Trickstuff 840 Bremsbeläge zu dick??

Dabei seit
11. Juni 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Nürnberg
Hallo zusammen,

für die Guide RE an meinem Levo schaffte ich vor ca einem 3/4 Jahr die Trickstuff 840 Standard Beläge an.

Die Bremsleistung an sich ist sehr gut.

Jedoch rosten die Trägerplatten wie blöd, was echt unschön ist.

Das grösste Problem ist jedoch dass es nicht möglich ist die Bremse schleiffrei einzustellen seitdem ich neue Bremsscheiben verbaut habe.

Von Anfang an war es so dass der Druckpunkt mit den Trickstuff anders ist als mit (neuen) Sram Bremsbelägen. Die Bremse greift wesentlich früher. Ist an sich nicht anangenehm, aber es ist eine Katastrophe die Bremse schleiffrei einzustellen! Die Bremsbeläge sind so nah an der Scheibe, dass es nicht mal möglich ist etwas zwischen Belag und Scheibe anzubringen, bspw von Birzman die Hilfen für eine schleiffreie Einstellung.

Natürlich habe ich die Bremsen (mehrmals!) entlüftet.

Ich weiss nicht ob es an dem Rost liegt, der evtl den Träger „dicker“ macht. Es fühlt sich jedenfalls so an als wären die Beläge minimal zu dick.

Vorne ist es so dass die Bremsbeläge sogar permanent an der Scheibe schleifen! Habe sogar etwas Bremsflüssigleit aus der Bremse gelassen, ohne dass das was brachte.

Kennt jemand das Problem? Rosten die 840 Power Beläge auch so eklig wie die standard?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.370
Ort
Wien
Ich habe eine Guide RE mit 200mm Centerlinescheiben u. Trickstuff Standardbelägen.
Da schleift nichts , der Druckpunkt ist am richtigen Platz und rosten tut schon gar nichts
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5.530
Sowohl unsere POWER- als auch unsere STANDARD-Beläge haben eine Trägerplatte aus normalem Stahl - wie die allermeisten anderen Bremsbeläge auch. Mit ist jetzt nicht bekannt, dass unsere ST-Beläge mehr rosten als andere, zum Beispiel als die PO-Beläge.

Unsere Beläge sind im Neuzustand grundsätzlich 3,9 bis 4,0 mm dick. Das ist das allgemein übliche Maß.

Bremsbeläge sind - zu unserem großen Leidwesen - ein "unsexy" Produkt. Wenn sie mal montiert sind, guckt kaum mehr jemand danach. Sie werden dann grau und staubig und dreckig. Und manchmal rostig. So lange das die Leistungsfähigkeit und die Sicherheit nicht beeinträchtigt, ist es egal.

Damit wenigstens die Beläge, die zu unseren eignen Bremsen gehören, ein bisschen hübscher aussehen, fertigen wir diese in der edel aussehenden POWER-PLUS-Version mit vernickelter Trägerplatte. Die bietet über die Optik hinaus auch noch technische Vorteile.
 
Dabei seit
11. Juni 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Nürnberg
Problem gerade gelöst:

Beläge raus, Bremssattel und Kolben mit Wasser gereinigt.

Spritze mit Dot auf Bremshebel geschraubt.

Kolben maximal reingedrückt.

Damit BLIEBEN die Kolben drinnen. Beim vorschriftsmäßig entlüften mit Bleedblock fuhren die Kolben blöderweise immer ganz minimal wieder heraus. Mit der obigen Methode bleiben die Kolben maximal im Bremssattel.

Druckpunkt und Hebelweg sind jetzt optimal. Die power ist halt deutlich besser als bei den SRAM Bremsbelägen, daher wollte ich Trickstuff unbedingt zum laufen bringen.

Beim nächsten Mal gibts dann die Power Plus, aber: die Standard wollen sich einfach nicht abnutzen! Die Lebensdauer der Dinger ist fabelhaft
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5.530
Nur zur Info: Den 840er Belag haben wir als POWER und als STANDARD, nicht aber als POWER-PLUS. Wie gesagt: PO+ haben wir nur in den Belagsformen, die wir für unsere eigenen Bremsen brauchen:
  • 220 PO+ (für C41 und CLEG 4)
  • 850 PO+ (für C42)
  • 730 PO+ (für MXA, in Kürze)
  • 830 PO-Alu (für C21, C22 und CLEG2)
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.911
Ort
Leipzig
Nur zur Info: Den 840er Belag haben wir als POWER und als STANDARD, nicht aber als POWER-PLUS. Wie gesagt: PO+ haben wir nur in den Belagsformen, die wir für unsere eigenen Bremsen brauchen:
  • 220 PO+ (für C41 und CLEG 4)
  • 850 PO+ (für C42)
  • 730 PO+ (für MXA, in Kürze)
  • 830 PO-Alu (für C21, C22 und CLEG2)
Kurze Frage dazwischen, ich habe Code Beläge wo trickstuff draufsteht, in orangerot - sind das 840er Power, oder was anderes?
Kamen ohne Angabe. Bremskraft haut mich jetzt nicht um.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5.530
Kurze Frage dazwischen, ich habe Code Beläge wo trickstuff draufsteht, in orangerot - sind das 840er Power, oder was anderes?
Kamen ohne Angabe. Bremskraft haut mich jetzt nicht um.
Ja, das sind dann unsere POWER-Beläge. Die Lackierung ist mal orangiger, mal ein bisschen blasser, je nach Charge schwankt das leider ein bisschen.
Nachdem es inzwischen aus China Direttissima-Plagiate gibt, kann ich natürlich nicht beurteilen, was für Beläge du da in der Hand hältst, wenn die unverpackt bei dir ankamen. Normalerweise sind die Leute zufrieden mit der Bremskraft unserer Beläge.
 

cxfahrer

geezer
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
8.911
Ort
Leipzig
Ne die sind kein Plagiat. Die ich davor hatte waren rot, daher. Sind aus nem Konvolut übriger Teile.

Werde wohl den Sattel mal auch wie oben behandeln müssen. Ist nach vier Jahren entlüften angesagt.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.765
Damit BLIEBEN die Kolben drinnen. Beim vorschriftsmäßig entlüften mit Bleedblock fuhren die Kolben blöderweise immer ganz minimal wieder heraus. Mit der obigen Methode bleiben die Kolben maximal im Bremssattel.
Welchen Bleedblock benutzt du denn? Ich hatte die TS Power und Standard in der G2 R mit Centerline und die TS Standard in der Code RSC mit HS2. Mit dem Bleedblock hatte ich keine Probleme, selbst mit den dickeren HS2 Scheiben nicht.

Rost habe ich auch noch nicht festgestellt und ich bin kein Schönwetterfahrer.
 
Dabei seit
11. Juni 2012
Punkte Reaktionen
21
Ort
Nürnberg
Welchen Bleedblock benutzt du denn? Ich hatte die TS Power und Standard in der G2 R mit Centerline und die TS Standard in der Code RSC mit HS2. Mit dem Bleedblock hatte ich keine Probleme, selbst mit den dickeren HS2 Scheiben nicht.

Rost habe ich auch noch nicht festgestellt und ich bin kein Schönwetterfahrer.

Ich benutze diesen bleed block:


Meine Beläge sind leider schon arg verrostet am Träger, leider verteilt sich der Rost auch mit auf die Bremskolben. Ist aber rasch mit Wasser entfernt. Ich reinige mein Bike relativ häufig und fahre oft im Matsch, vllt liegts daran. Wenn es die Power Plus für gäbe würde ich die sofort nehmen, auch wenn diese mehr kosten würden.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.765
Ich benutze diesen bleed block:

Das sieht nach dem Bleeblock für die alten Code aus. Vielleicht ist der etwas dünner? Das hier ist der aktuelle:

Oder von wann ist deine Bremse?

edit
Wenn ich das richtig sehe, dann hat die Guide RE den alten Code Sattel. Dann wäre der Bleedblock doch richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
5
Meine Trickstuff Standard haben auch wie blöd gerostet.Aber noch viel schlimmer,es hat sich der Belag von der Trägerplatte gelöst.Darunter war alles rostig.Sehr unschönes Gefühl,wenn der Bremshebel plötzlich bis zum Lenker geht....
Ich kaufe sie nicht noch einmal.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
5.530
Meine Trickstuff Standard haben auch wie blöd gerostet.Aber noch viel schlimmer,es hat sich der Belag von der Trägerplatte gelöst.Darunter war alles rostig.Sehr unschönes Gefühl,wenn der Bremshebel plötzlich bis zum Lenker geht....
Ich kaufe sie nicht noch einmal.
welches Modell hattest du? Hast du sie reklamiert?
 
Oben Unten