Rock Shox Mag 21 Tuningthread

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. uschibert

    uschibert Amateur

    Dabei seit
    11/2008
    Da gab es doch solche blue seals. Die erhöhen allerdings extrem das Losbrechmoment.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Habs nochmal in der Wartungsanleitung gelesen - ich darf zitieren:

    "NOTE: THE FOLLOWING MAG FORKS WILL HAVE FORK BOOTS INSTALLED AND NO DUST WIPERS: ’94 MAG 10, ’95 MAG 21, AND ’96 MAG 21."

    und

    "NOTE:FORK BOOTS SHOULD BE INSTALLED FOR OWNERS WHO RIDE IN MUDDY CONDITIONS, OR WHO WANT TO EXTEND INTERVALS BETWEEN MAINTENANCE."
     
  4. Nehcuk

    Nehcuk Sammler und Jäger

    Dabei seit
    04/2011
    ich würde ne mag nie ohne boots fahren. die staubabstreifer sind mehr alibi als das sie wirklich was abhalten und wenn wasser ins spiel kommt hast du den süff ganz schnell in der gabel.
    nö, da ist ne mag zu schade für (erst recht wenn du die alustandrohre hast).
     


  5. Ok, meine RS MAG 21 ist ein 96`er Modell:
    [​IMG]

    Da muß ich mal schauen ob es transparente Boots finde.

    Meine Pace RC-36 und die RS SID hatten auch keine Boots und die SID hatte sogar Alustandrohre. Bei denen scheint das zu funktionieren.
    Ich denke das Problem ist eher das Abhalten von Schmutz ins Innenleben als der Schutz der Standrohre. Ist aber nur eine Theorie.

    Eine andere Bremsbrücke ist auch nächste Woche da. Mal schauen was bei der die Waage anzeigt.
    Schade, das es diese Carbonbremsbrücken imho nur für RS Judy gab.
     
  6. Nehcuk

    Nehcuk Sammler und Jäger

    Dabei seit
    04/2011
    ne sid hatte bessere dichtungen. das kannste nicht vergleichen und obendrein hatten die ersten sid's auch viele probleme mit eindringendem dreck bis diese mehrstufigen dichtungen mit schwämmchen kamen.

    ja, die styff shock bones kenne ich auch nur für die judy.
     
  7. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Die ersten SIDs hatten auch Faltbeläge, ab ich meine 2000 gabs andere Dichtungen, die die Faltbeläge entfallen ließen.
     
  8. Thias

    Thias Bastler

    Dabei seit
    03/2004
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2014
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. Captain_Secret

    Captain_Secret Shadowbase Knallkopp

    Dabei seit
    01/2013
    dafür gebbt´s sicher nen eigenen Fred...ne... ;)
     
  10. Wie sind so die Neoprenüberzieher von Lizard?
    Kann man die auch benutzen?
     
  11. ArSt

    ArSt mit Ständer (am Univega)

    Dabei seit
    01/2011
    Sollen nicht so der Bringer gewesen sein, da hat sich Feuchtigkeit und Dreck irgendwie besser drunter gehalten. Ich glaube, die waren nicht so dicht wie die Faltenbälge.
     
  12. tofu1000

    tofu1000 loves(re)cycling

    Dabei seit
    07/2006
    Gut angepasst saßen sie schon sehr gut bzw. blieben da, wo sie hingehörten. Wurden sie allerdings mit Dreck und Wasser beworfen, spülte zweiteres ersteren in feinster Qualität gern durch die Poren, worauf dieser dann unentdeckt durch den guten Sitz und die Bewegung der Gabel die Beschichtung der Rohre wegschmirgeln konnte. Habe sie mal an einer Z2 gefahren und es etwas spät bemerkt.
     
  13. Ok, sieht so aus als müsste ich mich um transparente Shock Boots bemühen, wenn gleich farbige Neoprenschützer schön aussehen.
     
  14. epic2006

    epic2006 einfach kann jeder

    Dabei seit
    06/2009
    Die Bremsbrücke aus der MAG SL:

    [​IMG]

    entlackt, Gussränder geglättet und neu gelackt (dünn und ohne Füller) war die bei 102g, finde nur kein Foto mehr.

    Krone aus der SL, Schaftlänge weiß ich nicht mehr, aber um 180mm:

    [​IMG]

    Die Cantisockel gab es bis letzten Herbst noch bei Torontocycles, seit dem hab ich da nicht mehr geschaut. Die haben ein ganz normales M6 Gewinde, merkt man auch daran, dass eine normale Schraube reingeht ;)

    Meine getunte normale MAG mit Easton Rohren hat so um die 1380g, meine ich. Wenn man nicht alles aufschreibt... Da steckt sie drin:

    [​IMG]

    sieht nach Serie aus und das ist gut so.

    Gruß, GErrit
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  15. Nehcuk

    Nehcuk Sammler und Jäger

    Dabei seit
    04/2011
    gabs bei den specialized "mag's". ob ati oder andere auch transparente für die mag's hatten weiß ich nicht. nachteil von den transparenten ist aber immer, dass sie vergilben und irgendwann nicht mehr so schön aussehen. ich persönlich würde deswegen originale schwarze nehmen und gut ists (in jeder hinsicht ;-).
     
  16. Danke für die Bilder mit den Gewichten der RS MAG SL Gabelkrone. Ich habe ausgrechnet, das meine Gabelkrone mit 200mm Aluschaft etwa 290 Gramm wiegen wird. Aber man soll den Tag nicht vor dem Abend loben.;)
     
  17. YoEddy2

    YoEddy2 See You in the Dirt

    Dabei seit
    01/2003
    Netter Tröööt und ne Schöne Sache ......
    BTW bin meine ja auch gerade am überholen und Optich etwas am aufhübschen .....
    Fällt mir gerade ein das ich nochmal nachschauen muss wegen der Ultimate Krone

    Ralf
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  18. Hast du schonmal eine Rock Shox MAG 21 auseinander gebaut?
    Da könntest du mir eventuell helfen.

    Habe heute die CNC-Bremsbrücke von Simon bekommen. Die Bremsbrücke wiegt nur 142 Gramm. Sieht auch sehr schön aus, doch leider passt sie nicht an die RS MAG 21. Der Abstand zwischen den Bohrungen der Cantisockel ist minimal zu groß.:(

    Deshalb werde ich mich um eine Alternative kümmern müssen.

    Titancantisockel für die Rock Shox MAG 21 sind schon bald bei mir.:)
     
  19. Leuchtentrager

    Leuchtentrager Softcore Biker

    Dabei seit
    05/2014
    Das klingt ja grauenvoll. Ich fahr meine SL seit Ewigkeiten ohne Boots. Die liegen zwar im Keller, aber ich traue mich nicht, an dem Teil herumzuschrauben.
     
  20. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Das Überziehen der Boots ist ganz simpel: Du musst nur die Beine komplett aus der Krone ziehen. Dazu löst Du oben links und rechts an der Seite die je 2 Schrauben. Eine Demontage von Stand- und Tauchrohreinheit ist nicht erforderlich.
     
  21. black-panther

    black-panther Classic, eh! Forum-Team

    Dabei seit
    03/2011
    Genau. Und dann mit neuen Schrauben und dem richtigen Anzugsmoment wieder verschrauben.
     
  22. Leuchtentrager

    Leuchtentrager Softcore Biker

    Dabei seit
    05/2014
    Genau davor habe ich Bammel. Und keinen Drehmoment-Schrauber.
     
  23. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    Ich habe bisher bei 2 Mags die Gewinde zerbröselt(einmal Brücke,einmal Krone),seitdem schraub ich da nur im äussersten Notfall dran rum!
    Beim Magnesium Körper ist das ja klar,aber bei der AluKrone ist es beim rausdrehen zerbröselt :confused:
     
  24. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Neue Schrauben sind unnötig an der Stelle - ebenso der Drehmoment Schrauber.

    Die Krone ist aus Alu, die Schrauben entweder aus Stahl oder Titan. In beiden Fällen ist es schwierig, das Gewinde beim Ein- und Ausdrehen der Schrauben zu beschädigen. Man reinigt die Schrauben natürlich von Staub und Sand, gleiches gilt für die Gewinde der Krone. Ich persönlich versehe die Schrauben am Gewinde mit einer dünnen Fettschicht. Das schützt vor Wasser und Korrosion.

    Den Drehmomentschrauber brauchs ebenso nicht. Zumal das Drehmoment wegen der gefetteten Gewinde ohnehin sinken würde und außerdem das einzige ist, was zählt: Das Gabelbein darf nicht durchrutschen. Und das testet man sowieso vor dem Einbau. Den Rest macht das angeborene Feingefühl gepaart mit dem nötigen Sachverstand.

    Wenn das Tauchrohr irgendwann zu sehr korrodiert ist, gibts sowieso den Geist auf. Und das merke ich dann lieber an einem zerbröselten Gewinde, als während der Fahrt an einem durch die Achsbelastung unten gebrochenem Tauchrohr.
     
  25. atzepenga

    atzepenga CAPTAIN CANADA

    Dabei seit
    05/2010
    würde ich ein Veto einlegen,wir reden hier von 20Jahre alten Aluminium,was bekanntlicher Weise seinen Zenit(wenn keine richtige Wärmebehandlung stattgefunden hat)überschritten hat...
     
  26. Learoy

    Learoy

    Dabei seit
    03/2011
    Kleine Klarstellung: Der von Dir zitierte Teil bezog sich auf das Beschädigen der Gewinde der Schrauben.

    Mein erster Absatz nach der Einleitungszeile führt auf, warum es keiner (entgegen obiger Behauptung) neuen Schrauben bedarf - erst der zweite dann, warum auch ein Drehmomentschlüssel unnötig ist bzw. bei gefetteten Gewinden sogar zu einem zu hohen Anzug führen kann.

    Du hingegen meinst das Gewinde der Krone.