Who is Jeffsy?

Dabei seit
14. November 2010
Punkte für Reaktionen
51
Ich hab völlig normale Proportionen bei 1,79m Körpergröße. SL weiß ich jetzt nicht. Hatte davor die 175mm Variante gehabt, hat halt nochmal 4cm mehr raus geschaut. Sitzrohr ist schon super Kurz beim Jeffsy. Aber so ist es geil und hat viel Platz wenn es mal richtig steil wird. Ich bin hauptsächlich auf die 210mm gewechselt, weil beim aufsteigen in steilen Schlüsselstellen der Sattel schon noch recht hoch war.
 
Dabei seit
21. März 2018
Punkte für Reaktionen
9
Moin,
wie bereits geschrieben würde ich gerne meine fox transver 150mm gegen eine oneup V2 210mm tauschen. Weiss jemand, ob ich den Trigger von der fox an der oneup weiter verwenden kann?
Liebe Grüße
 
Dabei seit
4. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
217
Standort
Westpfalz
Habe mich die Tage auch mit Droppern beschäftigt und würde prinzipiell sagen ja. Allerdings ist die OneUp etwas speziell, daher keine 100% Garantie meinerseits. Ich würde noch Überlegen den Actuator V2.1 (https://www.oneupcomponents.com/products/dropper-actuator-kit-v2-1) zu kaufen, dann geht es sicher. Die OneUp Stütze nutzt für den "Signalweg" (auch) die Außenhülle des Zuges, diese bewegt sich um etwa 4mm. Finde ich nicht wirklich geil, fanden viele andere auch (tw funzt es auch nicht!) und daher kann man das nun einfach umbauen.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
Ich hoffe alle Jeffsys haben die gleichen Lager. In der Explosionszeichnung sind alle aufgeführt.
https://www.yt-industries.com/media/pdf/JEFFSY_CF_Exploded_Drawing.pdf

5x 61803 2RS
4x 61801 2RS
2x 61900 2RS
"2RS" beduetet "Two Rubber Seals"

61803 ist ABEC5 ich hab allerdings 6803 ABEC3 MAX von Enduro Bearings eingebaut. (https://www.bike24.de/1.php?content=8;product=174395;menu=1000,4,326)
Tretlager hab ich nun Hope PF41-30 geholt. Kann dir aber erst nächstes Jahr sagen, wie es mit der Haltbarkeit aussieht.
Hi,

danke für die tolle Auflistung. Bei mir haben sich jetzt auch die Hauptlager verabschiedet, daher kann ich den Tipp gut gebrauchen.

Darf ich fragen, warum du bei den Ein- und Auspressadaptern auf RRP gegangen bist und nicht auch die von Enduro Bearings genommen hast?
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
hast du damit auch die großen lager (6803) an der schwinge ausgepresst?


Beim Hauptlager hab ich das Einzelne mit einem Dorn ausgeschlagen. Das Doppelte hab ich mit RRP Werkzeug aus gepresst. Beide Lager mit dem RRP eingepresst. Ging wirklich gut
Anhang anzeigen 686069
Rot auspressen, Blau einpressen.

Tretlager raus schlagen mit "BBB CupOut BTL-114" und einem Gummihammer. ist mit leichtem klopfen schön raus gekommen.
Einpressen mit CONTEC Einpresswerkzeug BB-IT-30-86-90. Ging wirklich problemlos. Klar muss schon etwas Handwerkliches Geschick haben.
st d
 
Dabei seit
19. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
133
hast du damit auch die großen lager (6803) an der schwinge ausgepresst?



st d
Hallo Jedy,
Bisher musste ich nur das Hauptlager wechseln. Die restlichen lager waren gut und ich hab sie im eingebauten Zustand nachgefettet.
Ich hab das RRP Set genommen, weil da "Schalen" fürs Auspressen und Einpressen enthalten sind.
Beim letzten nachschauen war das Hauptlager wieder fest. das RRP Werkzeug hat wieder top funktioniert. Die Lager von Enduro Bearings waren aber noch in Ordnung. Die Distanzhülse hat die Lager verspannt. Ich hab sie minimal abgeschliffen und nun ist alles wieder top.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
Hi,

kann mir jemand einen Tipp bzgl. des Ausbaus des Hauptlagers geben?

Wenn ich die Schraube auf Antriebsseite löse, löst sich die Kontermutter auf der anderen Seite. Danach muss ich den Bolzen doch nur rausschlagen?

Falls dem so ist, ist das bei mir bombenfest und ich traue mich nicht so richtig fest draufzuschlagen ...
 
Dabei seit
29. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
43
Bei mir hilft es je nach lage des Fahrrads etwas an der Kettenstrebe zu drücken um so die Belastung vom Bolzen zu nehmen. Also nicht seitlich drücken, sondern z.b. Richtung Hinterrad.
Ich leg zum raus drücken des Bolzens immen so nen gelben billig Reifenheber mit der flachen seite auf den Bolzen. Das hat den Vorteil das man ordentlich drücken kann, sich nicht verletzt wenn der Bolzen sich dann löst und man macht keine Kratzer an den Rahmen.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
Danke, habe es jetzt hinbekommen, allerdings war beinahe rohe gewahlt notwendig, bis sich da was bewegt hat. habe es mit einem holzstück dazwischen gemacht.

nach dem auseinanderbau des hinterbaus die ernüchterung: eigentlich gehören alle lager getauscht ...
 
Dabei seit
29. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
43
Am Besten gleich mal schauen ob der Abstandshülse im Hauptlager zu lang ist und so die Lager verspannt.
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
ja, die dinger kenne ich durchaus. allerdings beruht das prinzip ja darauf, dass man den abzieher samt lager dann austreibt. ich hab das mit einem spreizdübel probiert, allerdings habe ich angst um die kettenstreben, trotz eingebauter distanzhülse.

kann man die beiden lager nicht samt distanzstück in einem auspressen mit einer schale? oder ist da auch auf irgendeiner seite eine lippe, die ich nicht sehe?
 
Dabei seit
21. März 2018
Punkte für Reaktionen
9
Hi,
wollte Mal Rückmeldung zur 210mm Oneup V2 Sattelstütze geben. Habe sie jetzt in mein 2018 Jeffsy Race Pro in Größe XL eingebaut. Deshalb beantworte ich meine eigenen zwei Fragen dazu im Nachhinein selbst:
1. Sie lässt sich locker komplett im Rahmen versenken und
2. der alte Trigger von der fox Transfer factory funktioniert auch mit der Oneup. Der Druckpunkt ist nur leicht weiter hinten.
Also klare Empfehlung für alle Langbeiner.
 
Dabei seit
25. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
13
Standort
München
Hallo,

ich habe mal bei meinem Jeffsy Pro Race die Kurbel genauer angeschaut und finde, dass dort ziemlich viel Abstand zum Lager ist. Kann dies jemand bestätigen? Hänge mal zwei Bilder dran und hoffe man kann etwas erkennen. Fest angezogen ist die Kurbel, und in der Bedienungsanleitung von ethirteen erkenne ich auch nichts was darauf hindeuten könnte dass sie falsch montiert ist. Habe sie auch schon abgezogen und wieder aufgezogen.
Danke!
 

Anhänge

Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
736
Standort
München
Wenn die Kurbel kein Spiel hat, würde ich mir keine Gedanken machen. Dass du das Spiel mit dem APS Adjuster einstellen kannst, weißt du?
 
Dabei seit
11. April 2007
Punkte für Reaktionen
736
Standort
München
Dann würde ich mir keine Gedanken machen. Ich hatte die Kurbel selbst mal verbaut. Kann dir aber leider nicht mehr sagen, ob der geringe Spalt bei mir auch war. Wenn alles fest ist, kein Spiel hat und rund läuft, würde ich es nicht weiter beachten.
 

molto23

Molto
Dabei seit
20. November 2018
Punkte für Reaktionen
5
Hallo in die Runde.
Nach weniger als einem Jahr ist bei meinem 29er Jeffsy 2018 CF bei moderater Nutzung das Tretlager Schrott. Laut YT kein Garantie – Fall, da es sich um ein Verschleißteil handelt. Ich hab weiter vorne im Thread gelesen, dass die Lager bei den 30er Kurbeln nicht lange halten sollen. Hat jemand schon bessere Erfahrungen mit anderen Lagern, als denen von Race Face gemacht? Zum Beispiel den Stahllagern von Rotor (Gen2)?
 
Dabei seit
16. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
54
Ich fahre im 16er jeffsy cf ein Lager von hope, tatsächlich hält das schon 1,5 jahre...:p
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
also ich kriege ums verrecken die horst-link-lager nicht aus. habe jetzt so ein abzieher tool und die lager sind einfach bombenfest. es kommt immer das tool wieder raus, aber kein lager.

habe langsam keine ideen mehr, wie ich die lager rausholen soll. hat jemand eine idee, wie ich die lager leichtgängig bekomme?

brunox habe ich schon verwendet und mit hitze kann man bei carbon ja eher nicht arbeiten, oder?
 

mmo2

Jeffsy Rules
Dabei seit
17. März 2004
Punkte für Reaktionen
282
Standort
Raum Stuttgart
Wenn das Tool ohne Schaden rauskommt, sitzt es nicht richtig. Oder ist nicht richtig gespannt.
Thema Tretlager, mein Raceface hat knapp 2 Jahre gehalten. Ab und zu rausmachen, fetten und richtig einstellen, dann hält es auch länger
 

jedy

Alm-Öhi
Dabei seit
17. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
253
Standort
Nürtingen
richtig gespannt war es auf jeden fall, sogar so, dass jetzt schon die schraube aufgegeben hat und abgescherrt ist. schlechte qualität. muss jetzt erstmal eine neuen schraube besorgen.
 
Oben