Sigma ROX GPS 11.0

Ist schon verkauft.

Falls jemand seinen Rox 11 so sehr liebt, dass er einen zweiten haben will :D: ich trenne mich von meinem!
Nachdem ein unachtsamer Autofahrer mein Rad zerstört und mich beträchtlich beschädigt hat werde ich ihn so rasch nicht mehr brauchen. Außerdem besteht meine Frau in Zukunft auf ein Gerät mit Unfallwarnung. Ich verkaufe ihn im Set mit Speed-/Kadenz-Sensor, Brustgurt und Herzsensor. Alle Magneten und zwei Halterungen sind auch noch dabei. Der Brustgurt samt Herzsensor wurde letzten August nach einer Reklamation durch Sigma durch ein neues Set ersetzt und wurde seither kaum verwendet. Bei Interesse bitte per PM melden!
Liebe Grüße aus Wien, Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Problem hatte ich am PC auch.
Ursache ist eine Datei, welche die Authorisierungstoken für die jeweiligen Anbieter verantwortlich ist.
Die Datei muss einmal gelöscht und sich anschließend an den Diensten über das Datacenter wieder angemeldet werden.
Die Datei heißt ConfigAppCache.sol und liegt im Ordner %AppData%\DataCenter.Desktop\Local Store\#SharedObjects\DataCenter_Desktop.swf

Das Problem wirdhier indem Thread rund ums Datacenter schon behandelt. ;)

Nochmals besten Dank! Das hat geholfen?
 
Habe ein Problem mit meinem Rox 11.

Er zeigt völlig wirre Steigungsprozente an -also bergauf auch mal gern Minuswerte- und zeichnet die Höhe demzufolge nicht auf.

Ist das Problem bekannt?

Kann die Öffnung für den Sensor verstopft sein? Wo finde ich die überhaupt?

Danke schonmal!
 
Hallo @Stolle12 ,

wir möchten dich bitten, die Luftdruckdose auf der Rückseite des ROX 11.0 GPS (Halterung) mit einem leicht feuchten Tuch zu reinigen.

Beachte bitte, dass die Starthöhe immer vor Beginn einer Tour eingestellt werden muss. Dies kannst Du im Kurzauswahlmenü des ROX 11.0 GPS vornehmen.

Wir wünschen die eine angenehme Zeit.

Dein Sigma Sport Team.
 
Habe ebenfalls ein Problem mit meinem Rox 11.0
Er verhält sich beim Aufzeichnen ganz normal und die Werte stimmen auch(sogar die Uhrzeit).
Wenn ich mir dann den gespeicherten Track in der Übersicht ansehen will, dann stimmen die Werte garnicht mehr. Datum und Start völlig falsch und Strecke und Höhenwerte auch nur Müll oder garnicht anzeigbar.
Beim Verbinden mit dem Data-Center zeigt er auch die flaschen Werte, kann die Strecken auch nicht downloaden.
Habe jetzt mal alle Strecken auf dem Gerät gelöscht. Firmware Update kann ich auch nicht machen weil das Data-Center in dem Bereich behauptet das es keine Internetverbindung hat.
Dies ist natürlich nicht korrekt, die Kartendarstellung wird ja auch korrekt geladen.
Muss das Gerät auf Werkeinstellungen zurück gesetzt werden? Wie bekomme ich das SigmaDataCenter wieder dazu ein Firmware Update zu machen(falls eins vorhanden ist).

Grüße
knoerrli
 
Hallo @knoerrli

vielen Dank für deine Nachricht.

Lade bitte die neueste Data Center Version hier: www.sigma-download.com herunter. Verbinde anschließend den ROX 11.0 GPS mit deinem Computer und prüfen, ob eine neue Firmwareversion verfügbar ist.

Sollten die Aktivitäten fehlerhaft und mit falschen Werten abgespeichert werden, so ist dies ein Hinweis, dass der Log-Speicher voll ist. In diesem Fall bitten wir dich diesen vollständig zu leeren.

Grüße,

Steffen von SIGMA
 
Nach der Neuinstallation des Data-Centers wird mir nun zumindest angezeigt das die Firmware auf dem neusten Stand ist.
Der Log Speicher war nach Angabe vom Rad-Computer und des Data-Centers noch lange nicht voll.
Ich hab diesen aber nun trotzdem mal geleert und hoffe auf Besserung.
Ist nicht so schön wenn der Fehler auftritt und dann die gesamte Tour untauglich ist. Vorallem weil man während der Fahrt nichts davon bemerkt...

Grüße knoerrli
 
Hallo Zusammen,
an meinem ROX11 ist die linke untere Taste (-) defekt. Nach Kontaktaufnahme mit dem Support sagte man mir dass es keine Ersatzteile mehr gibt. Ok, das Produkt wurde ja längst abgekündigt. Nach nunmehr knapp 3 Jahren im Dauereinsatz ist es auch zu verschmerzen. Vermutlich hat ein Sturz dazu geführt dass die Taste kaputt gegangen ist.
Aber nun zur Frage: Welche Schrauben werden am Gehäuse benutzt? Augenscheinlich sehr kleine Tacx? Weiß das jemand genau? Ich würde da mal einen Blick rein werfen ob man da ggf. selber Hand anlegen kann. Wobei es vermutlich daran scheitert den genauen Typ des Mikroschalters zu finden.

Einen neuen, gebrauchten ROX habe ich mir bereits besorgt. Ich mag das Ding. Schön klein und sehr funktionell. Der Reparaturversuch ist also nur zum Spielen an einem usseligen Tag.

Danke und Gruß
Jens
 
Es sind sehr kleine Torx Schrauben. Wenn du dir einen Uhrmachersatz bestellst, ist sowas meist dabei.
Ich habe meinen zwar noch nicht geöffnet aber der Taster fühlt sich zumindest wie ein einfacher Microtaster an.
Den kann man also auslöten und wechseln. Vorrausgesetzt man hat ein bisschen Löt und Bastelerfahrung.

Mein Rox11 funktioniert nacht dem Löschen des LOG Speichers nun wieder und zeichnet auf. :)
 
Sind kleine SMD Microtaster
ROX 11_1.jpg
 
Ja,
soweit zusammengereimt habe ich mir das auch schon. Löterfahrung ist mehr als genug vorhanden :). Ich schaue mal was ich da so vorfinde? Und ob man den Typ des Schalters erkennen kann? Nützt ja alles nix wenn man nicht weiß daran zu kommen...
Danke und Gruß
Jens
 
Danke dir,
Der Schalter scheint SMD, einpolig, seitlich betätigt zu sein.
Mit den Bildern sollte sich im WWW etwas finden lassen.
Ich danke euch, guten Start in die Woche!
Jens
 
Nach langer Recherche habe ich vermutlich den richtigen Taster gefunden. Ich werde jetzt mal ein paar ordern und die Reparatur versuchen. Ich berichte!
Gruß
Jens
 
Vergleich Rox 11/ Rox 12- Steigungsangabe

Hallo, ich bin Rolli und ganz neu hier.
Habe bisher immer nur gelesen, aber diesmal kann ich keine genaue Antwort auf meine Frage finden. Deshalb hab ich mich registriert.

Es soll ein neuer BC her, der Rox 9 zeigt Verschleiß und ich liebäugle mit dem 12er Rox.

Es geht mir hier um (ein für mich total wichtiges Kriterium) die Genauigkeit der Steigungsprozente. Vergleich Rox 11 mit Rox 12, bzw. die Art und Weise wie sie bei den Geräten errechnet werden. Diese scheint beim 12er anders/ schlechter zu sein, als zB beim 9 er!?

Ein Freund konnte seinen neuen Rox 12 eine Woche entbehren und hat ihn mir überlassen zum Testen.
Er hat mir sehr gut gefallen und auch die ganzen negativen Sachen von denen man lesen kann, sind nicht aufgetreten- bis eben auf die Ungenauigkeit der Prozente. Ein Ausschlusskriterium. (für mich)

Es sind zwar keine absoluten Phantasiewerte, aber sie stimmen nicht und wirbeln munter hin und her. Obwohl im Moment alles gleich bleibt. zB auch in der Ebene gehts munter von -2 bis+2!!

Wir haben dann mal was probiert und dabei gemerkt, das der barometrische Höhnemesser anscheinend NUR für die Höhe ü.NN da ist; und leider nicht für die Steigungsprozente. Unsere bescheidene Schlussfolgerung, die ich so erklären möchte:

Wir haben es herausgefunden, weil wir GPS Glonass abschalteten und mit Speedsensor Berge hoch fuhren; und die Steigung war dann immer 0. Höhenmeter wurden addiert. GPS an, und die Steigung war wieder da.

Das bedeutet, das f.d. Steigung das GPS nicht nur mit "im Boot" ist, sondern total dafür verantwortlich. Und dann kanns nicht genau sein, das weiß man ja.
(in einem Garmin Forum hab ich ähnliches gelesen. Ansch. machen die es auch so; bei manchen Geräten zumindest.)

Mir gehts darum zu wissen, das es der Rox 11 auf die althergebrachte und sehr gute Weise macht, nämlich nur Druckunterschiede zu Fahrstrecke und so die % te zur Anzeige bringt. Und NICHT seinen GPS Empfänger dafür nutzt.
Ich hatte den Rox 9 jetzt 5 Jahre dran und da merkt man einfach, das das passt. Die Erfahrung kriegt man. und ich hab aus sicheren Quellen (keine Verkehrsschilder!) Angaben zu "Referenzbergen". und der Rox sagt das selbe. Er merkt jeden Meter; die Anzeige ist nat. verzögert, aber richtig und "ruhig".

Vielleicht könnt Ihr was dazu sagen. Und hoffentlich konnt ich mich verständlich ausdrücken!
Danke schon mal
:daumen:
 
Moin,
also, sicher weiß ich es auch nicht. Allerdings bin ich seit Jahren mit dem ROX11 mehr als zufrieden. Ich habe mich noch nie über "komische" Steigraten oder Prozente gewundert. Ich muss allerdings dazusagen dass dies nicht meine favourisierten Daten während einer Tour sind. Am Ende schaut man sich das an und nimmt es zur Kenntnis. Ich schaue eher auf die Steigrate denn die Prozente.
Dann und wann schreiben die Jungs von Sigma hier ja auch, ggf. können die etwas zur eingesetzten Technik sagen?
Mein Beitrag bringt dich jetzt nicht weiter, aber ein Hinweis in eigener Sache: Der ROX12 ist mir VIEL zu groß und für leitungsorientierte Fahrer/innen meines Erachtens keine besonders gute Wahl. Ich hatte nach dem Defekt am ROX11 auch damit geliebäugelt, bin aber beim 11er geblieben. Zweifelsohne hat der 12er ne Menge Features, ein schickes Display etc, aber ich hänge mit kein Frühstücksbrett an den Lenker. Weniger ist manchmal mehr. Aber leider ist dieser Trend auch bei den anderen Herstellern zu verzeichnen.
Just my two cents...

P.S. die Taster sind irgendwo auf einem Schiff Richtung Europa, ich schreibe etwas dazu wenn ich erfolgreich war...

Gruß
Jens
 
Hi Jens, danke für Deine Antwort!

stimmt schon, der 12er ist recht groß. dachte auch, das sieht blöd aus. als er aber dran war....
(ich hatte ihn ja leihweise von nem Freund)
so schlimm sieht das gar nicht aus, wie ich dachte. war ok, jedenfalls kein Ausschluss- Kriterium.
ich hatte ihn an dem Vorlenker- Halter.
nicht wenige fahren ja mit Smartphone, und dagegen ist der Rox 12 vergleichsweise klein.

mehr Gedanken muss man sich da eher um den Akku machen. 10 h schafft er schon, aber was ist nach 3-4 Jahren, wenn der Akku nachlässt. ein 300 euro Gerät will man ja mehr als nur 3 Jahre nutzen...

wie findest Du die Laufzeit/ Akkuleistung in Deinem 11er Rox?

wenn Du Dich noch nie über komische Prozente gewundert hast, ist das ja schon mal was. beim Rox 12 springen sie in der Ebene sogar um 4 % hin und her. das wäre Dir sicher aufgefallen.

ich weiß nicht, ob man beim Rox 11 GPS ab schalten kann. wenn ja, und er zeigt dann immer noch die Steigungsprozente an, dann wäre das schon mal sehr gut.

mir gefällt der Rox 11 total gut. da Navigation nicht soo wichtig für mich ist, tendiere ich eher zu ihm.
dafür das er aber ein Auslaufmodell ist, sind die Preise noch ziemlich hoch.
 
Hallo Rolli,

bzgl. des Akkus kann ich aus Erfahrung sagen das mich der 11er noch wegen der Kapazität hat hängen lassen.
Und ich fahre im Wettkampf oder "im Urlaub" überwiegend Langstrecke, also Marathon oder Tagesetappen bis 7-8h. Eine Rolle spielt natülich immer die Temperatur und die Anzahl der verbundenen Sensoren. Ich habe den Sigma ANT+ Brustgurt und eine Cadence-Sensor von Moofit gekoppelt. Mein erster 11er (hört sich gut an :cool: ) war knapp 3 Jahre im Einsatz, ohne dass ich den Eindruck hatte dass der Akku spürbar nachgelassen hat. Und im Vergleich zu den Mitbewerbern soll die Akkulaufzeit mindestens ebenbürtig sein. Da kann ich aber nicht mit Erfahrungswerten dienen. Wenn Nr1. wieder läuft kann ich ja mal einen Vergleich anstellen. Quasi alt gegen neu.

Bzgl. des GPS. Siehe Bild im Anhang. Du kannst je Sportprofil festlegen ob GPS an oder aus sein soll. Ob er dann noch die Steigungsprozente anzeigt? Weiß ich nicht, aber mit Speedsensor sollte/könnte es funktionieren. Du musst ja irgendwie die Strecke zur Höhe ins Verhältnis bringen...
Ich mache die Tage mal einen Test diesbzgl. Also schwankende Prozente und Steigung ohne GPS. Aber viellecht weiß das hier auch jemand 100% sicher. Mit ausgeschaltem GPS raubst du dem ROX ja eingentlich DAS Feature überhaupt.

Die Preise sind tatsächlich recht hoch. Ich hatte Glück und konnte einen 3 Monate alten für 90 EUR ergattern. Zwar in weiß, aber egal. Zur Not hätte ich ja noch schwarzen Deckel vom Ersten. 😉
Selten bekommt man den ROX11 um 130/140 neu. Gerade kürzlich gab es ein Angebot bei einem Onlineshop. Derzeit ist aber nix online.

Das Schöne an den höherwertigen Radcomputern ist ja dass diese autarkt, ohne Handy funktionieren. Daher hat bei mir auch ein Handy nichts am Lenker oder Vorbau zu suchen. Allein wegen eines Defektes nach einem Kontakt mit Sträuchern, Bäumen oder dem Boden ;-) Da ist schnell mal das sauteure Smartphone hinüber. Diesen Sommer in der Schweiz noch live beim Kumpel erlebt...

Gruß Jens
 

Anhänge

  • Sigma.jpg
    Sigma.jpg
    178,2 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:
Du musst ja irgendwie die Strecke zur Höhe ins Verhältnis bringen..
ja, genau, aber das Entscheidende ist, wie der Hersteller das technisch realisiert.
Rox 12 zB macht es mit GPS und Fahrstrecke, das ist technisch schlecht gelöst. Anzeige wird hippelig, ungenau, unplausibel. der Barometer scheint hier nur für die Höhe ü.NN da zu sein.

der einzig richtige Weg das technisch so zu realisieren, das man korrekte Werte erhält ist, das OHNE GPS System zu machen, NUR über Luftdruckdifferenz zur Fahrstrecke. so macht es zB der Rox 9.1. viele andere machen es natürlich auch so.
meine Hoffnung, auch der Rox 11!!?

natürlich soll nicht das GPS dauerhaft aus sein! es ist eine Möglichkeit heraus zu finden, nach welcher dieser Methoden er die Steigung ermittelt.
aber ich will Dich jetzt auch nicht länger nerven und langweilen mit dieser Sache ;-) wenn Du willst kannst Du ja mal mit "GPS aus" nen Berg hoch fahren und dabei % im Auge behalten.

bei ebay hätt ich vor 2 Tagen nen neuen für 76 euro kriegen können, aber ich habe bis zu den letzten Sekunden gewartet und dann ging komischerweise mein klick nicht durch, sehr ärgerlich gewesen.

der beste Preis ist momentan bei Fahrrad.de für ca 200 mit kompletter Sensorik
 
Die Sensorik würde ich bis auf den Brustgurt eher von wahoo, Garmin, moofit..., als magnetlose Lösung realisieren. Das ist nicht so eine Fummelei. Und den Speedsensor könnstest du dir eigentlich sparen, aber das hatten wir ja schon...😉
Der ROX11 hat meines Erachtens ein sehr guten GPS-Empfang.
Wie gesagt, ich teste mal...
Schönes Wochenende. Ab in den Matsch!
Gruß Jens
 
So,
Neuigkeiten von der Reparaturfront.
Die Taster sind heute angekommen und der Umbau war erfolgreich.
Ziemliche Fummelei, aber machbar.
Wenn jemand auch einen Defekten Taster hat, ich habe noch 18 Stk. hier. Einer ist dem ersten Versuch des Einlötens zum Opfer gefallen, beim 2. ging es ganz gut.

Schönes Wochenende euch
Gruß Jens
 
Und noch eine Antwort für Rolli,

die Steigungsprozente schwanken nicht, bzw. gibt es keine Phantasiewerte. Auf meiner Hausrunde war das alles nachvollziehbar und meines Erachtens völlig korrekt. Ein wenig Latenz von ca. 50m konnte ich feststellen. Ohne GPS konnte ich nicht testen da ich keinen Speedsensor habe.
Gruß Jens
 
Hi Jens, danke für Deine Tests! :daumen:
ja, stimmt, das ist mir im Nachhinein noch eingefallen, den Test ohne GPS kann man natürlich nur mit Speedsensor machen.

Ich hab ihn jetzt auch bestellt. :) 200 € das Set bei Fahrrad.de. (schwarz) Das Set hätte ich zwar nicht gebraucht, aber selbst die Basic Varianten haben im Moment überall ca 200 € gekostet.
Dazu noch bei amazon magnetlose Sensorik von Garmin. Das sehe ich auch so, Magnete will ich nicht dran machen.

Schönes WE
Gruß Rolli
 
Zurück
Oben Unten