FORMULA: handgefertigte Scheibenbremsen aus Italien [Hausbesuch in Prato]

Dieses Thema im Forum "Mountainbike News" wurde erstellt von Maxi, 8. Mai 2013.

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Maxi

    Maxi Redakteur / Editor

    Dabei seit
    04/2002
    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...

    Unsere Hausbesuch-Reihe führt uns heute vom weit entfernten Santa Cruz/Kalifornien und dem in Deutschland gelegenen Koblenz in den italienischen Süden. Im Herzen der Toskana waren wir zu Gast bei einer der ältesten Scheibensbremsen-Manufakturen der MTB-Industrie: FORMULA Brakes in Prato. 

    FORMULA Bremsen dürfte wohl jeder hier kennen, besonders nach dem großen Erfolg der leichten XC-Bremse R1 und der standfesten DH-Bremse ONE. Dass die italienische Manufaktur jedoch auf eine 25-jährige Geschichte zurückblicken kann, wissen die wenigsten. Im Jahr 1987 gründete der damals von Motorrädern besessene Andrea Becocci mit seiner Frau den Betrieb Formula. Anfangs handelte es sich um eine kleine Manufaktur, die Scheibenbremsen und Felgen für Motorräder in Handarbeit produzierte.

    Mit dem nach Europa gekommenen Trend des Mountainbikes, versuchte Formula 1993 erstmals in diesem Segment Fuß zu fassen. Ein entscheidender Wendepunkt, welcher der Firma den heutzutage größten Absatzmarkt beschert. Formula bezeichnet sich selbst als erste Firma, die in Serie MTB-Scheibenbremsen produzierte und diese auch vertrieb. Bis heute ist das Unternehmen mit Sitz in Prato familiengeführt und Gründer Andrea Becocci nach wie vor im eigenen Betrieb tätig.

    In der 25-jährigen Firmengeschichte reichte die Produktvielfalt von Motorradbremsen, über Motorrad-Trial-Federgabel hin zu den heutigen Mountainbike-Komponenten wie Bremsen, Laufrädern und sogar Federgabeln. Der Liebe zum Motorrad und der Fertigung der dazugehörigen Bremsen blieb Andrea Becocci jedoch bis heute treu, genau wie der Philosophie möglichst viele Produkte im eigenen Land fertigen zu lassen. Was Motorrad- und Mountainbike-Bremsen sowie Naben und Laufradbau anbelangt, so produziert man bei FORMULA auch heute noch im heimischen Werk nahe Prato.

    Wie es hinter den Kulissen von FORMULA aussieht, zeigt euch unser Hausbesuch.

    FORMULA in Prato - das Hausbesuchvideo






    Hausbesuch Formula von Maxi - mehr Mountainbike-Videos

    FORMULA Hausbesuch in Bildern


    [​IMG]
    # Italienisches Flair im Vorhof

    [​IMG]
    # Formula Produktion außerhalb von Prato

    [​IMG]
    # Riko Vodan gibt uns eine Werksführung

    [​IMG]
    # Filmer Andi Schlumprecht folgt auf Schritt und Tritt

    [​IMG]
    # Gute Laune bei den Mitarbeitern

    [​IMG]
    # Bremsen in ihrer Entstehung

    [​IMG]
    # Formula Historie: Bremsen und Laufräder für Motorräder prägen die Historie des Kultbetriebs 

    [​IMG]
    # Produktion der Kleinteile

    [​IMG]
    # Instandhaltung: Auch der Maschinenpark will in Schuss gehalten werden. 

    [​IMG]
    # Technische Zeichnungen für den Fräser

    [​IMG]
    # So entsteht ein Freilaufkörper: Der Rohling wird geschmiedet, dann wandert er in die Fräsmaschine. 

    [​IMG]
    # Wo gehobelt wird, da fallen Späne

    [​IMG]
    # Nabenproduktion

    [​IMG]
    # Freilaufkörper in der Vorher-/Nachher-Ansicht 

    [​IMG]
    # Nabenkörper

    [​IMG]
    # Prototyp-Fertigung: Formula XC-Gabel-Casting

    [​IMG]
    # Gute Laune beim Dreh: Riko zeigt uns was hinter den Türen von Formula vor sich geht. 

    [​IMG]
    # Dreh- und Fräsarbeit: alles in einer Maschine 

    [​IMG]
    # Schrauben: frisch aus dem Drehautomaten 

    [​IMG]
    # frisch gestanzte Bremshebel in der Ultraleicht-Version

    [​IMG]
    # Bremshebel

    [​IMG]
    # Bremsscheiben-Alusterne

    [​IMG]
    # Oberflächenvergütung

    [​IMG]
    # Bremsgriffe in der Rohversion

    [​IMG]
    # Fertig für die Montage

    [​IMG]
    # Ab zu Qualitätskontrolle

    [​IMG]
    # Auf dem Weg zur Endmontage: Vom Fertigungswerk bis hin zur Endmontage im Firmensitz sind es nur 20 Minuten mit dem LKW. 

    [​IMG]
    # Laufradbau: Von der Nabenfertigung bis hin zum Einspeichen, alles geschieht hier im italienischen Werk. 

    [​IMG]
    # Formula Laufräder

    [​IMG]
    # Formula Bremsen

    [​IMG]
    # Der Formula Firmensitz in Prato/Toskana

    [​IMG]
    # Endmontage im Herzen Pratos

    [​IMG]
    # Handarbeit - Zusammensetzen eines Bremsgriffes

    [​IMG]
    # Genauigkeit gefragt: die Montage der Bremsgriffe erfolgt wie alles andere von Hand

    [​IMG]
    # Montage

    [​IMG]
    # Federbett

    [​IMG]
    # Formula T1: die Bremshebel nach der Montage und auf dem Weg zur Befüllungsstation. 

    [​IMG]
    # Gravur der Bremssättel: dieser Laser verpasst jedem Bremssattel einen eigenen Code. 

    [​IMG]
    # Entlüftung und Befüllung von Hand

    [​IMG]
    # Qualitätskontrolle

    [​IMG]
    # QM vor dem Warenausgang: mit diesem 3D-Taster werden sowohl Toleranzen wie auch Oberflächenbeschaffenheit geprüft. 

    [​IMG]
    # Testlabor

    [​IMG]
    # Dauertest - hier muss sich eine Bremse unter Extrembelastung beweisen. 

    [​IMG]
    # Versandfertig: Ersatzteile für die vielen Servie-Center und Distributoren 

    Weitere Informationen


    MTB-News.de-Themen und Testberichte: hier zu den Artikeln

    Formula Website:   formula-italy.com

    -------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion & Bilder: Maxi Dickerhoff // Video: Andreas Schlumprecht [Crowny Productions]

    Diesen Artikel im Newsbereich lesen...
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. DANYY

    DANYY Guest

    Ein sehr interessanter Bericht und tolle Bilder. Ich mag eure Hausbesuche :)
  4. Haop

    Haop

    Dabei seit
    07/2010
    Von Hand gebaut hin oder her, ich bin unsicher, ob ich mir wieder Formula kaufen würde. Ich fahre eine The One von 2010 (180/160) an einem XC-Hardtail und finde, dass die Bremsleistung mehr sein könnte! Der Service erscheint mir teuer (VR/HR sind schnell mal ?70+Versand weg). Am VR musste nachgebesser werden, zumindest ging das in weniger als einer Woche und auf Kulanz (außerhalb der Saison). Schleiffreies Einstellen ist ein Geduldsspiel und neue Scheiben sind nicht immer gerade. Leider sehen die Bremsen der Konkurrenz oft richtig sch***e aus, so dass man wieder bei Formula landet.
  5. Christoph1984

    Christoph1984

    Dabei seit
    11/2008
    Fahre seit Jahren an all meinen Rädern Formula - aktuell The One und RO - und bin nach wie vor überzeugt. Optisch in meinen Augen die schönsten Bremsen aber das ist ja Ansichtssache. Entweder hat meine eine Formula die aus dem Karton top ist oder sie hat direkt ein paar Macken. Das gleicht der gute und immer kostenlose Service aber allemal aus.

    Zu sehen wie viel Wertschöpfung in Europa verblieben ist macht die Sache für mich noch besser und überzeugender!
  6. onkel2306

    onkel2306 The Man In Black

    Dabei seit
    08/2010
    Danke für den Bericht. Wenn ich das so sehe, geht gefällt mir meine The One noch besser.

    Für mich sind die Formula bremsen einfach die optisch schönsten.
    Bei mir übrigens null schleifen ;-)
  7. Haop

    Haop

    Dabei seit
    07/2010
    @ Christoph1984

    Wo ist der Service denn kostenlos?

    Schleiffrei ist bei mir nur die hintere Bremse, die vordere ist mal so mal so, schleift aber meistens bei langsamen Geschwindigkeiten. Mit genug Geld würde ich Trickstuff probieren.
  8. gabs

    gabs

    Dabei seit
    05/2007
    sehr schöner bericht! :daumen:
  9. supercollider

    supercollider

    Dabei seit
    09/2007
    @Haop

    also ich habe eine Formula Oval und bin mehr als zufrieden mit der Bremsleistung. Steckt meine x.9 und auch die x.0 locker in Tasche.
  10. Christoph1984

    Christoph1984

    Dabei seit
    11/2008
    Wo ist der Service denn nicht kostenlos?
    Hatte meine Bremsen schon mehrfach eingeschickt zu Formula Deutschland. Eine Rechnung wurde nie gefordert und nach 1 Woche inklusive Versandzeit waren die Bremsen wieder bei mir. Ich habe bisher nie auch nur 1 Cent bezahlen müssen. Zuletzt würde bei meiner RO sogar kostenfrei das Upgrade auf die neuen Dichtungen durchgeführt.
  11. Haop

    Haop

    Dabei seit
    07/2010
    Wenn ich meine Bremse zu Formula schicke, kommt erst eine Rechnung. Wenn die gezahlt ist, wird der Service ausgeführt. Zuletzt, wie gesagt, über 70 Euro für VR und HR. Und wirklich zufrieden bin ich nicht, daher wahrscheinlich meine letzte Formula. Die angebliche DH-Bremse hat mir eindeutig zu wenig Bremskraft und das an einem XC-Hardtail. Ach ja und ich wiege weniger als 70kg.
    Zuletzt bearbeitet: 8. Mai 2013
  12. Christoph1984

    Christoph1984

    Dabei seit
    11/2008
    Also mein letzter Servicefall war Anfang diesen Jahres. Wir beschrieben absolut kostenfrei und und schnell.
  13. SKa-W

    SKa-W Bier Unit Member

    Dabei seit
    09/2005
    Haha, Super Bericht!

    Mazak Maschinen, Rotorfinish und VISI CAD/CAM System. Könnte ich jetzt noch italienisch, würd ich mich doch glatt dort bewerben ;)
  14. Motivatus

    Motivatus

    Dabei seit
    03/2003
    Geil. Hätte gerne einen Satz in Raw.
  15. Twenty9er

    Twenty9er

    Dabei seit
    02/2012
    Hatte an meinem Bike von 2010 die R1. Nach 6 Monaten waren beide Hebel undicht...Quietschen und Scheibenklingeln hatte ich bis dahin akzeptiert
    Bremsen wurden dann auf Garantie getauscht und weiter verkauft
  16. Thiel

    Thiel ja!

    Dabei seit
    10/2007
    Hätte ruhig etwas länger sein können :daumen:
  17. BAM3000

    BAM3000

    Dabei seit
    02/2009
    Schön zu sehen, dass so viel Wertschüpfung lokal umgesetzt wird. Bin von Formular jetzt etwas mehr angetan.

    Zum Bericht: das Videofinde ich diesmal nicht so gelungen. Irgedwie ist das nicht so informativ und die Aufnahmen sind auch zu verspielt. Da gab es schon deutlich besseres von euch. Die Fotos und der Text sind dafür sehr gut!

    Also danke für die Mühe!
  18. Spacetime

    Spacetime

    Dabei seit
    09/2011
    Hatte letztes Jahr einen Defekt an einer halben Jahr alten The One, musste 4 Wochen warten... geht garnicht
  19. Paran0id

    Paran0id :::wird verfolgt:::

    Dabei seit
    06/2010
    War ja nicht so angetan von meiner RX am Cube. War zwar bissig aber wie schon erwähnt Bremse schleiffrei einzustellen nahezu unmöglich, klingeln der Scheibe, übelst laut bei nasser Witterung und Dosierung nicht vorhanden. Entweder ganz oder gar nicht. Dazu mal ne Bremsleitung original tauschen lassen, stolze 70€.

    Auch wenn hier gleich ein paar vom Stuhl fallen sollten, bin ich mit meinen jetzigen Avids (Elixier CR und Code R) zufriedener.
  20. halsfägger

    halsfägger Guest

    Ich persönlich hatte bei T1 Bremsen immer Probleme mit Geräuschen und zum Teil auch mit der Leistung. Dann mal die One Piece Disc gegen eine IceTec getauscht und siehe da, beides behoben. Kann ich demzufolge nur empfehlen.
  21. KATZenfreund

    KATZenfreund Genussradler

    Dabei seit
    12/2009
    Isse söne Fideo! Mal testen, was die Dinger können. Könnte, nach meinem ersten Alu Rahmen aus Italien, auch mal eine solche Bremse werden.... Sehr fein, wie die Leutz da arbeiten!
  22. feliks

    feliks der feliks

    Dabei seit
    04/2008
    mir gehts genau so wie halsfägger: the one is ne gute Bremse seit 1,5 jahren, kurz nach dem Kauf mit Shimano xt-scheiben getunt. und TATA kein quitschen, kein schleifen!! halt nur schwer zu dosieren.
  23. ridingGiants

    ridingGiants

    Dabei seit
    01/2011
    Oder einfach generell auf Shimano SLX - XTR wechseln und sorgenfrei und zufrieden leben. Und das sogar günstig! :daumen:
  24. Christoph1984

    Christoph1984

    Dabei seit
    11/2008
    Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden aber optisch sind die Shimano Bremsen einfach nur Sack hässlich :) Über die Funktion konnte ich allerdings noch nie meckern.
  25. Zelasus

    Zelasus Guest

    Ohja ich hatte die auch an einem 2009 oder 2010 Cube AMS gehabt, das war der Horror. Aber neue Scheiben kaufen war mir zu teuer, habe mir lieber gleich ein neues Bike gekauft :lol: nee war eigentlich mehr weil mir das AMS nicht richtig behagt hat.
  26. Haop

    Haop

    Dabei seit
    07/2010
    2009 gab es doch noch gar keine RX, oder? Müsste eher die K18 gewesen sein. Na ja, egal.