Schnäppchenjäger-Laberthread

1675691776635.png
 

Anhänge

  • 1675691745928.png
    1675691745928.png
    8 KB · Aufrufe: 109
Klassischer reseller. Den hab ich in der Watchlist - alle Schnäppchen landen direkt dort…
Ich würde eher das doppelte in einem vertrauensvollen Shop zahlen, als den Scalpern Geld in den Rachen zu werfen. Ehrlich gesagt habe ich inzwischen keine Lust mehr Dinge gebraucht zu kaufen, da die Preise oftmals nahe am UVP liegen.

Vor kurzem gab es den 11Fach Grx 600 Hebel für knapp über 50 Euro. Ich habe mich gefreut und mir einen Hebel bestellt, in den folgenden Tagen sind die Angebote bei Kleinanzeigen zu dem Artikel explodiert. Preise natürlich nahe am Normalpreis. Jeder der bei solchen Händlern kauft ist Teil des Problems.
 
Ich hab gestern bei EK nach einem Gx Axs Upgrade Kit geschaut.
Bei mehreren stand direkt bei, das sie keine Belehrung über Preise wünschen.
Trotz fast 30% über dem üblichen Straßenpreis.
Da hoffen wohl wirklich viele auf den Dummen, der morgens aufsteht 😂
Die muss es ja anscheinend geben, ansonsten würden solche Typen das nicht zu dem Preis einstellen
 
Ich hab gestern bei EK nach einem Gx Axs Upgrade Kit geschaut.
Bei mehreren stand direkt bei, das sie keine Belehrung über Preise wünschen.
Trotz fast 30% über dem üblichen Straßenpreis.
Da hoffen wohl wirklich viele auf den Dummen, der morgens aufsteht 😂
Belehrung ist raus (so nicht Kollege!! ☝🏼)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sind doch auch hier im Bikemarkt zu finden solche Gutschein Verkäufer. Ist wohl gewünscht - passiert nichts wenn mans meldet. Finde das schon strange das man damit Geld verdienen lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach den richtlinien von CB darf man den nicht weiter geben .
Aber ob die nachvollziehbar sind ?
Habe auch eben einen bekommen über mein CB Zugang . Brauch den halt nur nicht
Da man sich ja normalerweise bei CB mit persönlichem Zugang registrieren muss und dieser bei der Anmeldung über die Firma, bei der man arbeitet verifiziert wurde, findet vermutlich beim Einsatz des Gutscheins ein Datenabgleich statt. Nicht umsonst wird man bei manchen Anbietern ja dann auf spezielle Seiten mit beschränktem Zugang geleitet.
Wenn hier dann Käuferdaten und CB-Daten nicht zusammenpassen, könnte es durchaus Ärger geben.
CB und die damit verbundenen Shops/Hersteller sind ja auch nicht ganz doof...
 
Frage ist aber, ob das CB so wichtig ist was mit seinen Gutscheinen passiert?
Die kriegen Geld von den Firmen und die Shops, wo eingekauft wird, kriegen den Umsatz.
Ich glaube nicht, dass die da so extrem hinterher sind was die Gutscheine angeht. Dafür sind die Rabatte jetzt noch nicht exorbitant hoch genug :)
 
Frage ist aber, ob das CB so wichtig ist was mit seinen Gutscheinen passiert?
Die kriegen Geld von den Firmen und die Shops, wo eingekauft wird, kriegen den Umsatz.
Ich glaube nicht, dass die da so extrem hinterher sind was die Gutscheine angeht. Dafür sind die Rabatte jetzt noch nicht exorbitant hoch genug :)
Vor kurzem gab es bei CB eine 25% Aktion bei Müller, da wurden die ersten Gutschein-Codes innerhalb eines Tages gesperrt, da die kopiert und unberechtigterweise weitergegeben wurden.
 
Ja gut - also mal davon abgesehen das der Weiterverkauf höchst fragwürdig ist und solche Leute von Ihrer Firma abgemahnt gehören ist eine Weitergabe im kleinen KReis, wie es hier gemacht wird aicher nichts, was solche Wellen schlägt.

Ich könnt mir fast vorstellen das solche Leute, die die Gutscheine weiterverkaufen wollen dann auch die ersten sind, die in der Firma beim Betriebsrat rumheulen wenn sie ne schriftliche Abmahnung dafür kriegen sollen.
"Aber, wuäääähhhh....das ist doch viel zu streeeeng..."
 
Zurück
Oben Unten