Yt Capra oder doch ein Propain Spindrift?

Dabei seit
14. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Ich bin auf der suche nach nem bike welches ca. 4000 euro kosten soll.
Im duell stehen hauptsächlich ein Spindrift und ein Capra da. Nun fällt mir die entscheidung schwer... Mein Wunsch wäre ein Fahrrad mit coil Dämpfung, MT7 Bremsen, möglichst leicht, lange Sattelstütze. Ich weiß dass ich alles beim Propain bekommen kann jedoch habe ich mich ein wenig ins Capra verliebt und liebe die Progressivität mit der man sich wie auf einem Downhiller fühlt. Ist das beim Spindrift auch so?

Pluspunkt fürs Spindrift ist die konfiguration zum perfektem bike.

Minuspunkt die Marke wird nicht allzu oft gefahren (vergleiche capra) weshalb es schwer herauszufinden ist ob es denn fürs Downhill so gut taugt.


Pluspunkt fürs Capra ist die Downhillleistung und ich mich ins Capra verliebte.

Minuspunkt ist dass der Service grauenhaft ist. Da ich bei meinem letztem bike jeden Monat einen Garantiefall hatte habe ich keine Lust dass es wieder so sein wird erstrecht da ich jetzt auf Direktversender gehe.


Meine Art des Fahrens ist über Steine, Wurzeln usw Ballern ebenso Technische abschnitte. Sprünge nehme ich ebenso gerne mit. Also nicht falschverstehen bin eher ein Freerider ich will keine Bestzeiten fahren, ich springe auch gerne mal in Steinfelder.

Welches soll ich mir holen? Natürlich würde ich auf die neuen Capras warten aber diese werden sich keine Welten vom jetzigem Modell unterscheiden. Lohnt es sich selbst wenn das Propain nicht so gut im Downhill ist/wäre dennoch ein Propain aufgrund meiner Traumausstattung zu kaufen?

Wenn ihr andere bike Vorschläge wie das Torque könnt ihr es gerne mit einer begründung hinzufügen :)

Vielen Dank im voraus :)
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.541
Ort
Nordbaden
Minuspunkt die Marke wird nicht allzu oft gefahren (vergleiche capra) weshalb es schwer herauszufinden ist ob es denn fürs Downhill so gut taugt.
Schau mal ins Propain-Unterforum. Und hier auf der Startseite gab's auch gerade den Bericht mit der Vorstellung. Mach Dir keine Sorgen: Natürlich geht das Spindrift auch super bergab.


Und Propain bietet sehr guten Service.

Für mich wäre die Sache klar.
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Mein Wunsch wäre ein Fahrrad mit coil Dämpfung, MT7 Bremsen, möglichst leicht, lange Sattelstütze.
Warum so versteift auf Komponenten? Mit den Vorstellungen kommt ja eigentlich nur noch das Spindrift infrage. Ein Fox X2-Dämpfer kommt einer Coil schon ziemlich nahe (mit dem Vorteil weiter angepasst zu werden), über MT7 scheiden sich die Geister und eine lange Sattelstütze ergibt nur Sinn, wenn es auch der Rahmen zulässt (kurzes Sitzrohr).
Ich weiß dass ich alles beim Propain bekommen kann jedoch habe ich mich ein wenig ins Capra verliebt und liebe die Progressivität mit der man sich wie auf einem Downhiller fühlt. Ist das beim Spindrift auch so?
Meiner Erfahrung nach sollte man, wenn Wörter wie "verliebt" fallen, dem auch nachgeben! Alles andere ist dann nur ein Kompromiss...
Das aktuelle Spindrift ist noch ganz neu auf dem Markt, daher wird man noch nicht so wahnsinnig viele Erfahrungsberichte dazu finden. Bisherige Tests lauten in etwa so: Tretet sich bergauf mega gut, bergab bei harten, aufeinanderfolgenden Schlägen verhärtet sich der Hinterbau schon mal. Ist der "Fluch" des hohen Antisquats (gleiches lässt sich auch übers Tyee sagen), der Fluch wird aber schnell zum Segen, wenn sich viele Höhenmeter selber erarbeitet!

Das aktuelle Capra ist jetzt im dritten Jahr, die Geometrie ist zwar v.a. für bergauf nicht mehr die aktuelleste, bergab fährt es meiner Meinung nach noch immer ganz vorne mit (erst letztens wieder mal auf einem Platz nehmen dürfen). Für die neuen Modelle stehen die Chancen also nicht schlecht, dass noch mal nachgebessert wird.
Minuspunkt ist dass der Service grauenhaft ist. Da ich bei meinem letztem bike jeden Monat einen Garantiefall hatte habe ich keine Lust dass es wieder so sein wird erstrecht da ich jetzt auf Direktversender gehe.
Schrauber-Fähigkeiten vorhanden? Sonst würde ich mir das mit dem Direktversender noch mal überlegen.

Wartezeiten gibt es aktuell bei jedem Hersteller, beim Versender kommt dann noch die Logistik hin und retour dazu. Das kann sich schon mal ziehen.
Meine Art des Fahrens ist über Steine, Wurzeln usw Ballern ebenso Technische abschnitte. Sprünge nehme ich ebenso gerne mit. Also nicht falschverstehen bin eher ein Freerider ich will keine Bestzeiten fahren, ich springe auch gerne mal in Steinfelder.
Nichts für ungut, aber mit diesen Angaben kann man nicht wirklich ein bestimmtes Bike empfehlen.
Welches soll ich mir holen? Natürlich würde ich auf die neuen Capras warten aber diese werden sich keine Welten vom jetzigem Modell unterscheiden.
Siehe oben, Chancen stehen nicht schlecht für größere Geometrie-Anpassungen.
Lohnt es sich selbst wenn das Propain nicht so gut im Downhill ist/wäre dennoch ein Propain aufgrund meiner Traumausstattung zu kaufen?
Ausstattung lässt sich bei Nichtgefallen immer noch anpassen, Geometrien und Kinematiken nur durch Rahmentausch! Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen...

Wenn ihr andere bike Vorschläge wie das Torque könnt ihr es gerne mit einer begründung hinzufügen
Torque ist ein ähnlicher Fall wie das Capra: Geometrie ist nicht mehr wirklich aktuell, bergab kann es trotzdem noch ganz gut mithalten. Aber da du dir schon bei YT einen Kopf bezüglich Service machst, würde ich mir kein Canyon holen.

Auch andere Mütter haben schöne Töchter, da du aber wenig über dein Fahrprofil geschrieben hast, lässt sich nur schwer eine Empfehlung aussprechen. Mir würden noch folgende Bikes einfallen:

Commencal Clash: Service ebenfalls top und stimmig ausgestattet, durch Alu-Rahmen eher auf der schweren Seite.

Norco Shore: Händler-Bike mit interessanten High Pivot-Hinterbau. Ist allerdings eher die alernative zum Downhiller, gibt es auch mit DC-Gabel. Ausstattungstechnisch muss man, im Vergleich zum Versender, leider Abstriche machen.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.384
Ort
Leipzig
Ich bin auf der suche nach nem bike welches ca. 4000 euro kosten soll.
Im duell stehen hauptsächlich ein Spindrift und ein Capra da. Nun fällt mir die entscheidung schwer... Mein Wunsch wäre ein Fahrrad mit coil Dämpfung, MT7 Bremsen, möglichst leicht, lange Sattelstütze. Ich weiß dass ich alles beim Propain bekommen kann jedoch habe ich mich ein wenig ins Capra verliebt und liebe die Progressivität mit der man sich wie auf einem Downhiller fühlt. Ist das beim Spindrift auch so?

Pluspunkt fürs Spindrift ist die konfiguration zum perfektem bike.

Minuspunkt die Marke wird nicht allzu oft gefahren (vergleiche capra) weshalb es schwer herauszufinden ist ob es denn fürs Downhill so gut taugt.


Pluspunkt fürs Capra ist die Downhillleistung und ich mich ins Capra verliebte.

Minuspunkt ist dass der Service grauenhaft ist. Da ich bei meinem letztem bike jeden Monat einen Garantiefall hatte habe ich keine Lust dass es wieder so sein wird erstrecht da ich jetzt auf Direktversender gehe.


Meine Art des Fahrens ist über Steine, Wurzeln usw Ballern ebenso Technische abschnitte. Sprünge nehme ich ebenso gerne mit. Also nicht falschverstehen bin eher ein Freerider ich will keine Bestzeiten fahren, ich springe auch gerne mal in Steinfelder.

Welches soll ich mir holen? Natürlich würde ich auf die neuen Capras warten aber diese werden sich keine Welten vom jetzigem Modell unterscheiden. Lohnt es sich selbst wenn das Propain nicht so gut im Downhill ist/wäre dennoch ein Propain aufgrund meiner Traumausstattung zu kaufen?

Wenn ihr andere bike Vorschläge wie das Torque könnt ihr es gerne mit einer begründung hinzufügen :)

Vielen Dank im voraus :)
Es geht ums 29er in beiden Fällen?
Das Spindrift soll laut Pinkbike mehr der Allrounder sein, geht recht gut berghoch, les mal den Test dort.

Das Capra29 mit Coil ist eine Ballermaschine, aber nur wenn die Gabel taugt. Bergauf komme ich alles rauf, das hängt ja auch von den Reifen ab. Je nach deiner Größe kann das Capra aber etwas kurz dafür sein.
Das sind am Shred auch die beiden Schwachpunkte: die Gabel hat die einfache Dämpfung, da werden nochmal 300.-€ fällig - und die Reifen sind glaub nur die EXO+, da wirst du zumindest hinten einen DD dazu kaufen müssen, sonst geht Ballern nur vorsichtig.
Ich hatte bislang nichts mit dem Service zu tun aufholzklopf , aber es soll im Moment bei YT da noch ein großes Softwaredurcheinander herrschen.

Wenn ich gut 4000.-€ über hätte, würde ich mir aber was anderes holen - Norco Shore, Banshee Titan, oder ein stabiles AM wie das Transition Sentinel, je nachdem. Und keinen Fox X2, der ist was man so liest nicht so super dies Jahr. Lieber Superdeluxe (Coil) und ggfs tunen, ich bin mit meinem sehr zufrieden.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
Minuspunkt die Marke wird nicht allzu oft gefahren (vergleiche capra) weshalb es schwer herauszufinden ist ob es denn fürs Downhill so gut taugt.
Finde ich nicht. Ich würde meine Auswahl nicht davon abhängig machen was oft gefahren wird.

Natürlich würde ich auf die neuen Capras warten aber diese werden sich keine Welten vom jetzigem Modell unterscheiden.
Dachte das Capra soll ein Geoupdate bekommen, dann wird es sich unterscheiden.
Falls YT es aber erst in 2 Wochen präsentieren, wirst vielleicht vor Herbst kein Bike mehr bekommen.
 
Dabei seit
14. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Schrauber-Fähigkeiten vorhanden? Sonst würde ich mir das mit dem Direktversender noch mal überlegen.
Das Problem ist über Garantie geht es kostenlos wieder zurück und ich kann nicht jeden Monat 200 Euro ausgeben. Ansonsten würde ich es gerne selber machen

Ausstattung lässt sich bei Nichtgefallen immer noch anpassen, Geometrien und Kinematiken nur durch Rahmentausch! Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen...
Stimmt aber bei 4000 Euro noch etwas draufzusetzen mhh....
Commencal Clash: Service ebenfalls top und stimmig ausgestattet, durch Alu-Rahmen eher auf der schweren Seite.
Hab ich mir auch überlegt jedoch müsste ich dort einiges reinstecken, dass 4000€ Modell hat meiner Meinung nach nicht die beste Ausstattung und das 3500€ Modell hat eine super Ausstattung bis auf mit einer Grip Kartusche die ich auf jedenfall austauschen müsste.
Das sind am Shred auch die beiden Schwachpunkte: die Gabel hat die einfache Dämpfung, da werden nochmal 300.-€ fällig - und die Reifen sind glaub nur die EXO+, da wirst du zumindest hinten einen DD dazu kaufen müssen, sonst geht Ballern nur vorsichtig.
Das Shred war zwar verlockend wegen dem Coil Dämpfer aber ich würde mir dann die Pro version holen zwar leider ohne coil aber dafür keine Grip Kartusche wie du auch angesprochen hast. Außerdem würde ich mir 27.5 Zoll kaufen. 29er rollen zwar wirklich besser aber bei 27.5er habe ichs ein wenig leichten bei den stunts.
Finde ich nicht. Ich würde meine Auswahl nicht davon abhängig machen was oft gefahren wird.
So wars nicht gemeint eher wie oben auch angesprochen wurde man findet kaum Testberichte oder sieht auch niemanden auf seinen Trails bei dem man es Probefahren könnte.
Natürlich geht das Spindrift auch super bergab.
Warscheinlich schon aber die gehen mir im Test ein wenig zu schnell durch das Thema Abfahrt.
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Das Problem ist über Garantie geht es kostenlos wieder zurück und ich kann nicht jeden Monat 200 Euro ausgeben. Ansonsten würde ich es gerne selber machen
Wenn es ein Garantie-Fall ist, dann funktioniert die Abwicklung über den Händler ebenfalls kostenlos. Und wenn nicht, dann bittet dich der Versender ebenfalls zur Kasse.
Es ist aber ein zeitlicher Unterschied, ob du zu deinem Händler gehst und er dann z.B. eine fehlerhafte Komponente einschickt. Beim Versender geht die Komponente zunächst an dessen Standort und anschließend zum Hersteller. Ein guter Händler bringt dich im Vergleich dazu sicher schneller zurück aufs Bike.

Hab ich mir auch überlegt jedoch müsste ich dort einiges reinstecken, dass 4000€ Modell hat meiner Meinung nach nicht die beste Ausstattung und das 3500€ Modell hat eine super Ausstattung bis auf mit einer Grip Kartusche die ich auf jedenfall austauschen müsste.
Wenn würde ich auch das Essential nehmen und bei Bedarf die Kartusche upgraden, dann bist auch in etwa bei 4000€.

Ich hab so das Gefühl, dass für dich das Capra PRO das rundere Paket abgibt, wiegt auch um einiges weniger. Ist aber auch nicht mehr verfügbar und auch wenn in näherer Zukunft die aktualisierten Modelle präsentiert werden, dann wird es preislich sicher auch einen Sprung geben oder ein Downgrade bei den Komponenten stattfinden.
 
Dabei seit
14. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Wenn ich sowas lese dann ..... Klingt etwas sehr nach Youtube-Wissen.

Was fährst du den aktuelle und wie groß bist du den bei welcher Schrittlänge?
Schrittlänge weiß ich nicht ausm kopf jedoch bin ich 1.80m und da mein bike komplett kaputt ist besitze ich keins habe aber alles bereits ausprobiert ein Mullet ein reinen 29er ein 27.5er und ein Mullet mit 27.5er und 26er mir liegt das 27.5er am besten aber heißt nicht dass ich mit dem 29er nicht klarkomme.
 
Dabei seit
14. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.521
Ort
Allgäu
Schrittlänge weiß ich nicht ausm kopf jedoch bin ich 1.80m und da mein bike komplett kaputt ist besitze ich keins habe aber alles bereits ausprobiert ein Mullet ein reinen 29er ein 27.5er und ein Mullet mit 27.5er und 26er mir liegt das 27.5er am besten aber heißt nicht dass ich mit dem 29er nicht klarkomme.
Dann wird es wohl auf ein L Capra oder Tyee rauslaufen wenn du 27.5 willst. So viel Auswahl gibt es sonst nicht mehr was modern wäre und 27.5 hat.
Das Transition Patrol würde noch gut passen, wird aber sicherlich über dem Budget liegen. Last Coal wird es sicherlich Mitte Sommer werden.
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Wenn es das Swoop mit 27er gäbe hätte ichs direkt bestellt es hat zwar nicht meine Traumausstattung aber Preisleistung und wie sinnvoll die Teile sind da kann man wirklich nicht meckern.
Wie aktuell war denn das 29er, welches du Probe gefahren bist? Geo und Kinematik wären mir wichtiger als die Laufradgröße und mit 180 gibt's auch keine Probleme mit 29er.

Beim Capra bräuchtest du wohl ein XL, beim Swoop ein L. Vergleich mal die beiden Geos!;)
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Naja das aktuellste war ein Specialized Stumpjumper.
Wie mein Vorredner schon sagte, beim Stumpjumper hat sich einiges über die Jahre getan. Aber da du ja 27.5 bevorzugst, der Fokus stark auf bergab zu liegen scheint und auch Emotionen (verliebt ins Capra) im Spiel zu sein scheinen: Nimm das Capra Pro in Schwarz! Das ist laut YT-Homepage bestellbar und mit 20.01. lieferbar.

Schneller wirst du nicht auf ein Bike kommen, YT dürfte die neuen Modelle mit Ende Jänner/Anfang Februar vorstellen, wann sie dann wirklich verfügbar sein werden steht dann in den Sternen. Und analog der Commencal-Pressemitteilung kann man davon ausgehen, dass sich preislich oder ausstattungstechnisch etwas zum negativeren ändern wird. Nur weil neue Modelle kommen werden die aktuellen nicht schlechter und das Capra bekommt man auch ganz ok den Berg rauf!
 
Dabei seit
14. Januar 2021
Punkte Reaktionen
0
Das steht schon seit mehreren Generationen auf 29"-Laufrädern. Insofern wird der Fragesteller mit Deiner Antwort leider nicht all zu viel anfangen können...
Es war ein Modell aus 2020 oder maximal 2019.
Wie mein Vorredner schon sagte, beim Stumpjumper hat sich einiges über die Jahre getan. Aber da du ja 27.5 bevorzugst, der Fokus stark auf bergab zu liegen scheint und auch Emotionen (verliebt ins Capra) im Spiel zu sein scheinen: Nimm das Capra Pro in Schwarz! Das ist laut YT-Homepage bestellbar und mit 20.01. lieferbar.

Schneller wirst du nicht auf ein Bike kommen, YT dürfte die neuen Modelle mit Ende Jänner/Anfang Februar vorstellen, wann sie dann wirklich verfügbar sein werden steht dann in den Sternen. Und analog der Commencal-Pressemitteilung kann man davon ausgehen, dass sich preislich oder ausstattungstechnisch etwas zum negativeren ändern wird. Nur weil neue Modelle kommen werden die aktuellen nicht schlechter und das Capra bekommt man auch ganz ok den Berg rauf!
Nadann wird es wohl ein Capra ich warte trotzdem die neuen Modelle ab eine Zeb oder 38er nehme ich gerne mit (gerechnet mit 300€ aufpreis wie auch bei Canyon wenn mich nicht alles täuscht). Und wenn es in Richtung 4500€ geht bekomme ich sicherlich die 2020 Modelle irgendwo her wie z.b. im Outlet.

Vielen Dank an alle die mir halfen :)
 
Dabei seit
28. November 2016
Punkte Reaktionen
46
Nadann wird es wohl ein Capra ich warte trotzdem die neuen Modelle ab eine Zeb oder 38er nehme ich gerne mit (gerechnet mit 300€ aufpreis wie auch bei Canyon wenn mich nicht alles täuscht). Und wenn es in Richtung 4500€ geht bekomme ich sicherlich die 2020 Modelle irgendwo her wie z.b. im Outlet.
Mit Vorjahresmodellen im Outlet würde ich nicht rechnen, v.a. nicht bei YT... Einige werden ebenfalls auf die 2021er Modelle warten und je nach dem wie attraktiv diese in Sachen Preis-Leistung ausfallen, werden die 20er Modelle recht schnell verkauft sein. Zeb (38er eventuell) wäre es mir nicht wert länger zu warten, aktualisierte Geometrie dagegen eher schon. In jedem Fall gilt es die Social Media Kanäle von YT im Auge zu behalten und möglichst schnell zu bestellen mit der "Gefahr", kein 20er Modell mehr zu bekommen.
 
Dabei seit
29. Januar 2021
Punkte Reaktionen
2
Specilized Status 160? Stabielerrahmen, günstig= viele upgrades nach eigenen wünschen mögl.. oder Rhanensetkaufen und selbst aufbauen.. ist im moment das endurp meiner wahl
VG
 
Oben