Voller Durchblick, maximaler Schutz: Leatt präsentiert Velocity 6.5 Goggle-Range

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Beim Skifahren ist für mich Antifog, polarisierte Gläser und Tönung wichtiger, als beim Biken, also Ski-Goggle zum Biken ja (mache ich so), aber umgekehrt eher nicht.
 
Dabei seit
17. August 2005
Punkte Reaktionen
282
Ort
dem Siegerland
Ja gut, aber Antifog, ne gescheite Tönung und ggf. Verspiegelung hast du hier bei den MTB-Goggles ja auch. Polarisiert hatte ich auch beim Wintersport bisher nie, wüsste auch nicht, wie sich das bemerkbar machen sollte/würde.

Dachte eher an Probleme bzgl. der Kälte und/oder der Isolierung, weil man das ja im sommer eher selten hat.
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
Die Anforderungen an die Tönung sind im Schnee allerdings andere. Zu polarisierten Gläsern: Muss man probieren und will dann nicht mehr ohne.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.543
Gefallen mir super .... als Brillenträger leider wieder unbrauchbar. Wann kommt endlich mal jemand auf die Idee Korrekturgläser für MX Brillen anzubieten?

https://www.uvex-sports.com/de/radsport/radsport-brillen/uvex-athletic-bike-black/

Die hat zB meine Freundin mit Brille drunter an, ist extra am Rand ausgeschnitten, sodass die Brillenbügel drunter passen. Beschlagen hat die Goggle auch nie, hat nämlich ne gescheite Antifog-Beschichtung.



Ja gut, aber Antifog, ne gescheite Tönung und ggf. Verspiegelung hast du hier bei den MTB-Goggles ja auch. Polarisiert hatte ich auch beim Wintersport bisher nie, wüsste auch nicht, wie sich das bemerkbar machen sollte/würde.

Dachte eher an Probleme bzgl. der Kälte und/oder der Isolierung, weil man das ja im sommer eher selten hat.

Antifog brauchst überall, der einzige Unterschied ist die Tönung. Wegen Wald und idR keinem reflektierenden Schnee fährt man beim Radl meistens weniger Tönung, also S0 oder im super sonnigen Bikepark max. mal S2.

Sonst sind das die gleichen Produkte, bloß dass es im Bikebereich gefühlt mehr Müll gibt wie Brillen ohne gescheites Antifog.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.543
kugelsichere Scheiben, die auf Militär-Standards getestet wurden
Für den Fall, dass man in Kapstadt oder Johannesburg zufällig in eine Schiesserei zwischen 2 Gangs gerät? :ka:

Da ist sehr wahrscheinlich der Beschusstest mit kleinen Metallkugeln gemeint:

uvex schrieb:
Im uvex testing center werden alle Scheiben umfangreichen Tests unterzogen, die zeigen, dass uvex Scheiben sogar den Beschusstest mit 6 mm großen Stahlkugeln und einer Geschwindigkeit von 162 km/h standhalten. Ohne Splittern. Ohne Bruch. Für maximalen Schutz.
 

jr.tobi87

Flat out or die trying
Dabei seit
10. Juni 2003
Punkte Reaktionen
363
Ort
Neu-Ulm
Eher für Steinschlag, weil der schlägt bei billigen Brillen oft durch! Bei Oakley im Labor schon gesehen! Ehrlich hätte ich da aber auch eher Angst auf der Straße mit dem Rennrad von aufgewirbelten Steinen getroffen zu werden, als auf dem Trail! Wobei Augenlicht ist was kostbares, also sicher ist sicher! Muss ja nur auf dem Trail von einem vorrausfahrenden Fahrer aufgewirbelt werden!

Das ist insbesondere für Motocross wichtig und da kommt ja Leatt mitunter her.

Beim Ski oder Downhill vielleicht aber nicht ganz so wichtig wie Sicherheit gegen Bruch.
 

LaiNico

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte Reaktionen
419
Ort
Nordhessen
@Moritz Ihr hattet die Smith Goggle im Oktober im Test. Könnt ihr bereits einen Vergleich ziehen?
Im ersten Absatz habt ihr übrigens ein paar Dreher bei den Preisangaben zu den Modellen.

@All: Hat schon jemand einen Shop gefunden, bei dem die "Verfügbarkeit ab sofort" gegeben ist?
 
Oben