Unabhängige Tests der MTB Zeitschriften :D

Dabei seit
2. Juni 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
München
Gerade für Biker die sich nicht so gut auskennen und dort ihre Informationen sammeln wollen ist das verdammt SCHEIßE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kaufe NIE wieder eine Zeitschrift !!!!!!
:mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad:
 
Dabei seit
21. Februar 2001
Punkte Reaktionen
0
Sebastian schrieb:
richtig: Discs sind noch zu teuer und - das ist das schlimmste - nicht ausgereift.

Da fahr ich doch lieber ne V-Brake oder meine olle HS22 und warte noch ein wenig.

Und zu der BIKE/MB: ich kann die Tests oftmals nicht nachvollziehen und mache mir schon lange ein eigenes Bild von den Parts!

Aber wenigstens sind immer schön Bilder drin... obwohl, die gibt es bei www.nsmb.com auch :D

Gute Nacht! ;)

Kann ich nur bestätigen, war gerade mit 4 Freunden im Berchtesgardener Land 4 Tage unterwegs. 3 Discs Shimano XT, 2 Discs Magura Clara. Die Shimanos waren noch ausreichend, aber Quitschen bei langen Downhills, Wandern des Bremshebels zum Lenker reichen wahrlich nicht für gute oder befriedigende Noten.
Den Vogel haben aber die zwei Maguras abgeschossen: Bremshebel hat 2 cm!!!!! Spiel bis Kraft übertragen wird, Quitschen bergauf!!!!, Nachstellen der Bremsbeläge mit Inbus alle paar Kilometer natürlich verbunden mit wieder mal anhalten, Schleifen der Scheibe in allen Lagen, kein klarer Druckpunkt, Bremse geht nicht mehr auf, d.h. Dauerbremseinsatz.
Note absolut ungenügend. Soviel zur Praxis. Und wie testen die Zeitschriften diese absolut unzureichend ausgereiften Teile?? Siehe oben.
Wir werden von der Industrie doch verarscht. Die werfen jedes Jahr Testteile auf den Markt verbunden mit riesigem Marketingaufwand und wir probieren lustig herum. Dabei kosten Mittelklasse-Bikes soviel wie ein Motoroller. Und wenn bei dem die Bremsen so schlecht wären, würde ihn jeder wieder zum Händler bringen.
Mit welcher Berechtigung lassen wir uns das eigentlich gefallen??

P.S. ich bike trotzdem gerne!

 

mankra

www.bikestore.cc
Dabei seit
26. Mai 2001
Punkte Reaktionen
16
Ort
in der Steiermark
Das mit dem Bremsfading ist nicht nur ne Schweinerei, sondern kann wirklich gefährlich werden.
Da lob ich mir meine HS33 (ich weiß, ich wiederhole mich):
Sensibles Ansprechen mit hydraulik.
Schnellstes Belagverstellen auch während der Fahrt,
Leicht (zur Scheibe)
Ausgereift,
Kein Fading, auch wenn man die Felge nicht mehr angreifen kann, vor lauter heiß.
Und stark genug ist sie auch allemal. Immerhin wurde vor einigen Jahren noch DH-WC damit gefahren.

Außder die Hope mit der DH Scheibe. Ist zwar schwer und leider sehr teuer, aber die Scheibe funkt wie man sichs vorstellt.
Ist die einzige Bremse, die man wirklich empfehlen kann.
 
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vorpommern
Ich lese die bike auch öfters, aber nur, weil sie in unserer Stadtbibliothek umsonst ausliegt...
Das einzig wahre Mag is sowieso Mtb Downhill , die sind echt cool. Irgendwie hat bei der bike & Co alles so einen CrossCountry Touch, bei der Downhill wird selbst bei Versand - Billigbikes der Freeride - Downhill - Aspekt in den Vordergrund gezogen, halt jedem das Seine und die Beine sollte man sich unbedingt jede Woche rasieren... (*gg*)
 
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vorpommern
Wo wir schon mal bei Bremsen sind - noch ein zivilisierter Beitrag:
Hat einer vielleicht ein Paar BEläge für meine Hayes rumliegen). Sie ist übrigens schon 2 Jahre alt, ist mir egal, wie sie bremst, denn wer bremst verliert (wie sie alten ????? schon zu sagen pflegten) - Römer, Griechen, Neandertaler ??? irgendwer hat so was bestimmt mal gesagt - ich hab´s - Steevvvie Peat
 

Guest
Hi NoWay,


Die MBA ist zweifelsohne eine sehr informative Zeitschrift mit fundierten und gut recherchierten Beiträgen. Trotzdem kenne ich keine andere Zeitschrift die so durch die nationale Brille sieht wie die MBA. Nahezu keine Produkte die nicht in den Vereinigten Staaten Entwickelt oder Produziert werden. Trotzdem eines der besten Bike Magazine worldwide.


Grüße,Andi
 

NoWay

Slick
Dabei seit
27. Mai 2001
Punkte Reaktionen
0
Die MBA ist eine amerikanische Zeitschrift für amerikanische Biker die Räder in USA kaufen. Kein Wunder also. Und hier nicht der kleinste Unterschied zu anderen Publikationen.
Wundersam ist eher dass deutsche Zeitschriften (Ausnahme: welche wohl?BSNews !) so beharrlich die kleineren US Hersteller mit den führenden Rahmenkonzepten ignorieren. Intense, Santa Cruz, Foes, Titus, Turner, Ellsworth (HAH),... . Denn die bauen hochwertigen Kram für das wohl anspruchvollste Publikum, die meisten Standards werden dort drüben gesetzt.

Und heute kam die neuste Ausgabe von MBA
!!!
 

Nakamur

Mountainbiker
Dabei seit
10. April 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Erlangen
Naja was in bike als "super" beurteilt wird kann man vielleicht noch brauchen, was in MB als schwach beurteilt wird ganz vergessen...
Das sind doch eh nur BILD-Zeitungen für Mountainbiker...
Interessant sind sind auch Berichte über die eigenen Events.
z. B. Finale Euro Bikes Extreme in St. Wendel 2000
Irgendwie konnte Olaf Beck (Boss MB) auf der Bühne irgenwie nicht sagen wer nun die MB Trophy gewonnen hat - in der MB war davon nichts zu lesen. Genausowenig wie über die Staus bei MV-Marathons in der bike
dirty-pages.de oder bike-magazin.de als Webaufftritte sind einfach nur lächerlich

genug gelästert...
 

Guest
Frank schrieb:
Aus meiner Extrem-PC-Freak-Zeit kann ich mich an ähnliche Gegebenheiten bei PC Magazinen erinnern, sei es bei Harddisk-Tests o.". Sachen. Soviel zum Thema Kapitalismus im Journalismus.

Och, da gab es noch ganz andere Sachen.
z.B. wurde mal allen Ernstes der "Rollwiderstand der Mauskugel" als Pruefkriterium verwendet, um die Qualitaet eines PC's zu bestimmen.

Fazit:
Wer sog. "FachZeitschriften" als Massstab nimmt und davon irgendwelche Kaufentscheidungen abhaengig macht, der hat sie m.M. nicht mehr alle.
Denn dieses sog. "Fachzeitschriften" sind nicht mehr als "Bunte-Bilder-Heftchen", die einem jede Woche irgendeinen anderen Mist erzaehlen.

Wer wirklich wissen will, ob ein Teil etwas taugt, muss in moeglichst vielen Foren mitlesen.
Nur was dort den Alltagserfahrungen vieler Leute gerecht wird, taugt auch etwas....alles andere ist Muell.
 

Guest
Im Prinzip hast du ja recht.Ich lese hauptsächlich das Downhill Magazin wo auch kleine amerikanische Firmen getestet werden.
Die BIKE und MB taugen inden letzten Jahren eh nur noch zum Bilder anschauen, neue Produkte und Traingstips abchecken. Hab´ am Samstag auch mein neus MBA im Briefkasten gefunden und schon fast durch gelesen.

Ciao
 

Guest
Was soll man da noch sagen...
ich war es in meinem Job in einem Bikeshop irgendwann leid vor den meisten Kunden Testberichte der sogenannten Fachzeitschriften (Bike und MB) zu entkräften. Das komische war, dass ausgerechnet die Teile, mit denen wir regelmäßig Probleme hatten (Scheibenbremsen von Magura und Rock-Shox-Gabeln) stets als das Optimum angepriesen wurden. Mir liegt es jedoch fern diese Herstellern zu diskreditieren, es bleibt jedoch festzustellen, dass die aus der Praxis bekannten Probleme nie mit einer Silbe in den "Testberichten" erwähnt wurden. Es wäre müßig alles einzeln aufzuzählen, ich hab davon langsam die Schnauze voll.
Zum Thema Hayes: sicher gibt es auch bei dieser Bremse nicht ganz unerhebliche Probleme, ich muss jedoch darauf aufmerksam machen, dass diese Bremse im direkten Praxisvergleich meist eine der besseren ist, was nicht bedeuten soll, dass ich dem Testergenis der Bike zustimme, sondern vielmehr, dass es mit anderen Bremsen noch wesentlich gravierende Probleme gibt, die als gefährlich einzustufen sind, von denen offiziel nie die Rede ist.
Ich kann nur jedem raten, egal was man sich ans Bike schraubt, fragt die Schredder aus eurer Gegend, die sind meist die besten Tester, Bike bzw. MB lesen die schon lange nicht mehr.
Die Empfehlungen dieser Leute sind nicht von Sponsorengeldern und "Testberichten" geprägt, sondern im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Meiner Einschätzung nach kann man diesen Aussagen wesentlich mehr vertrauen.
Spart euch die Kohle für diese Zeitschriften, kauft euch lieber ein Eis, und vor allem: Die Stunde, die ihr mit Lesen dieser Werbeblätter verbringt, seit ihr im Sattel eures Bikes besser aufgehoben, egal welche Schriftzüge das gute Alu verunstalten.
Happy Trails
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
396
Ort
im wurzeligen Elfenwald
jetzt möchte ich auch nochmal meinen Senf dazugeben. Es scheint ja ein öffentliches Geheimniss zu sein, dass irgendwelche Testberichte gesponsert sind.
Ich wollte das ja erst auch nicht glauben, bis ich es selber (in umgekehrter Form) miterlebte:

Ich war vor zwei Jahren mit einem neu Aufgelebten Hersteller auf der Eurobike.
Auf der Messe kam ein Mensch der Mountainbike zum Stand und fragte ob wir nicht Werbung in der Mountainbike machen möchten (was wir zu der Zeit nur in der BIKE gemacht haben).
Darauf antwortete der Mann das wir doch keine guten Tests von der Mountainbike bekommen würden...........

Das führte dann dazu, dass in den nächsten 3 Ausgaben der Mountainbike 2 gute Tests unserer Bikes vorhanden waren.


Soviel zum Thema objektive Tests........
 

Quen

♥ Hannoverliebt ♥
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
741
Ort
Hannover
Was mir in letzter Zeit bei den (Eurobike-) Neuheiten auffällt. Zu nahezu jedem neu vorgestellten Bike ist auch gleich die passende Hersteller-Anzeige in der Bike bzw. Mountain Bike.

Beispiele?! Die ganzen Scott-Bikes (Werbung vom einen Strike), Simplon (Werbung für das Klon-Strike), usw.

Na ja, aber trotzdem sind immer viele schöne Bilder drin... ;)
 
Dabei seit
31. Mai 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Amberg
Auch wenn es schon 1/2 Jahr her ist aber z.B. beim Federgabeltest einer einschlägigen Bikezeitschrift wird darauf hingewiesen, daß man auf das Abdrucken der meisten Laborergebnisse verzichtet habe, diese aber über Faxpolling abrufen werden könnten - na Danke.
Als der Test ist subjektiv und für mehr oder minder gute Laborwerte die dafür aber zumindest untereinander hoffentlich vergleichbar wären darf ich noch ne 0190 Nr oder so anrufen - Ne ne ne so nich
 

salmonelle

ureinwohner des -teuto-
Dabei seit
16. Juni 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Essen/NRW
es ist immer ********, wenn sich eine zeitschrift als absolut nicht objektiv herausstellt, aber da wir nunmal menschen sind, ist das wohl nicht auszuschliessen. für mich spielen die zeitschriften sowieso keine rolle mehr, da ich eigentlich schon immer der meinung war, dass die tests bzw. produkte total abgehoben waren, denn ich konnte mir nie die testsieger leisten, sondern war schon immer auf kompromisse angewiesen, und bis jetzt hat es auch ganz gut geklappt.. nur überglücklich bin ich, dass es IBC gibt, hier wurde mir schon mehr geholfen als ich mir beim anmelden erhofft hatte - DANKE!
 
Dabei seit
8. Juni 2001
Punkte Reaktionen
14
Ort
Nuernberger Land
Hidudidu,

nun muss ich nun auch mal meinen Senf dazugebe,
das solche Tests nicht gerade objektiv, sondern nach den Willen der Hersteller läuft ist doch bekannt, und zwar nicht nur bei Bikes, sondern auch bei Autos, Computer, HiFi etz.
Schaut euch doch mal die ADAC Zeitung oder das Stiftung Wahrentest Heft an.
Wenn man das mal ganz bewust anschaut und vergleicht, dann stehen einem die Haare zu berge:D .

Ich denke die objektivsten Ergebnisse findet man im Internet, und zwar bei den Universitäten, wenn da mal einer eine Studie macht, z.B. über Rahmen oder so.

Ich selber lese solche Hefte wie die MTB schon, aber nicht um mich an Testergebniss zu orientieren, sondern einfach der Info halber und weil man doch mal den Vergleich hat welche Parts in welchen Bikes sínd, oder wie was aufgebaut ist.

Also schimpft nicht nur über die Bike-Zeitschriften, sonder mann kann das auch auf so ziemlich alle Tests in Zeitschriften und in anderen Medien, wie zum Beispiel TV, übertragen.

Gruss Nasi
 

Samoth

Reborn in 2020
Dabei seit
29. April 2001
Punkte Reaktionen
73
Ort
Würzburger Gegend
@Nasi
klar schimpfen sie hier über die bike-mags + alle negativen anhängsel, denn es ist ja auch das *passende* forum ;-)

was mach ich nun? vor kurzem wurde ich von MB angerufen + gefragt ob ich denn ein kostenloses 2-monatiges abo beziehen will? *g*

im prinzip ist mit diesem beitrag, übertrieben gesagt, eine welt für mich zusammengebrochen. nicht das ich nicht vorgewarnt war: mein händler hat schon lange diese art von kundenfang angeprangert. auch über helm-tests hab ich schon einiges vernommen.

ich denke, wenn ich u. a. nicht dieses forum gefunden hätte, dann wäre ich von meinem probe mb abo auf ein jahres abo umgestiegen.

trotzdem ist es eben so, dass es nur einen *richtigen* geben kann + der heisst für mich bis JETZT noch mb. aber nachdem sich hier schon stimmen regten, dass es eben noch andere dinge hinter dem horizont gibt (us bike-mags) mach ich mich doch mal auf die reise...

bin mal gespannt, was sich aus der ganzen sache noch entwickelt. wenn es denn so ist, dass "alle schon eeeeewig darüber bescheid wissen (methoden der zeitungen)" warum wird dann nichts nach aussen gelassen + eben uns (den nicht-profis) eine chance gegeben so etwas zu erfahren.

ich jedenfalls schliesse mich wohl dem strom an + werde in zukunft immer öfter das www inkl. dieses forums zu rate ziehen.
 

Coffee

Multipletasking
Dabei seit
16. April 2001
Punkte Reaktionen
55
Du darfst dir alle Zeitschriften die es am Markt gibt kaufen (ankurbeln der Wirtschaft) und auch Lesen..( gut für die Rechtschreibung ;-)) ABER GLAUBE NIX WAS DRIN STEHT.

Grüße Red Kona Hexe


P.S. Ich weiß sogar von einigen Fällen, wo Hersteller andere Mitbewerber durch manipulierte Tests/Berichte vom Markt drängen wollen. Sowas finde ich OBER*******
 
Dabei seit
10. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Ratingen
Da sieht man es mal wieder. Ein guter Händler ist nicht zu ersetzen!
Wenn ich mir ein neues Teil kaufen will, da gehe ich in den Laden und frage, was er davon hält. Die meisten Teile hat er (mein Händler) schon selber gefahrn und kann mir seine Erfahrungen mitteilen. Z.b. war er einer der ersten mit ner Sachs Power Disc damals und hat damit so ziemlich alles angestellt. Außerdem is er super ehrlich und verkauft kein Mist, wie es leider viele Händler tun. Das heißt nich, dass ich nix bekomme, was ich will. Beschaffen tut er mir alles, aber sagt dann auch dazu, dass er davon nix hält. da ist Verlaß drauf.
Und wenn er ein Teil mal nicht kennt, kann er immer noch mir meist immer noch ein Rat geben, weil er ja von vielen Kunden Sachen hört, die also mit diesem oder jenem zufrieden oder unzufrieden sind.

Bei den Zeitschriften kann meines Erachtens auch nie ein vernünpftiger Test rauskommen, außer die Sachen am Prüfstand.

Nur, jeder Biker empfindet die Parts unterschiedlich, es kommt also immer da drauf an, viele Meinungen zu haben. Ist aber leider bei den Zeitschriften selten möglich, kostet ja Geld.
Zweitens bekommen die ja immer Teile von den Firmen gestellt, oder werden zu einem Testwochenende eingeladen. Kann mir da aber keiner erzählen, dass man nicht automatisch bei einem Test besser gelaunt ist, wenn man beim Testwochenende auch noch ein lecker Essen audgegeben bekommt.

Also: Wenn ihr euch das nächste mal ein Teil kaufen wollt, dann geht am besten erstmal zum Händler eures Vertrauens :) und laßt euch ein gutes Angebot machen. Mit Mailorder hat man meistens nur Streß, dass ist meine Erfahrung.

Echte Kilometer kann kein Teststand ersetzen!
 

Chriz

- Guter Mod -
Dabei seit
11. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
70
Ort
Braunschweig
Genau wegen solchen sachen haben sich die leute von schlickjumper hingesetzt und lassen die leute ihren senf zu den teilen im internet abgeben, so dass man von den erfahrungen anderer mängel u.ä. erahnen kann. Ich find dass es ne gute idee ist, aber die leute brauchen dafür EURE hilfe. also hin zu www.schlickjumper.de und postet und bewertet eure teile. PS: Bike und Mountainbike sind eh schw**e magazine. Mir persönlich bringt es nix wenn ich weiss wie ich mir am aerodynamischsten die beinchen rasiere!
In diesem Sinne

www.freeride-bs.de
 
Dabei seit
14. Mai 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Vorpommern
Hi Chris, die page is nicht schlecht - schlickjumper, kannte ich noch nicht. UFO hat keine Stimmen bekommen, oder fährt keiner, egal, ich fahr´s. Ich tausch´s auch gegen Tazer *gg*.
 
Oben