[A]uf gehts! 707 GRVL / TRVL / Adventure

Welches Hope braucht man denn für die Easton mit 129mm Spindel und BSA68? Möchte ungern spacern. Bei dem Easton Lager ist das super einfach.
Warum genau möchtest du nicht spacern? Das wirst du bei fast allen lagern für diese Kurbel müssen.

Ich meine, dass die Hope Schalen eher schmal sind. Die spacer kommen einfach zwischen Rahmen & Lager und gut ist. Wenn du es genau wissen willst schau ich nochmal nach bei mir …
 

Anzeige

Re: [A]uf gehts! 707 GRVL / TRVL / Adventure
Warum genau möchtest du nicht spacern? Das wirst du bei fast allen lagern für diese Kurbel müssen.

Ich meine, dass die Hope Schalen eher schmal sind. Die spacer kommen einfach zwischen Rahmen & Lager und gut ist. Wenn du es genau wissen willst schau ich nochmal nach bei mir …
Eben bei Easton nicht. Lager rein ohne Spacer, Kurbel rein ohne Spacer, Preload Ring fest drehen und gut is.
Ich sehe eben nicht ein, bei einem System mit Preload Adjustment Ring, dann noch Spacer verbauen zu müssen.
 
Gilt ja nicht nur für die Easton Lager. Gleiches gilt auch für Hope oder Rotor Lager bei Verwendung der EC90 SL. Der Preload Adjuster gleicht die Differenz aus.
Also ich hatte zuletzt das rotor und brauchte minimal spacer. Aktuell habe ich hope & das braucht definitiv spacer.

Ich hab aber auch die EA90…wahrscheinlich haben die aber die gleiche Welle?!?

Ich würde mir einfach das Lager aussuchen, welches mir am meisten taugt. Und wenn da ein spacer rein muss, kommt da halt Nen spacer rein. Der Markt bietet genug Möglichkeiten
 
Also ich hatte zuletzt das rotor und brauchte minimal spacer. Aktuell habe ich hope & das braucht definitiv spacer.

Ich hab aber auch die EA90…wahrscheinlich haben die aber die gleiche Welle?!?

Ich würde mir einfach das Lager aussuchen, welches mir am meisten taugt. Und wenn da ein spacer rein muss, kommt da halt Nen spacer rein. Der Markt bietet genug Möglichkeiten
Systembedingt braucht es keine Spacer. Schaden tun sie nicht, aber sie sind überflüssig. Wie viel Millimeter „musstest“ Du denn spacern?
 

Anhänge

  • Cinch_System_Installation.pdf
    6,5 MB · Aufrufe: 109
Mess einfach mal das gängige Gewinde für den Preload Adjuster. Aber wie oben geschrieben, es schadet ja nicht wenn Du Spacer verwenden möchtest. 😉
Ich fahre die EC90 SL Kurbel an 3 Rädern, allerdings alle mit Hope Lagern.
:anbet: :bier: Nagut, ich hab’s nicht ohne probiert, aber viel Gewinde kann da nicht mehr greifen.

Einen Preis zahlst du damit aber…die Kettenlinie verschiebt schiebt sich in dem Fall 1,5-2mm nach innen & die Kurbel ist nicht 100% mittig im Rahmen.

Nicht, dass das unbedingt ein Problem sein muss, aber zur Vollständigkeit. Zweiteres ist wohl nur nur für bike esoteriker wie mich wichtig 😁
 
:anbet: :bier: Nagut, ich hab’s nicht ohne probiert, aber viel Gewinde kann da nicht mehr greifen.

Einen Preis zahlst du damit aber…die Kettenlinie verschiebt schiebt sich in dem Fall 1,5-2mm nach innen & die Kurbel ist nicht 100% mittig im Rahmen.

Nicht, dass das unbedingt ein Problem sein muss, aber zur Vollständigkeit. Zweiteres ist wohl nur nur für bike esoteriker wie mich wichtig 😁
🍻
 
3 2 1... bald meins
enlive-Carbonda-707-Design.png

enlive-Carbonda-707-Colors.png

Das Foto von Carbonda lässt erahnen, wie es in echt aussieht. Ich hoffe nur, dass die Farben so knallen und aussehen, wie auf den Katalog-Bildern.

Lackierung-fertig-220820-1.jpg
 
Sehr schickes Design!
Ich hänge noch immer fest beim Desigentwurf, den ich an Wing senden muss... Photoshop und ich können nicht so gut miteinander... probiere jetzt mal Corel Draw....
 
Das Foto von Carbonda lässt erahnen, wie es in echt aussieht. Ich hoffe nur, dass die Farben so knallen und aussehen
Cooles Design, wobei mir das bräunliche am Tretlager besser gefällt, als das violette. Muss man sehen, wie es dann in echt aussieht. Wer auf Nummer sicher gehen will braucht wohl einen Farbfächer.

Wir hatten im VM-Forum mal die Diskussion, weil der Besteller eigentlich ein Dunkelviolett haben wollte aber ein Violett in Richtung Pink bekam.
 
Cooles Design, wobei mir das bräunliche am Tretlager besser gefällt, als das violette. Muss man sehen, wie es dann in echt aussieht. Wer auf Nummer sicher gehen will braucht wohl einen Farbfächer.

Wir hatten im VM-Forum mal die Diskussion, weil der Besteller eigentlich ein Dunkelviolett haben wollte aber ein Violett in Richtung Pink bekam.
Am sichersten ist einen RAL Fächer besorgen und danach aussuchen. Alles andere kann zur Enttäuschung führen
 
Ich lasse mich überraschen, wie es in echt wirkt. Bei @Hermaion 's Aufbau konnte man gut sehen, dass es in echt ganz anders wirkt, als auf den Carbonda-Fotos. Ein Kamera-Upgrade würde da gut tun.

Ein RAL-Fächer ist für die reine Farbbeurteilung sicher besser geeignet, als der Farbkatalog von Carbonda.
Doch wie sieht es da mit der Beurteilung bei Lichteinfall aus? Diesen + die Farbvariation der Spiegelung kann man ja im Prinzip nur anhand eines Fotos abschätzen.
 
oder man kauft sich hier die RAL Töne als Spraydose oft für wenige Euro und sprüht damit mal ein KG Rohr oder irgendwas in der Art an und schaut wie es in der Sonne wirkt. Das Rechteck im Fächer ist dafür zu klein.
 
Die Easton-Lager sind getauscht gegen Enduro Bearings.

Danke @Colt__Seavers für den Tipp und die Werkzeug-Empfehlung.

Der Tausch ging damit recht einfach, gefettet wurde auch alles gut.

Lagerwechsel-Enduro-Bearings-Easton.jpg


Habt ihr eine Empfehlung für eine Säge-/Spannvorrichtung zum Kürzen des Gabelschafts? Ich hatte mir so ein Carbon-Sägeblatt von Park Tools geholt, hinterher jedoch erst festgestellt, dass in den Reviews bei den meisten Sägevorrichtungen steht, dass das Carbonsägeblatt nicht in die Führung passt.

Über Tipps wäre ich dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Easton-Lager sind getauscht gegen Enduro Bearings.

Danke @Colt__Seavers für den Tipp und die Werkzeug-Empfehlung.

Der Tausch ging damit recht einfach, gefettet wurde auch alles gut.

Anhang anzeigen 1550370

Habt ihr eine Empfehlung für eine Säge-/Spannvorrichtung zum Kürzen des Gabelschafts? Ich hatte mir so ein Carbon-Sägeblatt von Park Tools geholt, hinterher jedoch erst festgestellt, dass in den Reviews bei den meisten Sägevorrichtungen steht, dass das Carbonsägeblatt nicht in die Führung passt.

Über Tipps wäre ich dankbar.
😮 wo hast du die Tools so schnell her?! Die können aber nicht aus China sein... Klar, kriegt man auch für etwas mehr bei Amazon, aber selbst das wäre fix umgesetzt! Hut ab.
Ich hab die Sägevorrichtung von PRO, da ist genug Platz. Sogar fast zu viel, sodass der Schnitt beim Lenker kürzen nicht ganz plan sondern leicht wellig wurde. Carbon Blatt ist von Birzman
 
😮 wo hast du die Tools so schnell her?! Die können aber nicht aus China sein... Klar, kriegt man auch für etwas mehr bei Amazon, aber selbst das wäre fix umgesetzt! Hut ab.
Ich bin kurz hingeflogen und habs im Handgepäck mitgenommen 😅. (Amazon + bike-components sind echt schnell)

Ich hab die Sägevorrichtung von PRO, da ist genug Platz. Sogar fast zu viel
Ok, dann hätten wir mit dem PRO zumind. schonmal einen Kandidaten der funktioniert. Mal sehen ob noch weitere Empfehlungen kommen. Zu viel Platz ist ja auch nicht gut.

Edit: Mit der Birzman Sägevorrichtung gings perfekt. Dort kann man die Deckplatte drehen und bekommt dadurch den passenden Abstand für's Carbon-Sägeblatt. Meine Kombo war jetzt also Birzman + PRO Säge mit Carbonsägeblatt (das ist auch besser als das von Park Tools, weil es deutlich höher ist. Dadurch hat man eine bessere Führung in der Vorrichtung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Rahmen is mittlerweile eingetroffen und ich bin schon relativ weit.

Momentan scheitere ich jedoch daran, den GRX-Umwerfer sauber zum Laufen zu bekommen.
Der Austrittswinkel des Schaltzuges aus dem Rahmen ist so ungünstig, dass er beinahe aus der Umwerfer-Aufnahme rausspringt, wenn er unter Minimal-Spannung auf dem kleinen Kettenblatt steht.

Folgt man der Empfehlung, eine Endkappe in die Aufnahme am Umwerfer zu stecken, geht dies nur mit "roher Gewalt". Das kann doch auch nicht im Sinne des Erfinders sein, oder?? Zudem entsteht dann durch den Winkel nicht unerhebliche Reibung.

Verlegt habe ich durchgehend bis zur Führung unterhalb des Tretlagers. Dort ist auf der einen Seite eine eine Aufnahme für die Schaltaußenzug-Endkappe integriert. Der Schaltinnenzug verläuft dann um diese Führung und tritt aus dem vorgesehenen "Loch" am Rahmen aus. Der Austritt ist mit einem Stopfen versehen, der explizit nur die Durchführung des Schaltinnenzuges erlaubt, nicht jedoch die Durchführung samt Außenhülle. Deshalb habe ich zunächst diese Variante gewählt.

Folgendes Verhalten zeigt sich dann bei Bedienung der Schaltung:

1. Die erste Trim-Stufe ausgehend vom kleinen Kettenblatt hat keinen Effekt. (Spannung des Zuges zu gering)
2. Die erste Trim-Stufe ausgehend vom großen Kettenblatt (auf der man die Zugspannung einstellen soll) zeigt bei komplett offener Zugeinstellschraube eine zu große Zugspannung an.

D.h. ich komme hier in keinster Weise zum Ziel.
Eine größere initale Zugspannung würde den 2. Punkt noch weiter verstärken.
Bei geringerer initialer Zugspannung lässt sich der 2. Punkt lösen, der 1. bleibt jedoch bestehen.

Ich bin der Installations-Anleitung von Shimano gefolgt und habe mir alle Videos dazu, die ich auf YouTube finden konnte angesehen.

Bin gerade Mega gedowned, weil sonst quasi alles gepasst hat und ich hier nicht wirklich weiterkomme.

Vielleicht bin aber auch nur zu dumm 🤪 und jemand kann mich erhelligen :anbet:.
 
Momentan scheitere ich jedoch daran, den GRX-Umwerfer sauber zum Laufen zu bekommen.
Kannst du mal Fotos machen?

Beim GRX Umwerfer ist es ja so, dass er 3 Einstellschrauben hat.
Hast du dir speziell die Videos für GRX angeschaut?

Wenn du die Endkappen für die Züge meinst: Die gibt es in unterschiedlichen Durchmessern.
 
Beim GRX Umwerfer ist es ja so, dass er 3 Einstellschrauben hat.
Hast du dir speziell die Videos für GRX angeschaut?
Ja, ich habe mir speziell Videos für GRX angesehen.

Kannst du mal Fotos machen?
Ich habe es mal in 2 Videos verpackt:

Problem mit Schaltzugaufnahme am Umwerfer (Eintrittswinkel ohne Endkappe)

Problem Zugspannung


Bitte nicht irritieren lassen, dass der Rest schon "fertig" montiert ist. Ich wollte checken, dass sonst alles passt und habe noch neue Züge hier, die ich verwenden kann, falls ich nochmal alles auseinander nehmen muss.


Ein ähnliches Problem hatte auch @CollectiveFan in seinem Aufbau-Thread:
https://www.mtb-news.de/forum/t/a-das-virus-es-hat-mich-erwischt.937511/post-17298095https://www.mtb-news.de/forum/t/shimano-grx.889535/post-17298878

Allerdings finde ich dort auch keine Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben Unten