Sea Otter Classic: e*thirteen EXP 9 - 42 Kassette, TRSr / LG1r Carbon Kurbeln

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
1.401
Standort
München / Bodensee
e*thirteen - ursprünglich bekannt für Kettenführungen - hat in den letzten Jahren das Produktangebot kontinuierlich erweitert und nun beim Sea Otter Classic 2015 mit der e*thirteen TRSr und der LG1r Carbon die ersten Carbon-Kurbeln vorgestellt. Außerdem ist ein Prototyp einer leichten 9–42er Kassette zu sehen gewesen, die den 11-fach Angeboten von Sram und Shimano Konkurrenz machen soll. Alle Informationen zu diesen Produkten haben wir für euch in diesem Artikel zusammen gefasst.


→ Den vollständigen Artikel "Sea Otter Classic: e*thirteen EXP 9 - 42 Kassette, TRSr / LG1r Carbon Kurbeln" im Newsbereich lesen


 

A7XFreak

Freizeitaktivist
Dabei seit
22. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
197
Standort
Solingen
Wenn bei der Kassette schon mit Stahl gearbeitet wird dann doch bitte für alle Ritzel.
Träume immer noch von einer günstigen 11-Fach Kassette für XD-Freilauf
 
Dabei seit
6. April 2013
Punkte für Reaktionen
80
Mit der Kassette mit 9er Ritzel könnte sogar für mich 1x11 interessant werden. Normal hätte ich gesagt, dass noch ein Zahn weniger natürlich auch vom Verschleiß her Probleme bereiten könnte. Ich denke aber, dass hier eher die Aluritzel schnell kaputt sind. Und sehr günstig wird diese Kassette sicher auch nicht werden.
Wenn das Dingen auch als 10fach Version kommt, dann braucht man doch dafür auch einen XD-Freilauf, oder nicht? Auf nen normalen bekommt man das 9er Ritzel ja nicht drauf. An sich ist das ja auch ok, aber es hat doch bisher gar keiner einen Laufradsatz mit XD-Freilauf und 10fach-Antrieb, da es ja sowas noch gar nicht gibt. Welche Kundschaft erhoffen die sich also damit?
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.569
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Die kleinen Stahlritzel werden schneller als die großen Aluritzel runtergefahren sein, besonders ein 9er Ritzel ist da nicht gerade optimal.

XD-Freilauf kann man bei den meisten guten Naben nachrüsten, daher auch für 10fach Fahrer in gewisser Hinsicht interessant...
 
Dabei seit
7. März 2009
Punkte für Reaktionen
82
Standort
Porta Westfalica / Braunschweig
Ich finds gut das das Hauptproblem des 9fach Ritzels einfach mit "Angst vor unrunden Lauf aufgrund des Polygon-Effekts habe man dabei nicht" abgetan wird. Wenn man bedenkt das der Unterschied zwischen 11 und 12 schon gewaltig ist, wird das ding garantiert laufen wie scheiße.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
4.720
Standort
unter irren
E13 macht das immer so: Sie wischen sämtliche Bedenken vom Tisch und werden kurze Zeit später mit Reklamationen zu gedeckt.
 
Dabei seit
6. April 2013
Punkte für Reaktionen
80
Ich finds gut das das Hauptproblem des 9fach Ritzels einfach mit "Angst vor unrunden Lauf aufgrund des Polygon-Effekts habe man dabei nicht" abgetan wird. Wenn man bedenkt das der Unterschied zwischen 11 und 12 schon gewaltig ist, wird das ding garantiert laufen wie scheiße.
Ich habe auch mal irgendwo ein Statement von SRAM gelesen, dass man in der Entwicklungsphase der XX1 auch 9er Ritzel getestet hat und diese für nicht geeignet befunden wurden.
Irgendwer wird die Kassette von eThirteen schon kaufen und dann berichten. Fänd ich gut, wenn die hier auf MTB-News die mal testen würden.
 

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.446
Standort
München
Ist sicher die Frage, was "funktioniert" subjektiv heißt, wie groß der Anspruch an einen perfekt sanft laufenden größten Gang ist. Da werden einige Sagen: "Geht gar nicht", andere "geht, und ich benutze es eh fast nie"
 

fone

Klimahysteriker
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.017
Standort
München
wieso ändert man nicht einfach die größe der kettenglieder?
 
Dabei seit
6. April 2013
Punkte für Reaktionen
80
wieso ändert man nicht einfach die größe der kettenglieder?
Zunächst mal brauchst du dann ja auch auf jeden Fall andere Kettenblätter und andere Ketten. Das versuch mal im Markt zu etablieren, denn das ist ja dann mit nichts anderem mehr kompatibel. Ich weiß, 10fach Ketten laufen auch nicht auf 11fach Antrieben usw.
Und mechanisch gesehen: Ne kleinere Kette hat eine geringere Tragkraft und wird sich wohl dann auch schneller längen. Das war jetzt mal kurz aus dem Bauch heraus gesagt. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
 

fone

Klimahysteriker
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.017
Standort
München
natürlich braucht man andere zähne :D darum gehts ja. wegen 9er ritzel zb.
aber wenn breitere übersetzungen ausschließlich an der kettengröße scheitern, dann muss man halt was an der kette ändern.
 
Dabei seit
2. März 2005
Punkte für Reaktionen
570
Standort
Wien
irgendwann wird schon jemand ketten mit kleineren gliedern liefern (natürlich mit dem ganzen anderen scheiß: schaltwerksröllchen, kettenblatt etc pp) darauf angepasst. dann machen auch 9er ritzel ggf. sinn. oder habe ich da irgendwas nicht bei bedacht? haltbarkeit der kette? zugfestigkeit?)

edit: zu langsam....
 

storchO

Ossi
Dabei seit
13. März 2011
Punkte für Reaktionen
19
Standort
Jena
Zunächst mal brauchst du dann ja auch auf jeden Fall andere Kettenblätter und andere Ketten. Das versuch mal im Markt zu etablieren, denn das ist ja dann mit nichts anderem mehr kompatibel. Ich weiß, 10fach Ketten laufen auch nicht auf 11fach Antrieben usw.
Und mechanisch gesehen: Ne kleinere Kette hat eine geringere Tragkraft und wird sich wohl dann auch schneller längen. Das war jetzt mal kurz aus dem Bauch heraus gesagt. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
naja, also MTB-Ketten habe ich noch nie im Glied einfach so durchreißen sehen. Und "längen" tun die sich eh nicht, sie verschleißen /deformieren sich halt. Aber solange du die runden Teile (sorry, halt das was sich um den Pin dreht) nicht kleiner machst, sondern nur die Glieder kürzer oder so, sehe ich mal kein Problem?
 
Dabei seit
14. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
15
Standort
Innsbruck
wie kann man sich denn die Auswirkungen des Polygoneffekts beim radfahren vorstellen, wenn ich auf dem 11er oder 9er Ritzel in der Ebene dahingurcke?
 
Dabei seit
7. März 2009
Punkte für Reaktionen
82
Standort
Porta Westfalica / Braunschweig
Je nach Straßenbelag bin ich mir nicht sicher ob man es merkt. Deutlicher wird es wenn du das Radl im Montageständer hast, beim 11er Ritzel ist der Antriebsstrang deutlich lauter und man merkt mehr Vibrationen als noch beim 12er Ritzel. Das ganze wird jedoch deutlich schlechter je kleiner das Ritzel wird, insbesondere bei der effektivität des Antriebsstrangs lässt sich das ganze auch gut in Zahlen angeben. Ich finde gerade den Link nicht aber bei einem 6z Ritzel war die Effizienz nurnoch bei 88% oder sowas.
edit:
http://www.ihpva.org/HParchive/PDF/hp51-2001.pdf

ist nicht das was ich gesucht hatte aber da sind paar Daten drinne,
Vergleiche zwischen 52-21, 52-15, 52-11.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
639
Standort
Wien
wieso ändert man nicht einfach die größe der kettenglieder?
seids ihr jetzt verrückt und wollt noch den letzten Standard gekillt sehen? ;)

Der Verschleiß der Kette entsteht in den Gelenken. Je kürzer die Glieder umso mehr Gelenke. Zudem ist die Kette auch umso belastete umso kleiner die Ritzel werden. Also auf die Entwicklung sollten wir uns nicht freuen.

Wg. 9er Ritzel bin ich sehr skeptisch. Hope hat das doch auch ausprobiert und verworfen. Wenn es technisch sauber machbar wäre, hätte SRAM das mit dem XD-Freilauf jedenfalls eingeführt. Die werden ihre Gründe gehabt haben, das nicht zu tun.
 

Alpine Maschine

Es könnte auch gelogen sein!
Dabei seit
19. August 2004
Punkte für Reaktionen
5.320
Standort
Am Arsch der Welt
seids ihr jetzt verrückt und wollt noch den letzten Standard gekillt sehen? ;)

Wg. 9er Ritzel bin ich sehr skeptisch. Hope hat das doch auch ausprobiert und verworfen. Wenn es technisch sauber machbar wäre, hätte SRAM das mit dem XD-Freilauf jedenfalls eingeführt. Die werden ihre Gründe gehabt haben, das nicht zu tun.
Ist doch schon längst ...

... Wenn es technisch sauber machbar wäre, hätte Shimano das jedenfalls eingeführt beim RR. Die werden ihre Gründe gehabt haben, das nicht zu tun.
 

hnx

Dabei seit
16. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
919
seids ihr jetzt verrückt und wollt noch den letzten Standard gekillt sehen? ;)

Der Verschleiß der Kette entsteht in den Gelenken. Je kürzer die Glieder umso mehr Gelenke. Zudem ist die Kette auch umso belastete umso kleiner die Ritzel werden. Also auf die Entwicklung sollten wir uns nicht freuen.

Wg. 9er Ritzel bin ich sehr skeptisch. Hope hat das doch auch ausprobiert und verworfen. Wenn es technisch sauber machbar wäre, hätte SRAM das mit dem XD-Freilauf jedenfalls eingeführt. Die werden ihre Gründe gehabt haben, das nicht zu tun.
Sieht man an den Reifengrößen warum manches nicht sofort eingeführt wird. ;)
 
Oben