Santa Cruz Chameleon

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
4.591
Ort
Ingolstadt
Ich hatte mal ein Bild mit Photoshop erstellt, weil ich vor der selben Überlegung stand. Hab mich aber dann gegen die SID entschieden. Kann aber heute abend mal schauen ob ich es noch auf dem Rechner finde.
 

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
4.591
Ort
Ingolstadt
SID Ultimate.jpg
So... Bild gefunden :)
 
Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
1.467
Danke Dir. :daumen:Das sich das Sid-Blau mit den Decals beisst war klar. Aber es passt m.E. auch nicht zur Rahmenfarbe.
Wenn Sid dann wohl am besten in Schwarz mit den gleichen türkisen Decals die auf dem Rahmen sind.
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
2
Gehört evtl. eher zu „Bremsen“ da es um die Verlegung von Leitungen geht, aber weiß/kennt jemand irgend eine Lösung um störrische Leitungen zu bändigen?

Ich habe vor kurzem die Level T verbannt und die neue HR Leitung will einfach nicht brav am Oberrohr langlaufen. 👇
1293C1B3-94BD-4F10-8542-9C6158956279.jpeg
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
249
Anfrage an Besitzer von 2020/2021 Chameleon C Rahmen :
Habt ihr eine Rahmennumer entdecken können ?
Der von Santa Cruz angegebene Bereich unter dem Innenlager weist keine Nummer auf.
Lt. eines Santa Cruz Mitarbeiters wäre der auf dem Bild erkennbare Code nicht die Rahmennummer.
Wer kan sachdienliche Hinweise geben ?
Danke.
20210607_180919.jpg
 
Dabei seit
3. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
3
Ort
Bodensee
Servus,

mich würden mal Eure Erfahrungswerte zu 140mm bei 29" interessieren.
Ich war von der Kombi zunächst sehr angetan, inzwischen nerven mich aber der sehr flache Sitzwinkel und die ständig steigende Front bei +25° Gefälle zunehmend. Die Kettenstrebenlänge habe ich bereits auf Maximum gestellt und überlege nun meinen 40mm Vorbau durch einen 50mm zu ersetzen.
Auch über einen Gabelumbau auf 130mm habe ich schon nachgedacht. Spacer habe ich keine mehr unter dem Vorbau und mein Lenker hat 25mm Rise.

Wo habt Ihr Euren Sweetspot gefunden?
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
470
Ort
In der Fränkischen
Ich fahre mit 1,80m einen L Rahmen als 27,5" Aufbau mit 140er Gabel und 40er Vorbau, passt sehr gut das ganze.

LW liegt so bei 66° und Tretlager ist nicht zu tief. Glaube 29" mit 140er Gabel wäre mir dann doch zu stelzig bzw. Front zu hoch.

Sitzwinkel ist noch ok, könnte aber generell etwas steiler sein.
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
2
Moin. Also, ich fahre bei 1,90m einen XL Rahmen mit 29ern, 150mm und einem 50er Vorbau. Kettenstreben auch auf maximal und bin beim derzeitigen Einsatzbereich absolut glücklich.

Einzige Überlegung ist mal einen Lenker mit weniger Rise auszuprobieren, aber das erst irgendwann/eventuell/vielleicht…
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
716
chameleon104.jpg

2 Spacer unterm 50mm Vorbau und 40er Riser Lenker drauf. Allerdings mit 130er Gabel. Fühlt sich für mich perfekt an. Strebe fahr ich relativ kurz so um die 425 (one es nachgemessen zu haben)
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
249
Veehrte Chameleongemeinde ( vorzugsweise Carbonrahmen ) ,
hätte eine Frage :
Hat jemand von euch auch an der HR- Bremse ( 2 Kolben XT ) nicht gewünschte Geräuschentwicklung ?
Scheibe und Beläge ( Sinter ) sind schon getauscht. Ohne Erfolg.
Hab die verschraubten Dropouts als Vibrationsquelle im Verdacht ?!
Bremsleistung ist aber dennoch gut.
Kann jemand was berichten ?
Danke
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
2
Hier. AL Rahmen, HR mit Code RSC und TS Standard auf SRAM Centerline.
Geräusch geht in Richtung Truthahn-der-nachts-barfuß-auf-ein-Legostein-getreten ist.

Ich hab dann einiges versucht um das in den Griff zu bekommen (entlüften, ausrichten, voreinstellen, „Kolben mobilisieren“ :rolleyes:, Belagwechsel, reinigen und anrauen der Scheiben, ausgiebigen Einbremsen, Hühnerblut opfern), aber es tritt nach wie vor auf.

Allerdings erst/nur wenn das gute Stück etwas heiß gelaufen ist (read: min. 150m Angstschleifen) von daher versuche ich es nun mit einfach mal länger offen lassen und gezielter abbremsen. Funktioniert bestens :daumen:, aber der Truthahn kommt trotzdem ab und an vorbei....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
249
Hier. AL Rahmen, HR mit Code RSC und TS Standard auf SRAM Centerline.
Geräusch geht in Richtung Truthahn-der-nachts-barfuß-auf-ein-Legostein-getreten ist.

Ich hab dann einiges versucht um das in den Griff zu bekommen (entlüften, ausrichten, voreinstellen, „Kolben mobilisieren“ :rolleyes:, Belagwechsel, reinigen und anrauen der Scheiben, ausgiebigen Einbremsen, Hühnerblut opfern), aber es tritt nach wie vor auf.

Allerdings erst/nur wenn das gute Stück etwas heiß gelaufen ist (read: min. 150m Angstschleifen) von daher versuche ich es nun mit einfach mal länger offen lassen und gezielter abbremsen. Funktioniert bestens :daumen:
Danke . Die Beobachtung mache ich auch . Bei stärkerem Druck auf den Hebel verschwindet das Geräusch.
Bei dir Alu statt Carbon ,andere Bremse , andere Scheibe aber gleiche Dropouts.
Wenn es wirklich die Dropouts sind müssten eigentlich noch mehr gleichlautende Meldungen kommen.
Mal sehen ob noch was kommt.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
1.926
Ort
Rund um den Wörthsee
Veehrte Chameleongemeinde ( vorzugsweise Carbonrahmen ) ,
Mir ist noch nichts aufgefallen, (aber Geräusche am MTB finde ich jetzt auch nicht soooo ungewöhnlich). :p
Hier: Chameleon Carbon, 27,5 Ausfallenden, Shimano SLX-2-Kolben-Bremsen.

Was du beschreibst, hast du aber nur in Downhills bei längerem bzw. kräftigerem Bremseinsatz?
Frage, weil da wo ich damit rumfahre, bremse ich höstens mal kurz für 2 Sekunden an. Da gibt's eigentlich kein Gelände, wo man mal für ne gewisse Zeit beherzt bremsen müsste.
Aber ich kann mal versuchen, darauf zu achten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
7
Hier Alu Chamäleon mit SLX 2-Kolben Bremse. Kann das Geräusch nicht nachvollziehen. Weder mit den 27.5+ Dropouts, noch mit den 29er Dropouts. Habe auch die englischsprachigen Foren durchsucht und finde nichts zu dem Thema. Das Chamäleon ist doch recht verbreitet und ich denke man würde etwas diesbezüglich finden, wenn es wirklich an den Dropouts läge.

Kann es sein, dass vielleicht ein ganz andere Teil in Schwingung gerät und das Geräusch bei einer bestimmten Vibrationsfrequenz verursacht? Zb: Züge am Rahmen, Flaschenhalter, Dropper Post, oder ähnliches?

Ich hatte zb ein klirrendes Geräusch beim Ausfahren des Droppers. Nach langer Suche (am Dropper) bin ich drauf gekommen, dass durch das Anschlagen des Droppers die Bremsscheibe leicht gegen die Beläge schlägt und kurz klirrt - das Geräusch hatte nichts mit dem Dropper zu tun 8-)
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte Reaktionen
249
(aber Geräusche am MTB finde ich jetzt auch nicht soooo ungewöhnlich).
Zunächst einmal Danke , das du dich meiner Frage angenommen hast.
Ich rede hierbei nicht von abrollendem Reifenprofil , Kettenschlagen oder sonstiger Normalititäten
auch bin ich kein " übersensibeler Geräusche-hypochonder " :D
Das genannte Bremsgeräusch inkl. Vibration sollte jedoch ergründet werden , die leichten hochfrequenten
Vibrationen sind sicher nicht förderlich für Schraubverbindungen z.B. der Dropouts
 
Dabei seit
27. Februar 2021
Punkte Reaktionen
2
Bei mir kommt der Truthahn eindeutig von der HR Bremse bei/nach beherzter Nutzung downhill.

Bremsleistung ist zwar (gefühlt) top, aber ich wollte am WE nochmal Beläge und Scheibe reinigen/anrauen und ausgiebig einbremsen.

Ja, ich weiß “don’t fix it, if it works”, aber so richtig gesund kann das ja irgendwie nicht sein...

Schaum mer mal.
 
Oben