• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Abruzzix - durch Italiens Mitte

D

Deleted35614

Guest
Servus Stuntzi
Vielen Dank für die tollen Bilder, am kommenden Dienstag gehts los ins Aostatal, jetzt weiss ich auch, daß es mit der Schneelage passt!
Juhu, freue mich schon riesig darauf.
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
705
Jetzt weiß man auch, warum der Berg so heißt!
Möööp: Wikipedia bemühen:
"Der Monte Rosa dominiert das ganze westliche Oberitalien und hat daher auch seinen Namen. Dieser rührt nicht direkt von der Färbung der Gletscher im Morgen- und Abendlicht her, sondern von dem Wort rouese, das im „Patois“ (gemeint ist die franco-provenzalische Sprache des Aostatals) «Gletscher» bedeutet."
 

crossy-pietro

MTBiking since 1987
Dabei seit
16. Januar 2004
Punkte für Reaktionen
1.015
Abgesehen von den g..... Bildern... die Vokabeln "serpentinieren" und "vercappuccinieren" assimiliere ich mal in meinen Wortschatz... große klasse @stuntzi :D:daumen:
 

ghostSE9000

Scott Spark 29
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
14
Standort
Gelnhausen
14.07. 06:30 Rifugio Oberto Maroli am Passo di Monte Moro, 2800m


Sonnenaufgangsfrühstücksterassenblick: Monte Rosa in rosa.
Fantastisch, dieser Anblick fehlt mir noch live! Gipfel von links nach rechts: Signalkuppe (Punta Gnifetti, Hütte on top!),Zumsteinspitze, Dufourspitze (felsiger Gipfelaufbau), Nordend.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
Find ich nett, dass sich dich auch mal wieder ein paar bisherige Nurleser mit einem Jungfrauenposting melden... grazie mille. Wird allerdings auch Zeit... hab so das Gefühl, der Abruzzelbalpix liegt in seinen letzten Zügen. Der Gardasee ist nah und ich seh mich mental schon in die Finisherfluten springen... ich geb der Tour noch ne knappe Woche.
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
705
Hast Du Dir auch verdient! Ich nehem schon jetzt für mich mit: Westalpen südlich der Schweiz will ich auch mal!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
14.07. 10:15 Macugnaga, 1300m


Frühstück mit Monterosapanorama: So muss ein Trail anfangen.


Oder vielleicht doch besser so: Die obersten hundert Höhenmeter unter dem Passo Monte Moro wären sicher scheusslich schottrig. Wie gut, dass ich auf der freundlichen Altschneedecke nix davon merk und einfach mit Specki runterwedln kann.


Die Schotterhölle erwischt mich noch früh genug.


Zum Glück...


... hats immer mal wieder...


... ein paar freundliche Slickrockpassagen zum ausruhen.


Nichtsdestowenigertrotzdemundüberhaupt ist der Singletrack vom Passo Moro nach Macugnaga einfach nur saumäßig schwierig.


Aber das Panorama entschädigt für die steilen Mühen.


Fast unten.


Und geschafft. Pfff... das waren 1500 beinharte Tiefenmeter... irgendwo zwischen S3 und S4, teilweise richtig brutal, teilweise auch einfach unfahrbar... superschmale tiefe Fahrrinne mit vielen Felsen links und rechts, kein Platz fürs Bici. Man merkt recht deutlich, dass der Weg eher selten begangen wird. Ist zwar Teil der TMR (Tour de Monte Rosa Rundwanderung), aber die meisten Fußgänger nehmen die Seilbahn... egal welche Richtung. Jetzt wo ich unten steh wars natürlich geil, aber einmal reicht dann auch für den Moro nach Süden. Nochmal bräuchte ich den Trail wirklich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Wien
... hab so das Gefühl, der Abruzzelbalpix liegt in seinen letzten Zügen. Der Gardasee ist nah und ich seh mich mental schon in die Finisherfluten springen...
Wie heißts so schön?
Der Weg ist das Ziel!
Wünsche dir noch viele schöne Trails bis zum Sprung ins kühle Nass!
Optisch sind die letzten Fotos super!
Aber das sind deine Fotos sowieso immer!
Danke fürs teilhaben lassen! :anbet:
 

DocB

PrivDoz
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
705
Nach Domodossola mit dem Bus und nach Malesco mit der Bahn? Die macht ja abenteuerliche Schlangen da den Berg hoch...
 
Dabei seit
15. März 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bad Rappenau
Die Gegend um den Lago Maggiore gefällt und interessiert mich. Mal gespannt ob Du was nettes im Parco Nationale della Val Grande unternimmst. Ich kenne nur die Strecken zwischen Mt. Zeda bis Carza sowie den Orten Viggiona-Trarego runter am See Cannobio und Cannero. Das sind halt die so im Familienurlaub entstandenden Kurztouren wie z.B. diese hier: http://bit.ly/1TzHWro

Weiterhin GUTE FAHRT!!
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
Nach Domodossola mit dem Bus und nach Malesco mit der Bahn? Die macht ja abenteuerliche Schlangen da den Berg hoch...
Bus? Ich fahr doch nicht Bus... erst recht nicht einen Tausendmeterdownhill, wo leben wir denn?! Selber rollen! Sechshundert rauf mit der kleinen dommodossolanischen Bergeisenbahn sind ne andre Sache, besonders im Kampf gegen die Uhr und die letzte Gondel auf den Monte Tamaro.
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
Rechts abbiegen nach Rasa: http://www.schymik.de/wordpress/?p=3433
der längste Rockgarden der Schweiz
ob die Bahn Dich mit hoch nimmt kann ich nicht sagen...eigentlich fährt man auf der Südseite hoch
Zu spät... meine Füße auf den Pedalen sind schneller als deine Finger auf der Tastatur. Tips wie immer am besten ein paar Tage im Voraus... same day funktioniert quasi nie, erst recht nicht nach ner Grenze... offline.

Abgesehen davon find ich die Berge hier zu niedrig und zu heiß :)
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.039
Standort
Aalen
Tja, hatte vor zwei Wochen schon mal ein paar Tipps zur Region an der Du heute vorbei fährst abgegeben....
Musst halt noch mal her. Frühling oder Herbst ist vermutlich eh besser. Plan aber gleich drei Wochen ein, die Traildichte ist abartig....
Aber Tamaro ist ein gutes Ziel. Darfst mich gerne um die Tipp für die Beste Abfahrt bitten....
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
14.07. 17:30 Alpe Foppa am Monte Tamaro in der Schweiz, 1550m


Von Macugnaga brause ich tausend geteerte Höhenmeter hinab an den Fuß der Berge bei Domodossola. Dann schnell mit einem kleinen Eisenbähnlein ein bisserl was rauf nach Malesco im Centovalli gespart und wieder Straße runter in die Schweiz. Wenn ich mich ranhalte und ohne Badepause durch Locarno am Lago Maggiore durchbrause, erwisch ich grad noch die letzte Gondel auf den Monte Tamaro.


Hat geklappt... auch wenn mich am Ende noch ein grusliger Dreihunderthöhenmeteruphill auf sacksteilem Römerpflaster ausbremsen wollte. Tropfnass und schweissgebadet erreiche ich nach diesem kleinen Rennen die Gondel und spar mir tausend üble Höhenmeter. Zum Rifugio auf dem Gipfel verbleiben so nur noch schlappe dreihundert, besser ist das. In den Ossis ist es nochmal zehn Grad heisser als in den Wessis... das haut rein. Genau wie das Schweizer Bierchen, aber das muss jetzt sein vor dem letzten Uphill zu Hütte. Kann jemand mal die Sonne abschalten?

Grad noch am Monte Rosa, ein paar Stunden später in der Sauna der Ostalpen... auf wiedersehen Wessis... ihr wart dieses Mal einfach nur G.E.I.L. :)
 

stuntzi

alpenzorro
Dabei seit
7. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
7.079
Standort
München
@Carsten, muss ich überlesen haben... sorry... kann mich an nix konkretes erinnern. aber egal... die Sommertemperaturen sind mindestens genau so abartig wie die Traildichte... Maggiore ist definitiv eher was für den Herbstfrühling. Ich verglühe auch auf 1500m noch, von Locarno am See wollen wir gar nicht erst reden. Glaub ich will jetzt lieber ohne große Umwege zum Gardasee.
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte für Reaktionen
1.039
Standort
Aalen
Also morgen ganz früh oben auf dem Grat lang bis zum Monte Lema. Wenn du vor der ersten Gondel drüben bist , hast den Berg für Dich alleine.
Danach eine Etage weiter unten zurück bis torricella Monte und dort holy Zickzack Trail nach torricella.
Wenn du Lust auf nen Kringel mehr hast, ab arosio noch mal hoch bis Plan cusello (schotter), Trail bergauf fahrbar, flowtrail Bis zum alten Gatter, dort scharf rechts durch den Farn und weiter gegen den Uhrzeigersinn um den Monte ferraro rum und an seiner westflanke nen Bonus holy Trail zurück nach arosio, dann torricella monte.
Steht alles in meinem Buch drin
 
Dabei seit
8. Dezember 2012
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Lugano CH
Schade, Stuntzi, ein Tag nicht am Blog und Du bist schon auf dem Tamaro, noch mehr schade das ich leider nach einem dummen Sturz am Samstag das Schlüsselbein brach, eine Plauschtour vom Bar zum San Lucio biken mit Dir wäre lässig gewesen mit Ubernachtung auf dem San Lucio 1548 m, HP Euro 45 all inclusive oder auf dem Gazirola 1974 m beide bewirtet... Bei uns hier in Lugano bleibt es nach dem Meteo noch weitere 10 Tage heiss mi min 22/23 max 31/34 Grad. Gute abfahrt vom Tamaro ciao
 

michi220573

Seit 18 Jahren mit 1x14-Schaltung
Dabei seit
28. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
442
Standort
Friedrichsdorf
@stuntzi

Danke für den Monte Moro. Das, was Dir gruselig schottrig und steil erscheint, wäre für mich ein Traum. Die Bilder sind großartig. Oben zum Nachbarpass muss ich dann selbst testen.

Gute Reise weiterhin.
 
Oben