• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Suche ein Enduro/All-Mountain

Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
4
Moin Moin,

vor einiger Zeit habe ich mir das KTM Macina Chacana 293 gekauft, ein CrossCountry E-MTB Fully. Es erfüllt genau meine Erwartungen und war auch haargenau das, was ich haben wollte. Ich habe etwas gesucht, mit dem ich durch Wälder, über Forstwege, Trampelpfade und abseids aller Wege fahren kann, auf praktisch jedem Terrain.
Komfrtabel aber zugleich darf es auch mal dreckig und anspruchsvoller werden. Doch leider stößt man mit dem eben auch an seine Grenzen. Daher suche ich nun ergänzend dazu ein Enduro-Bike.

Was ich damit vorhaben:
Vorwiegend möchte ich damit alles das machen können, was ich mit meinem CC auch machen kann. Dazu möchte ich aber mit dem Enduro auch zum Trail selbst fahren können, den Trail hinauf und auch wieder runter. Im Grunde also suche ich einen sehr robusten alleskönner. Es soll Fehler und Stürze verzeihen können. Ich möchte damit keine technisch sehr anspruchsvollen Trails befahren können. Nur Flowtrails. (Vielleicht doch ein All-Mountain?)

EDIT: Ich möchte damit auch längere Strecken offroad, durch Gebirge und Wälder fahren können, aber auch aud normalen Schotter-Radwegen. Aber ich hätte auch gerne "Luft nach oben", d.h. ich möctte damit auch die Option haben eben eine Nummer mehr damit machen zu können, als das eben beschriebene. Ein gebrauchtes kommt nicht in Frage und sowas online zu kaufen gefällt mir nicht. Ich will es besichtigen und probefahren können.


Weitere Kriterien:
  • Fully
  • Gesamtgewicht min. 110 Kg (wiege 100)
  • Aluminium
  • 27" Laufräder
  • ohne E-Unterstützung
  • bis 3000€
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
6.509
Standort
ausgewandert
Du hast aber schon gemerkt, dass deine gelisteten Bikes keinen Motor haben?
  • ohne E-Unterstützung
alles gut :bier:

@Zyrus
bitte verlink mal deine e-fuhre damit man sich ohne selbst zu googlen vorstellen kann, was du da fährst. deine beschreibung von "Nicht anspruchsvollen pfaden" klingt für mich nicht danach, dass du auch nur ansatzweise ein enduro sondern eher maximal ein all mountain brauchst.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
468
Er sucht doch auch ein AM/Enduro ohne Motor von daher passen die Bikes doch.


Schau dir mal das Trek Remedy an, erfüllt eigentlich alle deine Wünsche und liegt bei 2999,- UVP


Selber fahre ich ein Rocky Mountain Altitude, das wäre auch ein passender Kandidat.
Die Ausstattung ist etwas schwächer aber das Bike ist ein solider Allrounder in meinen Augen für den AM / Enduro Bereich.


Capra CF und Rose Pikes Peak haben übrigens jeweils einen Carbon Rahmen.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
6.509
Standort
ausgewandert
das remedy ist ein top bike. da gibt es nix zu diskutieren. aber das statement
Ich möchte damit keine technisch sehr anspruchsvollen Trails befahren können
sagt mir eigentlich, dass er mit einem trailbike mehr als ausreichend bedient wäre. das KTM... nunja... rein auf den federweg reduziert, wäre es wohl auch für das, wofür der TE nun ein enduro sucht, mehr als ausreichend. wenn wir in der selben liga bleiben, würde ich eher mal nach einem trek fuel ex 8 ausschau halten. erfüllt die anforderungen mehr als ausreichend und bewegt sich leichter als das remedy
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.845
Standort
Heidelberg
das remedy ist ein top bike. da gibt es nix zu diskutieren. aber das statement

sagt mir eigentlich, dass er mit einem trailbike mehr als ausreichend bedient wäre. das KTM... nunja... rein auf den federweg reduziert, wäre es wohl auch für das, wofür der TE nun ein enduro sucht, mehr als ausreichend. wenn wir in der selben liga bleiben, würde ich eher mal nach einem trek fuel ex 8 ausschau halten. erfüllt die anforderungen mehr als ausreichend und bewegt sich leichter als das remedy
Da hat der Mann Recht...ich verstehe auch nicht ganz, wozu der TE ein zweites Bike braucht.

Ich würde die E-Gurke wieder verticken und mir ein schönes, leichtes Trailbike holen.

Das klettert geil, macht begab mehr mit als der TE je brauchen wird und vor allem ist der Akku niemals leer.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
6.509
Standort
ausgewandert
Da hat der Mann Recht...
ich bekomme angst :p

ich verstehe auch nicht ganz, wozu der TE ein zweites Bike braucht.
ich hab mir die mühe gemacht, nach dem ding zu googlen... seitdem verstehe ich, wieso er ein 2. bike braucht. ja, wirklich braucht ;)
angesichts des e-hypes lässt sich vermutlich sogar das KTM noch zum guten kurs verkaufen. aber als MTB darf man DAS DING nicht bezeichnen
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.845
Standort
Heidelberg
ich hab mir die mühe gemacht, nach dem ding zu googlen... seitdem verstehe ich, wieso er ein 2. bike braucht. ja, wirklich braucht ;)
angesichts des e-hypes lässt sich vermutlich sogar das KTM noch zum guten kurs verkaufen. aber als MTB darf man DAS DING nicht bezeichnen
25,5 kg...ja, der Händler der sowas als "Cross Country" verkauft bekommt, sollte erst als Mitarbeiter de Monats ausgezeichnet und danach gezwungen werden, die Kiste einen Alpenpfad hochzukurbeln. Ohne E-Unterstützung. Unter vorgehaltener Waffe. 10mal am Stück.

Hast du eine Geo gefunden?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
5.845
Standort
Heidelberg
nein, bei dem bild hab ich sofort vor schreck weggeklickt... da muss man keine geometrietabelle prüfen, um zu sehen, dass das nix ist


Anhang anzeigen 948901
Geiles Zitat aus dem Test:

"Der ungewöhnlich lange Vorbau soll das Kletterverhalten des orangenen Flitzers optimieren"

Wo soll man anfangen...alles an diesem Satz ist so falsch, dass es körperlich schmerzt.
 
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
4
Danke erst mal für die vielen Vorschläge. Ich werde mir jedes einzelne genau ansehen.

Zum KTM:
Ich mag es ^^
Es ist wie ein hässliches Entlein, aber dennoch genau das was ich wollte. 100% zufrieden bin ich damit nicht, aber verkaufen würde ich es auch nicht. Nach nun etwa 1000km die ich damit runter habe macht es immernoch Spaß. Ich fahre damit eh nur durch Wälder und unternehme größere Touren (160Km) abseits der Straßen und dafür reicht es. Es passt auch gut zu meinem Körperbau. Es lässt sich fahren wie offroadtauglicher Cadillac. Ich sitze sehr bequem drauf. Es diente auch dazu den Übergang zu eine andere Liga zu bilden und um Ausdauer und Kraft aufzubauen und auch um Gewicht zu verlieren. Habe damit 30 Kg weggestrampelt.

Zu meinem gesuchten Bike:
Ein Enduro hätte ich gerne aus dem Grund, weil ich gerne Luft nach oben hätte.
Wie gesagt, ich möchte damit ALLES das können, was mein KTM auch kann. Ich habe mit dem Enduro aber auch vor in die Alpen zu fahren und auch auf einfachere Trails in Bikeparks. Ich dachte mir, dass es das mindestens mitmachen können muss, damit ich was Zuverlässigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit angeht auf der sicheren Seite bin, sollte es noch stabiler und robuster sein als ein All Mountain und das wäre doch ein Enduro?
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.552
Standort
L.E.
... und auch auf einfachere Trails in Bikeparks. Ich dachte mir, dass es das mindestens mitmachen können muss, damit ich was Zuverlässigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit angeht auf der sicheren Seite bin, sollte es noch stabiler und robuster sein als ein All Mountain und das wäre doch ein Enduro?
Für einfachere Trails = Murmelbahnen in Bikeparks brauchst du weder ein Allmountain noch ein Enduro. Da geht sogar dein verlinktes Mofa.
Je mehr Federweg, desto mehr Geschaukel.
Achte auf die passende Geometrie, das ist viel wichtiger.
Alles mit mehr wie 140mm Federweg ist vollkommen überflüssig für dich, außer dir geht es darum mit einem 16kg 170mm Enduro auf einfachen Trails Übergewicht abzubauen.
 
Dabei seit
21. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
468
Für einfachere Trails = Murmelbahnen in Bikeparks brauchst du weder ein Allmountain noch ein Enduro. Da geht sogar dein verlinktes Mofa.
Je mehr Federweg, desto mehr Geschaukel.
Achte auf die passende Geometrie, das ist viel wichtiger.
Alles mit mehr wie 140mm Federweg ist vollkommen überflüssig für dich, außer dir geht es darum mit einem 16kg 170mm Enduro auf einfachen Trails Übergewicht abzubauen.
Ich würde das Enduro / AllMountain nicht ausreden, er will Luft nach oben haben, ein AM / Enduro bietet dies.
In den Alpen gibts ja nun auch nicht nur Murmelbahnen sondern auch richtige Trails und davon leichtere und schwerere.
Und dann kommt man je nach Fahrtechnik mit 130mm schneller mal ans Limit.
Natürlich kommt es dabei auch auf die Lernkurve und die technischen Skills an.

Ich denke wenn du ein Bike mit um die 150mm Federweg nimmst, bist du gut dabei und hast einen vielfältigen Allrounder.
Von der Traillastigen Hausrunde bis Alpencross und Alpine Enduro Touren kannst du damit alles machen.
Abstand würde ich von einem 170mm, 29er Raceenduro nehmen.

Meine Empfehlung ist nach wie vor das Remedy.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.117
Standort
Allgäu
Ein paar Gedanken von mir dazu.

......
Was ich damit vorhaben:
Vorwiegend möchte ich damit alles das machen können, was ich mit meinem CC auch machen kann. Dazu möchte ich aber mit dem Enduro auch zum Trail selbst fahren können, den Trail hinauf und auch wieder runter. Im Grunde also suche ich einen sehr robusten alleskönner. Es soll Fehler und Stürze verzeihen können. Ich möchte damit keine technisch sehr anspruchsvollen Trails befahren können. (Vielleicht doch ein All-Mountain?)
........
Ehrlich du brauchst kein Enduro. Genau diesen Bereich decken Trailbikes oder AM ab.
Das von dir genannten Capra ist genau das beste Beispiel wieso du kein Enduro brauchst. Das Capra ist ein "Mini-Downhiller" der dann anfängt zu arbeiten wenn es technisch anspruchsvoll, schnell und ruppig ist. Auf einfachen Strecken, genau was du fahren willst, langweilt sich das Bike und macht keinen Spaß.
Das gilt entschärfter für das Rose. Hier ist jedoch die Bandbreite der Schaltung nicht gerade überragend. Wenn steile Rampen hast wirst damit vermutlich an deine Grenzen kommen, glaube E-Biker fahren weniger mit hoher Trittfrequenz, was es für dich sehr ungewohnt machen dürfte.

........., sollte es noch stabiler und robuster sein als ein All Mountain und das wäre doch ein Enduro?
Ja das ist korrekt. Aber die Geo ist bei Enduros auf Bergabballern ausgelegt. Enduros sind laufruhig, "Mach 3 bergab" übertrieben, was sie gleichzeitig aber langsam gefahren eher störrisch, zäh macht.
Das trifft auch auf Bereifung etc zu. Was berbab Grip ohne Ende hat, rollte zäh bergauf.

Leider ist allgemein der Trend zu "will Reserven" haben. Häufig werden dann diese Reserven nie genutzt und das Bike steht dann in der Ecke weil es zu viel Bike ist.
Heutige AM haben die Geo was vor 4-5 Jahren Enduros hatten. Es hat sich alles nach oben verschoben. Ein heutiges AM kann so viel im Bikepark was ein Enduro vor 6 Jahren konnte.
 
Dabei seit
20. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
20
So wo ich mir jetzt alles hier durch gelesen habe, musste ich an ein Bike denken was noch nicht genannt wurde, aber perfekt wäre :lol:
Das Propain Tyee AM oder das Enduro würde perfekt in deiner Preisklasse hineinpassen. Durch den momentanen Sale bekommst du außerdem Top Komponenten zu einen richtig guten Preis und kannst auf jeden Fall unter 3000€ bleiben.
Mit 150 bzw auch 160 hast du Luft nach oben, aber im Uphill zeigt es keine Schwäche und klettert echt gut :daumen:
Ich konnte schon ein Tyee testen und war begeistert, wie gut es sich fährt, aber persöhnlich fahre das YT Capra, weil ich sehr viel Donwhill fahre.
 
Dabei seit
8. Dezember 2019
Punkte für Reaktionen
4
Genau das ist meine Befürchtung. Ich kaufe mir ein Bike und dann ist es für den Zweck für den ich es vorgesehen habe völlig untauglich, weil ich nur nach Optik gegangen bin. Daher versuche ich möglichst viele auch mal zur Probe zu fahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. September 2018
Punkte für Reaktionen
22
Wenn es ein YT werden soll dann eher in Richtung jeffsy gucken, und zum Thema yt Probefahrt schau mal hier im forum in dem yt unterforum dort gibt es ein thread in dem fragen ob Leute aus der Nähe eins haben,dass man mal probe fahren kann
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.413
Standort
Albtrauf
Ja das wäre sicherlich einen Blick wert und nicht verkehrt. Mit dem Friends-Programm bestimmt auch in der Nähe fahrbar.
Wenn es denn noch eines zu kaufen gibt. Die Buschtrommeln verkünden den Nachfolger des Tyee, daher gab es die letzten Wochen den Räumungsverkauf bei Propain.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte für Reaktionen
1.413
Standort
Albtrauf
Ist eigentlich ein super bike, aber es ist ein 29" und nur noch in S verfügbar ;)
Aber letztendlich muss sich der Thread Ersteller entscheiden, was er haben will
...Und hier in L und XL .
Es gibt eine Suchfunktion im Internet!
 
Dabei seit
20. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
20
...Und hier in L und XL .
Es gibt eine Suchfunktion im Internet!
Mh irgendwie wiederspricht das Bike gegen seine Ansprüche. Er will 27,5 und Aluminium und noch Reserven beim Federweg. Das Giant hat 29 Laufräder, hat einen Carbon Rahmen und nur 130mm
 
Oben