Swoop 170 -Danke Bodo

Dabei seit
31. August 2015
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Bonn
Hab den erst vor 2 Wochen ausgebaut, weil ich nach dem 1x11 Umbau die Reste vom Umwerfer endgültig demontiert habe. Hab mit nem Imbus das Unterteil festgehalten, dann Schraube lösen, Unterteil kippen und raus nehmen. Allerdings sollte der Schaltzug Sicherheitshalber noch durchgehen, sonst machts Plopp und danach Rappel-di-Rappel im Rahmen. Ich hab das Unterteil beim ersten Schaltzugwechsel damals nicht rausbekommen und die H&S Werkstatt danach angeln lassen.

Ich suche für die Durchführung noch den Stopfen, hab für den Moment "Bärenkacke" (Kfz-Dichtschnur) draufgepappt, damit wenigstens kein Dreck in den Rahmen gelangt.
 

ASt

Dabei seit
16. Juli 2007
Punkte für Reaktionen
31
Standort
Bergisch Gladbach
Es reicht die Schraube etwas zu lockern, dann nach vorne schieben und raus.
Ich finde die Führung ist auch für das Schaltwerk besser als Standard:
3.jpg
 

Anhänge

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Kann man rausnehmen, vorher die Schraube etwas lösen, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, niemalsnicht die Schraube ganz lösen, dann fällt nämlich das untere Teil in den Rahmen. Hat mich verzweifende 2 Stunden meines kostbaren Lebens gekostet, bis ich das Teil wieder in der Hand hatte.

Aber warum willst Du den ausbauen? Ich habe den beim Umbau auf Einfach für den Schaltzug des Schaltwerkes verwendet. Besser als unter dem Tretlager, denn unter dem Tretlager gehört bei einem Enduro kein Schaltzug lang.

Gruß 78

Edit: War jemand schneller bei der Antwort.
 
Dabei seit
31. Dezember 2001
Punkte für Reaktionen
68
Standort
München
Kann man rausnehmen, vorher die Schraube etwas lösen, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, niemalsnicht die Schraube ganz lösen, dann fällt nämlich das untere Teil in den Rahmen. Hat mich verzweifende 2 Stunden meines kostbaren Lebens gekostet, bis ich das Teil wieder in der Hand hatte.

Aber warum willst Du den ausbauen? Ich habe den beim Umbau auf Einfach für den Schaltzug des Schaltwerkes verwendet. Besser als unter dem Tretlager, denn unter dem Tretlager gehört bei einem Enduro kein Schaltzug lang.

Gruß 78

Edit: War jemand schneller bei der Antwort.
Da läuft bei mir schon die Reverb durch, kann also nur noch außen mit ner durchgehenden Hülse arbeiten.
Grüße
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
0
Hat schon jemand versucht nen metrischen Dempfer (RS Superdelux) in sein Swoop einzubauen und lang genug getestet?? Geht den so was überhaupt, damit die Geo und der Hinterbau gut funkzunieren?
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Wie hier eine Seite zuvor schon angekündigt, habe ich einen dpx2 Performance Elite 230x65 ins Swoop gebaut.
Es funktioniert nicht ohne weiteres. Meine Idee, dass ich den Flipchip von der höchsten in die tiefste Einstellung verstelle, so dass der längere Dämpfer ohne Geoveränderung reinpasst, ging nicht auf. Das Tretlager war trotzdem spürbar höher, was erst einmal nicht schlimm ist, da ich eh keine tiefen Tretlager mag. Aber dadurch wird natürlich auch der Lenkwinkel steiler. Da ich die Gabel zuvor von 170 auf 180mm umgebaut hatte, um einen flacheren Lenkwinkel in der höchsten Flipchip-Einstellung zu bekommen, wäre es vielleicht wieder neutral gewesen, aber das Tretlager war schon durch den Gabelumbau höher und nun noch höher, auch für mich zu hoch, also musste ich in die Trickkiste greifen. Mit zwei Offsetbuchsen (also exzentrische Buchsen) konnte ich dann die längere Einbaulänge des Dämpfers nahezu neutralisieren.
Aber ohne die längere Gabel, würde ich es aufgrund des ansonsten steileren Lenkwinkels nicht fahren wollen. Und man muss ein hohes Tretlager mögen.
Ich bin jetzt sehr zufrieden, höheres Tretlager, satter Dämpfer und Zugstufe des Dämpfers endlich ohne Werkzeug verstellbar (ggü. Float X).
Gruß 78
 

fresh-e

titan tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
9
Standort
Freiburg
Ich bin jetzt sehr zufrieden, höheres Tretlager, satter Dämpfer und Zugstufe des Dämpfers endlich ohne Werkzeug verstellbar (ggü. Float X).
Gruß 78
Wie ist denn der Unterschied zum Float X? Bin nach wie vor unentschlossen was ich als Upgrade probiere: DPX2, X2 oder MST-Tuning.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Der DPX2 ist satter als der Float X, das Hinterrad folgt mehr den Unhebenheiten.
Gruß 78
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte für Reaktionen
81
Standort
Nürnberg
Aber ohne die längere Gabel, würde ich es aufgrund des ansonsten steileren Lenkwinkels nicht fahren wollen. Und man muss ein hohes Tretlager mögen.
Ich bin jetzt sehr zufrieden, höheres Tretlager, satter Dämpfer und Zugstufe des Dämpfers endlich ohne Werkzeug verstellbar (ggü. Float X).
Gruß 78
Lenkwinkel (und damit auch minimal Tretlgerhöhe) könnte man ja auch über eineinen Winkelsteuersatz regeln.
Fährst du mit dem längeren Dämpfer dann auch mehr Sag?
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Naja, wenn dann nur ganz gering. Der Hub des Dämpfers ist ja nur 2mm größer, 65mm anstatt 63mm.
Gruß 78
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
Hät noch -1,5° liegen der in den Rahmen passt, kannst billig haben, liegt ja doch sonst nur noch rum.
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Ich habe schön öfter gelesen, dass die Winkelsteuersätze Probleme machen -1,5° ist ganz schön viel, wahrscheinlich liegt der Lenkwinkel im Moment bei knapp unter 66° mit -1,5° wäre dann bei 64,3° oder so. Das wäre schon grenzwertig.
Was ist das für ein Steuersatz und kann man den auch verstellen auf weniger? Dafür muss dann doch die Lagerschalen aus- und einpressen, oder?
Ferner sind die Werksangaben zum Lenk- und Sitzwinkel ja nur die halbe Wahrheit, da diese nicht im Fahrmodus, sondern im Standmodus, also komplett im ausgefederten Zustand gemessen werden. Dazu kommt meine Foxgabelschon schon im Stand nicht komplett raus.
Gruß 78
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
Ich habe schön öfter gelesen, dass die Winkelsteuersätze Probleme machen -1,5° ist ganz schön viel, wahrscheinlich liegt der Lenkwinkel im Moment bei knapp unter 66° mit -1,5° wäre dann bei 64,3° oder so. Das wäre schon grenzwertig.
Was ist das für ein Steuersatz und kann man den auch verstellen auf weniger? Dafür muss dann doch die Lagerschalen aus- und einpressen, oder?
Ferner sind die Werksangaben zum Lenk- und Sitzwinkel ja nur die halbe Wahrheit, da diese nicht im Fahrmodus, sondern im Standmodus, also komplett im ausgefederten Zustand gemessen werden. Dazu kommt meine Foxgabelschon schon im Stand nicht komplett raus.
Gruß 78
Weis ja nicht von welchen Winkelsteuersatz du sprichst, wahrscheinlich meinst du den ollen canecreek der bei vielen (oder eher bei allen) knackt.
Der Steuersatz den ich liegen hab is von Workscomponents, der muss eingepresst werden, damit hatte ich nie Probleme und auch Freunde die Winkelsteuersätze von Workscomponents benutzen hatten nie Probleme damit.

Ob 64,3° grenzwertig sind oder nicht muss jeder für sich entscheiden (da gibts z.b. von Nicolai das G1, bekommst du ganz ohne Winkelsteuersatz fertig am Rahmen bereits einen Lenkwinkel von 62,5°).

Das Swoop hat
65,8°
65,3°
64,8°

Wenn du da jetzt -1,5° reinmachst schauts halt dann so aus
64,3°
63,8°
63,3°

Gerade am Swoop hast die Möglichkeit gleich 3 (relative flache) Lenkwinkel auszuprobieren, ich würds immer wieder machen.
Fahr selber schon seit Jahren mit den Dingern, früher im BansheeRunev2 und jetzt im Swoop (-2° übrigens sind verbaut - auf High gestellt was bedeutet ich hab nen noch ordentlichen Sitzwinkel, also nicht zu flach und trotzdem nen Lenkwinkel der nicht zu spitz ist.)
 

siebenacht

Endurist mit Helm u. Hose; Asphaltallergiker
Dabei seit
1. März 2006
Punkte für Reaktionen
335
Standort
Berlin
Jetzt hast Du mich neugierig gemacht, welchen Winkelsteuersatz 1° von Workscomponents bräuchte ich denn fürs Swoop?
Wenn ich mich richtig erinnere, sind im Swoop 170 ein ZS44 (oben) und ZS56 (unten) verbaut. Dies finde ich auf der Workscomponents-Seite aber nicht.
Der Einbau ist wohl auch nicht ganz so einfach, oder?
Gruß 78
 
Dabei seit
10. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Lüneburg
Ich möchte das Thema mit dem Dämpfer nochmal aufgreifen.

Hat schonmal jemand probiert einen Stahlfederdämpfer in seinem Swoop zu fahren? Ich habe bereits Google bemüt, aber keine zufriedenstellende Antwort bekommen.

Funktioniert das einwandfrei? Worauf wäre zu achten?

Schonmal Danke im vorraus.
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte für Reaktionen
0
Habe jetz das Wochende den CC Doublebarrel coil IL gefahren auf nen Endurorenen in der Tschechischen Republik und das wahr der Hammer mit dem Ding.
Normal fahre ich den Vivid air und der geht schon gut aber das ist echt noch viel besser mit del CC
 
Dabei seit
9. November 2010
Punkte für Reaktionen
319
Jetzt hast Du mich neugierig gemacht, welchen Winkelsteuersatz 1° von Workscomponents bräuchte ich denn fürs Swoop?
Wenn ich mich richtig erinnere, sind im Swoop 170 ein ZS44 (oben) und ZS56 (unten) verbaut. Dies finde ich auf der Workscomponents-Seite aber nicht.
Der Einbau ist wohl auch nicht ganz so einfach, oder?
Gruß 78

https://www.workscomponents.co.uk/10-degree-ec44-zs56-angle-headset---to-suit-tapered-steerer-tube-1160-p.asp

Einbau ist eigentlich selbsterklärend, Anleitung liegt aber bei.
 
Dabei seit
10. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Lüneburg
@Divaduss Danke für deinen Erfahrungsbericht. Fahre zurzeit einen Float X. Da ich mein Swoop zurzeit fast ausschließlich im Bikepark bewege, kam mir der Gedanke mit einem Stahlfederdämpfer oder dem X2. Der CC hat ja ein lineares Federungsverhalten, sollte also in kombination mit einem Swoop keine Probleme geben.
 
Dabei seit
18. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Koblenz
Hallo,

hätte bezüglich des Swoop 10.0 2017 mal ne ganz andere Frage... sind bei Euch auch einmal ein SRAM Guide RS Bremssattel MIT Bleeding Edge (hinten) und einmal OHNE (vorne) verbaut? Grad die Bremse entlüftet und drauf gestoßen...
Würde mich einfach mal interessieren ob die Jungs beim Bike Discount Ersatzteillager zusammenschrauben und verkloppen.

Danke.
Flo
 
Dabei seit
10. Juni 2018
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Lüneburg
@FloZe83 hab meine Guide RS von meinem 10.0 schon lange nicht mehr am Bike... aber da ich sie oft entlüftet habe, kann ich dir sagen, dass vorne sowie hinten mit Bleeding Edge war.
 
Dabei seit
18. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Koblenz
@FloZe83 hab meine Guide RS von meinem 10.0 schon lange nicht mehr am Bike... aber da ich sie oft entlüftet habe, kann ich dir sagen, dass vorne sowie hinten mit Bleeding Edge war.
Na toll... dann ham se mich betuppt. Bei mir ist vorne der "alte" Bremssattel drauf. Die Frage nach Guide runter und "was Ordentliches" drauf hat sich mir auch die Tage gestellt. Habe mich dann fürs entlüften und Warten entschieden um doch noch was aus der Bremse herauszuholen - dabei bin ich drauf gestossen. Fiese Masche. Würde mich mal interessieren was BD dazu sagt - wird aber jetzt auch nichts mehr zu reißen sein.
 
Oben