Size Doesn't Matter! YT Jeffsy 27,5

Dabei seit
18. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Freiburg
Hallo,

bin auch am überlegen den das jeffsy auf 160/160 aufzurüsten und habe eine Frage, auf die ich die Antwort nicht gefunden habe. An die Pike besitzer und die den Umbau schon gemacht haben:
Für den Umbau wird ja die DebonAir Feder für 160mm gebraucht, hier Ausführung 13:

Die Pike kommt aber schon beim 2018er Jeffsy mit einer DebonAir Feder mit 150mm. Ist der Unterschied nur dieser Spacer oder mehr? Gibt es den einzeln? (Die ganze Feder kostet nicht die Welt...)

1580065480333.png


Danke!
 
Dabei seit
2. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
6
hab es auch gemacht. hat sich gelohnt. kann es nur empfehlen. hat die Geometrie für mich deutlich verbessert. Fühle mich seit dem auf dem Jeffsy deutlich wohler.
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
393
Standort
Regensburg
Ich sage, wenn du super deluxe coil und pike fährst, wird die Gabel der limitierende Faktor sein bzw es wird unharmonisch. Dein Heck kann dann deutlich mehr als die Front.
 
Dabei seit
9. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Klagenfurt
also eher nicht zu empfehlen?
Zur Hinterbau-Charakteristik des Jeffsy passt ein linearer Dämpfer (Coil oder Luft mit viel Volumen) sehr gut. Wenn du dann merkst, dass die Pike durch die gesteigerte Fahrweise regelmäßig an ihr Limit kommt, dann muss an der Gabel ggf. auch was gemacht werden. (entweder die Pike auf 160 hochrüsten oder eine neue Gabel (Fox36/Lyrik, ..).
Ich war vom Fahrwerk des "Jeffsy 27 CF 2018 Large" zu Beginn überhaut nicht begeistert - mit folgenden Updates hat sich das Jeffsy jedoch in ein super Light-Enduro verwandelt:
  • RS Deluxe -> Fox X2
  • Pike von 150 -> 160 (mit neuen Debon Air Shaft + 2 Neopos)
  • andere Reifen (Grip war gut, aber bergauf waren die E13 sehr mühsam)
 

Rischar

Bier
Dabei seit
6. November 2006
Punkte für Reaktionen
393
Standort
Regensburg
ich würds einfach ausprobieren :) Dann müsste ne lyrik mit hinten deluxe auch unfahrbar sein :ka:
Von unfahrbar schrieb ich nix. Lies richtig ;)

Eine starke Gabel plus schwacher Dämpfer funktioniert besser als schwache Gabel plus starker Dämpfer. Gabeln wie Pike oder 34er sind nicht schlecht, aber im Jeffsy in meinen Augen dann nicht mehr angemessen. Das Jeffsy kann schon gut ballern, wenn man es mit entsprechenden Federelementen ausstattet, noch mehr. Vorne wie hinten.
 
Dabei seit
12. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
3
Nabend. Würde gerne meine HR Steckachse bei meinem Jeffsy Pro Race gegen eine ohne Hebel tauschen. Hat das jemand schonmal gemacht und weiß welche ich da brauche? 12x148 Boost ist mir klar. Nur die Länge ist wohl unterschiedlich. Gruß Sven
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte für Reaktionen
86
Standort
München
Nabend. Würde gerne meine HR Steckachse bei meinem Jeffsy Pro Race gegen eine ohne Hebel tauschen. Hat das jemand schonmal gemacht und weiß welche ich da brauche? 12x148 Boost ist mir klar. Nur die Länge ist wohl unterschiedlich. Gruß Sven

Die längste Achse passt. Zur Originalachse fehlt glaub trotzdem 1-2 mm, fällt aber nicht auf.
Fahre die Achse seit knapp 1,5 Jahren problemlos. Irgendwo in dem Thread, müsstest du noch Bilder im verbauten Zustand finden.
 
Dabei seit
2. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
6
Zur Hinterbau-Charakteristik des Jeffsy passt ein linearer Dämpfer (Coil oder Luft mit viel Volumen) sehr gut. Wenn du dann merkst, dass die Pike durch die gesteigerte Fahrweise regelmäßig an ihr Limit kommt, dann muss an der Gabel ggf. auch was gemacht werden. (entweder die Pike auf 160 hochrüsten oder eine neue Gabel (Fox36/Lyrik, ..).
Ich war vom Fahrwerk des "Jeffsy 27 CF 2018 Large" zu Beginn überhaut nicht begeistert - mit folgenden Updates hat sich das Jeffsy jedoch in ein super Light-Enduro verwandelt:
  • RS Deluxe -> Fox X2
  • Pike von 150 -> 160 (mit neuen Debon Air Shaft + 2 Neopos)
  • andere Reifen (Grip war gut, aber bergauf waren die E13 sehr mühsam)
Die Pike hab ich schon auf 160 umgebaut. Danke
 
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
11
guten morgen!
wollte gestern zum ersten mal den luftkammerservice am fox float dämpfer an meinem jeffsy AL 2018 machen. dabei hatte ich folgendes problem, dass ich die hülse vom dämpfer nicht abziehen konnte, da eine rohrachse (auf bild mit 3 gekennzeichnet) das herausziehen verhindert.
diese scheint nur mit gewalt lösbar zu sein, also frage ich erstmal hier nach, bevor ich was kaputt mache. die schwarze hülse (1) habe ich auf einer seite mit viel kraft und einer rohrzange abbekommen. ich frage mich außerdem, ob ich die schraube (2) lösen soll um die achse rauszubekommen, hab das allerdings nicht gemacht, da ich dann den plastikpropfen kaputtmachen müsste um den sechskantschlüssel ansetzen zu können.
jemand ne idee?
danke schonmal für die hilfe.
(falls das in nem andern unterforum besser aufgehoben wäre bitte ich um hinweis)
 

Anhänge

Dabei seit
21. September 2013
Punkte für Reaktionen
19
Die 2 auf keinen Fall öffnen, deswegen ist ja auch der plastikstopfen drin. Außer du willst neuen Stickstoff in deinen Dämpfer füllen. 1 und 3 kann man demontieren.
 
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
11
oke vielen dank. spricht etwas dagegen, das teil mit etwas fett leichtgängiger zu machen bei der wiedermontage? ebenso die schraubachsen zum befestigen des dämpfers am rahmen, welche ziemlich schwer zu lösen waren?
 
Dabei seit
26. Februar 2018
Punkte für Reaktionen
11
danke snemelc, vielleicht kannst du mir bei einer weiteren frage auch helfen: wenn ich den dämpfer ersetzen möchte, worauf muss ich dann achten? einbaulänge und hub für meinen dämpfer wird mit 230mm x 60mm von YT angegeben. muss ich diese maße zwingend einhalten? federweg hinten wird mit 150mm angegeben, erhalte ich also immer diesen federweg, wenn ich einen dämpfer mit obengenannten maßen einbaue?
 
Dabei seit
23. Mai 2018
Punkte für Reaktionen
79
danke snemelc, vielleicht kannst du mir bei einer weiteren frage auch helfen: wenn ich den dämpfer ersetzen möchte, worauf muss ich dann achten? einbaulänge und hub für meinen dämpfer wird mit 230mm x 60mm von YT angegeben. muss ich diese maße zwingend einhalten? federweg hinten wird mit 150mm angegeben, erhalte ich also immer diesen federweg, wenn ich einen dämpfer mit obengenannten maßen einbaue?
dazu sind ja die maße da :ka:
wenn es sich ums mk1 handelt geht auch noch ein 230x65. das ergibt dann 160 wie beim pro race
230 ist die länge des dämpfers und die hintere zahl der maximale weg des dämpfers.
Tune vom dämpfer musst noch schauen aber da kenn ich mich nicht aus
 
Dabei seit
21. November 2008
Punkte für Reaktionen
724
Standort
55234 Bermersheim
danke snemelc, vielleicht kannst du mir bei einer weiteren frage auch helfen: wenn ich den dämpfer ersetzen möchte, worauf muss ich dann achten? einbaulänge und hub für meinen dämpfer wird mit 230mm x 60mm von YT angegeben. muss ich diese maße zwingend einhalten? federweg hinten wird mit 150mm angegeben, erhalte ich also immer diesen federweg, wenn ich einen dämpfer mit obengenannten maßen einbaue?
Mit jedem 230x60mm Dämpfer erhältst du beim Jeffsy 150mm Federwg am Hinterbau.
Die erste Zahl (230mm) bestimmt die Einbaulänge (durch den Rahmen festgelegt).
Die zweite Zahl (60mm) den Hub des Kolbens und somit den Federweg (150mm).
Du kannst den Dämpfer aber umbauen (lassen).
Für das Jeffsy muss nur ein 5mm Travel Spacer entfernt werden (siehe Foto).
Dadurch vergrößert sich der Hub des Kolbens auf 65mm und somit erhälts du 160mm Federweg.
 

Anhänge

Oben