[A][U][A] weil das Schrauben fast so schön wie das Fahren ist

Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
ich Freue mich schon auf das Ergebnis.
Danke, ich mich auch ;)

Für was ist eigentlich der Expander? Was macht der genau?
Du brauchst ihn nur zum Einstellen des Steuersatzspiels. Da übernimmt er die gleiche Aufgabe wie eine Ahead-Kralle. Du ziehst daran quasi die Gabel nach oben während der Rahmen als Widerlager dient.


Im Endeffekt hat er also beim Fahren keine Aufgabe.
 
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
92
Danke, ich mich auch ;)


Du brauchst ihn nur zum Einstellen des Steuersatzspiels. Da übernimmt er die gleiche Aufgabe wie eine Ahead-Kralle. Du ziehst daran quasi die Gabel nach oben während der Rahmen als Widerlager dient.


Im Endeffekt hat er also beim Fahren keine Aufgabe.
Danke für die Erklärungen. Leider bin ich noch nicht so tief in der Materie, dass ich die Antwort verstehe. Da muss ich morgen mal mehr recherchieren.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Danke für die Erklärungen. Leider bin ich noch nicht so tief in der Materie, dass ich die Antwort verstehe. Da muss ich morgen mal mehr recherchieren.
Mach dir kein Kopf. Meine Erklärung war wahrlich nicht die Beste. An sich ist das Prinzip aber super simpel und zuverlässig wenn man weiß was man tut ;)
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
So ich stehe gerade vor einem eigenartigen Problem...
Die Schrauben für den Bremssattel hinten sind zu lang. Kürzere kann ich bestellen, klar... Aber eigentlich müssten die Schrauben die ich habe passen.

Der Rahmen hat 25mm Durchmesser und ich hab die Schrauben mit 38 mm Länge. Das sollte laut Shimano funktionieren.

Meines Erachtens ist diese lustige Spitze die auf der Schraube sitzt Schuld. Aber ich glaube ja kaum dass diese gequetscht werden soll?

Vielleicht kann ja jemand meiner Erleuchtung nachhelfen ;)
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
So, natürlich nicht fertig geworden. Aber Fortschritte gibts zu vermelden :D

Zwischenstand.jpg


Kürzen des Gabelschafts sparte 16 Gramm, Umwerfersockel und Flaschenhalterschrauben sparten nochmal 24 Gramm ein.

Dafür wurden die Reifen mit je 30 Gramm Dichtmilch befüllt.

Für die Schutzblechösen bin ich noch auf der Suche nach ein paar unauffälligen Nylonschrauben.
 

messias

Fährt hoch und runter
Dabei seit
28. August 2007
Punkte Reaktionen
524
Ort
Stuttgart
So ich stehe gerade vor einem eigenartigen Problem...
Die Schrauben für den Bremssattel hinten sind zu lang. Kürzere kann ich bestellen, klar... Aber eigentlich müssten die Schrauben die ich habe passen.

Der Rahmen hat 25mm Durchmesser und ich hab die Schrauben mit 38 mm Länge. Das sollte laut Shimano funktionieren.

Meines Erachtens ist diese lustige Spitze die auf der Schraube sitzt Schuld. Aber ich glaube ja kaum dass diese gequetscht werden soll?

Vielleicht kann ja jemand meiner Erleuchtung nachhelfen ;)
Sind die 38er die mitgelieferten Schrauben? Die habe ich auch verbaut - allerdings mit 160er Adapter. Sollte an sich passen. Mach mal'n Foto.

Und mach doch auch mal'n büschen Licht. Die Farbe vom Rahmen scheint wirklich schick zu sein, aber auf den Fotos isses immer so duster.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Sind die 38er die mitgelieferten Schrauben? Die habe ich auch verbaut - allerdings mit 160er Adapter. Sollte an sich passen. Mach mal'n Foto.

Und mach doch auch mal'n büschen Licht. Die Farbe vom Rahmen scheint wirklich schick zu sein, aber auf den Fotos isses immer so duster.

Jo, nachgemessen sind es 38er. Adapter brauche ich logischerweise nicht, aber ansich sollte es es passen. Vielleicht bin ich auch etwas zu vorsichtig ;)
Bilder mach ich morgen mal.

Ich besorg mir mal die 5mm kürzeren und werde damit wohl glücklich.

Bilder in hübschem Licht gibt es wenn es draußen nicht mehr nur grau ist. Ich war anfangs etwas skeptisch bzgl. der Farbe - aber im Tageslicht kommt sie echt gut raus. Spätestens wenn der Aufbau durch ist, gibt es ein paar anständige Bilder.
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.287
Ort
Erftstadt
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Dabei seit
28. Februar 2016
Punkte Reaktionen
92
Mach dir kein Kopf. Meine Erklärung war wahrlich nicht die Beste. An sich ist das Prinzip aber super simpel und zuverlässig wenn man weiß was man tut ;)
Bestimmt. Heute kam ich zwar nicht dazu mehr zu lesen, aber es rennt mir ja nicht davon.
Ich war gestern nur etwas irritiert, da ich auch nicht weiß, wie eine Ahead-Kralle für das Einstellen des Spiels zuständig ist ^^
Also entweder Expander oder Ahead-Kralle. Beide scheinen verbaut zu werden, um das Spiel des Steuersatzspiels zu sein. So viel habe ich bereits von dir gelernt :)
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Für die Flaschenhalterösen unter dem Unterrohr hab ich mir bei ridesofjapan Inspiration geholt.

Fabric Tool Keg

Bei kürzeren Fahrten komm ich eigentlich mit dem Werkzeug in der Trikottasche aus, da ist es gut dass die Haltebolzen insgesamt nur 7 Gramm wiegen. Die Werkzeugflasche samt Neopren Innenliner liegt bei okayen 75 Gramm.

Für den Sommer besorge ich mir ggf. noch eine kompatible Wasserflasche.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Sind die 38er die mitgelieferten Schrauben? Die habe ich auch verbaut - allerdings mit 160er Adapter. Sollte an sich passen. Mach mal'n Foto.

Ich habs nochmal mit dem Shimano TecDoc abgeglichen, 13mm sollen überstehen - 13mm standen über. Hat dann auch funktioniert. War wohl schlicht zu zaghaft.

Interne Verlegung der Bremsleitung und der Schaltzughülle war per se komplett problemlos, einzig das aufschieben des Klapperschutzes war etwas nervig.
Zweites Problem lag an meiner Blödheit, weil ich am Ausgang aus dem Rahmen kurz vor dem Bremssattel die Abdeckung vergessen hatte aufzufädeln. War kurz davor einfach die Leitung am Bremssattel zu kurzen, aber hab mich dann doch für einen Aus- und Wiedereinbau entschieden.

Installation des Innenlagers war herzlich problemlos, die Kontaktflächen hab ich mit Morgan Blue Montagepaste behandelt.

Probleme mach momentan noch die Kurbel.
Zum einen hat das Kettenblatt nur etwa 3mm Luft zur Kettenstrebe, zum anderen baut mein Innenlager wohl etwas schmaler als das von Easton und dadurch lässt sich mit dem Preload Adjuster nicht das Spiel entfernen.
Beides sollte sich mit ein paar Spacern beheben lassen...

Und zu guter letzt war das Abschleifen der Sattelstütze erfolgreich (Nass, 200, 600, 1000er Körnung in dieser Reihenfolge) - die Stütze lässt sich jetzt ins Sitzrohr einführen.
Meine Hoffnung dass ich dann anschließend die ca. 50mm bis zu meiner passenden Sitzhöhe würde mit etwas Nachdruck in den Rahmen bekommen können hat sich leider nicht bestätigt.
Ich werde mal versuchen mit einer Rasierklinge eine gerade Kante mein Lackabtrag hinzubekommen.

Zur Not versuche ich dann so eine Optik zu erreichen:
c730134a6a8cae9329d9feae5258a10d74de11a9.jpg


Langsam zeigt dieser Aufbau parallelen zum BER. Ich hoffe aber dieses Jahr noch ein fahrfertiges Bike fertigzustellen.

Cheers ;)
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Kinder, Kinder war das ne Geburt.

Disc und ich mussten aneinander wachsen - und ich die Motivation finden.

Heute wurde das Radl fertig. Direkt erstmal ausgeführt, erst zum einbremsen - dann ein bisschen artgerecht:

first_ride.jpg



Gewicht kommt noch - hatte kein nerv mehr und wollte einfach radeln.
An die Schaltung muss ich nochmal ran, bzw. auf der ersten Fahrt hat sich der Zug wohl etwas gelängt.
Lenker ggf. noch etwas nach unten drehen.
Kleinigkeiten halt.

Das Wichtigste: Das Ding geht ab wie eine Rakete - das Grinsen geht gar nicht mehr aus dem Gesicht!

Bessere Bilder kommen bestimmt auch noch. Jetzt bin ich erstmal froh fahren zu können, außerdem hab ich schon wieder zwei Projekte in der Pipeline :D
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
kleines erstes Zwischenfazit:

0.) ich komme nicht zum Bilder machen, wenn ich unterwegs bin hab ich bock auf fahren und nicht auf knipsen. Spricht aber in gewisser Weise auch für das Radl.

0.5.) Fürs wiegen gilt selbiges.

1.) Als ich heute losfahren wollte, musste ich feststellen dass sich meine Steckachsen gelöst hatten. Als Steckachsenneuling hat mich das ehrlich gesagt überrascht. Ist das normal, oder muss ich da mal mit Loctite ran?

2.) Scheibenbremsen: Verzögerungsleistung passt. 140mm hinten ist noch okay, in den Alpen würde ich aber mehr haben wollen. AAAABER: die Einstellerei ist ein Graus. Bin immernoch nicht vollkommen zufrieden, insbesondere im Wiegetritt oder nach schnellen Abfahrten hört man doch hin und wieder was.

3.) Schaltung: Auch wenn ich per se Campa Jünger bin, muss ich sagen "Hut ab, Shimano". Einfach einzustellen, trotz durchgehender Hülle knackig und präzise, was will man mehr?

4.) Innenlager: Bisher unauffällig, habe aber vor kurzem einige nicht so posiitive Reviews gelesen. Da werde ich aufmerksam bleiben. Alternative wäre von Wheels Mfg.

5.) Räder und Reifen: Passt, unauffällig im besten Sinne.

6.) Rahmenset: Bis auf die übermaßige Sattelstütze (worauf ich im Bestellprozess aber hingewiesen wurde) alles fein.

7.) sonstige Anbauteile: die Pedale sind nicht schlecht, aber ein echter Mehrwert haben einseitige MTB Pedale nicht, wenn die andere Seite kein Plattformpedal ist. Hier werde ich ggf. was Anderes suchen. Der Sattel ist soweit auch okay.

Das soll erstmal vom Carbonda gewesen sein, Bilder und Gewichte kommen irgendwann auch noch ;)

Jetzt bin ich erstmal froh fahren zu können, außerdem hab ich schon wieder zwei Projekte in der Pipeline :D

Ich kann mal anspoilern um was es sich handeln wird;

1.) Mein Nachbar hat mich darauf Aufmerksam gemacht, dass die Münchner Brevets quasi direkt vor unserer Haustüre starten. Kurzentschlossen hab ich mich für die 200 und 300 km angemeldet. Jetzt könnte man natürlich einfach eines der vorhanden Räder nehmen, oder aber man nimmt sein Pendelrad auf Surly Cross-Check Basis und baut ihn in Richtung Rennrad um.
Wie schön dass es in den letzten Monaten bei bike24 immerwieder Tiagra Teile in der Werkstattverpackung für kleines Geld gab 🙃 🤪
Außerdem war der Rahmen in seiner jetzigen Funktion sowieso unterfordert ;)

Die bessere Hälfte findet das mit dem Gravel auch ganz spannend. Jedoch sollte es was von der Stange werden - aus Koblenz.
Jetzt ist sie leider nicht allein mit dem Wunsch und Lieferschwierigkeiten kommen noch dazu, das ergibt Lieferzeiten irgendwann im Sommer.
Das vorläufige Ende der Geschichte ist schnell erzählt: Ich bekam einen Auftrag und eine Kostenobergrenze und hab wie wild bei den einschlägigen Shops bestellt.

Es wird oliv und aus Stahl, so viel sei schon mal verraten.

Falls an den zwei Projekten Interesse besteht werde ich sie auch hier dokumentieren und ggf. den Titel anpassen 8-)
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Aufbauthreads gehen immer 👍

Dann skizziere Ich mal was beim Surly gemacht werden soll ;)

Der Erstaufbau sah wie folgt aus:

Geändert hat sich in der Zwischenzeit die Bereifung, sind momentan Panaracer Pasela in 32mm, sowie eine günstige Rahmenpumpe.
1615367966869.png


Bleiben dürfen erstmal:
  • Rahmenset (eh klar)
  • LRS (Mavic Aksium - wird noch runtergebremst, dann sehen wir weiter)
  • Sattelstütze (KCNC, recht leicht und macht keine Probleme)
  • Sattel (Selle irgendwas, hat noch ein paar Kilometer in sich bevor er voraussichtlich durch einen Cambium ersetzt wird)
  • Schutzbleche (Blümels, hoffentlich passen die mit den V-Brakes zusammen)


Im Hochregallager haben sich folgende Teile günstig eingefunden:
  • Tiagra R4700 Umwerfer und Schaltwerk in der Werkstattverpackung - 16,20 und 22,37 €
  • R4700 Kurbel (172,5 // 50/34) samt passendem Innenlager ebenfalls in der Werkstattverpackung - zusammen 50 €
  • Shimano HG50 10fach 11-36 Kassette - ca. 30 €
  • ST-4700 vom Neurad demontiert - 120€ über ebay Kleinanzeigen
  • Connex 10 fach Kette - ca. 25€
  • 2x Tektro RX-6 Mini V-Brake - zusammen ca. 40 €
  • Lenker von PRO mit moderatem Flare - 27,50€
  • PRO Sport Control Lenkerband in rot - 9,50€
  • Kalloy Uno Vorbau mit 110mm, Schalt und Bremszüge nebst Außenhüllen sowie Zugeinsteller und Gegenhalter kommen aus dem Bestand / der Restekiste

Handlungsfelder:
  • Interessant wird ob die 11-36 Kassette geschalten wird, laut Kapazität sollte es noch reichen...
  • Das Farbkonzept muss ich wahrscheinlich nochmal Überdenken, Rahmen und Gruppe in schwarz, Lenkerband rot, Sattel weiß - könnte ein bisschen bunt werden. Auf der anderen Seite wird es aber trotzdem tägliche zur Arbeit Maschine. Mal sehen.
  • Schutzbleche und die RX-6 wird wohl auch ein Krampf.

Soviel für jetzt, heute wird zunächst mal der jetzige Aufbau gesäubert.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Zwischenstand am Ende des heutigen Tages:

IMG_20210311_175302.jpg


Alte Teile so weit es nötig war entfernt (bis auf das Innenlager, was sich noch wehrt)

Schaltwerk und Umwerfer (provisorisch) dran, Kassette auf dem Freilauf, Lenker und kürzerer (110mm) Vorbau montiert.

Zusätzlich FlaHas und ne Klingel rangeklöppelt, wobei bei letzterer leider ein Konflikt mit 31,8mm Lenkerdurchmesser existiert, weshalb sie etwas nach außen versetzt werden musste.



Morgen geht's weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
453
Welche Breite haben denn deine Bluemels? Ich hatte an meinem Cross Check Kollision von Tektro RX5 und Bluemels in 45mm Breite. Da hat dann der Gummischuh am Schutzblech gerieben. Und da waren die Schutzbleche schon recht tief eingestellt. Ich hatte irgendwann gar keinen Bock mehr, und habe auf ein paar Cantis gewechselt :aetsch: (kann aber sein das die RX6 länger ist, dann sollten sich die Probleme erübrigen). Aber ich finds genial wie unterschiedlich sich das Cross Check aufbauen lässt. Freu mich aufs Ergebnis!
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
254
Welche Breite haben denn deine Bluemels? Ich hatte an meinem Cross Check Kollision von Tektro RX5 und Bluemels in 45mm Breite. Da hat dann der Gummischuh am Schutzblech gerieben. Und da waren die Schutzbleche schon recht tief eingestellt. Ich hatte irgendwann gar keinen Bock mehr, und habe auf ein paar Cantis gewechselt :aetsch: (kann aber sein das die RX6 länger ist, dann sollten sich die Probleme erübrigen). Aber ich finds genial wie unterschiedlich sich das Cross Check aufbauen lässt. Freu mich aufs Ergebnis!

Hab auch 45er und das ist momentan auch meine größte Befürchtung. Wobei die rx6 mit 90mm Armen ja tendenziell eher gehen sollten. Zur Not wird etwas Warmverformung betrieben ;)
Wenn gar nichts geht, sehe ich es als Zeichen, dass honjos her müssen 😅😁

Zum Cross Check kann ich dir nur beipflichten... Als flatbar commuter Aufbau wurde er bei mir letztendlich auch Opfer des eigenen Erfolgs. Auf strecken ab 40/50km hab ich mir dann doch nen Rennlenker gewünscht...
 
Dabei seit
11. Juli 2013
Punkte Reaktionen
453
Hab auch 45er und das ist momentan auch meine größte Befürchtung. Wobei die rx6 mit 90mm Armen ja tendenziell eher gehen sollten. Zur Not wird etwas Warmverformung betrieben ;)
Wenn gar nichts geht, sehe ich es als Zeichen, dass honjos her müssen 😅😁

Zum Cross Check kann ich dir nur beipflichten... Als flatbar commuter Aufbau wurde er bei mir letztendlich auch Opfer des eigenen Erfolgs. Auf strecken ab 40/50km hab ich mir dann doch nen Rennlenker gewünscht...
Dann könnte es sogar passen, glaub ich. Zwar knapp, aber könnt klappen. Viel Erfolg!
 
Oben