Suche Gruppe für Alpen Transalp

Dabei seit
19. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
7
Standort
Bergisches Land
Es ist doch ein Unterschied, ob Sonntags einen Weg fahre, mich dabei einmal so richtig lang mache und mich anschließend 3 Tage auf die Couch betten kann oder ob ich ein halbes Jahre plane und vorbereite und dann auf der zweiten Etappe durch ein riskantes Manöver den Urlaub einer Gruppe kaputt mache
 
Zuletzt bearbeitet:

tiroler1973

Menschenfresser
Dabei seit
21. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
44
Standort
Wörgl
... er wollte eigentlich nur ne Gruppe, mit der er mitfahren kann. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich junge Flachländer etwas überschätzen. Ich hatte dieses Jahr ein Rudel von so Fitnessstudio und Flachlandradlern dabei und die glaubten auch, dass es am Tag bis zu 2500 hm gehen könnte und 2000 hm gehen sowieso immer. Nach ca. 600 - 700 hm sind sie blau gelaufen und nach 1000 hm waren sie platt wie ne Flunder. Ich glaub, wenn man ihm einen AX mit 1500 hm mit einzelnen Tagen um die 2000 hm zum Beissen gibt wirds schon langen. Auf die Fahrkunst gehe ich nicht drauf ein, weil er S5 so oder so nicht kann. Heisst ja nicht Wadl Simson oder wie der Typ heisst. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Wer das Teil mit "einfach mehr fahren" vollständig runter fährt, also ohne gezieltes Trainig, steht imho auf der Sonnenseite der angeborenen Feinmotorik.
so nun kommt mein klugschiss des tages:
radln hat mit feinmotorik gar nichts zu tun. wir brauchen schon eher eine hervorragende grobmotorik.

aber das nur am rande.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
13.190
Standort
Dresden/Heilbronn
... er wollte eigentlich nur ne Gruppe, mit der er mitfahren kann. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass sich junge Flachländer etwas überschätzen. Ich hatte dieses Jahr ein Rudel von so Fitnessstudio und Flachlandradlern dabei und die glaubten auch, dass es am Tag bis zu 2500 hm gehen könnte und 2000 hm gehen sowieso immer. Nach ca. 600 - 700 hm sind sie blau gelaufen und nach 1000 hm waren sie platt wie ne Flunder. Ich glaub, wenn man ihm einen AX mit 1500 hm mit einzelnen Tagen um die 2000 hm zum Beissen gibt wirds schon langen. Auf die Fahrkunst gehe ich nicht drauf ein, weil er S5 so oder so nicht kann. Heisst ja nicht Wadl Simson oder wie der Typ heisst. ;-)
Naja, wenn die Erfahrung fehlt, überschätzt man sich leicht - das hat mit dem Alter erstmal nichts zu tun. Wobei man mMn wesentlich mehr schafft, als man denkt, wenn man es erstmal ruhig angehen lässt und nicht versucht, die 2000hm in 2h abzureißen ;)
 

A4L

Ich kenn den Weg!
Dabei seit
23. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
6
Wobei man mMn wesentlich mehr schafft, als man denkt, wenn man es erstmal ruhig angehen lässt und nicht versucht, die 2000hm in 2h abzureißen ;)
Wird zwar etwas OT, aber egal.

Ich denke die Aussage ist so auch nicht richtig, selbst wenn ich gehe oder sehr langsam laufe, werden die wenigsten untrainierten einen Marathon (42,195 km) überstehen. Habe die von Dir beschriebene Fehleinschätzug jetzt noch selbst als Trailscout mit einem Teilnehmer machen dürfen. Trotz Angabe von Hm und Km hat man sich an dem als langsam angegebenen Tempo orientiert und das Ergebnis war ein Abbruch des Teilnehmers.

2000 hm bleiben 2000 hm. Klar ist das die gefahrene Geschwindigkeit einen massiven Einfluss hat, aber wenn ich vom Grunde her nicht in der Lage bin dies zu bewältigen hilft mir auch die geistige Vergewaltigung meines Körpers nur bedingt.;)
 

sipaq

AWB-Taunus-Trailhunter
Dabei seit
2. Juni 2008
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Mainhattan
Ich denke die Aussage ist so auch nicht richtig, selbst wenn ich gehe oder sehr langsam laufe, werden die wenigsten untrainierten einen Marathon (42,195 km) überstehen. Habe die von Dir beschriebene Fehleinschätzug jetzt noch selbst als Trailscout mit einem Teilnehmer machen dürfen. Trotz Angabe von Hm und Km hat man sich an dem als langsam angegebenen Tempo orientiert und das Ergebnis war ein Abbruch des Teilnehmers.

2000 hm bleiben 2000 hm. Klar ist das die gefahrene Geschwindigkeit einen massiven Einfluss hat, aber wenn ich vom Grunde her nicht in der Lage bin dies zu bewältigen hilft mir auch die geistige Vergewaltigung meines Körpers nur bedingt.;)
Ihr habt im Grunde genommen beide recht. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass ich anno 2005 einen 900hm langen Anstieg viel zu schnell begonnen habe und dann nach ca. 300hm auf einem üblen Hungerast war. Ergebnis war dann, dass aus der gemütlichen Vormittags-Runde eine ausgiebige Ganztages-Tour wurde, weil ich mich erst mal länger regenerieren musste ;) Im richtigen Tempo hätte ich den Anstieg durchaus geschafft. :daumen:

2000hm sind aber echt 'ne Hausnummer, vor allem für diejenigen, die das noch nie gemacht haben. Ohne entsprechendes Training geht da gar nix.
 

pedale3

Quereinsteiger
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
17
Standort
Menden (Sauerland)
...frag mich warums immer ein cross sein muss?

es spielen auch andere aspekte ne rolle. eine schlaflose nacht auf ner bescheidenen huette kann zb haerter sein als 2000 hm.

ne woche mit tagestouren, zb am Lago, fänd ich zum einstieg viel geeigneter als nen cross (wo sind am Lago gleich noch die S5 trails?).

/Pedale
 
Dabei seit
6. August 2004
Punkte für Reaktionen
516
ne woche mit tagestouren, zb am Lago, fänd ich zum einstieg viel geeigneter als nen cross (wo sind am Lago gleich noch die S5 trails?).
naja - am lago findest du zum einen mehr unfahrbare trails als auf den gängigen alpx-runden( gerade das typische gardaseegeröll hat schon so manchen geschafft, der ansonsten auch auf alpentrails gut zurechtkommt). zum anderen bist du da für die guten touren auch immer mit 1500 höhenmeter+ dabei - von den anforderungen ist ein gut geplanter alpx also imho auch nicht unbedingt härter als ne woche am gardasee.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
13.190
Standort
Dresden/Heilbronn
Ich wollte nicht behaupten, das man 2000hm/tag untrainiert und "aus der kalten" schafft...
 
Dabei seit
18. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Augsburg
Ich bin froh wenn es S2 ist :) S3 geht zwar grad noch. Aber den Rest lauf ich lieber. Vorallem mit Gepäck :)

Aber zurück zum Thema.

Wer nen Alpencross fährt sollte schon mehr wissen als den STS-Level.
Wieviel Hm und Km fährst du mit Gepäck am Tag? Ein guter Alpencrosser fährt gemütlich 2000 Hm und 60 km.
Statt nur nach Winterberg zufahren, Könnt ihr ja mal ein paar Tourentage zum testen reinhauen.

Gruß
Tom
 
Dabei seit
10. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
Hallo @ all,

ich würde das Thema gerne wieder aufgreifen. Da ich letztes Jahr wegen Arbeit etc. keine Zeit mehr hatte, soll es deswegen dieses Jahr klappen.

Danke!!!
 
Oben