Abhilfe bei DT Swiss 240 Naben mit "unrundem" Freilaufklang ??

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2.430
Ort
Steinbrüchlein
Ich würde sagen, das Teil ist im Eimer.
wie lange das Teil funktioniert? Dem Geräusch nach zu urteilen, hat es schon damit aufgehört, wie geschrieben ist das mein Eindruck.
Irgendwie kann ich mir das hier nicht vorstellen...
Mein Eindruck ist, du hast das Funktionsprinzip des neuen Shimano Freilaufs noch nicht verstanden. :ka:

 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.382
Mein Eindruck ist, du hast das Funktionsprinzip des neuen Shimano Freilaufs noch nicht verstanden. :ka:
Vielleicht. Aber wenn Metall auf Metall solche Geräusche von sich gibt, ist das ungesund. Einen Zahnscheibenfreilauf, wie ihn DT Swiss beispielsweise nutzt kann man zuverlässig Schrott en, indem man durch zu dickes Fett dafür sorgt, dass die Frontzähne der Zahnscheiben nicht zuverlässig ineinander greifen und sporadisch durchrutschen. Das machst Du dann 10 Mal, dann kannst Du die Zahnscheiben wegschmeißen und heimschieben.
Und danach hört sich das Video eben an.
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
55.109
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
Vielleicht. Aber wenn Metall auf Metall solche Geräusche von sich gibt, ist das ungesund. Einen Zahnscheibenfreilauf, wie ihn DT Swiss beispielsweise nutzt kann man zuverlässig Schrott en, indem man durch zu dickes Fett dafür sorgt, dass die Frontzähne der Zahnscheiben nicht zuverlässig ineinander greifen und sporadisch durchrutschen. Das machst Du dann 10 Mal, dann kannst Du die Zahnscheiben wegschmeißen und heimschieben.
Und danach hört sich das Video eben an.
die (theoretische) funktionsweise des scylence-freilaufs will aber eigentlich bezwecken, dass er durchgehend still ist. die reibenden zahnscheiben sind das störgeräusch, nicht umgekehrt.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.382
deswegen ist das system auch so weit verbreitet :daumen: such ma shimano scylence desaster ach, das findeste auch so. aber die idee war gut.
Vielleicht perfektioniert Shimano das ganze ja noch, auf jeden Fall gut, dass sie von den im Freilauf Käfig gelagerten Sperrklinken weg sind. Die sind, dank geänderter Achsstandards, dermaßen Windig geworden, ebenso der Freilauf Käfig, dass sie bei mir spätestens nach 2000 km Schrott waren (zwei Mal, dann habe ich DT Swiss Laufräder gekauft) und der Freilauf Körper als Scherbenhaufen runterfiel beim Abbauen des Ritzel Paketes.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.474
Ort
Bayreuth
Mir geht auch der unrunde Lauf der 240s hin und wieder auf den Sack ...

Ohne den Thread ganz gelesen zu haben (die dummen Kommentare auf der ersten Seite waren mir dann doch zu viel), hat jemand eine Lösung gefunden den unrunden Klang zu beseitigen z.B mit anderen Federn, solche in der Art?
2A0002DA-83E8-4D8A-A94A-C96FEAE88CCC.jpeg
 
Dabei seit
31. März 2016
Punkte Reaktionen
208
Ort
Zwickau
Ausprobiert habe ich es nicht mit einer anderen Feder, aber auch schon darüber nachgedacht. Das Problem, welches ich sehe, ist, dass bei zusammengebauter Nabe die Spiralfedern vermutlich fast komplett komprimiert sind. Da müsste man erstmal eine passende Feder finden, die bei der Bauhöhe den richtigen "Druck" ausübt. Vermessen habe ich die Nabe bislang nicht - vielleicht ist auch mehr Platz, als ich denke.

Bei der neuen 240 EXP könnte es evtl. besser klappen, da die Feder eh höher baut und teilweise in die bewegliche Zahnscheibe hineinragt.

Aber alles graue Theorie...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.615
Bei der alten Nabe ist die Feder im Schnitt konisch damit sie richtig aufs Lager passt, und gleichzeitig die Zahnscheibe richtig andrückt.
Bei der EXP habe ich bisher nur ein "rundlaufendes" Geräusch wahrgenommen, ändert sich vielleicht im Sommer.
 
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.474
Ort
Bayreuth
Ja, man müsste schon extrem viel Glüch haben um eine passende (k.A., wie nennt sich so ne Feder die wie eine Buchse ausschaut 🤷🏻‍♂️) "Blockfeder" zu finden die vom Durchmesser und der Bauhöhe passt 😪
Am ehesten wir es an der Höhe hapern. Ich vermute die konisch zulaufende Spiralfeder soll den Bauraum möglichst klein halten.

Ich meine dass die originale Feder nicht aufs Lager drückt, sonder dazwischen noch ne Scheibe ist ... müsste man in den specs mal nachsehen ...

Naja ... dann ist's halt so mit dem unrunden Klang 🤷🏻‍♂️ 😪
 
Dabei seit
31. März 2016
Punkte Reaktionen
208
Ort
Zwickau
Auf der DT-Swiss-Homepage kann man ganz gut erkennen, wie die klassischen Ratchet-Systeme mit 2 Federn aufgebaut sind.

screen dtswiss.jpg


(https://www.dtswiss.com/de/laufraeder/laufrad-technologien/ratchet-technologie)

Die einzelnen Windungen der Spiralfedern scheinen da fast schon ineinander zu liegen, was vermutlich der wesentliche Grund ist, weshalb sie konisch und nicht zylindrisch sind.

Scheibe überm Lager... stimmt. Zumindest Richtung Nabe. Im Freilauf liegt die Feder bei mir direkt auf dem Lager auf.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.615
:daumen: Auf der DT-Swiss-Homepage kann man ganz gut erkennen, wie die klassischen Ratchet-Systeme mit 2 Federn aufgebaut sind.

Anhang anzeigen 1209034

(https://www.dtswiss.com/de/laufraeder/laufrad-technologien/ratchet-technologie)

Die einzelnen Windungen der Spiralfedern scheinen da fast schon ineinander zu liegen, was vermutlich der wesentliche Grund ist, weshalb sie konisch und nicht zylindrisch sind.

Scheibe überm Lager... stimmt. Zumindest Richtung Nabe. Im Freilauf liegt die Feder bei mir direkt auf dem Lager auf.
Jep, genauso sieht es in den alten Naben aus👍
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.096
Ort
Heppenheim
Meine 240S macht genau so ein unrundes Geräusch. Dafür ist es aber eine Sorglosnabe. Einbauen, vergessen, hält.
Meine Newmen Gen1 hatte nach knapp 5000 km schon Lagerschaden. Hab sie jetzt auf Gen2 umgebaut. Das Lagerspiel einstellen war mir zu kompliziert, weil es auch noch von der Klemmung der Steckachse abhängt. Da kann man sich schön dran verweilen, bis es passt. Aber eins muss ich dem Ratchet System von Newmen lassen: Es klingt ziemlich gleichmäßig und ab Werk auch noch unverschämt laut, was ich eigentlich gar nicht mag. Da tut man alles, dass das Bike auch auf ruppigstem Untergrund lautlos ist und dann macht der Freilauf so einen Krach. Die konstruktiven Unterschiede von DT und Newmen habe ich mir aber noch nicht im Vergleich betrachtet. Es sind aber meiner Meinung nach ähnliche Federn verbaut. Ob die Zahnscheiben unterschiedlich sind, weiß ich nicht mehr.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.382
Meine 240S macht genau so ein unrundes Geräusch. Dafür ist es aber eine Sorglosnabe. Einbauen, vergessen, hält.
Meine Newmen Gen1 hatte nach knapp 5000 km schon Lagerschaden. Hab sie jetzt auf Gen2 umgebaut. Das Lagerspiel einstellen war mir zu kompliziert, weil es auch noch von der Klemmung der Steckachse abhängt. Da kann man sich schön dran verweilen, bis es passt. Aber eins muss ich dem Ratchet System von Newmen lassen: Es klingt ziemlich gleichmäßig und ab Werk auch noch unverschämt laut, was ich eigentlich gar nicht mag. Da tut man alles, dass das Bike auch auf ruppigstem Untergrund lautlos ist und dann macht der Freilauf so einen Krach. Die konstruktiven Unterschiede von DT und Newmen habe ich mir aber noch nicht im Vergleich betrachtet. Es sind aber meiner Meinung nach ähnliche Federn verbaut. Ob die Zahnscheiben unterschiedlich sind, weiß ich nicht mehr.
Nach dem was Du hier so schreibst, sind die Newmen Räder wie die Syntace Teile aufgebaut. Auch letztere sind extrem laut vom Freilauf her, was hilft ist sie mit Getriebeöl für Autos zu schmieren, was auch Wasser fern hält (Trick den mir der Syntace Kundenservice verraten hat).
Das Achsspiel einstellen finde ich bei den Syntace Teilen jedoch ganz simpel. Wichtig ist, dass man es bei eingebautem Laufrad und mit Drehmo (ca. 15 Nm) festgezogener Steckachsen macht. Dann passt es. Anfangs hatte ich es falsch gemacht und zu eng, dann zog es mir bei einer Abfahrt den Freilauf mit. Ich habe es dann sofort gelockert und so wie beschrieben eingestellt, seither passt es.
Was allerdings DT Swiss betrifft, da muss ich Dir Recht geben. Absolut sorgenfrei. Die Federn sind bei DT Swiss aber wesentlich schwächer. Deshalb schreibt DT Swiss das Spezialfett vor. Ich hatte mal anfangs ein Finish Line Teflon Fett reingeschmiert. Dann rastet der Freilauf nur noch sporadisch ein, weil die Scheiben nicht mehr schnell genug rauskamen. Öl hat dann geholfen...
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
6.615
DT verwendet ein Schmierfett für Gleitgetriebe, anderes Fett geht auch.
Bei beiden gilt es nicht zu viel reinzuschmieren, andernfalls kleben die Zahnscheiben bei Kälte mal fest- sprich der Freilauf greift nicht mehr.
Man kann auch Öl nehmen, ist nicht so dauerhaft wie Fett, dafür kälteunemfindlicher.

Der Freilauf von Syntace ist filigraner und kommt mit Fett nicht zurecht.
Man verkauft die Verwendung von Getriebeöl daher als "Geheimtipp", und das zieht natürlich.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.352
Ort
Allgäu
Meine Newmen Gen1 hatte nach knapp 5000 km schon Lagerschaden.
Ich hab 400km geschafft damals. Wie weit das Dauerknacken an meinem Bike damals vom HR kam ist bis heute unklar. Auf jeden Fall hat nach weiteren 400km auch der Umbau auf Gen2 nichts gebracht.
Bin geheilt was die Naben von dem Hersteller angeht.

Es klingt ziemlich gleichmäßig und ab Werk auch noch unverschämt laut, was ich eigentlich gar nicht mag. Da tut man alles, dass das Bike auch auf ruppigstem Untergrund lautlos ist und dann macht der Freilauf so einen Krach.
Hab auch mit Scotch das Bike an den Streben zusätzlich leiser gemacht, da sind meine 350 mit 54th eine leise Wohltat, unhörbar. Auch die neuen, bisher nur angerollten, Erase sind eine unhörbare Wohltat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
13. Juni 2008
Punkte Reaktionen
2.474
Ort
Bayreuth
Hab beim letzten Freilaufputz (36z) vor einigen Wochen neben einer dünnen Schicht DT Swiss Fett noch nen Tropfen Kettenöl (grünes finish line - irgendwo im Fleum gemesen) mit rein und seit dem ist die 240 für mich nicht mehr hörbar, da der Fahrtwind und das Abrollgeräusch der Reifen lauter sind. Selbst wenn ich rückwärts trete hört man kaum was :anbet:
In so einem Fall jst es auch egal ob das Teil unrund läuft 🤷🏻‍♂️
Mal sehen wie lange der Effekt anhält...
 
Dabei seit
12. April 2021
Punkte Reaktionen
69
Ich habe das "Problem" das der Freilauf (dessen Ton ich eigentlich mag) meiner 240S (2020 Version) nach einigen Sekunden leiser wird und dann fast ganz verschwindet. Ich hätte eigentlich gerne ein dauerhaft gleichlautes Freilaufgeräusch (Klingelersatz etc). Das ist jetzt auch erst mit der Zeit gekommen. Denke ich zumindest.

Habt Ihr das auch mal? Oder passt da was nicht? Ist schwierig dazu im Netz was zu fidnen, da alle entweder von dem unrunden Klang sprechen oder lauter/ leiser. Nicht aber das sich der Klang während dem Freilauf Vorgang ändert. :(
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.382
Ich habe das "Problem" das der Freilauf (dessen Ton ich eigentlich mag) meiner 240S (2020 Version) nach einigen Sekunden leiser wird und dann fast ganz verschwindet. Ich hätte eigentlich gerne ein dauerhaft gleichlautes Freilaufgeräusch (Klingelersatz etc). Das ist jetzt auch erst mit der Zeit gekommen. Denke ich zumindest.

Habt Ihr das auch mal? Oder passt da was nicht? Ist schwierig dazu im Netz was zu fidnen, da alle entweder von dem unrunden Klang sprechen oder lauter/ leiser. Nicht aber das sich der Klang während dem Freilauf Vorgang ändert. :(
Eine sichere Methode ist, ihn innen sauber zu putzen und gründlich zu entfetten. Dann macht er Krach. Aber wie lange er dann noch geht ist eine andere Geschichte. Ansonsten könntest Du auch mit relativ dünnflüssigem Öl schmieren, das weniger dämpft als das DT Swiss Fett. Dann hält er auch. Allerdings wird der Klang dann eher ungleichmäßig, weil Öl sich auch im Freilauf bewegt und manchmal auf die Fläche zwischen den Zahnscheiben kommt und dort dann den Lärm des einrastens reduziert. Alles in allem aber funktioniert der Freilauf dann wenigstens zuverlässig und läuft nicht trocken.
 
Dabei seit
12. April 2021
Punkte Reaktionen
69
Eine sichere Methode ist, ihn innen sauber zu putzen und gründlich zu entfetten. Dann macht er Krach. Aber wie lange er dann noch geht ist eine andere Geschichte. Ansonsten könntest Du auch mit relativ dünnflüssigem Öl schmieren, das weniger dämpft als das DT Swiss Fett. Dann hält er auch. Allerdings wird der Klang dann eher ungleichmäßig, weil Öl sich auch im Freilauf bewegt und manchmal auf die Fläche zwischen den Zahnscheiben kommt und dort dann den Lärm des einrastens reduziert. Alles in allem aber funktioniert der Freilauf dann wenigstens zuverlässig und läuft nicht trocken.
Ich will den Freilauf aber nicht lauter oder leiser machen... sondern nur das er gleichbleibend ein Geräusch von sich gibt. Die Narbe hat keine 300km drauf, also neu.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.382
Ich will den Freilauf aber nicht lauter oder leiser machen... sondern nur das er gleichbleibend ein Geräusch von sich gibt. Die Narbe hat keine 300km drauf, also neu.
Putzen und mit wenig Öl schmieren. Aber ob es dann gleichmäßig wird, kann Dir keiner garantieren. Meine beiden DT Swiss Zahnscheiben Naben machen immer inkonsistente Geräusche, einfach auch, weil sich das Schmiermittel in diesen bewegt und hochviskoses Fett kann man nicht verwenden, weil sonst die Zahnscheiben seitlich zu zäh laufen und nicht mehr konsequent ineinander greifen.
Bei mir kommt Finishline Ketten Öl mit ein wenig Shimano Lagerfett rein, was seit Jahren problemlos läuft. Aber konsistent ist das Geräusch nicht, was mir aber eher egal ist.
 
Dabei seit
12. April 2021
Punkte Reaktionen
69
Putzen und mit wenig Öl schmieren. Aber ob es dann gleichmäßig wird, kann Dir keiner garantieren. Meine beiden DT Swiss Zahnscheiben Naben machen immer inkonsistente Geräusche, einfach auch, weil sich das Schmiermittel in diesen bewegt und hochviskoses Fett kann man nicht verwenden, weil sonst die Zahnscheiben seitlich zu zäh laufen und nicht mehr konsequent ineinander greifen.
Bei mir kommt Finishline Ketten Öl mit ein wenig Shimano Lagerfett rein, was seit Jahren problemlos läuft. Aber konsistent ist das Geräusch nicht, was mir aber eher egal ist.
Also wird Deine Nabe auch mal deutlich leiser, mal lauter? Das würde mich ja schon mal beruhigen. Primär will ich ja auch wissen ob da was defekt ist oder ob das halt einfach so ist mit den star ratchet Geschichten :D
 
Oben