Vorbaulänge - Theorie und Fahrbericht: Straitline SSC und Spank Spike Race 35mm

Willkommen! Registriere dich jetzt in der größten Mountainbike-Community Europas! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. BurningAxel

    BurningAxel

    Dabei seit
    07/2007
    Da bin ich auch stutzig geworden.

    So wie ich das verstehe, geht es in der Tabelle alleine um den Einfluss der verschiedenen Lenkerformen auf den Abstand der Lenkerenden bzw. Griffposition in Fahrtrichtung (x-Richtung).
    Um die Sitzposition abschätzen zu können, müsste man zusätzlich zu der "effektiven Vorbaulänge" die Lenkerbreite (y-Richtung) berücksichtigen. Man winkelt die Arme ja nicht nur in der x-z-Ebene, sondern auch in der x-y-Ebene ab.

    Wenn die halbe Lenkerbreite stärker zunimmt als der "Vorbaulängenausgleich", wird die Sitzposition flacher.

    Wenn man von einem 660er Lenker mit 9° (VLA: 27mm) auf einen 780er Lenker mit 9° (VLA: 37mm) umsteigt, platziert man die Hände 10mm weiter in Richtung Steuerrohr, dafür aber 60mm weiter außen. Der Oberkörper müsste demzufolge deutlich stärker nach vorn gebeugt werden.
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. zangg

    zangg

    Dabei seit
    04/2012
    Meiner Erfahrung nach vergrößert ein kürzerer Vorbau den Spagat den eine Geometrie hinlegen kann. Ich hatte einen M Rahmen mit 60mm bei 770mm Lenker und bin vor allem wegen dem Sattelstützen Auszug der sehr grenzwertig war auf L umgestiegen und habe die 3cm mehr Oberrohrlänge durch n 40mm Vorbau reduzieren wollen und völlig entgeistert festgestellt, dass sich durch die längere Wbs das Lenkverhalten bei hohen Geschwindigkeiten keinesfalls negativ verändert hat, das Rad aber wesentlich zackiger bei niedrigen Geschwindigkeiten ist. Ich fahr mein Cockpit für meine Größe auch sehr niedrig, also kann von wenig Druck auf dem Vorderrad nicht die Rede sein. Insgesamt habe ich im direkten Vergleich zu Serienrädern mit welchen ich im Laden täglich hantiere, das Gefühl
    stärker mit dem Vorderrad verbunden zu sein als mit langen Vorbauten und hohen Cockpits.
    Also um näher dem Vorderrad zu sein kürzer und tiefer, dafür dann aber einen breiten Lenker fahren damits nicht nervös wird und nebenbei auch noch in den Genuß kommen das Hinterrad ohne gezogene Bremse mit einem kurzen Druck auf den Lenker versetzen zu können....
    oder so ähnlich... alles nur meinem Gefühl nach..
     
  4. teatimetom

    teatimetom Helmkiller

    Dabei seit
    03/2004
    Fahre am DH Bike einen 55 mm Vorbau und 780mm Lenker
    am 29er Hardtail Karate Monkey fahre ich nen 60mm Vorbau und nen 760 mm Lenker.
    Uphillperformance wird wenig schlechter, aber beim Trail fahren nimmt die Kontrolle deutlich zu.

    Bin völlig begeistert seit dem ich keine 40mm Vorbauten mehr fahre :)
     
  5. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    wegen verdrehendem spank vorbau: montagepaste schafft abhilfe, und sollte generell bei JEDEM vorbau für schaft wie auch lenkerklemmung genommen werden.
     
  6. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
    Eben. In der Mountain Bike Action haben sie vor ca. 2 Jahren mal nen Fahrvergleich von 4 unterschiedlich breiten Lenkern identischer Kroepfung gemacht und war die Schlussfolgerung eher, dass man den breiteren Lenker mit einer kuerzeren Vorbaulaenge kompensieren muesse. In so fern denke ich, dass die Tabelle irrefuehrend ist.
     
  7. shape

    shape

    Dabei seit
    09/2007
    @ ska-W:
     
  8. evil_rider

    evil_rider Vinyl-Schubser

    Dabei seit
    01/2002
    was auch richtig ist, da der breitere lenker einen ja mehr richtung vorderrad holt.
     
  9. shape

    shape

    Dabei seit
    09/2007
    darfst in dem Fall glaub ich nicht vergessen, dass die Geo des Summum in dem fall um die Verkürzung der 40 mm Vorbauten quasi verlängert wurde, so dass keine Geonachteile entstehen, aber der kurze 0 oder 10 mm Vorbau seine Vorteile ausspielen kann
     
  10. Stromberg

    Stromberg

    Dabei seit
    11/2005
    Aber IMHO nicht in dem Masse, wie der Oberkoerper durch die zunehmende Lenkerbreite nach vorn gekippt werden muss. Und dieser Faktor ist doch dafuer verantwortlich, dass man sich evtl. zu gestreckt fuehlt.

    Denk an nen 40 cm Lenker und nen 100 cm lenker, beide mit 6° und nem identischen Vorbau. Ich glaube nicht, dass du beim 100 cm Lenker aufrechter sitzen wuerdest.
     
  11. MrEtnie

    MrEtnie

    Dabei seit
    07/2010
    Habe mir gerade auch einen 35mm Vorbau für meine L-Fanes geholt. Mein Rahmen ist eher zu lang, da ich der Größe nach zwischen M & L-Rahmen liege. Bin gespannt: von 60mm 30 Grad auf 35mm 0 Grad. Mal sehn. :)
    Hört sich hier aber recht positiv an. :)
     
  12. Boasti

    Boasti

    Dabei seit
    08/2012
    der spank is fuuussel der verdreht sich obwohl fest geklemmt der straitline geht gut ..und die länge is immer ne gefühlssache die geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden!ich würd ganz klar straitline nehmen da ich sehr überzeugt von ihrer qualität bin fahre selber bereits zwei
     
  13. felixh.

    felixh.

    Dabei seit
    07/2004
    Was gibt es denn für preiswerte 35mm Vorbauten - die auch nocht leicht sind? Hab derzeit einen 45mm Vorbau (angeblich sollte der 50haben, hat aber nur 45) - und bin immer am überlegen ob ich nicht wieder den M statt dem L Rahmen aufbaue..
     
  14. pat

    pat Bergabfahrradfahrer Forum-Team

    Dabei seit
    01/2002
    Kore Repute.

    Gruss pat
     
  15. felixh.

    felixh.

    Dabei seit
    07/2004
    wenn der Kore Repute lieferbar wäre, dann hast du recht. Naja, da 2013er Produkt, wird er wohl schon bald kommen...
     
  16. SKa-W

    SKa-W TEAM FRU-RACING

    Dabei seit
    09/2005
    ja, desssen bin ich mir Schon bewusst. Ich hab mir die Räder auf Der Eurobike schon angeschaut.

    Prinzipiell würd ichs gerne einfach nur mal auf meinem Tr450 testen. Der Teamfahrer von Cope fährt auf seinem Prototyp auch so nen kurzen vorbau, bei Rahmengröße M und normalem Oberrohr. Er scheint damit aber ganz gut zurecht zu kommen. Und 20mm weniger zu meinem jetzigen Transition Vorbau würden mir schon auch ein wenig gefallen.
     
  17. kinschman

    kinschman gelaendefahrrad-aachen.de

    Dabei seit
    08/2006
    wenigstens einer dem es genauso geht wie mir....hab am dh-bike von 53mm auf 50mm gewechselt und das fahrverhalten war wie ausgetauscht...da hat man das gefühl, man wäre vorher nur rückwärts gefahren.....bin nun völlig begeistert.




    ...boah leute....echt....das ist doch alles nicht war hier, oder ??
     
  18. LanceAir

    LanceAir Guest

    na wenigstens wird hier nicht so gehatet wie bei 29er threads, ich fahre nen 50er mit nen 740 der keinen starken backsweep hat und seitdem ist das cockpit viel dh lastiger. am ht en 80 oder vorbau mit 730 lenker, bergab gute Kontrolle bergab, in Kurven war es vorher mit schmaleren lenker aber einfacher
     
  19. R.C.

    R.C. Release Candidate

    Dabei seit
    08/2007
    Bin auch sehr begeistert von meinem 35mm Vorbau.





    Problem ist halt, dass es noch nicht viele Lenker dafuer gibt :D
     
  20. WilliWildsau

    WilliWildsau Team OMBA

    Dabei seit
    02/2004
    Fahre eigentlich schon seit Jahren kurze Vorbauten und alle möglichen Lenkervarianten und muss für mich sagen, dass ich mich auf dem Freerider mit der Kombo 35 Vorbau und 740 Lenker in Verbindung mit einem langem Oberrohr am wohlsten fühle:) Überragende Klettereigenschaften und enorme Laufruhe bergab:love:
    Auch an den anderen Bikes bevorzuge ich die kurzen Varianten und könnte mir gar nicht mehr vorstellen anders zu fahren. Obwohl am Bike meiner Frau sind noch etliche Anbauteile, die aus den 90ern sind und die Sitzposition ist schon irgendwie komisch:D
    @felixh.
    Habe mir den Kore Repute vor 2 Wochen drangeschraubt und der Vorbau ist echt klasse:cool::daumen:
     
  21. mtb_matthias

    mtb_matthias

    Dabei seit
    04/2010
    Auf Grund einer Vorbaulänge auf das Fahrverhalten/Position am Bike zu schließen halte ich für zu kurz gedacht.

    Im Artikel werden auch andere Einflußgrößen wie Rahmenlänge und Lenker Backsweep berücksichtig, aber wie schon in einigen Postings hier erwähnt haben auch die Lenkerbreite und der Höhenunterschied Sattel -> Griffe einen Einfluß darauf wie man am Bike sitzt.

    Ich persönlich würde mir sowieso wünschen, dass bei Herstellerangaben die Maße
    * Sattelmittelpunkt bis Griffmittelpunkt
    * vertikaler Höhenunterschied zwischen Sattelmittelpunkt und Griffmittelpunkt
    angegeben würde. Das würde mir das Vergleichen von verschiedenen Geometrien erleichtern...
     
  22. autokampfpilot

    autokampfpilot

    Dabei seit
    01/2009
    Seit 2,5 Jahren fahr ich ein AM. Ich hatte das Gefühl, mit dem orginalen 90mm Vorbau und 680mm Lenker, auf nem XC Rad, anstatt All-Mountain zu sitzen. War zwar auf Lange Strecken und Uphill Sahne aber auf Trails eher nichts.
    Jetzt, 6 monate, fahre ich 45mm Vorbau und 740/6°/25mm Lenker. Immernoch absolut Langstrecken tauglich, immernoch gut Uphill fähig und super Handling Abwärts.
     
  23. soil

    soil

    Dabei seit
    11/2003
    Das macht MAN wohl heute so?

    :anbet:

    Du widersprichst Dir

    eben! Und das hat so einen alten Bart wie Cesar Rojo selbst. Will sagen, jemand anderes hatte schon vorher die Idee:
    [​IMG]

    Sachlich falsch. Die Vorbaulänge wird von der Mitte der Lenkerklemmung bis zur Mitte der Schaftklemmung gemessen und zwar vertikal zum Gabelschaft. Diese Gedanken sind prinzipell denkenswert, führen aber zu nichts, weil letztlich die Gesamtheit des "Cockpit" das Handling bestimmt.

    ...die Vorbauten kürzer und die Räder größer werden müssen (oder?!)
    [​IMG]


    OK, Ätzmodus aus. Das mit der Forward Geometrie ist vielleicht nicht neu, aber bisher hat dies keiner so konsequent zuende gedacht wie Rojo. Die Gedanken dahinter finde ich sehr gut (nicht zuletzt, weil ich sie mir auch schon gemacht habe :D). Problem ist, dass optisch etwas gewöhnungsbedürftige Räder dabei rauskommen.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2012
  24. Hansharz

    Hansharz

    Dabei seit
    09/2012
    Sinnarme diskussion, da die laenge des vorbaus, die vorlieben und Gewohnheiten des Fahrers mit den geometrieschwaechen des bikes angleicht. Ich fahr an nem superenduro ein 70er vorbau... Jetz haeng ich eben nicht mehr hinten drinn... Haette das bike ein 5mm larngeres oberrohrvund nen anderen LW, waehre vermutl.auchder Vorbau kurzer..
    Optisch finde ich kuerzere Vorbauten schicker..
     
  25. Taxoffice!

    Taxoffice!

    Dabei seit
    01/2007
    Ich dachte, die Vorbaulänge wird nach folgender Formel berechnet:confused:

    Penislänge/3=Vorbaulänge +- 5mm

    Meine Vorbaulänge beträgt übrigens 70mm, ohne rise versteht sich.;)
     
  26. borisstemmer

    borisstemmer

    Dabei seit
    08/2012
    Hallo hab bei meinem Cube AMS 100 den 110mm Vorbau gegen einen 60er getauscht. Das hat beim Downhill viel gebracht aber das Vorderrad stieg dann deutlich schneller, ist ja auch eine extreme Verkürzung. Dann habe ich einen Spacer weggenommen das hat im Uphill wieder was wett gemacht. Im Mittelgebirge hab ich selten Probleme. Würde vielleicht nicht nocheinmal ganz so stark kürzen, aber bisher bin ich zufrieden. Fühle mich viel sicherer auf dem Rad.