Schwalbe Procore

Dabei seit
20. September 2014
Punkte Reaktionen
81
Ort
Villingen-Schwenningen
Hallo noch einmal Ihr Lieben!

Ich werde es nun doch selbst versuchen u mir meinen Vater zur Seite nehmen. Der hat zumindest mehr Erfahrungen als i was Schlauch tauschen etc. betrifft. Ein Schande für mich selbst, i weiß, aber bis dato musste i mich eben nie allein um meine Bikes kümmern. Aber das wird sich jetzt ändern :) YouTube ist mein neuer Kumpel ?
Tutorials habe i natürlich gefunden - hätte i auch selbst drauf kommen können ?‍♀️ Danke für den Tipp?
Hab nen neuen Schlauch bestellt, ist unterwegs. Dichtmilch hab i noch von Tune. Ist vor einem halben/dreiviertel Jahr angebrochen worden, aber natürlich verschlossen u sieht zumindest noch nach Dichtmilch aus. War eine 500ml Flasche. Oder hätte i die auch neu bestellen sollen?
Wenn i dann einmal das Bike beim Wickel hab, dann würde i auch gleich hinten Dichtmilch nachfüllen (wegen der Sifferei, vllt hört's dann auf). Wobei hier die Frage ist, ob i den Mantel einfach nur etwas von der Felge löse u nachfülle oder doch den ganzen Reifen runter hole um die alten Restbestände zu entfernen u Reifen/Felge säubere? Macht wahrscheinlich mehr Sinn!?

Bitte entschuldigt meine Unbeholfenheit :) U Wayne´s nervt, bitte ignorieren!

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Liebste Grüße
Katrin
Hallo Katrin!
Also ich würde dann nicht sauber machen. Die dicht Milch setzt sich vor allem zwischen dem Core schlauch und den Mantel ab. Entsprechend sind die auch ganz schön miteinander verklebt. Also einfach Druck ablassen in beiden kammern, Alles in die Felgen mitte drücken Und den Mantel auf einer Seite ein Stück aus der Felge heben. Dann nur sichergehen dass der blaue Innen Mantel nicht mit rauskommt.
viel erfolg beim basteln!
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Doberlug-Kirchhain
Hallo Männer´s! :bier:

Mit Daddy zusammen hat alles super funktioniert, wenn auch das Lösen der Reifen von der Felge ein Akt war. (war quasi verwachsen :D). Der Rest hat doch super funktioniert u war auch recht easy eigentlich. Gut, dass wir es selbst gemacht haben ohne Werkstatt :)
Der Schlauch vorn hatte n Cut bzw. n Durchschlag, wie von Euch vermutet. War im Urlaub auch ordentlich eingerastet mit dem Vorderrad u entsprechend geflogen.
Neuer Schlauch wurde verbaut u der alte im Nachhinein erfolgreich geflickt u liegt jetzt im Ersatzteilschrank :) Vorn wurde alles natürlich von Grund auf auseinander genommen u gereinigt, bevor der neue Schlauch u alles Weitere wieder verbaut wurde. (danke YouTube)
Auch hinten hatten wir n Stück "aufgemacht", die alte Dichtmilch entfernt u zumindest den offenen Teil ausgewischt u neue Dichtmilch rein getan.. (jeweils etwa 80-90ml (-> 27.5))
Außenkammern verlieren derzeit minimal Luft u i denke spätestens bei der nächsten Aus- bzw. Abfahrt wird das dann passen. Auch wenn immer bisschen entweicht, i weiß..
Allerdings siffen die Reifen an der Seitenwand wieder/immer noch.. ??

Nur mal als Beispiel: Hab n Hardtail aufbauen lassen im Frühjahr 2018, tubeless u da sifft bis heute nix u hab da auch nie was getan, rein gar nichts! Es hält bis auf ein Mini-Mini-Minimum Luftverlust.
Sicher spielt das Zusammenspiel von Felge, Felgendband, Ventile, Dichtmilch, Reifen eine große Rolle, ist das richtig?

In dem genannten Fall des HT:
Laufradsatz: Stan´s NoTubes ZTR Crest 27.5
Stan´s NoTubes Felgenband in entsprechender Breite
Stan´s NoTubes Tubeless Ventile
Stan´s NoTubes Dichtmilch
und
VR: Schwalbe Racing Ralph 2.25 Addix Speedgrip TLE
HR: Schwalbe Racing Ralph 2.25 Addix Speed TLE

Lange Rede, kurzer Sinn: So lange es dicht ist, ist trotzdem alles Tutti? I mein, i find das hässlich diese Sabberei... U ist TLR u TLE nun ein Unterschied oder einfach nur ne "Darstellung" der Hersteller?

Liebe Grüße,
Katrin
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
248
Ort
Hamburg
Moin zusammen,

ich habe nur eine kurze Frage. Ich fahre hauptsächlich auf meinen heimischen Trails. Nichts besonderes. Ab und zu bin ich mal im Deister. Meist fahre ich zwischen 1und 2 Stunden. Aktuell fahre ich seit knapp zwei Jahren pannenfrei. Zum Glück.

Ich habe allerdings immer ein Schlauch mit dabei. Was nervt 😂.

Sind die Procore da zu empfehlen? Ich fahre aktuell die Newman sl.30 tubeless.

Mich schreckt etwas das Gewicht ab und das ich hier lese, dass der Schlauch ab und zu nen Panne bekommt wenn ich das hier so raus lese.

Liebe Grüße
 
Dabei seit
20. September 2014
Punkte Reaktionen
81
Ort
Villingen-Schwenningen
Moin zusammen,

ich habe nur eine kurze Frage. Ich fahre hauptsächlich auf meinen heimischen Trails. Nichts besonderes. Ab und zu bin ich mal im Deister. Meist fahre ich zwischen 1und 2 Stunden. Aktuell fahre ich seit knapp zwei Jahren pannenfrei. Zum Glück.

Ich habe allerdings immer ein Schlauch mit dabei. Was nervt 😂.

Sind die Procore da zu empfehlen? Ich fahre aktuell die Newman sl.30 tubeless.

Mich schreckt etwas das Gewicht ab und das ich hier lese, dass der Schlauch ab und zu nen Panne bekommt wenn ich das hier so raus lese.

Liebe Grüße
Moin!
Also meine Meinung: mit den neuen Reifengenerationen sind bei mir die Platten auch sehr selten geworden. Auf längeren Ausfahrten kommt man meiner Meinung nach trotz Procore nicht herum. Ich würde Procore nur in Betracht ziehen wenn Du gerne einen niedrigeren Luftdruck in den Reifen probieren möchtest um mehr Grip zu generieren ohne Durchschläge auf die Felge zu riskieren. Nur für noch mehr Pannensicherheit wäre es mir zu aufwendig. Selbstverständlich nur meine Meinung! Grüße!
 
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
248
Ort
Hamburg
Moin!
Also meine Meinung: mit den neuen Reifengenerationen sind bei mir die Platten auch sehr selten geworden. Auf längeren Ausfahrten kommt man meiner Meinung nach trotz Procore nicht herum. Ich würde Procore nur in Betracht ziehen wenn Du gerne einen niedrigeren Luftdruck in den Reifen probieren möchtest um mehr Grip zu generieren ohne Durchschläge auf die Felge zu riskieren. Nur für noch mehr Pannensicherheit wäre es mir zu aufwendig. Selbstverständlich nur meine Meinung! Grüße!
Danke! Ich hab mir sowas gedacht und fühle mich bestätigt.
 
Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Lohmar bei Bonn / Düsseldorf - Süd
Hallo procore-Freunde,

nachdem ich mal einen kurzen Ausflug in die TL-only-Welt unternommen habe, bin ich wieder zurück auf proCore.

Was mich schon irgendwie ärgert - ich habe meinen demontierten inner-tube testweise aufgepumpt, um zu checken, ob das Ding noch dicht ist. Dabei ist es zu einem Anaconda-Effekt gekommen - der Schlauch bläht sich wie eine Schlange die ein Schaf verschlungen hat auf, allerdings nur ein einer Stelle.

Hat diesen Effekt sonst noch jemand beobachtet?

ride on, cheers,
mario
 
Dabei seit
20. September 2014
Punkte Reaktionen
81
Ort
Villingen-Schwenningen
Hallo procore-Freunde,

nachdem ich mal einen kurzen Ausflug in die TL-only-Welt unternommen habe, bin ich wieder zurück auf proCore.

Was mich schon irgendwie ärgert - ich habe meinen demontierten inner-tube testweise aufgepumpt, um zu checken, ob das Ding noch dicht ist. Dabei ist es zu einem Anaconda-Effekt gekommen - der Schlauch bläht sich wie eine Schlange die ein Schaf verschlungen hat auf, allerdings nur ein einer Stelle.

Hat diesen Effekt sonst noch jemand beobachtet?

ride on, cheers,
mario
Ja war bei mir auch oft so..wenn er im blauen mantel steckt ist wurscht. Grüße!
 
Dabei seit
10. September 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Lohmar bei Bonn / Düsseldorf - Süd
Hallo procore-Fans,

am Wochenende habe ich einen neuen Satz Schlappen aufgezogen - leider musste ich feststellen, dass mein Hinterrad bereits nach einem Tag Standzeit platt ist - allerdings ist nur die äußere Kammer leer, der inner.core ist fett gefüllt.

Die Felge hatte ich erst vor kurzem noch neu mit Dichtband abgeklebt...

Da mir diese kleinen Aufkleber, die nochmal über das Ventilloch überklebt werden, ausgegangen sind, habe ich den hier gelesenen Tipp mit dem gelochten Schlauch angewendet. Funktioniert super - zumindest am Vorderrad.

Welchen Fehler könnte ich am Hinterrad bei der Montage eingebaut haben...?
Ich bin gerade irgendwie ratlos...

Auf Schwalbe SG umsteigen ist leider keine Option, ich möchte nicht mehr weg von proCore...

Vielen Dank für eure Tipps,
Mario
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte Reaktionen
1.873
Ort
bei Heidelberg
Welchen Fehler könnte ich am Hinterrad bei der Montage eingebaut haben...?
Alle möglichen. Am einfachsten ist immer noch, das aufgepumpte Laufrad in ein Wasserbad zu halten und zu schauen, ob und wo Luftblasen aufsteigen.
In den meisten Fällen ist entweder das Ventil nicht stark genug angezogen oder das Felgenband zickt irgendwo / wurde beim Aufziehen beschädigt.
 
Dabei seit
3. Juli 2015
Punkte Reaktionen
0
Hat hier jemand nen Tipp wie ich wieder Luft aus dem Procoresystem raus bekomme? Habe nen neuen Reifen mit neuer Stans-Milch montiert und dieses Mal wurde auch das Ventil dicht... es geht keine Luft mehr rein oder raus auf beiden Kammern auch wenn ich den Sclaverand-Einsatz demontiere- heißt der Procore-Innen-Außen-Umschalter ist dicht. Will jetzt nicht meinen neuen Reifen & Procore durchstechen.... muss aber die Luft raus bekommen um den Schlauch zu wechseln
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte Reaktionen
665
Ort
Dortmund
Man kann den Versteller mit einer Zange überdrehen und dann raus schrauben.
Dann mit einem Nagel, Anreißnadel etc durchprokeln, eventuell etwas latexlösendes einfüllen und etwas einwirken lassen.
Viel Erfolg
 

Loki1987

flow ist wenns knallt
Dabei seit
7. Juni 2012
Punkte Reaktionen
268
Ort
Salzburg
Ventil raus und erstmal eine Nacht so stehen lassen. Bei mir hats 5 Minuten gedauert, dann ist der Pfropfen geplatzt und die Luft war draußen. Wenn das nichts hilft, mit einem stumpfen Nagel etc einfach ein wenig aufmachen, wie Duke_do schon schrieb.
 
Oben