, deutlich leichter ist bei gleichfunktionellen Teilen aber schwierig oder teuer.
Griffe: Ich mag Lock-On. War kurz davor auf ESI Chunky zu wechseln, hatte dann aber einen Purzler mit der Racefeile und habe festgestellt, dass die doch recht empfindlich sind.
Kassette: Schau ich mal an.
Carbonlenker: RCZ ist natürlich ne Idee. Eigentlich soll aber ein Syntace dran. Hab da doch hohes Vertrauen.
Milch: Das stimmt nicht mehr. Die 120ml Milch waren im alten Reifen. Inzwischen sind das nur noch 80ml.
Fahrgefühl: Genau das Problem. Eigentlich ergibt bei den Möglichkeiten nur Gewichtsreduktion außen an den Laufrädern noch Sinn, aber weniger als EXO mag hier um Hamburg funktionieren, 200km weiter südlich sieht das dann schon anders aus. Ansonsten sind Carbonfelgen möglich, bringen aber vielleicht 80g overall.

Aber Leichtbau ist ja nicht sinnvoll :D
Ich habe die Tage mal einen Kommentar zu meiner 970er Kurbel bekommen: "Dass dir ein Beikteil nicht auf die Nüsse geht, ist das Maximum, was du erreichen kannst."

Esi Chunky kannst gar nicht mit den Odi vergleichen.

RCZ haut in letzter Zeit immer den Vector Carbon mit 35mm Rise 8 Grad für 70€ raus..
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.814
Standort
Hamburg
Natürlich sind die Lamellen Odis nicht mit den Chunky zu vergleichen, die Chunky fassen sich nämlich gut an :D
Ich glaube einfach nicht mehr daran, dass es - von den ESIs mal ab - Griffe ohne Klemmung gibt, die bei Dauerregen nicht verrutschen.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
Lenker: Answer DH SL Carbon mit 810*25mm fahr ich mit 100kg schon die zweite Saison - 199g für 60,- bei RCZ
Griffe: die Lizardskins DSP 30.3 greifen sich super und stecken mehr weg als die Esi, bei nur 28g
Bei den Felgen geht in Alu und um 30mm IW nix mehr, Carbon ist halt teuer. Schwer sind bei dir nur die Naben.
sonst ist halt alles so mittelleicht und drum wird es recht teuer bei relativ wenig Gewichtseinsparung je Teil wenn du das alles tauschen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

jammerlappen

human Ford killah & Panoramadabbler
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
2.140
Lizard Skins dsp sind auch ne Alternative - aber ob die bei Dauerregen besser funktionieren bezweifle ich. Meine Odi haben ne Zweitagetour im Harzer Dauerregen ohne verrutschen mitgemacht.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
Lizard Skins dsp sind auch ne Alternative - aber ob die bei Dauerregen besser funktionieren bezweifle ich. Meine Odi haben ne Zweitagetour im Harzer Dauerregen ohne verrutschen mitgemacht.
Ich fahre mit Handschuhen, da ist der Grip der DSP auch bei Regen gut, viel besser als die Oberfläche erwarten lässt. Verrutschen am Lenker ist sowieso nicht da die Griffe geklebt werden.
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Leichtbau ist schon sinnvoll, aber sollte nie das #1 Argument für ein Teil sein. Es ist Teil der Funktion.
Carbon-Laufräder sind für mich zB auch leicht, aber primär ist die Lenkpräzision für mich da das entscheidende Argument geworden. Da kommt Alu einfach nicht ansatzweise dran.

Man muss sich halt von dem Gedanken verabschieden, dass ein leichtes Rad durch große Brocken entsteht. Oder dass ein schweres Teil das anze zum scheitern bringt.

Was das Projekt am Ende wiegt werde ich sehen, die Liste sieht soweit gut aus und ist stimmig. Wählt man einen leichteren Rahmen wird das Ganze tendenziell auch leichter, nur mach ich da ungern Kompromisse.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
Leichtbau ist schon sinnvoll, aber sollte nie das #1 Argument für ein Teil sein. Es ist Teil der Funktion.
Carbon-Laufräder sind für mich zB auch leicht, aber primär ist die Lenkpräzision für mich da das entscheidende Argument geworden. Da kommt Alu einfach nicht ansatzweise dran.

Man muss sich halt von dem Gedanken verabschieden, dass ein leichtes Rad durch große Brocken entsteht. Oder dass ein schweres Teil das anze zum scheitern bringt.

Was das Projekt am Ende wiegt werde ich sehen, die Liste sieht soweit gut aus und ist stimmig. Wählt man einen leichteren Rahmen wird das Ganze tendenziell auch leichter, nur mach ich da ungern Kompromisse.
Von der Liste hat man hier noch nix gesehen, oder?
Bei 1,90 und entsprechendem Körperbau ist man ohnehin gut beraten nicht jedes Teil auszureizen.
 

Lord Shadow

Psychogurke
Dabei seit
11. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1.814
Standort
Hamburg
Lenker: Answer DH SL Carbon mit 810*25mm fahr ich mit 100kg schon dir zweite Saison - 199g für 60,- bei RCZ
Griffe: die Lizardskins DSP 30.3 greifen sich super und stecken mehr weg als die Esi, bei nur 28g
Bei den Felgen geht in Alu und um 30mm IW nix mehr, Carbon ist halt teuer. Schwer sind bei dir nur die Naben.
sonst ist halt alles so mittelleicht und drum wird es recht teuer bei relativ wenig Gewichtseinsparung je Teil wenn du das alles tauschen willst.
Naben sind schwer, aber das Potential ist da mäßig, der Preis hoch. Da würde ich fast eher Carbonfelgen in Erwägung ziehen. Wenn die Flows durch sind, sollen aber schon 240s oder Syntace rein.

Die Griffe werde ich mal probieren. Mit meinen leichten Lenkerendkappen sind damit unter 50g bei gutem Lenkerendschutz drin.

Apropos: Kann ich zum Nachbau empfehlen.
Man nehme...
...komisches Zeug von Jäger:


Antivibrationsgummischnuppsis aus meiner Zeit als Geländewagenbastler:


Schnipple daran herum, dass sie straff in den Lenker gehen:


Bissl Kleinzeug (vergessen passendes Alu mitzubestellen :rolleyes: ):


Tata:

(inspired by GumGum)

Geiler Scheiß :love:


26g pro Paar sind ok. 20g wären möglich.
 
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
1.280
Naben sind schwer, aber das Potential ist da mäßig, der Preis hoch. Da würde ich fast eher Carbonfelgen in Erwägung ziehen. Wenn die Flows durch sind, sollen aber schon 240s oder Syntace rein.

Die Griffe werde ich mal probieren. Mit meinen leichten Lenkerendkappen sind damit unter 50g bei gutem Lenkerendschutz drin.

Apropos: Kann ich zum Nachbau empfehlen.
Man nehme...
...komisches Zeug von Jäger:


Antivibrationsgummischnuppsis aus meiner Zeit als Geländewagenbastler:


Schnipple daran herum, dass sie straff in den Lenker gehen:


Bissl Kleinzeug (vergessen passendes Alu mitzubestellen :rolleyes: ):


Tata:

(inspired by GumGum)

Geiler Scheiß :love:


26g pro Paar sind ok. 20g wären möglich.
Ich war faul und hab die genommen :D https://www.tuning-bikes.de/KCNC-Lenkerstopfen-Aluminium-Bar-Plugs
 

Radical_53

Heimatforscher
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
77
Von der Liste hat man hier noch nix gesehen, oder?
Bei 1,90 und entsprechendem Körperbau ist man ohnehin gut beraten nicht jedes Teil auszureizen.
Kann ich gerne machen, aber bisher ist es halt nicht mehr als eine Einkaufsliste.
Ausreizen ist eh relativ. Ich habe nicht das Gefühl, als gäbe es noch dieselben seltsamen Produkte wie Mitte der 90er oder zT Anfang der 2000er.
Zudem ist es ja eine sehr gemischte Kategorie, wo man eh mittendrin hängt.
Ich hänge die Liste heute Abend mal an.
 
Oben