SRAM Eagle Erfahrungen

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Bonn
Hallo zusammen,

An der Stelle auch eine technische Frage:

Bei den oberen drei Ritzeln, vor allem dem 50er, läuft die Kette extrem rau. Dadurch entsteht eine Art mahlen bzw. fast schon vibrieren welches ich im Tretlager spüre. Ich vermute, es kommt vom oberen Schaltröllchen.

Geht das nach den Einfahrkilometern weg oder ist etwas falsch eingestellt ?
Ich gehe mal davon aus, dass du noch keinen Meter gefahren bist mit der neuen Eagle. Insbesondere die Kette braucht schon ein paar Kilometer, um sich etwas einzulaufen und gerade auf dem größten Ritzel ist man ja mit ordentlich Schräglauf unterwegs. Ein wenig Öl schadet zwar sicher auch nicht, aber solange die Kette beim Rückwärtstreten nicht vom größten Ritzel fällt, ist alles in Ordnung. Aber auch in eingelaufenem Zustand wird es insbesondere auf den großen Ritzeln immer ein klein wenig ruppig laufen. Du verwendest eine GX-Kette. Nach meiner Erfahrung laufen die hochwertigeren Ketten von SRAM noch etwas geschmeidiger, so dass auch der Antrieb etwas ruhiger wird. Wenn alles sauber schaltet, mach dir keine Sorgen und gehe einfach auf die erste Ausfahrt. Danach läuft der Antrieb sicher etwas geschmeidiger.
 
Dabei seit
11. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
184
Standort
Günzburg
Würde auch sagen das deine Kette etwas zu lang ist. Vielleicht die Länge überprüfen. In welcher Stellung ist das Schaltwerk im kleinsten Gang?

 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
6
@Toni_H : Nein, um ehrlich zu sein nicht. Serienzustand und im (dummen) Glauben es reicht.

@Geplagter : Gut zu lesen. Ud ja, erst 3km gefahren um mal eine Art Funktionstest zu machen wo mir dann die Geräusche bzw. das vibrieren aufgefallen ist. Ergo werde ich die Kette nun fetten und dann fahren und weiter sehen. Wie gesagt, bis auf das Thema was man auf dem Video wahrnehmen kann, ist alles in Ordnung.
 
Dabei seit
7. August 2004
Punkte für Reaktionen
0
Servus zusammen!
Hat jemand schon mal eine Eagle Kette mit 11 fach Nietstiften repariert? Die Kettenglied Option gefällt mir irgendwie nicht...

Wahrscheinlich gibt es keine passenden Stifte für die sram Ketten, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Bonn
Servus zusammen!
Hat jemand schon mal eine Eagle Kette mit 11 fach Nietstiften repariert? Die Kettenglied Option gefällt mir irgendwie nicht...

Wahrscheinlich gibt es keine passenden Stifte für die sram Ketten, oder?
Ich würde niemals eine Kette auf diese Art reparieren. Das wäre mir zu gefährlich. Stell dir vor, du gehst aus dem Sattel und das Teil reißt.....
 

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte für Reaktionen
1.129
Standort
Nähe Hannover
Servus zusammen!
Hat jemand schon mal eine Eagle Kette mit 11 fach Nietstiften repariert? Die Kettenglied Option gefällt mir irgendwie nicht...

Wahrscheinlich gibt es keine passenden Stifte für die sram Ketten, oder?
Ich hatte mal für kurze Zeit eine 11-fach Kette mit 10-fach Stift vernietet. Ist nicht zu empfehlen, weil der Stift etwas länger bzw. breiter ist als die Kette und somit nach innen übersteht. Dadurch hat mir der Stift die Außenseite der beiden großen Ritzel an der Kassette zerkratzt (ist ne Hope 10-48 Kassette), außerdem bleibt der Stift regelmäßig irgendwo hängen (besonders beim Runterschalten).

Bei mir war es eine Notlösung, weil ich den passenden Stift nicht zur Hand hatte. Empfehlen würde ich es nicht.
 
Dabei seit
26. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
15
Standort
München
Kann evtl. jemand nen Link posten wo man ein ovales KB von Absolut Black mit 34T bzw. 32T erwerben kann? Ich habe hinten Boost, auf welche Spezifikation muss ich achten? Die Kurbel ist Sram X01 Eagle, BB92. Und hat jemand evtl. nochmal eine Anleitung/Erklärung wie ich am besten die Kette anpassen muss bzw. worauf ich achten muss, wenn ich von rundem KB auf ovales KB umrüsten will?
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
37
Standort
Köln
Kann evtl. jemand nen Link posten wo man ein ovales KB von Absolut Black mit 34T bzw. 32T erwerben kann? Ich habe hinten Boost, auf welche Spezifikation muss ich achten? Die Kurbel ist Sram X01 Eagle, BB92. Und hat jemand evtl. nochmal eine Anleitung/Erklärung wie ich am besten die Kette anpassen muss bzw. worauf ich achten muss, wenn ich von rundem KB auf ovales KB umrüsten will?
Bitte, bzgl. Montage ovales Kettenblatt gibt es 2 Seiten im Manual: Kürzen der Kette: Pedal in 1 Uhr Stellung und Kettenabstand messen Pedal in 4 Uhr Stellung. .
 

Anhänge

Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
508
Es gibt davon ja 3 verschiedene: Vlt einfach das falsche ausgewählt

GXP (BB30 lange Achse) mit 6mm Offset
GXP Boost mit 3mm Offset
BB30 mit 0mm Offset
 
Dabei seit
26. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
15
Standort
München
Es gibt davon ja 3 verschiedene: Vlt einfach das falsche ausgewählt

GXP (BB30 lange Achse) mit 6mm Offset
GXP Boost mit 3mm Offset
BB30 mit 0mm Offset
Tatsächlich! Ich hatte ein falsches KB ausgewählt....
Ich habe die Eagle 1x12 drauf mit einem runden 34er KB. Und ich gehe mal davon aus, dass ich sowohl beim Umbau auf eine ovales 34er KB als auch beim Umbau auf ein ovales 32er KB in jedem Fall die Kette kürzen muss. Liege ich da richtig?
Laut dem Sram Manual wird hierfür empfohlen entweder die Luft aus dem Dämpfer auszulassen oder sogar den Dämpfer gänzlich auszubauen, um die Kette korrekt zu kürzen. Wie fixiert ihr denn den Hinterbau, damit tatsächlich ein möglichst großer Abstand zwischen Hinterachse und Innenlager während des Umbaus am Montageständer erhalten bleibt? Oder stellt ihr das Bike auf dem Boden ab, damit durch das Eigengewicht des Rahmens der Hinterbau "einknickt"?
 
Dabei seit
19. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
253
Tatsächlich! Ich hatte ein falsches KB ausgewählt....
Ich habe die Eagle 1x12 drauf mit einem runden 34er KB. Und ich gehe mal davon aus, dass ich sowohl beim Umbau auf eine ovales 34er KB als auch beim Umbau auf ein ovales 32er KB in jedem Fall die Kette kürzen muss. Liege ich da richtig?
Laut dem Sram Manual wird hierfür empfohlen entweder die Luft aus dem Dämpfer auszulassen oder sogar den Dämpfer gänzlich auszubauen, um die Kette korrekt zu kürzen. Wie fixiert ihr denn den Hinterbau, damit tatsächlich ein möglichst großer Abstand zwischen Hinterachse und Innenlager während des Umbaus am Montageständer erhalten bleibt? Oder stellt ihr das Bike auf dem Boden ab, damit durch das Eigengewicht des Rahmens der Hinterbau "einknickt"?
Ich habe eine Freundin, die sich in dem Moment aufs Rad setzt. Das geht ganz gut. [emoji2]
 
Dabei seit
26. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
15
Standort
München
@Geplagter @olsche:
Auf alle Fälle habt ihr beide recht!
Er fragte definitiv nach der Verwendung von Nietstiften und ihm gefällt nicht die "Kettenglied Option", damit meinte er natürlich das Kettenschloss...
 
Dabei seit
26. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
15
Standort
München
Ich lag wohl doch nicht so falsch. Denn wenn ich jetzt auf deinen Link klicke, erhalte ich wieder die Info "nicht auf Lager". Zugegebenermaßen war es gestern abrufbar, sonderbar. Scheint so, dass ovale KB mit Boost von Absolut Black nicht mehr gibt, sondern nur noch von GARBARUK und LEONARDI RACING (abgesehen von deutlich teureren Sram)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. Februar 2009
Punkte für Reaktionen
508
Die fehlen auch gerade im Shop. Keine Ahnung was R2 dort gerade macht.
Einfach mal anrufen!
 
Dabei seit
19. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
253
Bei Bike24 sind auch alle Kettenblätter von Absolut Black raus. Komisch
 
Dabei seit
2. Januar 2015
Punkte für Reaktionen
6
Ich gehe mal davon aus, dass du noch keinen Meter gefahren bist mit der neuen Eagle. Insbesondere die Kette braucht schon ein paar Kilometer, um sich etwas einzulaufen und gerade auf dem größten Ritzel ist man ja mit ordentlich Schräglauf unterwegs. Ein wenig Öl schadet zwar sicher auch nicht, aber solange die Kette beim Rückwärtstreten nicht vom größten Ritzel fällt, ist alles in Ordnung. Aber auch in eingelaufenem Zustand wird es insbesondere auf den großen Ritzeln immer ein klein wenig ruppig laufen. Du verwendest eine GX-Kette. Nach meiner Erfahrung laufen die hochwertigeren Ketten von SRAM noch etwas geschmeidiger, so dass auch der Antrieb etwas ruhiger wird. Wenn alles sauber schaltet, mach dir keine Sorgen und gehe einfach auf die erste Ausfahrt. Danach läuft der Antrieb sicher etwas geschmeidiger.

Kurze Rückinfo (falls ggf. jemand mal ähnliche Probleme haben sollte): Kette reinigen und von diesem Konservierungsfett befreien hat bei mir geholfen. Letztendlich auch das fahren, aber das Fett hat die Kette eher behindert als alles andere.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte für Reaktionen
784
Standort
Bonn
Kurze Rückinfo (falls ggf. jemand mal ähnliche Probleme haben sollte): Kette reinigen und von diesem Konservierungsfett befreien hat bei mir geholfen. Letztendlich auch das fahren, aber das Fett hat die Kette eher behindert als alles andere.
Kann man machen, würde ich aber nicht tun, denn die Erstschmierung mit Fett ist sehr hochwertig und hält sehr lange. Die Eagle-Kette ist im Neuzustand recht "kurz". Will heißen, SRAM hat offenbar bewusst einen recht engen Abstand der Glieder bevorzugt, nicht zuletzt um das Nutzungsfenster zu vergrößern. Sobald die Kette sich etwas gelängt hat, sollte sich der raue Lauf in den extremen Gängen auch geben. Das kann je nach Kettenblatt nach meiner Erfahrung 500-600 km dauern. Ab der Laufleistung schnurrten die Ketten dann bei mir immer richtig geschmeidig. Also, einfach etwas Geduld. Der Vorteil an der Sache ist jedoch, dass die Kette aus meiner Erfahrung sehr lange hält. Eine Kette sieht nach 1.700 km noch aus wie neu. So gut wie keine Längung messbar. :daumen:
 
Oben