Abitur und dann... Auf der Suche nach Englands besten Spots - ein Solo-Mountainbike-Reise-Abenteuer

Dabei seit
30. März 2005
Punkte Reaktionen
1.624
Ort
Ravensburg, Wangen, Tettnang
Ich möchte Dir ja den Trip nicht vermiesen, aber....vor 2 Tagen...

Im Frühjahr kam Portugal noch vergleichsweise glimpflich durch die Coronakrise. Doch nun sieht sich das Land mit drastisch steigenden Infektionszahlen konfrontiert. Nachdem bereits der Katastrophenfall mit zahlreichen Alltagsbeschränkungen ausgerufen wurde, hat die Regierung nun weitere Maßnahmen angekündigt, darunter ein Teil-Lockdown für 121 Kommunen.

Und das wird sicher in nächster Zeit nicht besser, auch Frankreich, Spanien möchten zurzeit nicht unbedingt Touristen haben.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Freitag der sechste November tief in den Surrey Hills: Es ist einer dieser Momente, die ich gerne anhalten und für unbestimmte Zeit weiterleben würde.



Kein Wölkchen ist am Himmel zu erblicken, die Sonne ist schon auf dem Abstieg und beginnt gerade in die bekannten Farben des Sonnenuntergangs zu wechseln, das Licht ist angenehm. Alles um mich herum ist in Farbe getaucht, sowohl oben in den Ästen als auch unten auf dem Boden erstreckt sich ein bunter Flickenteppich aus irrsinnig vielen Blättern, manche schon braun und schrumpelig, andere noch grün, beginnend gelb und saftig. Vögel zwitschern und ab und an springt ein Eichhörnchen über den Laubboden, darauf bedacht eine der vielen Kastanien aufzugabeln, die unter den großen Kastanienbäumen liegen. Sonst ist es still, kaum ein Geräusch der Zivilisation dringt so tief in den Wald. Die Ruhe ist begleitet durch frische und klare Luft, die so angenehm und guttuend ist, dass man am liebsten nur noch einatmen würde. Jeder Atemzug bringt Klarheit und Fokus – Aufmerksamkeit. Zukunft und Vergangenheit haben keine Bedeutung, was zählt ist das Jetzt, die Umgebung, Ich und mein Empfinden. Alle Sorgen liegen fern, nicht einmal die Temperatur gibt Grund für Bedenken, sie ist perfekt: Nicht zu warm und nicht zu kalt.

Auf dem etwas offeneren Hangstück, auf dem ich mich befinde, haben Gleichgesinnte eine spaßige Jumpline gebaut, die ich zusammen mit Vince, ein neuer Freund, und einem zufällig getroffen Biker wieder und wieder fahre. Wir quatschen, haben Spaß und genießen jede Sekunde, die wir in dieser unglaublich schönen Umgebung verbringen dürfen
.



Man erlebt solche Momente in den Bergen bei Skitouren, auf Hütten mit Freunden oder einfach während einem sommerlichen Sonnenuntergang an einem See. Sie sind für mich eine Erinnerung daran, wieviel Glück wir haben, ein so außerordentlich sicheres, einfaches und vor allem freies Leben führen zu können. Sie sind für mich eine Erinnerung daran, was für eine extrem hohe Lebensqualität wir haben und daran, dass wir uns selbstverwirklichen können anstatt Grundbedürfnissen wie Hunger nachgehen zu müssen. Kurz und einfach gesagt: Sie sind für mich eine Erinnerung daran, wie gut es uns geht. So war auch dieser Moment in den Surrey Hills eine erneute Erinnerung, vor allem aber hat sich seither mein Gefühl für dieser Reise geändert. Es ist jetzt nicht länger nur ein Fakt, schwarz-weiß auf Papier, dass ich meinen Traum, geträumt vor Jahren, lebe: Ich habe endlich auch das Gefühl in meinem Traum angekommen zu sein. Das ist ein überwältigendes und sehr befreiendes Gefühl.

Nunja, ich bin jetzt auf jeden Fall auf dem Weg nach Portugal und habe Kontakt zu WE Ride Portugal, ein MTB-Reiseveranstalter, denen ich bei der Trailpflege helfen darf. Noch gibt es keine Details, wie immer, nur, dass ich Sintra als ersten Standort auserkoren haben 😊.



Lg und bis dahin

Luca
 
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
14
Ich bin gespannt, wie Deine Reise weitergehen wird und drücke die Daumen, dass Du problemlos durch Frankreich und Spanien wirst reisen können!

Ich finde es super, dass Du Dich trotz Corona und letztlich erwartbaren Einschränkungen auf den Weg gemacht hast. Top! :daumen:
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Ich bin mittlerweile gut in Portugal angekommen. Es ist sehr schön hier und ich genieße die Sonne sehr. Morgen geht es das erste Mal biken... Ich bin gespannt!

Hier ein paar Bilder:


IMG_20201112_1411284.jpg


IMG_20201112_0916295.jpg


IMG_20201112_1519083.jpg



Und hier noch: Wie man sein Bike auf Reisen repariert ;)

IMG_20201112_1010555.jpg
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Also ich muss schon sagen: Sintra ist mega zum Biken! Hier gibt es einfach alles, von Flow bis steil und verblockt. Nach den Ausfahrten helfe ich den Jungs von WE Ride Portugal beim Trailbau (ein riesen Danke an dieser Stelle!). Hier ein paar Bilder:

IMG_20201116_1659504.jpg

Gerade so noch die Kamera gerade gehalten - bei dem Muskelkater, den man vom Bauen bekommt ;)

IMG_20201116_1600017.jpg


IMG-20201117-WA0002.jpg


Ach, und hier noch ein paar bewegte Bilder aus dem Wind Hill Bike Park aus England:
https://www.instagram.com/reel/CHvQMPTlMch/?igshid=1lnk5lepqwx95



Lg und bis zum nächsten Mal Wifi ;)
Luca
 
Dabei seit
5. April 2009
Punkte Reaktionen
14
Hast Du eigentlich vor, wie schon mal angemerkt, auch nach Lousa zu fahren? Airtime scheint man da ja genug sammeln zu können, vermutlich genau passend für Dich? :) Ich habe eben etwas youtube "geschmökert", auch in anderen Gegenden gibt es phantastische Trails, Figuera da Foz zum Beispiel.

Und wann man sich die Wetterkarte ansieht, dann war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, in den Süden zu fahren. Alles richtig gemacht! :daumen:
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Portugal ist der Wahnsinn! Ich genieße das Leben hier in vollen Zügen. Ich habe viel zu tun und wenn ich mal "frei" habe, dann bin fix und foxy von den Aktivitäten - bspw. surfen. Jetzt kommt über das Wochenende ein Lockdown, da werde ich Zeit finden, um mal wieder etwas ausführlicher und detaillierter zu berichten. Und da gibt es eine ganze Menge.... Seid gespannt ;)
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Hallo zusammen,

Wo soll ich hier bloß anfangen? Es hat sich in letzter Zeit sehr viel neues zugetragen.


IMG_7233.JPG

Mein lieblings Stellplatz - gut für Morgen -und Abendsonne


GZGS (Gute Zeiten Schlechte Zeiten) wäre für mein Portugalleben wohl das falsche Kürzel – ich würde eher sagen: VAGZ = Vor Allem Gute Zeiten! Das lässt sich auf mehrere Gründe zurückführen:

  • Portugal ist ein Traumland, um in einem Automobil zu leben. Hier ist es sehr schön, nie zu kalt, man kann überall unentgeltlich seinen Müll entsorgen und es gibt freies Wasser an Brunnen oder an den Stränden. Damit sind die größten Probleme aus England einfach verschwunden und das Leben ist auf einmal verdammt einfach. Das steigert die Lebensqualität ungemein und es ist viel einfacher, diese auch als Genuss wahrnehmen zu können. Wer also Meer, Sonne, Strand und Mountainbiken mag – ab nach Portugal!
  • Ich habe hier bessere Unterstützung, als ich mir erträumen könnte. Meine neuen Freunde von WE Ride Portugal (Guiding und Fahrtechniktrainings) zeigen mir nicht nur das Mountainbikeleben hier, sie geben mir auch die besten Tipps für Stellplätze, After-MTB-Aktionen, Kaffes oder Wasserquellen. Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle!
  • Und das wichtigste 😉: Auch zum Mountainbiken ist Portugal sehr gut geeignet! Gerade in der Gegend um Sintra ist alles vorhanden, was ein MTB-Herz begehrt. Von Flowtrails über super verblockt zu größeren Roadgaps ist alles da. Einfach geil! ...und schöne Steine (siehe Video)
  • And for the icing on the cake: ich bin jetzt dank den Jungs von WE Ride auch unter den Surfern gelandet. Wenn ich also kein Bock auf Biken habe, dann geht’s einfach ins Wasser. Oder eben beides an einem Tag, das ist natürlich auch möglich.

Ziemlich einfach zusammengefasst: It’s living the dream, baby!


IMG_7325.JPG

Praia da Adraga at its best


Dummerweise spielt Corona, auch wenn man im Traum lebt, noch eine Rolle. So sind am Wochenende jeweils Samstag und Sonntag ab 13. 00 Uhr alle Läden geschlossen und man muss in seinem Hause verweilen. Ich muss mir dann einen „beparkbaren“ Ort aussuchen, an dem ich die Lockdownzeit im Stillstand verbringen kann; so formulierte es zumindest die Polizei, als sie mich in der Sperrzeit aufhielt und nach meinem Wohnort fragte. Deshalb stehe ich jetzt auch mit Blick über Strand und Meer am Strand Praia da Adraga und kann die menschenleere Umgebung genießen. Das ist gut, fast besser ist aber, dass es hier Wlan von einem nahegelegenem, jetzt natürlich geschlossenem Caffè gibt.


IMG_7245.JPG

Sehr angenehm, die Temperaturen - z.T. fühlt es sich nach Sommer an


IMG_7113-01.jpeg

Küste nahe dem Cabo da Roca, dem westlichsten Punkt kontinentaleuropas


Alles in allem steht vorerst fest, dass ich hier für die nächste Zeit erstmal bleiben werde. Aus gegebenen Gründen – finde ich. Sollte also jemand von euch zufällig hier in der Gegend sein, dann gebt Bescheid und wir können eine Runde auf dem MTB drehen 😊. Soweit erst einmal zu mir: Gibt es denn Fragen?



Und zum Abschluss ein kleines "Rumgehüpfe-Video". Hier soll es ja schließlich auch ums Mountainbiken gehen:

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Danke für die Antworten!
Das mit den Bildern ist natürlich immer so ein Ding.... allein. Aber ich kann beruhigen: Wir (die Jungs von WE Ride und ich) haben in letzter Zeit ziemlich coole Fotos mit MTB geschossen. Sobald ich sie habe, werdet ihr sie zu Gesicht bekommen ;) Seid gespannt!

Mit den im letzten Beitrag erwähnten Gründen für ein VAGZ-Leben kommen natürlich auch Veränderungen. Darunter am meisten betroffen, ist wohl meine Kochgewohnheit, denn während ich in England jeden Abend etwas Warmes gekocht habe, kann ich das soweit in Portugal nicht mehr von mir behaupten. Zurückführen lasst sich das meiner Meinung nach zum einen auf Mücken und zum anderen auf die Wärme. Wärme deshalb, weil ich kein Grundbedürfnis mehr nach Wärme verspüre – vorbei ist die Zeit des Lebens mit Mütze, Winterjacke und drei Decken – es spricht sozusagen nichts mehr gegen ein kaltes Abendessen. Meine Teesammlung aus England beispielsweise ist bisher so gut wie unberührt geblieben. Und nun zu den Mücken: Ja! Hier gibt es noch Mücken. Gar nicht gut, denn wenn ich warm Koche, muss ich Frischluft in den Van lassen, aus Sicherheitsgründen wegen des Gaskochers und weil der Van sonst einfach zu einer Sauna wird. So gelingt es immer wieder Mücken den Van zu entern und die Besatzung zu plagen. Ohrenstöpsel sind dann meist die letzte verbleibende Möglichkeit, um den Schlafräubern zu entkommen. Was sich mit den Gründen für das VAGZ-Leben auch geändert hat, ist, dass ein sehr großes Problem aus England weggefallen ist: Das Haarwaschproblem. Endlich kann ich die Solardusche (ein schwarzer Sack mit Duschkopf, den man mit Wasser gefüllt in die Sonne legt, um den Inhalt für eine Dusche zu erwärmen), die mir meine Mutter als Abreisegeschenk mitgab, benutzen! Ich bin jetzt nicht mehr darauf angewiesen, dass ich meine Haare bei hilfsbereiten Menschen waschen kann. In England hatte ich die Solardusche erst gar nicht aus ihrer Verpackung geholt, hier aber gibt es alles was man dafür braucht: Sowohl genügend Wasser und, viel wichtiger, genügend Sonne. Vorsicht! Auch Sonnenbrandgefahr.

Gerade wenn man den ganzen Tag mit der Schaufel in der Hand Trails pflegt, lässt einen die Sonne schnell unangenehm erröten. Trotz Sonnenbrandgefahr bin sehr froh, dass ich hier beim Trailbau und der Trailpflege helfen darf. Es ist nicht nur eine guttuende körperliche Betätigung, auch macht es einfach Spaß neu zu gestalten und kreativ zu werden. Aber natürlich gibt es da auch weniger spaßige Arbeiten, wie lose Steine aus dem Trail zu entfernen oder Wasserabflüsse zu erneuern. Aber das ist es alles wert, wenn man am Ende den Trail bei der Abfahrt um vielfaches mehr genießen kann. Hier ein paar Bilder von unserer Arbeit:

IMG_20201130_1249268.jpg



IMG_20201130_1518537.jpg



IMG-20201119-WA0003.jpg



IMG-20201119-WA0017.jpg

Der beste Trail, was die Aussicht angeht #donkeytrail #sintratrails

IMG-20201119-WA0019.jpg

Koalition zwischen Happy Trails Deutschland und WE Ride Portugal #fahrtechnikkurse #guiding

Lg
Luca
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Hey Zusammen,

es gibt eine schlechte und eine gute Nachricht.

Die schlechte Nachricht: Ich habe mir mein Schlüsselbein gebrochen. Dementsprechend ist Sport für mich die nächsten zwei Monate tabu und ich bin zur Ruhe gezwungen. Glücklicher Weise kann ich im Haus eines Freundes ausheilen, denn Vanlife wäre gar nicht möglich - ich kann mir nicht mal einen Pulli selber anziehen.

Die gute Nachricht: Die Fotos von einem der Fotoshootings sind da. Im Folgenden gibt es daher eine kleine Fotostory. Viel Spaß ;)





Donkey Roadgaps Session Sintra
Fotos: Joao Mourao

1o2a5582_50733665326_o.jpg
Let's go! Perfektes Wetter für Sprungfotografie - kein Wind, blauer Himmel und Abendsonne.

1o2a5488_50733666401_o.jpg

Ist auch wirklich kein Wind? Passt der Anlauf? Duarte am checken!

1o2a5572_50733765477_o.jpg

Und es wird abgehoben. Was eine Szene!

1o2a5740_50733663581_o.jpg

@duartembm mit Style - bewundernswert!


1o2a5767_50733662891_o.jpg

Einmal die Arme ausstrecken, bitte

1o2a5521_50733666196_o.jpg

Fahrerbesprechung


1o2a5721_50733663881_o.jpg

Time to prepare for landing...

1o2a5705_50732937888_o.jpg

Der Winterregen gibt der sonst trockenen Gegend wieder Saft für Farbe

1o2a5988_50733662436_o.jpg

It's living the dream, baby!

1o2a5754_50733762987_o.jpg

Auf und nieder, immer wieder! Und wenn sie nicht gestürzt sind, dann fahren sie noch heute....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.410
Ort
Bornheim
Gute Besserung! Ich vermute Mal bei 2 Monaten Sportverbot, das du konventionell mit Rucksackverband rum läufst? Würde mir immer wieder ne Platten rein machen lassen. Keine 2 Wochen und rolle ging wieder nach 2,5 Wochen auch wieder draußen, allerdings dann nur Straße Wege... Nach 2 Monaten war ich wieder auf dem Trail...
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
203
Ort
Auf dem Bike
Gute Besserung! Ich vermute Mal bei 2 Monaten Sportverbot, das du konventionell mit Rucksackverband rum läufst? Würde mir immer wieder ne Platten rein machen lassen. Keine 2 Wochen und rolle ging wieder nach 2,5 Wochen auch wieder draußen, allerdings dann nur Straße Wege... Nach 2 Monaten war ich wieder auf dem Trail...
Danke! Ja, Du hast recht - ich bin Rucksackverbandträger im Moment. Ich bin halt gerade immernoch PT. Hier ist das Gesundheitssystem nicht so sehr gut, ich weiß nicht, ob ich da Lust auf eine OP habe. Nur als bsp: Ich war für mein Schlüsselbein 8 Stunden im Krankenhaus, darauf kann ich getrost verzichten ;) Zudem verstehe ich nicht mal Bahnhof auf portugiesisch, was alles nur noch komplizierter macht.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2.410
Ort
Bornheim
Tja 8h das kann ich mit den simplen Schnitt in die Hand toppen... Apfel halbiert, geplatzt Messer in der Hand gebremst...
Nerv durch. Im KH abends genäht da kein handchirung mehr verfügbar, am nächsten Morgen um 8 wieder da sein, ach ja bleiben sie nüchtern muss unter Vollnarkose aufgemacht und schaden begutachtet werden... OK...
Nüchtern um 8 aufgeschlagen... Im OP nach 2200... War nach gemeldet, und dann kam noch ein Notfall dazwischen...
 
Oben