• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Schwalbe Procore

Dabei seit
6. September 2014
Punkte für Reaktionen
1
Hi.

Ich bin am überlegen mir für mein downhiller das doppelkammersystem procore zu holen, da man mit drücken von 0,8-1,5 bar fahren könne. Also mehr grip und die innere kammer soll mit ca. 6 bar die felge vor dellen schützen und verhindert das burping. Der Hauptreifen wird dabei tubeless gefahren mit dichtmilch.

Nachteil: Gewicht 200g mehr pro reifen und preis 150€ für 2er Set (werde mir das mit nem Kumpel teilen und erstmal nur ein reifen damit testen).

Erste Frage: hat jemand Erfahrung damit? Lohnt sich das?
Zweite Frage: man braucht wohl einen tubelessready reifen. Welchen reifen nehme ich da??? Ich habe keine tubelessreadyreifen für downhill gefunden. Das einzige was ich gesehen habe waren ust reifen. Hab aber nicht die passende Felge dafür also uninteressant.

Man könne wohl wegen den vorteilen mit leichteren reifen fahren. Habt ihr Vorschläge? Ein reifen der vom Gewicht die 200g kompensieren würde wäre genial. Also max 1100g. Fahre aktuell v. Und h. Conti braron 2.5 Draht.

Dritte Frage: wenn man das in Kombi mit nem leichteren reifen nutzt ist ja die karkasse weniger stabil. Und bei einem Druck von ca. 1 bar müsste man doch ständig ( und nicht selten) an den inneren Kern stoßen.... Wieso werden den dann leichtere Reifen empfohlen?

Kann mir jemand helfen?

Gruß Mo
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.349
Standort
L.E.
So wie das in dem Stream von Leogang zu sehen war stelle ich mir das so vor, dass man es mit Faltreifen und niedrigem Druck fährt, diesen dann an einem Stein aufschlitzt und man ohne Luft/Milch dann nach dem Drop auf dem Innenreifen landet, wobei dann die Felge implodiert....o_O
 
Dabei seit
6. September 2014
Punkte für Reaktionen
1
Hihi

DeanEasy kannte ich noch nicht aber den Procore gibt es schon zu kaufen :daumen:
 
Dabei seit
29. November 2012
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Konschtansch
Bike Components hat schon die ersten verschickt!
zu 1)
ich habs drin und bisher mag ichs gerne. Es verhindert halt Durchschläge und Burping. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Ob sich das lohnt muss jeder selber wissen. Aber 0.8 Bar und keine Durchschläge funktioniert wirklich, auch wenn man voll auf eine Boardsteinkante draufhält :D

zu 2), ja du brauchst ein Tubeless fähigen reifen. Magic Marry zum Beispiel tuts gut.
zu 3) Die Idee hier ist, dass ein leichterer Reifen mit weniger Druck (ermöglicht erst durch ProCore) den gleichen Grip hat wie ein schwerer Reifen aber eben den Gewichtsvorteil. Das der Reifen auf den Kern schlägt ist kein Problem denk ich, warum sollte es?

Schöne Grüße
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.446
Standort
bei Heidelberg
Wobei beim Downhiller das Gewicht ja eher zweitrangig sein sollte, also muss man auch nicht unbedingt auf die leichteren Reifen zurück greifen.

Ich merke an meinem Enduro-Hardtail zumindest nix von meinem DIY-Procore, was sogar noch schwerer als das offizielle ist. Aber wahrscheinlich bin ich einfach zu grobmotorisch dafür.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
191
So wie das in dem Stream von Leogang zu sehen war stelle ich mir das so vor, dass man es mit Faltreifen und niedrigem Druck fährt, diesen dann an einem Stein aufschlitzt und man ohne Luft/Milch dann nach dem Drop auf dem Innenreifen landet, wobei dann die Felge implodiert....o_O
Habe das Finale gesehen, aber das habe ich verpasst. Hast du einen Link oder Fahrer, nach dem ich suchen kann? :)
Danke
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Hi

Hab heute das Procore Set montiert. Mir kommt vor dass der Reifen nicht mehr so rund läuft, es sieht ein wenig aus aus, wie wenn man einen achter hat. Ist das normal ?
 
Dabei seit
6. September 2014
Punkte für Reaktionen
1
Hi.

Es gibt auf YouTube super Tutorials. Scheint so, als hättest du den Reifen nicht mittig montiert. Ohne das selber montiert zu haben, würde ich sagen, dass du keinen 8er drinne haben solltest. Wieso auch? (vorausgesetzt du hast keinen Seitenschlag). Vielleicht liegt der Reifenwulst nicht überall in der Felgenflanke oder der Kern sitzt nicht überall mittig. Ich stell mir jedenfalls die Montage beim ersten mal wegen der unerfahrenheit schwerer vor ..

Gruß Mo
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Hallo
ich habe gestern auf meinen DT Swiss EX 1501 Felgen das neue Procore System montiert. Danach habe ich meinen gebrauchten aber noch lange nicht fertig abgenutzten MAXXIS Highroller 2 aufgezogen. Dieser "eiert" nun, ich habe ihn dann noch einmal neu aufgezogen und dieser eiert immer noch. Der Indikatorring am Riefen ist überall gleich weit weg von der Felge, heißt dass das der Reifen mittig im Felgenbett sitzt oder kann es trotzdem sein dass er noch nicht sauber hinauf gesprungen ist. Wie würdet ihr dieses Problem lösen, damit der Reifen nicht mehr "eiert"?
 

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
29.617
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
So wie das in dem Stream von Leogang zu sehen war stelle ich mir das so vor, dass man es mit Faltreifen und niedrigem Druck fährt, diesen dann an einem Stein aufschlitzt und man ohne Luft/Milch dann nach dem Drop auf dem Innenreifen landet, wobei dann die Felge implodiert....o_O
..darauf reisst die kette und schon hat man das rennen gewonnen. easy.
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
191
Hallo
ich habe gestern auf meinen DT Swiss EX 1501 Felgen das neue Procore System montiert. Danach habe ich meinen gebrauchten aber noch lange nicht fertig abgenutzten MAXXIS Highroller 2 aufgezogen. Dieser "eiert" nun, ich habe ihn dann noch einmal neu aufgezogen und dieser eiert immer noch. Der Indikatorring am Riefen ist überall gleich weit weg von der Felge, heißt dass das der Reifen mittig im Felgenbett sitzt oder kann es trotzdem sein dass er noch nicht sauber hinauf gesprungen ist. Wie würdet ihr dieses Problem lösen, damit der Reifen nicht mehr "eiert"?
Habe mich mit dem originalen Procore nicht genauer beschäftigt. Bei meinem Selbstbau pumpe ich die Procore-Kammer auf 2 bar, dann die äußere Kammer auf 2 bar. Geht ganz leicht mit Luftpumpe und ist sofort dicht. Dann lasse ich die innere Kammer ab und pumpe bei Bedarf die äußere bisschen nach, bis der Reifen gleichmäßig sitzt. Dabei stört das Procore-Zeug nicht und der Reifen rutscht ganz normal an die richtige Position. Das sogar viel leichter als tubeless ohne procore, weil der innere Kern die Reifenflanken doch ein wenig an die Felgenhörner drückt. Dann innere Kammer auf 6 bar, äußere auf 1,? bar und fertig.
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
28
Super, danke dass werde ich probieren. Kann es sein dass der Reifen nicht richtig sitzt, auch wenn der Indikatorring am reifen überall gleich weit weg von der Felge ist?
 
Dabei seit
9. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
191
Selbst kleine Ungenauigkeiten sehen nach furchtbaren Eiern aus. Vielleicht ist deine Procore-Hülle auch verwurschtelt und dückt seitlich unterschiedlich gegen den äußeren Reifen. Es ist/war anscheinend das Hauptproblem bei dem Schwalbe-System, dass im Felgenbett kein genormter Sitz für den inneren Reifen ist. Die DeanEasy Lösung mit Schlauchreifen ist vermutlich unkomplizierter - zumindest bei mir völlig stressfrei.
 
Dabei seit
6. September 2014
Punkte für Reaktionen
1
DeanEasy .... Ja da muss man die Felge aufbohren :eek:
Wirkt in der Theorie als größere Kerbe, was also die Lebensdauer der Felge verkürzen müsste..
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.623
So wie das in dem Stream von Leogang zu sehen war stelle ich mir das so vor, dass man es mit Faltreifen und niedrigem Druck fährt, diesen dann an einem Stein aufschlitzt und man ohne Luft/Milch dann nach dem Drop auf dem Innenreifen landet, wobei dann die Felge implodiert....o_O
Ein Schwalbe-Mensch hat mir mal gesagt, dass im Worldcup auf nicht so extremen Strecken (da war aber wohlgemerkt nicht nur Südafrika gemeint, sondern auch andere, aber eben nicht Materialkiller wie Fort Williams oder Lourdes) viele Worldcupfahrer Schwalbe Procore mit "First Ride" Reifen fahren. Das sind aber ganz normale Magic Mary Snake Skin (also die leichtesten), aber mit der Vert Star Mischung der DH Reifen.
Vorteile sind vor allem besseres Rollverhalten und geringes Gewicht bei recht guter Pannensicherheit. Für die WC-Profis durchaus entscheidend. Auf härteren Strecken (oder schwerere Fahrer mit hartem Fahrstil) greifen zu Procore und Super Gravity Reifen.
Die Echte Downhill-Karkasse ist im WC wohl eher selten noch im Einsatz.

Den oben beschriebenen First-Ride-Reifen hatten die in FinaleLigure beim ICB Testen auf den Vorderrädern, aber ohne Procore (außer einer mal Testweise). Ich hätte den Reifen sehr gerne in Serie. Hat durch die weiche Mischung viel Grip und Dämpfung am Vorderrad, ohne dass man auf superniedrige Drücke geht. Er ist auch im Gelände normal gerollt. Allerdings hatte ich auch vorne mal nen Platten weil ich an einem Stein hängen geblieben bin bei ca. 1,6-1,7 bar. War aber mit Schlauch. Die Räder, die Tubeless aufgebaut waren hatte gar keine Platten zu vermelden mit dem Reifen.

Mal ne Frage: Wenn ich jetzt bestelle, wann kann ich denn dann nach derzeitigem Stand mit der Lieferung rechnen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Don Stefano

Northern Lights
Dabei seit
8. April 2003
Punkte für Reaktionen
140
Standort
Karlsruhe
Den MM mit SS gibt's auch auf der 601 Werksmaschine. Ist halt etwas teuer für nen Reifen. Und wenn der Reifen runtergefahren ist, wieder ein neues 601 kaufen?
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.623
Wäre schön, wenn Schwalbe den bringt. Auch toll wäre, wenn die mal ein Doppelkammersystem verkaufen würden. Das könnten sie zum Beispiel Procore nennen.
 

sp00n82

noob
Dabei seit
8. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
1.446
Standort
bei Heidelberg
Beim Stadler (in Mannheim) lagen gut 2 Wochen lang 2 Stück 26er im Schaufenster herum, nachdem Hibike meine Bestellung gecancelt hatte und ich dann dort war es nur noch eins ("Procore, hääää?").
Vielleicht mal ein paar Bike-Läden abklappern / abfragen.
 

onkel_c

Nein zum BDR!
Dabei seit
6. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
643
Standort
Deutschlands Mitte
wird aktuell ausgeliefert. durch die verschobene auslieferung hat sich aber wohl ein enormer rückstau gebildet, dessen abarbeitung wohl noch einiges an zeit - und damit weiterer verzögerung - nach sich zieht ...
 

ActionGourmet

Enduro-Vagabund
Dabei seit
7. August 2009
Punkte für Reaktionen
671
Standort
Rodalben Südwestpfalz
Ich habs seit ca. 3 wochen drin. Bei der aktuellen eher feuten Wetterlage mit glitschigen Wurzeln ein Traum. Auch wenn ich bei ca. 95kg Fahrergewicht bis dato vorne mit ca. 1,3 Bar und hinten mit 1,7 Bar fahre. Ich finde den Rollwiderstand spürbar. Das System ist auf 27,5 bei einem Nomad auf DT Swiss EX471 Felge montiert. Montage war absolut problemlos. Reifen sind Maxxis 2,5 Faltreifen. Ich bin mal gespannt wenn die Parks wieder offen haben, wie sich die Sache auf trockenen schnellen Pisten mit Anliegern fährt.
MEine Kaufgründe: Keine Dellen mehr, kein Burbing mehr (hatte ich viel Probleme am HR), mehr Gripp (ich bin tubless ohne pc bis dato mit 2,0 und 2,2 Bar gefahren).
Bis dato würde ich mirs wieder kaufen.
 
Dabei seit
24. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
337
Gibt es bereits irgendwelche Informationen zu der Haltbarkeit mit den Felgen?
Ich habe im letzten halben Jahr 2 mal bei DT angefragt, ob sie eine Freigabe erteilen können - 2 Absagen.

Syntace soll halten. Aber sonst?
 
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
860
-ZTR Flow hielt sehr gut damit
-ZTR Flow Ex bin ich nicht begeistert, habe die Befürchtung das die breitere Felge zu lasten der Steifigkeit/Haltbarkeit geht. Werde jetzt auf die DT Swiss EX471 wechseln, mal sehen was die so kann
 
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
1.821
-ZTR Flow hielt sehr gut damit
-ZTR Flow Ex bin ich nicht begeistert, habe die Befürchtung das die breitere Felge zu lasten der Steifigkeit/Haltbarkeit geht. Werde jetzt auf die DT Swiss EX471 wechseln, mal sehen was die so kann
FlowEX und DT EX471 bei mir und vielen Bekannten gute halbe Saison null Probl. mit Procore
 
Oben