SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!

SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wMy8zMjhBMjIzNi5qcGc.jpg
Die SRAM G2 ist da: Mit dem Nachfolger des bekannten Modells Guide möchten die US-Amerikaner im Bremsenmarkt wieder an Boden gewinnen. Ein steiferer Bremssattel, ein neues Innenleben, ein verbesserter Hebel und viele Anleihen der SRAM Code – das alles soll die neue SRAM G2 bieten. Ob das gelingt? Wir haben die Bremse vorab bereits auf die Trails entführt. Hier ist der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!
 
Dabei seit
17. August 2005
Punkte Reaktionen
259
Ort
dem Siegerland
Ganz am Anfang steht: Diese Garantie gilt nicht bei Schäden am Produkt infolge von Unfällen, Stürzen oder missbräuchlicher Nutzung, Nichtbeachtung der Herstellerangaben oder sonstigen Umständen, unter denen das Produkt nicht bestimmungsgemäßen Belastungen oder Kräften ausgesetzt wurde.
Quelle: https://www.sram.com/sites/default/...imate_and_rsc_service_manual_rev_b_german.pdf
Wenn du die empfohlene Wartung nicht machst kriegst du keine Garantie.

Ich will auch mitmachen :D
Muss wohl zwischen den Zeilen stehen, dass man die Bremsflüssigkeit jährlich wechseln muss. Suche nach "wechsel" oder "jährlich" waren jedenfalls ergebnislos.

An meinem alten Bike mit DOT-Formula hab ich in 8 Jahren max. 2 mal die Flüssigkeit komplett getauscht. Funzt immernoch, tropft nicht. Entlüften könnte man mal wieder.:winken::ka:
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
2.389
Ort
immer mal wo anders
Dot soll nur wegen des hygroskopischen Effekte jährlich erneuert werden. bzw entlüftet. Man kann dir Flüssigkeit ohne Probleme mehrere Jahre fahren. Nur sinkt der Siedepunkt immer weiter. Das zieht dann haftungsbeschränkungen nach sich. Denn sram wird seine Bremsen mit frischem DOT testen und keine Garantie auf altes geben. Außerdem bilden sich mit der Zeit Ablagerungen in der Bremse. Gummi Abrieb der Dichtungen zb. Durch das regelmäßige wechseln werden diese Ablagerungen beseitigt. Das trifft aber auch auf mineralöl Bremsen zu.
wenn dot wirklich nbr Dichtungen angreifen würde dann wäre mein letztes Auto gar nicht mehr fahrtauglich gewesen. (über 10 Jahre nicht gewechselt)
das einzige was sich gezeigt hat war, daß beim testen der Siedepunkt auf unter 200Grad abgefallen war. und sie war voll mit Verunreinigungen.
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Wenn Du lesen könntest würdest Du lesen "jährlich entlüften"! Nicht austauschen... und "empfiehlt, nicht schreibt vor"
Hast du schonmal Bremsflüssigkeit gewechselt ohne die Bremse zu entlüften? Das würde Ich gerne sehen. Außerdem steht doch bei dem Garantieabschnitt, dass es keine Garantie gibt, wenn man die WartungsEMPFEHLUNGEN nicht ordnungsgemäß macht
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Verstehe ich jetzt nicht, wenn du nur entlüftest, entlüftest du ja nur, aber entwässerst nicht? Dafür musst du genauso einmal die Flüssigkeit wechseln.

Ich bin dafür übrigens immer zu faul und entlüfte meine DOT 4 Formula immer nur, sprich es kommt zu einer Mischung der alten und neuen Flüssigkeit. Seit 2014 die gleiche Bremse ohne Probleme bei ca.1500hm pro Woche, wenn kein Schnee liegt.



DOT 4 und 5.1 sind kompatibel, nur 5 ist es aufgrund der Silikonbasis nicht https://www.google.com/imgres?imgurl=https://www.epicbleedsolutions.com/resources/faq/difference-between-dot4-and-dot51-brake-fluid/images/brake-fluid-compatibility-chart.png&imgrefurl=https://www.epicbleedsolutions.com/resources/faq/difference-between-dot4-and-dot51-brake-fluid/&docid=5tv-cKCef8jG_M&tbnid=UWJNvYt5R8_RaM:&vet=1&w=381&h=412&source=sh/x/im
Nein musst du weil Mineralöl sich nicht mit Wasser vermischt
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
3.459
Ort
Stuttgart
Nein musst du weil Mineralöl sich nicht mit Wasser vermischt

Und genau das ist der Nachteil von DOT.

Aber mich juckt das nicht was du schreibst, ich habe inzwischen sechs DOT Bremsen von drei Herstellern im Stahl die hervorragende funktionieren und kriege auch die Bremsflüssigkeit gewechselt ohne das mir den Lack oder die Haut auflöst.

Und die alte Flüssigkeit wird auch ordentlich entsorgt und nicht das Klo runter gespült
 
Dabei seit
13. August 2011
Punkte Reaktionen
4.266
Ort
um Ulm herum
Nein musst du weil Mineralöl sich nicht mit Wasser vermischt
Wenn das wasser sich dann irgendwann zu tröpfchen koaguliert, beginnt man zu überlegen, was es dann macht. Steigt es langsam nach oben oder sinkt es langsam nach unten in den sattel? :confused: Was nützt das schönste öl im hebel, wenn im sattel wasser ist. :ka:
Aber wann zur Hölle übersteigt eine Mountainbikebremse die Siedetemperatur von 100 Grad. Nächstes mal in Winterberg gibt's Eier und Speck vom Grill.
Das ist überhaupt kein problem. Und wenn du die eier auf die scheibe legst, musst du aufpassen, dass sie nicht verbrutzeln. Die Anlauftemperaturen sprechen für sich. Kannst auch mal nach dem ende einer heftigen abfahrt auf die scheibe fassen. Das prägt sich besser ein.



Auch ich habe schon DOT auf der Haut gehabt und jetzt ärgere ich mich, dass die von SRAM auf 5.1 gewechselt sind, weil meine alte Formula eben 4.0 braucht.
Sie braucht nicht DOT 4.0, sondern mindestens die eigenschaft von DOT 4.0, d.h. alle mischungen von 4.0 mit 5.1 sind geeignet. Da kann man alle reste verwerten.
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.583
Also, wenn man diese DOT Diskussion hier liest, glaubt man echt, man ist im Kindergarten.

- Wenn DOT auf die Haut kommt, passiert gar nichts. Da kann man einfach seine Hände waschen oder mit nem Tuch abwischen
- Dass eine Bremse von innen raus korrodiert, weil das DOT Wasser gezogen hat, muss man die Flüssigkeit schon mindestens 5 Jahre oder länger drin lassen und unter widrigen Bedingungen fahren
- Jedes Jahr oder alle 2 Jahre generell wechseln brauch man definitiv nicht. Oft hat die Flüssigkeit auch nach über 2 Jahren noch kaum Wasser gezogen. Dafür gibt es sogar Tester, die den Wassergehalt ermitteln.

Wichtig ist halt, dass man dran denkt, vor allem wenn man die Bremse stark beansprucht, alle paar Jahre auch mal zu wechseln, was ja auch nicht mehr Aufwand ist, als zu entlüften.
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Wenn das wasser sich dann irgendwann zu tröpfchen koaguliert, beginnt man zu überlegen, was es dann macht. Steigt es langsam nach oben oder sinkt es langsam nach unten in den sattel? :confused: Was nützt das schönste öl im hebel, wenn im sattel wasser ist. :ka:
Das ist überhaupt kein problem. Und wenn du die eier auf die scheibe legst, musst du aufpassen, dass sie nicht verbrutzeln. Die Anlauftemperaturen sprechen für sich. Kannst auch mal nach dem ende einer heftigen abfahrt auf die scheibe fassen. Das prägt sich besser ein.



Sie braucht nicht DOT 4.0, sondern mindestens die eigenschaft von DOT 4.0, d.h. alle mischungen von 4.0 mit 5.1 sind geeignet. Da kann man alle reste verwerten.
Die Bremsscheibe hat nicht dieselbe Temperatur wie das Bremsmedium sondern ist viel heißer.
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
3.459
Ort
Stuttgart
Mineralöl zieht kein Wasser aus der Luftfeuchtigkeit auf. Wasser vermischt sich mit Metallpartikeln aber ein Magnet zieht die Metallpartikel an sich und in diesem Fall ist DOT der Magnet

Witzig das bis auf einen alle deine Beiträge sich bisher um diese Dot Diskussion drehen. Du nimmst deinen heiligen Kreuzzug sehr ernst.

Was ist eigentlich dein Problem? Es gibt ja eine Reihe von Mitbewerbern dein Lieblingsmedium in ihren Bremsen drin haben. Die kannst du doch einfach kaufen.

Gibt doch für jeden Geschmack genug Alternativen
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
4.766
Ort
Pfalz und Schwarzwald
Mineralöl zieht kein Wasser aus der Luftfeuchtigkeit auf. Wasser vermischt sich mit Metallpartikeln aber ein Magnet zieht die Metallpartikel an sich und in diesem Fall ist DOT der Magnet
Eines muss ich dir neidlos zugestehen: du bist ein ständiger Quell irgendwelcher gequirlter Scheiße. Respekt. Einer alleine kann doch nicht soviel dummes Zeug daherreden und am Ende auch noch daran glauben. Echt jetzt, gib zu, wieviel seid ihr wirklich? Ihr müsst euch doch im Grunde schon längst totgelacht haben, dass immer noch welche auf euren hanebüchenen Unsinn antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben