Umbaubericht Shimano 3x9 auf 1x12

Dabei seit
20. März 2007
Punkte Reaktionen
8
Hallo,
konnte damals einige hilfreiche Informationen hier bekommen aber es war auch manchmal nicht ganz einfach alles zu sortieren und zu verstehen. Entsprechend nach Abschluß meines Umbaus ein paar Eindrücke von mir.
Ausgangspunkt ist ein Fully aus 2010/2011 welches nicht oft bewegt wird, da ich öfter auf den Rennrädern oder Zeitfahrrad unterwegs bin. Entsprechend eigentlich noch guter Zustand des Rades aber dennoch hat es mich gestört bei den wenigen Ausfahrten die mal abseits der Wettkämpfe etwas mehr Aktion/Risiko erlaubten, dass die Schaltung nicht so ideal für mich arbeitete. Ein Kettenriss, Gangsprünge wenn man ordentlich reintritt und hier und da eine abgeworfene Kette im Anstieg gaben des Ausschlag etwas zu tun. Verbaut war eine Mischung aus XT und SLX (M660) Komponenten einer 3x9 Schaltung. Hinten war es ein 11-32 Ritzelpaket und vorne 22-32-44 verbaut. Das Ganze an 26" Laufrädern.

Hier im Forum habe ich mir Beispiele angesehen und der erste Knackpunkt ergibt sich durch den Freilauf. 12-fach Sram oder 12-fach Shimano Ritzelpakete sind nicht mit meinem Standard Freilauf kompatibel. Wirtschaftlich und auch wegen dem Baujahr (2010/2011) hatte ich kaum Hoffnung hier ein Umrüstset für die Laufräder zu bekommen. Die Lösung brachte dann eine 12-fach Kassette von SunRace 11-50 die kompatibel zu dem "alten" Standardfreilauf ist. Ergänzend kam dann recht neu die Sram SRAM PG-1230 Kassette auf den Markt, die wohl auch auf den HG Freilauf passt. Gekauft habe ich jedenfalls eine SunRaceCSMZ90 Kassette (ca.80€).

Bei der Kurbel bin ich der Meinung, dass ein kompletter Tausch zu stark ins Geld gehen würde und habe mich entschieden die 3-fach Kurbel umzubauen. Hierzu habe ich mir bei Ali-Express ein Lochkreis BCD104 Kettenblatt von Wuzei bestellt. Zu beachten war hier diese Narrow-Wide Ausführung, damit die Kette besser läuft und nicht so einfach runter hoppst. Das Wuzei Kettenblatt aus Asien ist aus Aluminium und die Haltbarkeit ist sicher noch zu prüfen. Für 6,80€ inkl. Porto habe ich aber mal 2 Stk. bestellt und gehe den Versuch ein.
Bzgl. Übersetzung war für mich ein 34er Kettenblatt heute sehr üblich. Ein Artikel sagte aber dass bei 26" hier durchaus 2 Zähne dazu addiert werden sollen. Der Ritzelrechner hat mir das bestätigt und so werde ich Höchstgeschwindigkeit verlieren aber im Berg bleibt es quasie gleich. Ein zweites Blatt habe ich in 38 bestellt aber nicht montiert. Ergänzend habe ich mich für ovale Blätter entschieden, da mir die auf dem Triathlon-Zeitfahrrad sehr gut gefallen.
ritzel.JPG


Ein Restrisiko blieb beim Thema Kettenführung wo ich mir nicht 100% sicher sein konnte ob die Kette gerade läuft, wenn ich das Kettenblatt auf die mittlere Position an der Kurbel verschraube. Ein Artikel klang für mich jedoch sehr plausibel. Kettenführung ist viel Theorie und man sollte darauf achten, dass die Kette gerade läuft in dem Gang, den man am häufigsten nutzt. Also sonst läuft sie auch natürlich nicht immer gerade in jedem Gang....
Ansonsten denkt beim Umbau des Kettenblatts an neue Schrauben. Die alte Schrauben sind für 2 Kettenblätter gemacht an dieser Stelle. Ist aber Cent-Kram bei Ali-Express :) Sind halt nur immer die ca. 4 Wochen Lieferzeit zu beachten was manches Projekt zeitlich massiv drücken kann :(

Beim Schaltwerk hatte ich mir eine Sram Eagle ausgeguckt und da die Unterschiede SX zu GX wenige Euro sind, mich für die GX Schaltwerk und Schalthebel (und Kette) entschieden. Hierbei ist noch ein Blick auf Euer Schaltauge zu werfen, dass dies entsprechend kompatibel ist (Direct Mount vs. Non-Direct Mount).

Die Montage verlief recht einfach und ohne große Probleme. Die Tesfahrt zeigte, dass ich mit "normaler" Trittfrequenz noch irgendwas von 27-30km/h fahren kann auf der Geraden. Darüber wird es ungemütlich von der Frequenz. Im Berg bin ich sehr zufrieden und habe genug Zwischenschritte um bisher überall hoch zu kommen. Die Schaltung ist präziser und knackiger geworden im Vergleich zur alten SLX/XT Schaltung. Positiv fällt mir hier auch der untere Schalthabel des GX Shifters auf, der etwas mehr Hebelwirkung hat und auch in einem Druck mehrere Gänge knackig runter schaltet. Wenn ich mal etwas Last aufs Pedal gebe springt nun auch kein Gang mehr raus (wäre auch ungewöhnlich) und der Umbau hat sich für mich gelohnt. Das Thema Kettenlinie ist kein Thema mehr für mich, da es gerade aussieht in der Mitte der Gänge und keine Probleme gibt.
Aufgefallen wäre mir noch der geringere Abstand des Ritzelröllchens am Schaltwerk zum Boden. Ist völlig logisch, so nur könnte eine Wurzel oder Stein schneller für einen Schaden sorgen.

Durch den guten Zustand der 3x9 Komponenten und der teils schlechten Verfügbarkeit konnte ich die Teile noch gut verkaufen, was das Ganze umso attraktiver macht.
Für den Neukauf der Komponenten waren grob 220€ fällig.
Ich bin gespannt auf die nächste ordentliche Tour und der Umbau war für mich ein voller Erfolg.

MVIMG_20200830_163745.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubin

Bunter geht's immer.
Dabei seit
25. Februar 2020
Punkte Reaktionen
450
Ort
Berlin
Gut, dass mal jemand was ausführlich dazu schreibt. Gibt's zwar schon einiges im Netz zu lesen, aber irgendwie fragen die Leute hier immer noch, wie man solche 1-fach-Umbauten gestaltet. Hoffe also, dass der eine oder andere auf deinen Thread stößt und schlauer wird.

Eine Frage dennoch: Wegen der Kettenblattschrauben extra neuen Ali-Murks bestellen und darauf vier Wochen warten? Man kann die alten auch super im Schraubstock ein paar Millimeter abfeilen, dann passt das.
 
Dabei seit
20. März 2007
Punkte Reaktionen
8
Thx fürs Feedback und hoffe dies hilft.

Bzgl. alter Kettenblattschrauben: Wenn man eine Dreifachkurbel hat, war es bei mir so, dass ein Satz Schrauben 2 Kettenblätter festschraubte und ein Satz nur ein Blatt. Also sollte man im Besitz passender Schrauben sein. Ich hab meine jedoch sofort quasie entsorgt, da doch recht verdreckt und schwergängig und eh eine Bestellung beim Ali fällig war. Dazu ist die Optik einer Dreifachkurbel wenn man nur ein mittleres Blatt montiert nicht das Schönste, da man genau auf "unlakierte" Stellen der Kurbel durch das fehlende große Blatt guckt. Über Geschmack kann man streiten, aber da haben mir die Schrauben von Ali Express mit der Abdeckung (siehe Foto "SNAIL") schon besser gefallen. Sieht noch halbwegs so aus, als müßte dies so sein ;) und festschrauben lassen dies sich so auch einfacher mit nur einem Inbus ohne Kontern zu müssen :)
 

nightwolf

Bremst nicht fuer Fische
Dabei seit
21. März 2004
Punkte Reaktionen
4.894
Ort
au-dela de Grand Est
Du hast das Blatt auf der mittleren Position und das geht mit dem 36er ohne am Rahmen zu schleifen?
Ich habe feststellen muessen, dass das ein bissl der Knackpunkt wird.
Das KB muss in die Mitte, von der Aussenposition wird der Schraeglauf zu stark.
Und da geht dann nicht einfach so jede beliebige Groesse. Bei dem was ich seit einiger Zeit am Umruesten (= 'Slowbuild' ? ) bin, war es jedenfalls so ... und bei 34 Ende, mehr geht da nicht.
Als Ersatz fuer das nicht vorhandene Blatt passen Fitschenringe (Baumarkt, ist fuer Tueren) Durchmesser 10
 
Dabei seit
20. März 2007
Punkte Reaktionen
8
Du hast das Blatt auf der mittleren Position und das geht mit dem 36er ohne am Rahmen zu schleifen?
Ich habe feststellen muessen, dass das ein bissl der Knackpunkt wird.
War bei mir kein Thema. Zum Einstellen der Kettenlänge habe ich auch den hinteren Dämpfer entleert und voll eingefedert; geht. Habe auch keine Bedenken hier 38 zu montieren bei mir.

Aber dann ist es sicher trotzdem ein guter Punkt, den man vorher prüfen sollte.
 
Oben